• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Spionieren Xiaomi-Smartphones ihre User aus?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Spionieren Xiaomi-Smartphones ihre User aus?

Das amerikanische Magazin Forbes behauptet, dass der chinesische Hersteller Xiaomi seine Nutzer ausspionieren würde. Hierbei soll es sich um die Aufzeichnung von Browserverlauf handeln sowie dem Nutzungsverhalten weiterer Xiaomi-Apps.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Spionieren Xiaomi-Smartphones ihre User aus?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Welches Smartphone macht das nicht.

Bestimmt wieder Trump der erst Huawei und jetzt gegen andere erfolgreiche Asiatischen Firmen kaputt machen will um seiner Wirtschaft hoch zu helfen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Der "unique token" bei dem die Nutzerdaten gesammelt werden, sei anonymisiert und werde per Zufallsgenerator erstellt, so Xiaomi

Das ist dann aber keine Anonymisierung sondern eine Pseudonymisierung und aus einem Pseudonym kann man wesentlich mehr ableiten als bei Anonymen Daten. Dazu müssten müsste man rollende Zufallstoken einsetzen... ich hab ja nichts gegen Telemetrie, die ist gut und wichtig, aber das hier geht völlig am Ziel vorbei.

Aber so ist das eben in China, so etwas wie Datenschutz kennen die nicht...und das ist nicht einmal so, dass sie das wissentlich missachten würden, für die ist das einfach völlig fremd....auch wenn wir uns das überhaupt nicht vorstellen können.


Welches Smartphone macht das nicht.

Bestimmt wieder Trump der erst Huawei und jetzt gegen andere erfolgreiche Asiatischen Firmen kaputt machen will um seiner Wirtschaft hoch zu helfen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

setzen, 6 !

https://ro.linkedin.com/in/gabriel-cirlig ... der ist rein geografisch noch weiter von Trump weg als wir ^^
 

SFT-GSG

Freizeitschrauber(in)
Habe das Note 8 pro. Wer Cloud Konten erstellt und meint das seine Daten sicher wären, dem ist eh nicht zu helfen.

Ich habe außer beim iPhone nie den vorinstallierten Browser benutzt....
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Vielleicht sollte man diesen Spezialisten einmal darauf aufmerksam machen, was mit jedem Android-Smartphone bei Google an Nutzerdaten gesammelt wird und genauso bei jedem Iphone bei Apple. Da sind die Datensammlungen bei Xiaomi nicht wirklich schlimmer aber das sind ja die pöhsen Chinesen, die dürfen das ja nicht, da die NSA keinen direkten Zugriff auf die ganzen Daten hat... -.-
 

micky23

Software-Overclocker(in)
Wird den Amis Xiaomi wohl zu stark und könnte als Bedrohung gegen die amerikanische Wirtschaft gesehen werden.
Hoffentlich werden die Populisten mit der Zeit wieder abgewählt. Mit denen ist niemandem geholfen.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Welches Smartphone macht das nicht.
Soweit wir wissen, so ziemlich jedes andere Smartphone auf dem westlichen Markt, von einzelnen Ausrutschern abgesehen.

Eine Grundregel im Netz ist: Wenn das Preis zu schön ist um wahr zu sein, bist du meist nicht Kunde sondern Produkt. Ich wüsste nicht, warum für Xiaomi hier andere Regeln gelten sollten, die haben ja in der Vergangenheit immerhin auch schon Werbung in den Systemmenüs eingeblendet.

Und der Grund, warum man so etwas bei Samsung, Apple & Co. vermutlich nicht finden wird hat nichts mit der Amiwirtschaft oder einem schreihalsigen Trump zu tun. Der zusätzliche Gewinn durch solche Aktionen ist bei den genannten Firmen ein Tropfen auf dem heißen Stein verglichen mit der Marge beim Verkauf, und steht in keinem Verhältnis zu einem potentiellen Imageschaden oder Schadensersatzforderungen. Einfacher gesagt: Apple und Samsung haben bei so etwas eine ganze Menge mehr zu verlieren als eine billige Chinamarke, die in der schlimmsten Not einfach rebranden kann.
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
Wird den Amis Xiaomi wohl zu stark und könnte als Bedrohung gegen die amerikanische Wirtschaft gesehen werden.
Hoffentlich werden die Populisten mit der Zeit wieder abgewählt. Mit denen ist niemandem geholfen.

Du lässt Dich also lieber ausspionieren, als von Populisten regieren? Ein Gegenpol zu ausufernden Unternehmen, die glauben machen zu können, was sie wollen, ist doch gar nicht so schlecht.
 

woerli

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das "unsere" Daten nirgends sicher sind, ist kein Geheimnis.
Aber es ist noch gar nicht so lange her, da gab es Xiaomi-Geräte bei uns nur über inoffizielle Reseller und die Geräte damals waren häufig mit Trojanern verseucht.

Vielleicht lernt man einfach nur von den Großen und macht es jetzt "offizieller" unter dem Deckmantel der Serviceverbesserung.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Schade, damit kann man Xiaomi nicht mehr ohne weiteres empfehlen. P/L mäßig waren die ja immer großartig, und es gab auch deutlich länger Updates im Vergleich zu anderen Herstellern.

Mich betrifft es zum Glück nicht, hab bei jedem Xiaomi das selbe Vorgehen: Bootloader freischalten (Xiaomi ist einer der wenigen Hersteller, der dabei hilft), TWRP drauf und das Stock-Android mit LineageOS ersetzen. Idealerweise auch noch mit microG, damit man auch den ganzen Google Tracking-Schund los ist.
Man bekommt auch in der Regel viel länger Updates.

Stock-Android ist eh schon ein Datenschutzmäßiger Alptraum. Xiaomi setzt dem Ganzen dann halt noch die Krone auf.
Bei manchen Android-Geräten kann man im Gegensatz zu iPhones wenigstens was dagegen machen.

Aber die Chinesen haben in der Hinsicht eh einen komplett anderen Zugang, da wird auch so gut wie keine TLS Verschlüsselung verwendet. Selbst bei so Dingen wie WeChat, also im Prinzip WhatsApp+ApplePay/Google Wallet läuft das alles unverschlüsselt über HTTP.
 
Zuletzt bearbeitet:

strongstancer

Komplett-PC-Käufer(in)
Aber so ist das eben in China, so etwas wie Datenschutz kennen die nicht...und das ist nicht einmal so, dass sie das wissentlich missachten würden, für die ist das einfach völlig fremd....auch wenn wir uns das überhaupt nicht vorstellen können.

Bitte was? Wenn ich ein Produkt in einem anderen Land vertreibe, muss ich mich natürlich an die dort geltenden Gesetze und Bestimmungen halten. Das hat nichts mit Unwissenheit zu tun, die entschuldbar wäre, weil es den eigenen Gewohnheiten widerspricht. Als Unternehmen MUSS ich mich daran halten und wenn ich die Bestimmungen nicht kenne, MUSS ich mich darüber informieren.
Ich kann auch nicht in die Niederlande fahren und mit 150 auf der Autrobahn unterwegs sein und dann sagen: "Hupps, das ist bei uns in Deutschland nicht so, woher soll ich das denn wissen, das war bestimmt nicht mit Absicht."

Zudem gibt es einen Unterschied dazwischen, etwas nicht zu wissen und etwas nicht gewohnt zu sein. Auch wenn die in China Datenschutz nicht "leben", wissen die sehr wohl, was das ist und dass es da in anderen Ländern strenge Gesetze zu gibt. Ist ihnen aber egal, denn sie könmnen es ja machen, passiert ja doch nix.
 

Oliven

Kabelverknoter(in)
Wenn die Usa wieder sinophobia verbreitet...

Ich bete das die Menschen nicht sowie die Deutschen damals auf jede Hetze gegen Juden eingegangen sind und so zum Krieg oder Holocaust kam.

Wir müssen uns selbst ein Bild von anderen Kulturen und Ländern machen durch Erfahrung mit den Menschen und nicht aus Faulheit sich diese von Medien bilden lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Genau. China did nothing wrong!
Organraub an Falun-Gong-Praktizierenden in China – Wikipedia

Istophoben!

Am 3. und 4. Juni 1989 ist an/um Tian’anmen ist nichts passiert!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das es nach Covid immer noch Leute gibt die Die dortigen Faschisten decken müssen...


Es gibt aus China kein Unternehmen dem man trauen kann.
Das Gleiche darf für alle Unternehmen gelten die von dort finanziert wird oder Mehrheitsaktien gehalten werden.


Wir haben vor 20 Jahren China mit Mobilfunk und Technik beliefert.
Heute ist es umgekehrt.
 

repe

Freizeitschrauber(in)
Ich habe ein Xiaomi mit LineageOS drauf, das ist super. Die Hardware von Xiaomi ist klasse, und mit LineageOS kann man machen was man will und ist auf einen Schlag Xiaomis UND Googles Bullshit-Software los.

Gibt es da irgendwo einen gescheiten Guide für "Dummies" wie mich? :P
 
Oben Unten