Soundaussetzer seit Einbau einer 6700 XT

Maasl

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen. Vorweg, hier gibt es das eine oder andere Thema zu ähnlichen Problemen. Leider sind in diesen Threads keinerlei nützlicher Hilfestellungen und um einiges älter sind sie auch.

Nun zu meinem Problem:

Seit ich meine neue Grafikkarte eingebaut habe, habe ich immer mal kurze Soundaussetzer beim Spielen. Diese treten allerdings nur beim Spielen auf, unterbrechen dann aber auch kurz die Soundwiedergabe vom ganzen System. Das System besteht aus einer 6700XT, einem R5 3600, 20GB ram und einem Asrock B350 Fatality Mainboard. Mit diesem System wurde schon eine rtx 2060 Super, eine gtx 1060 und eine GTX 970 betrieben. Mit allen Grafikkarten, lief das System Problemlos.

Das System ist mit Windows 11 nagelneu aufgesetzt und alle aktuellen Treiber sind installiert. Der PC wird über einen AV Receiver am Fernseher betrieben. Bei einem Kumpel habe ich noch deutlich schlimmere Aussetzer gehabt. Direkt am Fernseher angeschlossen. Das Kabel ist ein relativ aktuelles 4K fähiges HDMI Kabel. Die Grafikkarte wurde gebraucht auf Ebay in tadellosem Zustand gekauft. Da war nicht mal die Wärmeleitpaste ausgetrocknet. Laut Verkäufer hat es sich auch nicht um eine Miningkarte gehandelt.

Grafikkartentreiber neu aufsetzen bringt nix, da das System nagelneu aufgesetzt ist und ich das auch schon mit der letzten Installation versucht habe und dennoch diese Probleme hatte. Übertaktet ist lediglich der Speicher, hatte aber auch ohne OC die gleichen Probleme. Jetzt habe ich ein wenig Angst, dass etwas mit der Karte nicht In Ordnung ist.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Welches Netzteil wird verwendet? Genaue Bezeichnung bitte. Wie alt ist es?

Neueste BIOS Version installiert?
Die Grafikkarte wurde gebraucht auf Ebay in tadellosem Zustand gekauft. Da war nicht mal die Wärmeleitpaste ausgetrocknet. Laut Verkäufer hat es sich auch nicht um eine Miningkarte gehandelt.
:schief:
Das sagen wohl alle, heißt aber nicht das dies wirklich zutrifft.
Nicht grundlos sind zurzeit so viele Karte am Markt, denk mal darüber nach ;-)

Hört sich kurios an.
Welche RAM sind es genau, wie ist der RAM eingestellt?
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Da du selbst sagst, das Windows 11 nagelneu ist, wurde das System nicht schon mit den alten Karten verwendet, denn es müssen entscheidende Änderungen im BIOS vorgenommen werden für Windows 11, zumindest wenn man das ohne Tweaking installieren will. Und genau in dem Zusammenhang vermute ich das Problem, denn für Windows 11 ist standartmäßig (abseits von getweakter Installation) das TPM (AMDs fTPM) im BIOS zu aktivieren und das führte in älteren BIOS Versionen zu hängern im laufenden Betrieb, weil das System kurze Interrupts durch die Funktion bekam und soweit ich weiß kommt das selbst in aktuelleren BIOS Versionen hin und wieder noch vor.

Und nun zu der eigentlichen Frage, welche BIOS Version benutzt du? Nur die aktuellste hat eine Fehlerbehebung.

Zum anderen welches Mainboard hast du genau? Ein "Asrock B350 Fatality" konnte ich auf die schnelle nicht finden und habe nur ein ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac gefunden, welches aber überhaupt noch gar keinen aktuellen BIOS Hotfix für das fTPM Problem bekommen hat und das letzte BIOS ist von 2020.
 

MircoSfot

Software-Overclocker(in)
Irgendwo/irgendwann hatte einer das selbe Problem mit einer RX 6800XT und AVR. Ich nutze jeden Tag diese Kombo ohne irgendwelche Soundaussetzer zu haben. Ich nutze nur den empfohlenen Treiber, keine optionalen! Optionale können Bugs haben!
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Bitte mal ZenTimings runterladen und einen Screenshot erstellen. Eine zu hohe VSOC ist oftmals die Ursache von Soundaussetzern oder -kratzern.

Ansonsten unterscheidet sich deine neue Karte auch insofern, dass sie PCI-E 4.0 nutzt.
Quick & Dirty: Im Bios den Graka-Slot auf PCI-E 3.0 forcieren und schauen, ob das Problem weiterhin noch besteht.

