• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Silicon Motion mit PCI-Express-5.0-Controller ab Mitte 2022

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Silicon Motion mit PCI-Express-5.0-Controller ab Mitte 2022

Ab Mitte 2022 will Silicon Motion seinen Controller mit PCI Express 5.0 anbieten. Erste Produkte werden aber erst für das Jahr danach erwartet. Bei den Prozessoren dürfte der Wechsel in der kommenden Generation erfolgen; Zen 4 gilt in der Gerüchteküche als sicher, bei Intel unkt man eine Umstellung zum Sockelwechsel mit Alder Lake und Spphire Rapids.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Silicon Motion mit PCI-Express-5.0-Controller ab Mitte 2022
 

ric84

Software-Overclocker(in)
Toll , dass es immer schneller wird. Aber selbst pci4 wird noch gar nicht so richtig ausgenutzt, bzw bietet gegenüber pci3 kaum ein Mehrwert, oder liege ich da falsch? Und nein, ich kaufe mir jetzt keine 2 pci4 nvme's und schiebe den ganzen Tag große Dateien hin und her, nur um mich an den großen Zahlen zu ergötzen.
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Der Wechsel bei Grafikkarten auf PCI Express 5.0 dürfte bestenfalls mit der nächsten Generation stattfinden; bei AMD also frühestens mit der Radeon RX 6000
Wohl eher 7000;)

Toll , dass es immer schneller wird. Aber selbst pci4 wird noch gar nicht so richtig ausgenutzt, bzw bietet gegenüber pci3 kaum ein Mehrwert, oder liege ich da falsch?
Ja, du liegst falsch!
PCIe 4.0 bieten den doppelten Druchsatz wie PCIe 3.0 und wird auch schon genutzt.
 

Filz86

Kabelverknoter(in)
Den Artikel bitte noch mal gegenlesen. Von fehlenden Buchstaben wie bei "Spphire Rapids" statt "Sapphire Rapids", über zu viele Buchstaben bei " EWnde 2023" statt "Ende 2023" bis hin zu fehlender Fachkenntnis, wie dass man glaubt die 6000er-Serie bei AMD wäre die nächste noch ausstehende Generation.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Und nein, ich kaufe mir jetzt keine 2 pci4 nvme's und schiebe den ganzen Tag große Dateien hin und her, nur um mich an den großen Zahlen zu ergötzen.
Genau, Du kaufst sie nicht. Wir hatten hier gerade einen Selbstbau-PC, bei dem 6K BRAW Videos geschnitten werden sollen (90-470 MByte/s Rohmaterial). Das ganze dann mit 5-6 Spuren.

Nur weil man selber keinen Vorteil von etwas hat ist es noch lange nicht nutzlos. Sonst braucht es auch keine Grafikarten, für mich sind die nutzlos, mir genügt eine IGP.

Ich frage mich eher, mit welchem Flash-Speicher sie PCIe5 ausreizen wollen, und zwar kontinuierlich und nicht nur für ein paar Byte SLC-Cache. Bei aktuellen PCIe 4 SSD muss man für sowas schon sehr lange suchen. Mittlerweile gibt es m.W.n. ein paar wenige SSD im Consumerbereich, die mit mehr wie 3 GB/s dauerhaft schreiben können.
 

ric84

Software-Overclocker(in)
470 MByte/s Rohmaterial
Wtf ist das denn für ne Kamera? Heftig :ugly:

Aber das klingt schon eher nach professionellen Absichten. Ich habs ja auch auf m Board und meiner Graka. Aber die 3-4fps merke ich natürlich nicht. Ich versuche alles von meiner GoPro in der Cloud zu speichern. Ansonsten müsste ich vermutlich jeden Monat eine weitere Festplatte einbauen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Toll , dass es immer schneller wird. Aber selbst pci4 wird noch gar nicht so richtig ausgenutzt, bzw bietet gegenüber pci3 kaum ein Mehrwert, oder liege ich da falsch?

Bei Standards sollte es idealerweise so sein, dass sie lange bevor sie gebraucht werden, verfügbar sind. Ein positives Beispiel sind Netzwerkverbindungen (getrieben von den Serverfarmen), die sind schon heute mit 100 GBit machbar. Auch PCIe ist so ein positiver Fall, noch bevor die Grakas zu sehr an Leistung verlieren, ist die passende Generation schon lange vorhanden. Ich könnte in meinen PC auch eine Graka mit PCIe 3.0 x8 und zweimal x4 einbauen, mit PCIe 2.0 gäbe es wohl Probleme mit der Bandbreite. Negative Beispiele sind die Monitoranschlüsse, da wird der Fortschritt seit Jahren von DP und HDMI massiv gebremst. Auch SATA SSDs sind so ein Fall, da sind nur 560MB/sec möglich, obwohl die Controller und Flashbausteine das vielfache hergaben.

Genutzt wird PCIe 4.0, von Normalos, wenn man die Graka nur mit 8 oder gar 4 Lanes anbindet oder von den schnellsten SSDs. Das wird auch PCIe 5.0 so sein.

Ich frage mich eher, mit welchem Flash-Speicher sie PCIe5 ausreizen wollen, und zwar kontinuierlich und nicht nur für ein paar Byte SLC-Cache. Bei aktuellen PCIe 4 SSD muss man für sowas schon sehr lange suchen. Mittlerweile gibt es m.W.n. ein paar wenige SSD im Consumerbereich, die mit mehr wie 3 GB/s dauerhaft schreiben können.

In der Hinsicht sind eher Rückschritte zu erwarten, nachdem Samsung den MLC Flash (für Normalos) eingestellt hat. Eventuell bringt Intel ja eine Optanelösung raus, auch wenn die mit 1000+€ je TB sehr teuer sein werden.

Aber immerhin kann man die Daten seiner QLC SSD dann mit knapp 15GB/sec lesen, das ist doch auch etwas.
Wtf ist das denn für ne Kamera? Heftig :ugly:

Ich vermute unkomprimiertes Video, da ist das normal.
Wtf ist das denn für ne Kamera? Heftig :ugly:

Ich vermute unkomprimiertes Video, da ist das normal.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Bei Standards sollte es idealerweise so sein, dass sie lange bevor sie gebraucht werden, verfügbar sind. Ein positives Beispiel sind Netzwerkverbindungen (getrieben von den Serverfarmen), die sind schon heute mit 100 GBit machbar. Auch PCIe ist so ein positiver Fall, noch bevor die Grakas zu sehr an Leistung verlieren, ist die passende Generation schon lange vorhanden. Ich könnte in meinen PC auch eine Graka mit PCIe 3.0 x8 und zweimal x4 einbauen, mit PCIe 2.0 gäbe es wohl Probleme mit der Bandbreite. Negative Beispiele sind die Monitoranschlüsse, da wird der Fortschritt seit Jahren von DP und HDMI massiv gebremst. Auch SATA SSDs sind so ein Fall, da sind nur 560MB/sec möglich, obwohl die Controller und Flashbausteine das vielfache hergaben.

Genutzt wird PCIe 4.0, von Normalos, wenn man die Graka nur mit 8 oder gar 4 Lanes anbindet oder von den schnellsten SSDs. Das wird auch PCIe 5.0 so sein. (...)
PCIe ist sowohl ein Beispiel, wie es machen sollte, als auch ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte.

Aktuell legt die PCI-SIG sehr gut vor. Das macht sie aber auch, weil es zwischen PCIe3 und PCIe4 eben eine lange Pause gab, die so lang ausfiel, dass PCIe3 x4 tatsächlich angefangen hat, Consumer-SSD-Designs zu limitieren.
Jetzt steuert sie (in meinen Augen) sinnvoll gegen und holt den Rückstand wieder auf.

Falls noch jemand mehr zu meiner Positionierung zur Gesamtthematik lesen möchte:
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
"bei AMD also frühestens mit der Radeon RX 6000 ..."

So, so. So lange muss man also noch warten, bis die mal käuflich zu haben sein wird?
Kein Wunder, wenn die Ingenieure bis dahin sogar schon PCI-E 5.0 eingebaut haben.
:D
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Wtf ist das denn für ne Kamera? Heftig :ugly:
In dem Fall ist es die Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K und die kostet ohne EF-Objektiv derzeit nur ca. 1900€ (weniger wie meine letzte DSLR). Aufgenommen wird auf USB-C SSD oder CFast2 Karten.

Aber das klingt schon eher nach professionellen Absichten.
Keine Ahnung, was das war/ist. Wer so ein Hobby intensiv betreibt, der kauft sich u.U. auch das entsprechende Equipment. Ich habe meinen PC damals nur auf Grund der neuen DSLR aufgerüstet, wobei es eher um die CPU-Leistung ging und PCIe4 im Heimbereich noch nicht verfügbar war.

Es sollte nur zeigen, das es auch neben Leuten, die eine große Datenbank oder sonstige Speicherintensive Dinge parallel laufen lassen, Anwendungen gibt, bei denen sich PCIe 4 lohnen kann.

Es ist für mich derzeit im Hobbybereich genauso wie ein GBit-Internetanschluss. eine 16-Kern CPU oder eine CPU mit 4 Speicherkanälen. Entweder, man wartet gelegentlich länger wie techisch nötig auf den PC oder man investiert Geld in etwas, das man nur selten ausnutzt.

In der Hinsicht sind eher Rückschritte zu erwarten, nachdem Samsung den MLC Flash (für Normalos) eingestellt hat.
Mit MLC würde noch weniger Speicher auf die M.2 2280 Kärtchen passen (vermutlich ein Grund warum es die 970 Pro nur mit 1 TB gab). Ich habe die Hoffnung auf mehrlagige TLC-Chips noch nicht aufgegeben, von denen dann mehr auf die M.2 Module passen und damit auch parallel mehr Schreibleistung zur Verfügung stehen könnte ohne dass dabei die SSD abfackelt.
 

ric84

Software-Overclocker(in)
In dem Fall ist es die Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K und die kostet ohne EF-Objektiv derzeit nur ca. 1900€ (weniger wie meine letzte DSLR). Aufgenommen wird auf USB-C SSD oder CFast2 Karten.
Danke für die Aufklärung, siehste diese Kamera und Marke kannte ich noch gar nicht. Man will eben alles immer besser haben und die Gadgets werden dann jedes mal teurer.

Aber auf meinem Motorrad könnte ich die eh nicht nutzen, da reicht mir meine gopro 9 :daumen:
 

da_exe

Freizeitschrauber(in)
Meine MP600 pcie4 x4 wird schon teilweise mollige 52°. Bin mal auf die nächsten Kühler gespannt. Gibt ja sogar mittlerweile Wasserkühlung für SSDS 😂
 
Oben Unten