Seagate Firecuda: SSD fürs "Gaming"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Seagate Firecuda: SSD fürs "Gaming"

Seagate hat die Firecuda 120 mit Gaming-Zusatz angelkündigt. Was die 2,5-Zoll-SSD mit SATA-Anschluss für Gaming auszeichnet, ist vor allem ihre Größe - auf dem Modell lassen sich bis zu 4 Terabyte an Daten lagern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Seagate Firecuda: SSD fürs "Gaming"
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
110€ für 500GB? Und dann nichtmal eine m.2 SSD?

Einfach nur lächerlich.

Vor ein paar Wochen hab ich eine 1TB m.2 SSD für 98€ gekauft. Kostet also pro GB weniger als die Hälfte und ist 2x-3x so schnell.
Aber gut, sie hat nicht "Gaming" im Namen, daher ist sie natürlich unterlegen :P
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
110€ für 500GB? Und dann nichtmal eine m.2 SSD?

Einfach nur lächerlich.

Vor ein paar Wochen hab ich eine 1TB m.2 SSD für 98€ gekauft. Kostet also pro GB weniger als die Hälfte und ist 2x-3x so schnell.
Aber gut, sie hat nicht "Gaming" im Namen, daher ist sie natürlich unterlegen :P

Ist es die P1 von Crucial?

Wenn ja, dann viel Spaß mit den letzten 80 bis 100GB auf der Platte zum vollschreiben. ;)
 
Oben Unten