• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Speicherproblem bei DFI-Brett

FINDmySELF

PC-Selbstbauer(in)
Nabend Leute,
Ich habe mir im März das DFI LanParty DK P45 T2RS Plus nach einem Usertest von hier bestellt und war ganz gespannt, wie es läuft.
Ab da fingen die Probleme an. In Anwedungen und Spielen gab es plötzlich Bluescreens und Abstürze. Immer wurde der RAM als Schuldiger ausfindig gemacht und getauscht (Damals waren die Preise für DDR2 viel niedriger).
Nachdem ich dann den Sprung von 4x1gb DDR2-800 auf 2x2Gb DDR2-1066 gewagt habe, wollte der Speicher nur mit 800 laufen. Ich habe ihn also reklamiert und ein neues Kit bekommen, das auch nicht lief. Nachdem ich mich damit abgefunden habe, lief das System ganz gut auch mit normalen 800er RAM. Doch dann begann das Board wieder den Speicher abzustoßen und so hatte ich letzten Monat die Schnauze voll und hab es als defekt an den Händler gegeben. Der hat das Board dann ausgetauscht.
Heute habe ich das System wieder aufgebaut. Mit neuem RAM und einem neuen Netzteil.
Als ich die Timings, die Spannung und den Takt manuell eingestellt habe, hatte das Board wieder diese Endlosschleife...Es zeigte aber kein Bild. Jetzt bin ich am verzweifeln, was dieses neue Board für ein Problem hat. Denn laut Verpackung wird DDR2-1066 unterstützt.

Habt ihr vielleicht Ideen?

Achja meine Hardware:
CPU: Intel C2D e8200
RAM: Patriot Viper DDR2-1066
Board: DFI LanParty DK P45 T2RS Plus
Graka: GTX 260
Netzteil: Cougar 700 CM


Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mufflon

Freizeitschrauber(in)
Das ist mysteiös hab auch ein DFI (790GX) und das lässt Ram verschiedener Hersteller und Mischbestückungen durch.
1.)BIOS UPDATE?
2.)Ram auf automatisch lassen und probieren
3.)NB-Voltzahl bissel anheben
 
TE
FINDmySELF

FINDmySELF

PC-Selbstbauer(in)
Also im Moment läuft er mit einer höheren NB-Spannung. Ich teste ihn gerade mit Prime95 und Furmark(ja graka auch). Ich habe den RAM-takt aber nur mit Hilfe des FSB erreicht. Also mal sehen, ob die CPU das mitmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
FINDmySELF

FINDmySELF

PC-Selbstbauer(in)
Also Prime 95 wurde nach 2 Stunden von mir geschlossen. Bis dahin waren keine Fehler festzustellen. Allerdings habe ich heute mal Memtest mit 1066er laufen lassen und mir wurden endlos Errors ausgeworfen. Bei 500000 Fehlern habe ich ausgeschaltet. Ich habe mich nun bei meinem Händler gemeldet, dass ich immernoch Probleme habe. Achja: Der Speicher läuft auf dem Board meines Kumpels normal ohne Fehler, auch im 1066 Modus.
 
TE
FINDmySELF

FINDmySELF

PC-Selbstbauer(in)
Auf manchen MBs braucht RAM mehr Spannung als in der Spezifikation angegeben . Erhöhe die Spannung um 0,1V .

Hab ich schon. Northbridge und RAM haben 0.1-0.2V mehr Spannung bekommen als es als Standard angegeben ist. Ich warte jetzt einfach mal die Antwort meines Händlers ab. Vielleicht können sie da was machen.
 
Oben Unten