Sind Netzteil Kabel Kompatibel zu neuen Netzteil und wieviel Leistung sollte ein Netzteil haben ?

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

Habe mal eine paar allgemeine Fragen zum Netzteiltausch.

1. Sind bei modularen Netzteilen die alten Kabel kompatibel mit den neuen Netzteil bei der selben Marke ?

2. Sind z.B. die Kabel von meinem alten modularen Be quiet Dark Power Pro 10 550Watt Netzteil, kompatibel mit dem z.B. Be quiet Dark Power Pro 12 850Watt ?

3. Sind z.B. die Kabel von meinem alten modularen Be quiet Dark Power Pro 10 550Watt Netzteil, kompatibel mit z.B. einem Be qiet Straight Power Platinum mit 850 Watt ?

4. Würdet ihr dann, wenn ihr ein neues Netzteil kaufen würdet, weil das alte z.B. zu schwach ist für ein neues System oder defekt ist, alle Kabel vom neuen Netzteil nehmen ? oder die alten Kabel einfach drinne lassen und wenn es den möglich ist einfach umstecken ins neue Netzteil.

5. Ich habe gelesen bei Be quiet dass man das Netzteil auf 50% bis 80% ausrichten sollte von der Hardware her bei maximaler Auslastung der Hardware, weil das Netzteil dann wohl am besten arbeitet. (Hoffe ich habe es richtig verstanden)
Also z.B. bei einem maximalen Energieverbrauch bei maximaler Auslastung der Hardware von z.B. 525 Watt sollte das Netzteil eine Leistung von :
650 Watt ( ca. 81 % Auslastung )
750 Watt ( 70% Auslastung )
850Watt ( ca.62% Auslastung ) oder
1000 Watt ( 52,5% Auslastung ) haben.

Zu viel Leistung hätte dann theoretisch :
1200 Watt ( 42,5% Auslastung )
1500 Watt ( 35% Auslastung )

Zu Wenig Leistung hätte dann theoretisch :
600 Watt ( 87,5% Auslastung )
550 Watt ( ca.95% Auslastung )
und alles was unter 550 Watt ist.

Stimmt das oder verstehe ich das falsch ?
( Hoffe ich habe es richtig gerechnet )

6. Ist es besser mehr Leistung zu haben als zu wenig ?

7. Hält das Netzteil länger, wenn es mehr Leistung hat, weil die Auslastung geringer ist ?

8. Wann sollte man ein Netzteil spätestens tauschen ?
Erst wenn es defekt ist ?
oder wenn neue Hardware angeschafft wird ?

Ich bedanke mich im Vorraus für jede Antwort.

Mfg:
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

claster17

Volt-Modder(in)
Bequiet hat einen Kompatibilitäts-Check auf den jeweiligen Produktseiten der Netzteile. Da siehst du, ob die Kabel des alten Netzteils auch beim neuen passen.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also man sagt so ca alle 10 Jahre wenn man auch die Hardware tauscht sollte man das Netzteil mit tauschen. (habe ich mal so gehört)
Be quiet Dark Power Pro 10 550Watt Netzteil ist eigentlich noch ein gutes Netzteil , warum soll es denn getauscht werden ?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Also ich hatte mal auch so ein Vorfall wie bei dir mal vor langer Zeit gehabt.Und damals hatte auch 2 unterschiedliche(einen alte und neue Model) Be quiet Netzteile und auch mit unterschiedlichen Wattklassen.Was einmal ,wenn ich mich noch korrekt daran erinnern sollte mit 500 Watt und der neuere 900 Watt hatte.Und beim wechseln des alten Netzteils,habe ich mich auch gefragt.Kann ich den nicht die alten Kabelstränge beim neuem nutzen.Und habe Be quiet Support diesbezüglich angeschrieben,sie anworteten mir damals zurück.

Verwenden sie "immer" die orignalen Kabelstränge von dem Netzteil was dabei war.

Das hat warscheinlich den(elektrischen) grund,das die Kabelstränge bzw. ihre Länge und Kabelquerschnitt(Kabelkerndurchmesser) und deren Isolierung auf die jeweilige Leistungsklasse angepasst sind.Und nur für diese Wattklasse ausgelegt ist bei max.Auslastung.Auch aus Garantiegründen würde ich nur die orginalen Kabel von dem Netzteil nutzen was dabei war.

