• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SSD, SAS oder RAID

RubinRaptoR

Freizeitschrauber(in)
Hallo Community,

nachdem ich jetzt eine gefühlte Ewigkeit zum Thema gesurft habe, kann ich mich immer noch nicht entscheiden :huh:

Ich habe gelesen, dass HDDs der Flaschenhals des Systems wären, möchte den Hals also breiter machen :D

Meine ursprüngliche Intention war es eine SSD als OS-Platte zu nehmen (ALTERNATE - HARDWARE - Festplatten - Solid State Drive - SATA - Super Talent UltraDrive GX 64 GB) für Win 7 Home Premium 64bit. Da entsteht bei mir aber die Frage, ob die SSD fürs OS geeignet ist, zwecks vieler Schreibzugriffe -> Lebensdauer verkürzt :huh:
Ist leider eine MLC und nicht SLC, aber dürfte ja nicht so dramatisch sein; TRIM-Kompatibilität ?

Eine Alternative wäre vorerst eine SAS-Platte die ich an folgenden Controller (ALTERNATE - HARDWARE - Controller - Serial Attached SCSI - HighPoint RocketRAID 2640x1) anschließe, später dann eventuell weitere :)

Ich könnte aber einfach auch zwei oder eine weitere Platte zu meinen bestehenden kaufen und diese über RAID 10 oder 5 anschließen (Motherboard SATA-Controller unstützt diese). Da ist dann nur die Frage, ob es Probleme gibt, wenn ich eventuell eine andere Herstellungcharge bekomme?


Ich persönlich würde folgendes Vorgehen bevorzugen:

SSD (s.o. Erfahrungen mit dieser Platte?) fürs OS. Drei neue HDDs kaufen, da ich bisher WD Caviar Green verwende und die meine ich weniger Umdrehungen haben -> geringerer Datendurchsatz. Lautstärke ist nicht ganz so wichtig, weil ich die Platten in einen Cooling- und Dämm-Käfig verbauen werde (Caseking.de » HDD-Zubehör » HDD-Kühler » Silentmaxx HD-Dämmung Rev. 2.0 - blue)
Die drei neuen schließe ich dann über RAID 5 an und benutze meine beiden jetzigen in einem externen Gehäuse dass mit RAID 1 die Daten sichert.
Da müsste ich doch einen deutlich besseren Datendurchsatz haben, oder?

Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beraten :D
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Da bei dir das geld wohl nur eine untergeordnete rolle spielt,würde ich dir eine ssd als systemplatte empfehlen.Dies stellt in meinen augen aktuell die schnellste lösung dar.Ich selbst würde aber eher zur p-serie von corsair oder zu einer intel greifen.
Von sas-platten würde ich hingegen abstand nehmen.Diese drehen extrem schnell und werden dementsprechend warm.Ich glaube nicht das sich diese imense abwärme in einem dämm-case noch vernünftig abführen lässt.
Und das raid 5 auf basis eines onboard-controllers kannst du gleich zu den akten legen!Der datendurchsatz eines solchen verbundes ist ausgesprochen mies.Betreibe die platten stattdessen lieber einzeln oder,wenn es dein onboard-controller her gibt,als jbod (falls du zusammenhängenden speicherplatz benötigst).Das ist glaub ich die bessere lösung,zumal du anscheinend regelmäßig ein backup erstellen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
RubinRaptoR

RubinRaptoR

Freizeitschrauber(in)
Naja bin bestimmt kein Dukatenscheißer :(

Hab aber keine Lust nur ne Notlösung zu suchen, wenn dann gleich richtig - selbstverständlich mit einem gesunden oder zu verschmerzendem Preis-Leistungs-Verhältnis. :D

Kannst dir mir vielleicht genauer erklären, weshalb du eine Corsair oder Intel-SSD bevorzugst? Hab irgendwo gelesen, dass sie Super-Talent SSDs einen gleichwertigen Chip (wie Marken-SSDs) verwenden.
Hab mir deinen Link durchgelesen und bin überzeigt, dass mein Onboard-RAID-Controller wohl nicht geeignet ist. Hab mich allerdings auf RAID 5 bereits festgelegt, da ich Geschwindigkeit und Sicherheit schon mit drei Platten möchte :daumen:
Müsste mir dann nur eine weitere identische Platte kaufen, gibts da eventuell Probleme, falls ich eine andere Herstellungscharge bekomme?
Kannst du mir da vielleicht zu einem Controller raten, musst aber beachten, dass ich ihn nur über PCI oder PCIe x1 anschließen kann :(
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Naja bin bestimmt kein Dukatenscheißer :(
Schade.Bei deinem vorhaben währe das aber angebracht.:fresse: Du hast nicht zufällig bill gates in deiner verwandschaft?:ugly:
Hab aber keine Lust nur ne Notlösung zu suchen, wenn dann gleich richtig - selbstverständlich mit einem gesunden oder zu verschmerzendem Preis-Leistungs-Verhältnis. :D
Ist ja auch richtig so,aber da wirst du glaub ich in deiner config noch ein wenig umdenken müssen.

