Spricht etwas dagegen RAM runterzutakten?

Nathanael1

Schraubenverwechsler(in)
Die Ausgangsfrage ist: spricht etwas überhaupt dagegen (Kompatabilitätsprobleme etc.) Ram Riegel runzerzutakten?

Der Hintergrund ist folgender: ich möchte mir jetzt ein System auf Basis eines vorhandenen I5 6600 (Mainboard ist auch vorhanden) aufbauen und später auf einen schnelleren 6 Kerner mit Hyperthreading wechseln (ob AMD oder Intel habe ich noch nicht entschieden). Kann ich schnelleren RAM (z.b. DDR4 3200 kaufen), ihn erstmal mit meinem System, dass nur bis zu 2133 DDR4 unterstützt mit langsameren Takt laufen lassen und wenn ich mir dann einen neuen CPU + Mainboard kaufe (z.b. Ryzen 5 3600 oder 5600x) lasse ich ihn dann mit der vollen 3200 Geschwindigkeit laufen?

Spricht da was dagegen? Oder sollte man Ram wenn schon mit der genau unterstützten Taktung kaufen?

Vielen Dank für Antworten!
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst Deine CPU runtertakten, Du kannst Deine Graka runtertaken, warum sollst Du nicht Dein RAM runtertakten können?
 
TE
TE
N

Nathanael1

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke für Antworten! Habe mir schon Gedanken wegen Kompatabilitäsproblemen oder ähnlichem gemacht.

(Ohne aktiviertes XM-Profil läuft aktueller DDR4 RAM sowieso erstmal mit dem JEDEC-Standard von 2133MT/s.)

Danke, gut zu wissen
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kann ich schnelleren RAM (z.b. DDR4 3200 kaufen), ihn erstmal mit meinem System, dass nur bis zu 2133 DDR4 unterstützt mit langsameren Takt laufen lassen und wenn ich mir dann einen neuen CPU + Mainboard kaufe (z.b. Ryzen 5 3600 oder 5600x) lasse ich ihn dann mit der vollen 3200 Geschwindigkeit laufen?
Klar geht das. Du kannst auch nachsehen, was dein altes Board genau kann (ein Z170 beispielsweise könnte mehr...) und auch Taktraten zwischen 2133 und den 3200 des RAMs nutzen. Eben das maximale was einstallbar ist und stabil läuft.
 
Oben Unten