Die längste Zeit wo ich ein Netzteil genutzt hatte waren etwas 8 Jahre,aber die Hardware vorallem die CPU und GPU waren auch schon länger wie 5 Jahre genutzt wurden.Oder anders gesagt,solange die verwendte Hardware mit dem altem Netzteil sich vertragen auch unter last.Und ich spreche jetzt von der GPU(lastspitzen) ohne abstürtze,könnte man das noch nutzen.Doch wenn jetzt ein neuere leistungsstarke Grafikkarte oder gar ein neues PC System aufbauen willst.Und es kommt zu abstürtze unter last.Spätestens dann wäre eine neueres Netzteil mit entsprechender Wattklasse nötig,Den diese erzeugen hohe Lastspitzen,wobei ältere Netzteil damit nicht klar kommen und abstürtze verursachen können.Das ist einer der Hauptgründe,falls ein neues leistungsstarkes PC System oder GPU betreiben willst.


grüße Brex
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Niza

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Vielen dank für die Antworten.
Bequiet hat einen Kompatibilitäts-Check auf den jeweiligen Produktseiten der Netzteile. Da siehst du, ob die Kabel des alten Netzteils auch beim neuen passen.

Habe es gefunden. Vielen dank.
Cool das das funktioniert und das man es nachschauen kann.

...
Be quiet Dark Power Pro 10 550Watt Netzteil ist eigentlich noch ein gutes Netzteil , ...

Sowas hört man gerne.

Also man sagt so ca alle 10 Jahre wenn man auch die Hardware tauscht sollte man das Netzteil mit tauschen. (habe ich mal so gehört)
Be quiet Dark Power Pro 10 550Watt Netzteil ist eigentlich noch ein gutes Netzteil , warum soll es denn getauscht werden ?

Spare gerade für eine Aufrüstung aus CPU, Mainboard und Arbeitsspeicher und bin unsicher ob ich es dann wechseln müsste.
Aber spätestens mit einer neuen Grafikkarte würde ich auf jedenfall ein neues brauchen und bei den heutigen oder sogar zukünftigen Grafikkarten, wird es wahrscheinlich nicht unter 850 Watt sein.

Die längst Zeit wo ich ein Netzteil genutzt hatte waren etwas 8 Jahre,aber die Hardware vorallem die CPU und GPU waren auch schon länger wie 5 Jahre genutzt wurden.Oder anders gesagt,solange die verwendte Hardware mit dem altem Netzteil sich vertragen auch unter last.Und ich spreche jetzt von der GPU(lastspitzen) ohne abstürtze,könnte man das noch nutzen.Doch wenn jetzt ein neuere leistungsstarke Grafikkarte oder gar ein neues PC System aufbauen willst.Und es kommt zu abstürtze unter last.Spätestens dann wäre eine neueres Netzteil mit entsprechender Wattklasse nötig,Den diese erzeugen hohe Lastspitzen,wobei ältere Netzteil damit nicht klar kommen und abstürtze verursachen können.Das ist einer der Hauptgründe,falls ein neues leistungsstarkes PC System oder GPU betreiben willst.


grüße Brex

Genau deswegen werde ich es dann auf jedenfall bei einer neuen Grafikkarte wechseln müssen.

Also ich hatte mal auch so ein Vorfall wie bei dir mal vor langer Zeit gehabt.Und damals hatte auch 2 unterschiedliche(einen alte und neue Model) Be quiet Netzteile und auch mit unterschiedlichen Wattklassen.Was einmal ,wenn ich mich noch korrekt daran erinnern sollte mit 500 Watt und der neuere 900 Watt hatte.Und beim wechseln des alten Netzteils,habe ich mich auch gefragt.Kann ich den nicht die alten Kabelstränge beim neuem nutzen.Und habe Be quiet Support diesbezüglich angeschrieben,sie anworteten mir damals zurück.

Verwenden sie "immer" die orignalen Kabelstränge von dem Netzteil was dabei war.

Das hat warscheinlich den(elektrischen) grund,das die Kabelstränge bzw. ihre Länge und Kabelquerschnitt(Kabelkerndurchmesser) und deren Isolierung auf die jeweilige Leistungsklasse angepasst sind.Und nur für diese Wattklasse ausgelegt ist bei max.Auslastung.Auch aus Garantiegründen würde ich nur die orginalen Kabel von dem Netzteil nutzen was dabei war.

grüße Brex

Danke dir.
Werde es dann auch so machen, dass ich die neuen Kabel dann verwende.
Da die neuen Kabel ja eh dabei sind.
Muss dann halt nur die Kabel neu verlegen und die alten rausschmeißen.
Dass sollte aber nicht so schwer werden.

Mfg:
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten