Shadow of the Tomb Raider: Nvidia gibt Kooperation bei PC-Version bekannt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Shadow of the Tomb Raider: Nvidia gibt Kooperation bei PC-Version bekannt

Wie schon beim Vorgänger entsteht die PC-Version von Shadow of the Tomb Raider in Zusammenarbeit mit Nivida. Das gab der GPU-Bauer im Zuge einer Mitteilung bekannt. Konkrete Details bleiben allerdings offen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Shadow of the Tomb Raider: Nvidia gibt Kooperation bei PC-Version bekannt
 

Phobos001

Freizeitschrauber(in)
Sh*tstorm Gameworks incoming in 5...4...3...2...

Naja, wenn wir jetzt das im Vergleich schlechter aussehende HairWorks bekommen, statt einem toll aussehenden PureHair fände ich das schon relativ schade.
Auch ob der DirectX 12 Pfad enthalten sein wird, steht dann wohl wieder in den Sternen.

Das mag dem eigentlichen Gameplay zwar nicht schaden, aber durchaus der Immersion.
Und die Faszination der neueren Tomb Raider besteht imo zu einem Großteil aus der tollen Immersion.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Man sieht auf den Screenshots das PureHair wieder zum Einsatz kommt, der zweite Teil hat HairWorks auch nicht implementiert.
Ein DX12 Pfad wird sehr wahrscheinlich enthalten sein, vermutlich schon zum Launch, immerhin hat man die Vorarbeit schon beim zweiten Teil gemacht und dann auch bei einer anderen Engine und einem anderem Spiel, Deus Ex: Mankind Divided.
 

Phobos001

Freizeitschrauber(in)
Man sieht auf den Screenshots das PureHair wieder zum Einsatz kommt, der zweite Teil hat HairWorks auch nicht implementiert.
Ein DX12 Pfad wird sehr wahrscheinlich enthalten sein, vermutlich schon zum Launch, immerhin hat man die Vorarbeit schon beim zweiten Teil gemacht und dann auch bei einer anderen Engine und einem anderem Spiel, Deus Ex: Mankind Divided.

Danke für die Info, wollte mich jetzt nicht Spoilern lassen(auch nicht in Form von Screenshots) !
Erfreulich das an PureHair festgehalten wird, das sah schon toll aus für den recht moderaten Performance Impact.
 
F

FortuneHunter

Guest
Danke für die Info, wollte mich jetzt nicht Spoilern lassen(auch nicht in Form von Screenshots) !
Erfreulich das an PureHair festgehalten wird, das sah schon toll aus für den recht moderaten Performance Impact.

Ohne Purehair war Laras Haar eine vollkommene Neuinterpretation von Bad Hair Day ... Das war so schlecht drauf, dass es ein Eigenleben entwickelt hat.

Ich bin auch froh, dass Purehair wieder mit dabei ist. Hätte mir aber auch nichts anderes vorstellen können.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Pure Hair ist eine eigenständige Weiterentwicklung von TressFX durch Square Enix, die schon inTotTR genutzt wurde, trotz der Zusammenarbeit mit nVidia. Und schon im 2. Teil kamen Gameworks-Effekte zum Einsatz, trotzdem performte es nach kurzer Zeit Recht gut auch auf Radeons, daher mache ich mir keine Sorgen...
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
mmh ob Nvidia wohl die anforderungen anzieht um nach release im Spätsommer auch die neuen dann erscheinenden karten zu verkaufen unabhängig davon das sich nvidias Karten sowiso gut verkaufen? vorstellen kann ich es mir.. Kooperation kann aber erstmal viel heißen, und vielleicht einzignvidia speziefische einstellungen beinhalten. Nvidia ist ja nicht gleichzeitig der Portierer
Pure hair aber, war super.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Ist doch gut. Nvidia sorgt für den nötigen Unterschied zur Konsolen Version. Hauptsache VXAO ist wieder dabei. Das hat den Vorgänger schon ordentlich aufgewertet. Hoffentlich gibt es dann auch TXAA. Die Kantenglättung war richtig schäbig bei Rise of the Tomb Raider.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
VXAO war das letzte mal Nvidia exklusiv über NvAPI, keine Ahnung wie sie es bei FF15 umgesetzt haben, aber dort funktioniert VXAO auch unter Vega und ich glaube auch Polaris.
Eine gescheite TAA-Lösung wäre wünschenswert.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Für mich ist TAA, idealerweise zusammen mit einem anpassbaren Schärfefilter (ReShade tut es zur Not auch) heute bei jedem neuen AAA-Titel Pflicht.
Zuerst machst du also das gesamte Bild künstlich unscharf / verschwommen nur um es dann erst wieder künstlich zu überschärfen? Wenn du das mit einem Bildbearbeitungsprogramm (ACDSEE z.B.) mal auf dein Urlaubsfoto anwendest wirst du sofort sehen wieviele Bild-Details durch sowas verloren gehen. TAA ist für mich eine der schlechtesten AA-Lösungen die es gibt , fast so schlecht wie eine Minimierung der Renderauflösung auf Faktor 0.75x
 

AYAlf

Freizeitschrauber(in)
Ganz ehrlich, trotz aktueller nVidia Graka, ich hätte eine Kooperation von Squar Enix mit AMD besser gefunden.
So wird das wieder ein Desaster! Weil bei jeder nVidia "Kooperation", die AMD Karten künstlich beschnitten, verlangsamt oder noch schlimmer unspielbar gemacht werden.

AMD sind halt wirklich die GUTEN.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AMD sind halt wirklich die GUTEN.

Immer dieses "AMD sind die Guten" - was glaubst du denn, was AMD machen würde, wenn sie in der Position von Nvidia wären? Was anderes?
Solange wir im Kapitalismus leben, wird sich jede Firma die Geld verdienen will einen Dreck darum scheren was die Leute sagen und es einfach machen.
AMD lässt sich viel zu viel gefallen, die Jungs und Mädels sollten viel aggressiver agieren. Mit Marketing ist alles möglich, das sieht man an anderer Stelle zuhauf (ala aus Schei*e Gold machen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Zuerst machst du also das gesamte Bild künstlich unscharf / verschwommen nur um es dann erst wieder künstlich zu überschärfen? Wenn du das mit einem Bildbearbeitungsprogramm (ACDSEE z.B.) mal auf dein Urlaubsfoto anwendest wirst du sofort sehen wieviele Bild-Details durch sowas verloren gehen. TAA ist für mich eine der schlechtesten AA-Lösungen die es gibt , fast so schlecht wie eine Minimierung der Renderauflösung auf Faktor 0.75x
Nein, du verrechnest eine Frame-Historie miteinander und fügst damit Informationen hinzu und eine temporale Komponente.
Du legst keinen einfachen Blur-Filter drüber wie bei einem Bildbearbeitungsprogramm, wo bei einer Nachschärfung natürlich nur Grütze heraus kommen würde.

TAA ist eine der effektivsten und relativ günstigsten Möglichkeiten Aliasing unterschiedlicher Art zu minimieren, besonders Specular Aliasing ist eine Seuche die damit sehr effektiv gedämmt werden kann:
YouTube
Mit einem Schärfeslider kann der Nutzer für sich einen passenden Kompromiss wählen, denn solange man es nicht übertreibt profitiert man auch beim Nachschärfen von der TAA-Lösung, es kommt dann immer auf das Spiel und die TAA-Lösung an, wie viel Bildschärfe verloren geht und ab wann ein Nachschärfen wieder zu starkem Alisiang führt.
 
  • Like
Reaktionen: Ion
Oben Unten