Sony kommt mit der Produktion der Playstation 4 nicht hinterher

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sony kommt mit der Produktion der Playstation 4 nicht hinterher

Nachdem kürzlich bekanntgegeben wurde, dass die Playstation 4 bereits den Weg in mehr als sieben Millionen Haushalte gefunden hat (die Xbox One liegt nur bei fünf Millionen Verkäufen), gibt es nun anscheinend Produktionsengpässe der Next-Gen-Konsole. Dies deutet zumindest der Präsident von Sonys Computerspielsparte an.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Sony kommt mit der Produktion der Playstation 4 nicht hinterher
 
Nach 7 jahren oder wieviel die alten Konsolen aufm Markt waren, und 400 Euro...konnte man wirklich ÜBERHAUPT nicht damit rechnen das große Nachfrage ist.
Also ich persönlich hätte nur 5 Konsolen pro Land aufm Markt gebracht.
Was ihr wollt mehr? Ehhh ich nix wissen, Katastroph...ehhh Geld XDDDXDXDXXD
 
Nach 7 jahren oder wieviel die alten Konsolen aufm Markt waren, und 400 Euro...konnte man wirklich ÜBERHAUPT nicht damit rechnen das große Nachfrage ist.
Also ich persönlich hätte nur 5 Konsolen pro Land aufm Markt gebracht.
Was ihr wollt mehr? Ehhh ich nix wissen, Katastroph...ehhh Geld XDDDXDXDXXD

Sicher teilweise gewollt, Ausverkauf ist immer auch kostenlose PR... ;)
 
Darüber hinaus wissen viele Endkunden, dass das Sony-Produkt über eine bessere Grafikeinheit verfügt (1,84 TFLOPs vs. 1,31 TFLOPs) und dementsprechend zahlreiche Videospiele in einer höheren Auflösung darstellen kann.

Das bezweifel ich sehr stark! Die meisten Endkunden schauen sich die bisher erschienen Titel an und wissen mit den 500GFlops nichts anzufangen.

Sony ist nicht seit gestern in dem Hardwaregeschäft. Der Mutterkonzern stellt seit mehr als 60 Jahren Hardware her. Die wissen wie das funktioniert und wie der Hase läuft (es ist ja Ostern). Der eigentliche Grund warum es nicht mehr Konsolen im Handel gibt ist der finanzielle Zustand des schwer angeschlagenen Konzerns.
 
Das bezweifel ich sehr stark! Die meisten Endkunden schauen sich die bisher erschienen Titel an und wissen mit den 500GFlops nichts anzufangen.[...]
Das mit der Grafikeinheit bezweifle ich größtenteils auch, aber ich halte es für durchaus plausibel, dass viele Kunden wissen, dass die PS4 hochauflösender rendert - und diese Aussage eben zurecht auf die Leistung übertragen. Außerdem sorgt natürlich die gesamte, versaute PR-Kampagne von Microsoft für gute Verkaufszahlen auf Seiten Sonys - und zwar komplett berechtigt.
 
Wenn Sony mehr Konsolen anbieten könnte, würden sie es auch tun.
Umso mehr Geräte am Markt, umso mehr potentielle Spielekäufer.
 
Also ich war gestern total überrascht als ich im media Markt ca 10 PS 4 Konsolen gesehen habe die man kaufen konnte.
 
Nach 8 Jahren xbox 360 paar Monaten Wii u und ps3 hab ich erstmal auf die ps4 gesetzt und ich wurde nicht enttäuscht klar fehlen noch meine must have Titel aber ich kann warten hab ja noch andere Hobbys, resogun, killzone, rayman legendären, King oddball, infamous Second Son, knack machen Spaß und Zeigen wohin die Reise geht. 1080p Schafft sie, Grafik ist mehr als ausreichend jetzt fehlen, für mich gute rpg und jrps.
 
Dann erzähl du mir mal wie teuer eine Bluray in der Produktion ist. Ist bestimmt nicht viel. Bei Konsolen werde die Gewinne mit den Spielen gemacht.
 
Das die Konsole an sich keinen Gewinn macht, ist klar. Der Gewinn wird immer mit den Spielen gemacht.
 
Der Verkaufspreis der PS4 liegt nur knapp über dem Herstellungspreis, glaube das waren nur ~20€. Ob da nun Sony oder die Geschäfte den lumpigen Gewinn einstecken :huh:

Sony macht mit jeder PS4 Konsole Verlust. Das hat ein Sprecher von SCEJ zum Release bestätigt.

Das die Konsole an sich keinen Gewinn macht, ist klar. Der Gewinn wird immer mit den Spielen gemacht.

Derzeit ist das so, ja. Aber sobald die erste Slim erscheint, wird auch an der Konsole Gewinn gemacht. Gegen Ende des Lebenszyklus macht Sony mit allem Gewinn und zwar richtig.

Das bezweifel ich sehr stark!

Jup, das ist totaler Käse. Die meisten achten einfach nur aufs Preisschild. Selbst wenn Microsoft die schnellere Konsole hätte, würden sie bei einem Preis von 100€ mehr als die Konkurrenz trotzdem weniger verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sony macht mit jeder PS4 Konsole Verlust. Das hat ein Sprecher von SCEJ zum Release bestätigt.

im normalfall würde so eine konsole zwischen 800 und 1000 euro kosten ...

soll jetzt mal einer kommen und sagen das eine konsole billiger sei ... Ein pc ist immernoch billiger :-)
 
im normalfall würde so eine konsole zwischen 800 und 1000 euro kosten ...

soll jetzt mal einer kommen und sagen das eine konsole billiger sei ... Ein pc ist immernoch billiger :-)

Ich seh die Konsole für 400€ im Laden. Your argument is invalid.
Außerdem ists schön kompakt. Wenn du so einen kompakten PC mit der Leistung bauen willst, wirds wohl a) sehr schwer bis unmöglich und b) zumindest sehr teuer.
 
Ich kann diese dämliche Theorie der künstlichen Verkanppung nicht mehr hören.

Sony stellt ca. eine Millionen Geräte pro Monat her und diese werden sofort an den Endkunden Verkauft. Könnte man mehr herstellen, würde man es auch tun. Desto größer die Hardwarebasis, desto großer die Marktdominaz und desto höher die Spielverkaufe und dadurch auch mehr Gewinn. Niemand hat etwas von Künstlicher Verknappung, Sony nicht und die Kunden auch nicht.


im normalfall würde so eine konsole zwischen 800 und 1000 euro kosten ...

soll jetzt mal einer kommen und sagen das eine konsole billiger sei ... Ein pc ist immernoch billiger :-)

Das ist Unsinn.
Xbox One und PS4: Xbox One mit höheren Herstellkosten als PS4

Die detaillierten Produktionskosten der Xbox One im Überblick:

CPU/GPU: 110 US-Dollar
DRAM: 60 US-Dollar (DDR3)
Netzteil: 25 US-Dollar (extern)
Opt. Laufwerk: 32 US-Dollar
Festplatte: 37 US-Dollar
(Elektro-)Mechanik: 43 US-Dollar
Andere Elektronik: 50 US-Dollar
Controller: 15 US-Dollar
Zubehör (Box): 10 US-Dollar
Zubehör (Sonstiges): 75 US-Dollar (Kinect)



Materialkosten (gesamt): 457 US-Dollar (382 US-Dollar ohne Kinect)
Zusammenbau: 14 US-Dollar
Material + Zusammenbau: 471 US-Dollar
Verkaufspreis - Kosten: 499 US-Dollar - 471 US-Dollar = 28 US-Dollar Gewinn pro Konsole

Die detaillierten Produktionskosten der PlayStation 4 im Überblick:

CPU/GPU: 100 US-Dollar
DRAM: 88 US-Dollar (GDDR5)
Netzteil: 20 US-Dollar (intern)
Opt. Laufwerk: 28 US-Dollar
Festplatte: 37 US-Dollar
(Elektro-)Mechanik: 35 US-Dollar
Andere Elektronik: 40 US-Dollar
Controller: 18 US-Dollar
Zubehör (Box): 6 US-Dollar
Zubehör (Sonstiges): 0 US-Dollar



Materialkosten (gesamt): 372 US-Dollar
Zusammenbau: 9 US-Dollar
Material + Zusammenbau: 381 US-Dollar
Verkaufspreis - Kosten: 399 US-Dollar - 381 US-Dollar = 18 US-Dollar Gewinn pro Konsole
 
Zurück