Den Screenshot von ZenTimings bitte dennoch posten. (inkl. eine Auflistung deiner Hardware)
 
TE
TE
M

Maasl

Freizeitschrauber(in)
Welches Netzteil wird verwendet? Genaue Bezeichnung bitte. Wie alt ist es?

Neueste BIOS Version installiert?

:schief:
Das sagen wohl alle, heißt aber nicht das dies wirklich zutrifft.
Nicht grundlos sind zurzeit so viele Karte am Markt, denk mal darüber nach ;-)


Hört sich kurios an.
Welche RAM sind es genau, wie ist der RAM eingestellt?
Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Karte kein Mining erlebt hat, soviel ich weiß, wird die 6700xt kaum dafür verwendet. Bios ist das aller neueste drauf. Hatte die Probleme aber auch schon vor dem Update. Ich hatte ursprünglich 32 GB ram, nachdem ein Ramblock kaputtgegangen war, habe ich mir einen 4GB Ramriegel geholt, weil der DDR4 damals im Preis so hochgegangen ist und ich nicht auf Dual Channel verzichten wollte. Es lief jahrelang mit diesen Ramsettings bei jedem Spiel problemlos. Wie gesagt, hatte ja die Soundaussetzer erst, nachdem ich die 6700xt vor ein Paar Wochen eingebaut hatte.

Das Netzteil ist ein 350 Watt Silverstone Gold Netzteil. Hat ne sehr gute 12 Volt Schiene und kann Lastspitzen von über 400 Watt ab, soviel ich weiß. Hat auch ne ganze Zeit lang ne 2060 Super und eine 970 mit Strom versorgt. Die verbrauchen in etwa das gleiche wie eine 6700XT. Ich hatte die Probleme allerdings auch mit einem weit stärkeren Netzteil. Der PC liegt beim Maximum bei etwa 240 Watt. Grafikkarte ist leicht untervoltet. Bios ist die aktuellste Version.
Bitte mal ZenTimings runterladen und einen Screenshot erstellen. Eine zu hohe VSOC ist oftmals die Ursache von Soundaussetzern oder -kratzern.

Ansonsten unterscheidet sich deine neue Karte auch insofern, dass sie PCI-E 4.0 nutzt.
Quick & Dirty: Im Bios den Graka-Slot auf PCI-E 3.0 forcieren und schauen, ob das Problem weiterhin noch besteht.

Den Screenshot von ZenTimings bitte dennoch posten. (inkl. eine Auflistung deiner Hardware)
Danke für den Tipp. Bei B350 Boards geht aber ohnehin nicht mehr als PCIe 3.0. Wie ich schon oben geschrieben hatte, habe ich die Probleme mit den ganzen anderen Grafikkarten nicht gehabt. Erst seit der 6700XT gibts Probleme.
Da du selbst sagst, das Windows 11 nagelneu ist, wurde das System nicht schon mit den alten Karten verwendet, denn es müssen entscheidende Änderungen im BIOS vorgenommen werden für Windows 11, zumindest wenn man das ohne Tweaking installieren will. Und genau in dem Zusammenhang vermute ich das Problem, denn für Windows 11 ist standartmäßig (abseits von getweakter Installation) das TPM (AMDs fTPM) im BIOS zu aktivieren und das führte in älteren BIOS Versionen zu hängern im laufenden Betrieb, weil das System kurze Interrupts durch die Funktion bekam und soweit ich weiß kommt das selbst in aktuelleren BIOS Versionen hin und wieder noch vor.

Und nun zu der eigentlichen Frage, welche BIOS Version benutzt du? Nur die aktuellste hat eine Fehlerbehebung.

Zum anderen welches Mainboard hast du genau? Ein "Asrock B350 Fatality" konnte ich auf die schnelle nicht finden und habe nur ein ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac gefunden, welches aber überhaupt noch gar keinen aktuellen BIOS Hotfix für das fTPM Problem bekommen hat und das letzte BIOS ist von 2020.
Genau das habe ich und hatte mir auch das aktuellste Bios geladen, damit ich Sam aktivieren kann. Ich vermute mal, dass es dann wohl an dem Bios liegt. Habe die Probleme aber auch mit oder ohne SAM.
Da du selbst sagst, das Windows 11 nagelneu ist, wurde das System nicht schon mit den alten Karten verwendet, denn es müssen entscheidende Änderungen im BIOS vorgenommen werden für Windows 11, zumindest wenn man das ohne Tweaking installieren will. Und genau in dem Zusammenhang vermute ich das Problem, denn für Windows 11 ist standartmäßig (abseits von getweakter Installation) das TPM (AMDs fTPM) im BIOS zu aktivieren und das führte in älteren BIOS Versionen zu hängern im laufenden Betrieb, weil das System kurze Interrupts durch die Funktion bekam und soweit ich weiß kommt das selbst in aktuelleren BIOS Versionen hin und wieder noch vor.

Und nun zu der eigentlichen Frage, welche BIOS Version benutzt du? Nur die aktuellste hat eine Fehlerbehebung.

Zum anderen welches Mainboard hast du genau? Ein "Asrock B350 Fatality" konnte ich auf die schnelle nicht finden und habe nur ein ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac gefunden, welches aber überhaupt noch gar keinen aktuellen BIOS Hotfix für das fTPM Problem bekommen hat und das letzte BIOS ist von 2020.
Benutze die aktuellste Bios Version und die von dir genannten Punkte sind alle aktiviert. Das Bios ist momentan auf dem aktuell möglichen Stand.
Irgendwo/irgendwann hatte einer das selbe Problem mit einer RX 6800XT und AVR. Ich nutze jeden Tag diese Kombo ohne irgendwelche Soundaussetzer zu haben. Ich nutze nur den empfohlenen Treiber, keine optionalen! Optionale können Bugs haben!
Jepp. Der hatte aber doch etwas andere Fehler. Er hatte es glaube auch beim Musikhören. Bei mir tritt es nur beim Spielen auf. Wenn ich beim Kumpel am Fernseher spiele, dann ist es noch schlimmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

IphoneBenz

Software-Overclocker(in)
Und du hast immer noch nicht den RAM gewechselt? Wie läuft das denn? CPU Z Memory Reiter einmal ablichten bitte :).

Meine Freundin hat auch eine 6700XT und es läuft alles tadellos mit AMD CPU.

Ich würde mal ins blaue rein raten und davon ausgehen das deine Komische RAM Situation mit neuem Win und BIOS etc. Probleme verursacht. Ergo, einfach mal den kleinen Stick entfernen und nur mit dem 16er probieren. Nachdem Ausbau des kleinen aber bitte noch das BIOS auf default stellen. Also alles zurücksetzen und einfach mal testen.

Ebenso schließt du ein Verschleiß der GPU nur danach aus weil du es annimmst? Im Endeffekt hast du dennoch die Katze im Sack gekauft. Wird nicht umsonst davon abgeraten auf eBay zu kaufen in dieser Zeit.
 
TE
TE
M

Maasl

Freizeitschrauber(in)
Und du hast immer noch nicht den RAM gewechselt? Wie läuft das denn? CPU Z Memory Reiter einmal ablichten bitte :).

Meine Freundin hat auch eine 6700XT und es läuft alles tadellos mit AMD CPU.

Ich würde mal ins blaue rein raten und davon ausgehen das deine Komische RAM Situation mit neuem Win und BIOS etc. Probleme verursacht. Ergo, einfach mal den kleinen Stick entfernen und nur mit dem 16er probieren. Nachdem Ausbau des kleinen aber bitte noch das BIOS auf default stellen. Also alles zurücksetzen und einfach mal testen.

Ebenso schließt du ein Verschleiß der GPU nur danach aus weil du es annimmst? Im Endeffekt hast du dennoch die Katze im Sack gekauft. Wird nicht umsonst davon abgeraten auf eBay zu kaufen in dieser Zeit.
Entschuldige, aber es ist echt nicht hilfreich, wenn du mir sagst, dass ich Schrott gekauft habe. Im großen und ganzen weißt du es doch selbst nicht, also bitte nicht ohne wissen so einen Quatsch behaupten. Wie gesagt, die Karte war nicht verstaubt und hatte absolut keinerlei Verschleißerscheinungen. Und nein, es war auch kein anderer Kühler montiert, weil das Garantiesiegel noch drauf war.

Und ich kann es gerne noch mal erwähnen. Ich habe vorher keinerlei Probleme mit anderen Grafikkarten gehabt, auch nicht unter Windows 11. Selbst in der Beta von Windows 11 nicht. Es wurde noch erwähnt, dass es eventuell noch Fehler im Bios gibt, auch in der aktuellsten Version.
 

IphoneBenz

Software-Overclocker(in)
Wenn du magst kannst du ja gerne mal das mit dem RAM testen. Ist doch möglich das diese neue Konstellation(GPU) zu Problemen führt welche vorher nicht da waren.

Ebenso die ZenTiming mit der VSOC wäre hilfreich wie oben erwähnt wurde.

Du hast schon größere Änderung am System vorgenommen. Da würde ich nicht mehr davon ausgehen nur weil etwas vorher ging es jetzt auch so sein muss.

Wegen der 6700XT. Das ist korrekt aber ich habe auch nicht das Problem seit diese Karte eingebaut wurde. Also würde ich es nicht ausschließen. GPU ist neu eingebaut=Probleme. Hast du noch eine der alten GPUs und könntest das System im jetzigen Zustand gegen testen?
 
TE
TE
M

Maasl

Freizeitschrauber(in)
Wenn du magst kannst du ja gerne mal das mit dem RAM testen. Ist doch möglich das diese neue Konstellation(GPU) zu Problemen führt welche vorher nicht da waren.

Ebenso die ZenTiming mit der VSOC wäre hilfreich wie oben erwähnt wurde.

Du hast schon größere Änderung am System vorgenommen. Da würde ich nicht mehr davon ausgehen nur weil etwas vorher ging es jetzt auch so sein muss.

Wegen der 6700XT. Das ist korrekt aber ich habe auch nicht das Problem seit diese Karte eingebaut wurde. Also würde ich es nicht ausschließen. GPU ist neu eingebaut=Probleme. Hast du noch eine der alten GPUs und könntest das System im jetzigen Zustand gegen testen?
Ich habe im Endeffekt zum vorher funktionierendem System nur die Grafikkarte gewechselt. Den Rest benutze ich schon über ein Jahr. Selbst das Betriebssystem ist ja schon seit einiger Zeit Windows 11, auch schon lange vor der 6700XT. Ja könnte ich machen, ich muss nur gucken, dass ich mir dafür irgendwie Zeit nehme. Bin nächste Woche auf Weiterbildung. Es ist halt auch seit langem meine erste AMD Karte und es scheint ja auch Leute zu geben, die ähnliche Probleme haben.

Hier mal wie gewünscht die ZenTimings, oder was auch immer. Ich muss ehrlich sagen, dass ich davon absolut keine Ahnung habe.
 

Anhänge

  • ZenTimings.jpg
    ZenTimings.jpg
    130,2 KB · Aufrufe: 21

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Danke für den Tipp. Bei B350 Boards geht aber ohnehin nicht mehr als PCIe 3.0.
Dass du ein B350 Board hast, habe ich überlesen. Okay.

Zum ZenTimings Screenshot:
Deine VSOC geht in Richtung 1.1V. Das kann bei vielen Systemen wie bereits erwähnt zu solchen Problemen führen und ist abhängig vom Setup. Die GPU ist ein Teil davon. Es gibt auch Systeme, die laufen mit 1.15V stabil, während andere Systeme schon jenseits der 1.05V stressen.

Daher könntest du einfach mal die VSOC im Bios um 125mV verringern. Wenn die Probleme noch da sind, erneut um 125mV verringern.

Allgemein zu deinem RAM (unabhängig von deinem Hauptanliegen)
Ich hatte ursprünglich 32 GB ram, nachdem ein Ramblock kaputtgegangen war, habe ich mir einen 4GB Ramriegel geholt, weil der DDR4 damals im Preis so hochgegangen ist und ich nicht auf Dual Channel verzichten wollte.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hattest du früher mal 2x16GiB, wovon einer kaputt gegangen ist und du nun 1x16GiB +1x4GiB hast. Damit verzichtest du aber statistisch gesehen bei 80% der Speicherzugriffe auf Dual-Channel. Denn damit Dual-Channel durchgehend aktiv ist, müssen zwingend beide Speicherkanäle über die selbe Menge an Speicher verfügen.

Hardwaretools werden dir zwar anzeigen, dass du Dual-Channel hast, aber jedesmal, wenn ein Speicherzugriff erfolgt, ist es eine Frage des Zufalls, ob du nun die doppelte Schreib/Leserate hast oder nicht. Der Dual-Channel Part funktioniert bei dir nämlich dann anteilig nur auf 4GiB RAM und der Speichercontroller, der die Zugriffe koordiniert, arbeitet nicht so, dass er sich zuerst an der gemeinsamen Menge bedient. Die Zugriffe erfolgen zufällig.
 

Mario2002

Freizeitschrauber(in)
Welchen Grafiktreiber hast du drauf?
Wenn es der 22.7.1, oder der 22.1.8 drauf ist, bitte mal den 22.6.1 installieren.
Ich habe seit dem 22.7.1 auch Sound und Grafikruckler wenn ich ein Game starte.
Der 22.6.1 läuft allerdings fehlerfrei.
 
TE
TE
M

Maasl

Freizeitschrauber(in)
Dass du ein B350 Board hast, habe ich überlesen. Okay.

Zum ZenTimings Screenshot:
Deine VSOC geht in Richtung 1.1V. Das kann bei vielen Systemen wie bereits erwähnt zu solchen Problemen führen und ist abhängig vom Setup. Die GPU ist ein Teil davon. Es gibt auch Systeme, die laufen mit 1.15V stabil, während andere Systeme schon jenseits der 1.05V stressen.

Daher könntest du einfach mal die VSOC im Bios um 125mV verringern. Wenn die Probleme noch da sind, erneut um 125mV verringern.

Allgemein zu deinem RAM (unabhängig von deinem Hauptanliegen)


Wenn ich dich richtig verstanden habe, hattest du früher mal 2x16GiB, wovon einer kaputt gegangen ist und du nun 1x16GiB +1x4GiB hast. Damit verzichtest du aber statistisch gesehen bei 80% der Speicherzugriffe auf Dual-Channel. Denn damit Dual-Channel durchgehend aktiv ist, müssen zwingend beide Speicherkanäle über die selbe Menge an Speicher verfügen.

Hardwaretools werden dir zwar anzeigen, dass du Dual-Channel hast, aber jedesmal, wenn ein Speicherzugriff erfolgt, ist es eine Frage des Zufalls, ob du nun die doppelte Schreib/Leserate hast oder nicht. Der Dual-Channel Part funktioniert bei dir nämlich dann anteilig nur auf 4GiB RAM und der Speichercontroller, der die Zugriffe koordiniert, arbeitet nicht so, dass er sich zuerst an der gemeinsamen Menge bedient. Die Zugriffe erfolgen zufällig.
Ok danke für die vielen Tipps. Wie gesagt. Bisher noch nie Probleme gehabt, erst seitdem die Grafikkarte drin ist. Ich befürchte generell aber, dass das Board eventuell auch so langsam aufgibt. Das Wlan Modul funktioniert schon länger nicht mehr und einer der USB Anschlüsse ist ein wenig ausgeleiert. Vielleicht liegts im Endeffekt am Board.
Welchen Grafiktreiber hast du drauf?
Wenn es der 22.7.1, oder der 22.1.8 drauf ist, bitte mal den 22.6.1 installieren.
Ich habe seit dem 22.7.1 auch Sound und Grafikruckler wenn ich ein Game starte.
Der 22.6.1 läuft allerdings fehlerfrei.
Habe noch den 22.5.1 drauf. Ja habe auch schon gehört, dass die Grafiktreiber da Schuld sein könnten. Ich probiere es mal.
 
TE
TE
M

Maasl

Freizeitschrauber(in)
So, lange nicht mehr gemeldet. Ich hab scheinbar einen weiteren Fehler entdeckt und scheinbar ist einer meiner Ramslots schon eine ganze Weile teildefekt. Ich habe mir heute mal ein neues Ramkit bestellt, da ich öfters mal trotz der 20GB Auslastungswarnungen vom Speicher im Browser hatte. Da dachte ich, es liegt eventuell am ungleich großen Speicher. Ebenfalls hatte ich schon länger teilweise starke Geschwindigkeitseinbußen, die ich mir nicht erklären konnte.

Jedenfalls jetzt beim wechseln des Arbeitsspeichers, ist mein PC plötzlich nicht mehr hochgefahren, wenn der Slot bestückt wird. So lange der eine aber noch nicht raus war, ist der PC hochgefahren, aber hat diese Fehler verursacht. Jetzt werde ich mal gucken, ob man den Slot reinigen kann und ob das auch die anderen Fehler verursacht hatte. Dafür muss ich erstmal ne Weile zocken.

Jedenfalls scheint der Browser und alles andere jetzt wieder normal schnell zu reagieren. Problem ist ja nur die Geschwindigkeitseinbußen bei nur einem Ram-Riegel. Jetzt hoffe ich nur, ich muss mir nicht für eine quasi tote Plattform noch mal ein neues Board anschaffen.
 
Oben Unten