Kannst dir mir vielleicht genauer erklären, weshalb du eine Corsair oder Intel-SSD bevorzugst? Hab irgendwo gelesen, dass sie Super-Talent SSDs einen gleichwertigen Chip (wie Marken-SSDs) verwenden.
Also die intel deshalb,weil ich sie als standard ansehe und einige user hier im forum diese besitzen und recht begeistert sind. (hab jetzt aber keine nick`s im kopf) Sie haben zwar keine hohe schreibrate,aber das ist ja auch nicht alles und die neuere generation ist dazu nicht gar zu teuer.
Und die corsair bevorzuge ich,weil sie im pcgh-test nicht all zu schlecht abgeschnitten hat und schlichtweg mehr cache als die supertalent besitzt. Dieses "mehr" dürfte bei vielen zugriffen auf kleine dateien der corsair gegenüber der supertalent einen leichten aber nicht zu unterschätzenden vorteil bringen.(ich denke da an den systemstart) Belegen kann ich allerdings nichts,da es bei mir momentan noch eine konventionelle festplatte tun muß.
Müsste mir dann nur eine weitere identische Platte kaufen, gibts da eventuell Probleme, falls ich eine andere Herstellungscharge bekomme?
Da sollte es keine probleme geben.Theoretisch kannst du alles mögliche an speichern kombinieren,aber nur platten mit gleicher kapazität und leistung machen auch sinn.Aber selbst unterschiedliche platten-hersteller würden funktionieren.
Kannst du mir da vielleicht zu einem Controller raten, musst aber beachten, dass ich ihn nur über PCI oder PCIe x1 anschließen kann :(
Kann ich leider nicht,da es für diese anschlüsse einfach nix gibt.(zu wenig durchsatz) Für pci und pcie x1 gibt es nur normale erweiterungskarten die aber praktisch das selbe wie dein onboard-controller sind.
Willst du ein richtig hardwarebeschleunigtes raid haben,benötigst du wenigstens einen pcie x4 oder pci x (keine zahl dahinter,weil stark erweiterter pci-steckplatz) slot.Die karten für sowas kosten dann allerdings mindestens 200€ (die kleinste hat anschlüsse für 4 platten).
Aber wieso willst du kein raid 0+1 (auch raid 10 genannt)?Da benötigst du zwar 4 statt 3 platten,aber das währe für dich die "billigste" lösung und mit deinem onboard-controller problemlos zu machen.
 
TE
RubinRaptoR

RubinRaptoR

Freizeitschrauber(in)
Naja, wer aufgrund seiner Arbeitszeiten nicht am "normalen" Leben teilhaben kann, sucht sich halt Alternativen. :(
Mein neues Hobby ist also das Basteln und stetige Verbessern des PCs geworden. Hab also jeden Monat ein bissel Geld über, mit dem ich meine Ideen verwirklichen kann (~250 bis 300 Euronen).
Nachdem diesen Monat das Gehäuse und neue LED-Lüfter nebst Steuerung anstehen, möchte ich nächsten Monat halt meine Festplatten-Konfiguration durchdenken bzw. verbessern. :D Hauptsächlich deshalb, weil ich mir dann Win 7 kaufe, verwende bisher noch den RC.
Also ne SSD fürs OS steht, brauch nur noch Beratung bei der Auswahl:
1. Alternative: ALTERNATE - HARDWARE - Festplatten - Solid State Drive - SATA - Intel® X25-M G2 Postville 80 GB
2. Alternative: ALTERNATE - HARDWARE - Festplatten - Solid State Drive - SATA - Corsair P64 Performance 2,5" SSD 64 GB

Die Intel ist größer und liest schneller, dafür hat die Corsair einen größeren Cache und schreibt schneller. Was meinst du? :huh:
Hab dann noch ne Frage zu den SSD: Es ist ja so, dass man bei SSDs nicht zu häufig schreiben soll, da dies den Lebenszyklus verkürzt. Wie verhält sich das denn, wenn ich Photoshop CS4 auf der SSD installiere, aber tunlichst drauf achte den Temp-Ordner und geladene Bilder von anderen Platten zu holen. Hätte ich dann immer noch einen Speed-Vorteil?
Oder übertreibe ich es jetzt mit der Schreib-Panik?

Bei der RAID-Frage irritierst du mich so ein bißchen.
Erst meinst du, ich kann meinen Onboard-Controller vergessen, für ein RAID 01 oder 10 (hab irgendwo gelesen, dass es Unterschiede macht in welcher Reihenfolge -> ist das so?) wäre er aber wiederrum zu gebrauchen? :huh:
Ich mein, ich freu mich ja, wenn es so wäre, verstehe halt nur nicht warum er da gut ist, bei RAID 5 aber wiederum nicht. Ach und würde der Onboard-Controller meine CPU stark belasten, hab nämlich "nur" ne Dual Core (siehe Signatur)?
Abschließend RAID 01 oder 10 ginge natürlich auch, müsste ich dann aber zwei Platten kaufen. Naja, ich habs ja :devil:

Hoffe, du kannst mir weiter so toll helfen :hail: :D
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Also ne SSD fürs OS steht, brauch nur noch Beratung bei der Auswahl:
1. Alternative: ALTERNATE - HARDWARE - Festplatten - Solid State Drive - SATA - Intel® X25-M G2 Postville 80 GB
2. Alternative: ALTERNATE - HARDWARE - Festplatten - Solid State Drive - SATA - Corsair P64 Performance 2,5" SSD 64 GB

Die Intel ist größer und liest schneller, dafür hat die Corsair einen größeren Cache und schreibt schneller. Was meinst du? :huh:
Also bei diesen beiden würde ich mich für die intel entscheiden,da diese mehr kapazität hat.Allerdings solltest du auch noch das forum durchsuchen. SSD-kaufberatungsthreads gibt es ja mittlerweile zu hauf.Zusätzlich findest du hier einen user kurztest von ecle zur 80gb postville (g2) von intel.
Die main bietet übrigens auch einen Preisvergleich (hier mal mit der von mir favorisierten corsair p128)
Hab dann noch ne Frage zu den SSD: Es ist ja so, dass man bei SSDs nicht zu häufig schreiben soll, da dies den Lebenszyklus verkürzt. Wie verhält sich das denn, wenn ich Photoshop CS4 auf der SSD installiere, aber tunlichst drauf achte den Temp-Ordner und geladene Bilder von anderen Platten zu holen. Hätte ich dann immer noch einen Speed-Vorteil?
Oder übertreibe ich es jetzt mit der Schreib-Panik?
Ich denke du übertreibst da ein wenig.Es ist ja nicht so,das immer in die selbe zelle geschrieben wird.Der controller in der ssd schreibt,auch wenn das programm immer den selben sektor beschreiben will,die daten jedes mal woanders hin.Somit wird sich die ssd gleichmäßig "abnutzen",was aber recht lange dauern sollte.Wenn dir es aber leiber ist und photoshop nur relativ große temp-dateien anlegt,kannst du den temp-ordner auch auf dein raid packen.(bei vielen kleinen dateien brechen raid-verbünde bzw. datenträger ohne großen cache meist in der transferleistung ein,was aber in der natur der sache liegt)
Bei der RAID-Frage irritierst du mich so ein bißchen.
Erst meinst du, ich kann meinen Onboard-Controller vergessen, für ein RAID 01 oder 10 (hab irgendwo gelesen, dass es Unterschiede macht in welcher Reihenfolge -> ist das so?) wäre er aber wiederrum zu gebrauchen? :huh:
Ich mein, ich freu mich ja, wenn es so wäre, verstehe halt nur nicht warum er da gut ist, bei RAID 5 aber wiederum nicht. Ach und würde der Onboard-Controller meine CPU stark belasten, hab nämlich "nur" ne Dual Core (siehe Signatur)?
Abschließend RAID 01 oder 10 ginge natürlich auch, müsste ich dann aber zwei Platten kaufen. Naja, ich habs ja :devil:
:ugly:
Das du raid 5 auf einem onboard-controller vergessen kannst liegt wohl daran,das bei dem verbund erst eine parität berechnet werden muß und dann die daten auf die platten verteilt werden.Mittlerweile habe ich ja feststellen müssen,das es dabei noch nichtmal an der cpu-power hängt,das raid auf einem onboard-controller aber dennoch mehr als langsam ist.Vieleicht hängt es ja auch nur an dem nicht vorhandenen cache.Das kann ich aber nicht mit bestimmtheit sagen und da ich momentan keine 3 freien festplatten habe,kann ich dir auch nicht sagen ob ein reines software-raid (unter windows direkt in der datenträgerverwaltung eingerichtet)evt. schneller währe als ein onboard-raid (welches quasi auch nur software,aber "hardware assistet" ist und vom treiber gemanaged wird)
Raid 0,1 bzw. 0+1 macht hingegen keine probleme.Da werden die daten nur verteilt,was der chipsatz hingegen wohl eigenständig kann.
In sachen cpu-auslastung ist ein raid ebenfalls unproblematisch.Habe 2 systeme (htpc & spielerechner),auf beiden ein raid 0 und bei beiden keine nennenswerte cpu-belastung dadurch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten