• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Speicherart vs. CPU

boober

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

ich bin neu hier im Forum. Beim rumstöbern hier im Forum ist mir aufgefallen, dass Viele, genau wie ich, ein Verständnisproblem mit der Frage haben, welcher Speicher denn nun mit welcher CPU zusammenarbeitet bzw. kompatibel ist (gerade beim Intel i7). Daher will ich mal diesen Thread hier aufmachen, damit vielleicht jemand mal Licht in dieses Dunkel bringen kann.

Folgendes Problem stellt sich:

[Kurzfassung] Lohnt es sich, einen DDR3-1600 RAM für einen i7-860 zu kaufen, wo doch der Speichercontroler der CPU nur DDR3-1333 unterstützt?

[Erklärung] Das Verständnisproblem liegt dabei darin, dass die Mainboards (wie bsp. ein ASUS P7P55D-E Premium) grundsätzlich auch DDR3 RAM mit mehr als 1333MHz unterstützen (bis zu 2200MHz), die CPU's der i7ner Reihe jedoch nicht. Bei den Online-Händlern heisst es dann, dass der verwendbare Speichertakt vom Speicher-Controller in der CPU abhängig ist.

ALTERNATE - HARDWARE - Mainboards - Intel - Sockel 1156 - Asus P7P55D-E Premium

Wird also nun ein DDR3 Ram mit zb 2200 MHz verbaut, so wird dieser jedoch nur mit der maximalen Frequenz des CPU-internen Speichercontroller angesprochen, oder? --> Genau das ist die entscheidende Frage. Wenn das so wäre, würde sich ja ein schneller Speicher gar net lohnen.

Viele bauen sich dennoch höhere Speicher ein. Es muss also irgendwie trotzdem einen positiven Effekt haben. Mir (und vielen anderen auch) ist dieser Zusammenhang nicht klar.

Daher wäre es sehr nett, wenn jemand, der sich damit auskennt, in einfachen und ausführlichen Worten mal erklärt, wie das alles zusammenhängt. Irgendwie hat das ja auch noch was mit den Latenzen zu tun (bei höheren Speicher, der runtergetaktet ist, kann man niedrigere Latentzen fahren; Hab ich irgendwo gelesen, kann das aber auch falsch verstanden haben). Aber wie gesagt, da is bei mir nur "Nebel" - und den will ich auflösen :)

Bin schon auf die Antworten gespannt.

Gruss
 

hotfirefox

Software-Overclocker(in)
Es ist schlicht so das eben offiziell seitens Intel DDR 1333 unterstützt wird, man jedoch viel höhere Frequenzen benutzen kann nur wird das nicht garantiert.

Du siehst also es steckt nichts besonderes dahinter.
 
H

hulkhardy1

Guest
Bin zwar AMD Fan Boy aber ich denke bei Intel wird es auch nicht anderster sein. Wenn du beim übertakten den Referenztakt anhebst( manchmal auch noch FSB genannt) geht auch der Speicher Takt hoch also lohnt sich schnellerer Speicher schon. Besonders im dem Fall wenn du keinen offenen Multiplikator hast und gezwungen bisst über den RefTakt zu übertakten.
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Beim i7 8xx hast du im Bios max. 12x als Ramteiler,
bei Bclk 133 also 1600MHz.
Der i5 7x hat z.B max 10x weshalb hier nur DDR3 1333 ohne OC möglich sind.

Mehr wie 1600MHz ist mit einem i7 8x also ohne OC über den Bclk auch nicht möglich.
Und auch mit OC packt das nicht jede CPU/Speichercontroller deshalb die Einschränkung. (DDR3 2000 ect)

Bringt aber sehr wenig von ausnahmen wie Anno 1404 mal abgesehen.
Beim i5/7 bringt schneller Speicher recht wenig im Vergleich zu früher.

Recht egal ob Takt oder Latenz macht sich schneller Ram nur zum Benchen
oder in einzelnen Anwendungen mit einem + von 1-5% bemekbar.

Falls du auch Übertakten willst nimm 1600er CL7/8, sonst reicht auch 1333 CL9.

Ist Englisch aber die Diagramme ect. ab S.6 versteht man auch so.
AnandTech: Memory Scaling on Core i7 - Is DDR3-1066 Really the Best Choice?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Ah, ich glaub ich hab das jetzt verstanden.

Ich fasse das mal mit meinen Worten zusammen:

Um also Speicher mit einer hoeheren Frequenz benutzen zu koennen, die vom Speichercontroller nicht nativ unterstuetzt wird, muss man quasi uebertakten.

Die Frequenz der CPU wird dabei aus der BaseClock (BCLK) multipliziert mit einem CPU-Multiplikator ermittelt (bsp. BCLK=133, Multiplikator ist 20, ergibt eine CPU-Frequenz von 2666 MHz).

Fuer die Speicherfrequenz wird ebenfalls der BCLK zugrundegelegt multipliziert mit einem RAM-Multiplikator (bsp. BCLK=133, RAM-Multi ist 10, ergibt 1333 MHz, d.h. es kann ein DDR3-1333 verwendet werden.). Kann der RAM-Multi nicht weiter erhoeht werden, so kann die Speicherfrequenz nur noch ueber den allgemeinen BCLK angehoben werden, wobei sich natuerlich dadurch auch die CPU-Frequenz aendert.

By the way, bei den ASUS Boards fuer Sockel 1156 kann man glaub ich einen RAM-Multi von bis zu 12 einstellen, wodurch sich (bei BCLK=133) eine RAM Frequenz von 1600 ergibt.

ja, ich glaub ich habs begriffen :daumen: Dank an die guten Erklaerungen

Gruss
 

akaEmpty

Freizeitschrauber(in)
Der Vorteil bei 2000'er RAM ist aber doch, daß die Latenzen und die Spannung sich verringern, wenn man ihn z.b. als 1600'er laufen lässt und die Latenzen und die Spannung dann oft unter den Werten liegt, mit denen originaler 1600'er läuft, oder?
 

steinschock

Volt-Modder(in)
@ boober

:daumen:
Einiges ist Bios-abhängig und kann sich mit neueren Versionen ändern.
Beim 17 S.1366 waren Anfangs auch nicht so viele Ram-Multis vorhanden.

Und 21x ging auch erst später.

@ aka

Theoretisch ja aber,

- viel zu Teuer
- Bringt wenig da weniger wie 1,5V wenn nur übers SPD gehen falls das MB das kann.
- Timings ab 5-6 so oder so oft nicht Funktionieren.

Ich finde generell 1600 CL 7 am Sinnvollsten, leider ist der wieder recht Teuer geworden.

Der Flaschenhals bei Intel war der Speichercontroller,
da der jetzt in der CPU ist,
ist das beseitigt und Schneller Ram bringt recht wenig.
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Stimmt, dass hab ich noch vergesse zu erwaehnen. Allerdings hab ich letztens einen Bericht gelesen, ich glaub es war sogar in der letzten PCGH, wo sie Speicher getestet haben. Und die Reduzierung der Latenzen hat sich da nur wirklich sehr minimal ausgewirkt (< 1%).

Meiner Meinung nach rechtfertigt dies nicht den hoereren Preis, nur um dann ein prozent mehr Leistung zu haben.

Gruss
 
Oben Unten