• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Schluss mit dem Kabelsalat

kenji_91

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ob ich einen Netzstecker am Laptop oder einen an einer Ladestation habe, macht für mich auch keinen großen Unterschied.
Der einzige Interessante Aspekt ist, ob sich damit schneller laden lässt.
 

ArMyHuHn

Komplett-PC-Käufer(in)
Ist zwar eine sehr interessante lösung doch ob sich das Negativ auf andere Hardware Komponeten aus wirkt wie Festplatten oder Speicherkarten wird nicht gesagt. Ich persönlich würde das aufladen per Kabel dem erstmal vorziehen.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
Und eine seeehr alte Idee.
Elektrische Zahnbürsten werden seit jahren so aufgeladen.
Trafos funktionieren so etc.
Eimal mit der EC Karte drüberrutschen schon ist die Karte im Arsc...
 

smirking-joe88

PC-Selbstbauer(in)
Wirklich neu ist das ja nicht gerade...
Gibt es nicht auch schon ne kalbellose Maus, die sich per Induktion vom Mauspad auflädt?? Ich mein ich hätt da schonmal was gelesen.
Außerdem gibts ja bald n einheitliches Ladegerät für Handys, also ist der Vorteil, dass man dann nicht mehr viele verschiedene Kabel zum Handys laden braucht nichtig. Außerdem glaube ich nicht, dass da viele Handyhersteller mitziehen werden... Und wenn, dann werden sie ihr eigenes Induktionsladegerät bauen, so dass man wieder verschiedene für unterschiedliche Handys braucht...
Also dem Kabelsalat wirkts nicht wirklich entgegen...
 

espanol

Software-Overclocker(in)
Wenn man Teslas prinzip nehmen würde hätte man nicht so eine Verlustleistung und kann auf unbeschränkte Entfernung laden/ bzw nicht laden sondern einfach Strom liefern ohne Akku. :D
 

Invidia

PC-Selbstbauer(in)
Ich finds unnütz. Weil dann wieder mehr Netzgeräte auf dem Markt kommen. Dabei hat die EU Kommission mit den großen Handyhersteller wie Sony Ericsson, Samsung, Nokia etc. sich auf eine universal Netzteil geeinigt damit weniger Elektroschrott entsteht.
 

der Türke

Software-Overclocker(in)
nee da ziehe ich den Kabel Salat vor!

Niemand weiss wie sich das auf andere Geräte wie z.B. EGK usw. Verhält. und gar sogar gefährlich werden
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie web.de berichtet wird es irgendwann Geräte von Palm geben wird die sich dann Drahtlos aufladen lassen können. Strom wird über ein Magnet Feld in den Akku quasi Transportiert.
Wer mehr Wissen möchte sollte auf den Link Drücken.
Naja, Akkus durch Induktion aufzuladen gibt es aber schon ewig. Ich denke da gerade an meine 3 Jahre alte elektrische Zahnbürste.^^

MfG
 

theLamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Und eine seeehr alte Idee.
Elektrische Zahnbürsten werden seit jahren so aufgeladen.
Trafos funktionieren so etc.
Eimal mit der EC Karte drüberrutschen schon ist die Karte im Arsc...

So ist es... und ob die Magnetfelder gut für andere KOmponenten sind, sei mal dahingestellt ;)
Ein SChöner Induktionsstrom, der kann schon Schaden anrichten :D
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
EMV ist ja ein Begriff hoffe ich und die versucht man ja durch Abschirmung zu vermeiden.
Bald isset so das jeder sehen kann ob jemand am PC war da einem die Haare zu Berge stehen.:lol:
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Naja, Akkus durch Induktion aufzuladen gibt es aber schon ewig. Ich denke da gerade an meine 3 Jahre alte elektrische Zahnbürste.^^

MfG


Ja schonn klar das gibt es "ewig" , aber noch kein Smart Phone hat es und ob es gefährlich ist für andere Hardware oder sogar dem Menschen kann nur die dafür zuständige Behörde machen.
Die werden wohl kaum was auf dem Markt lassen was gefährlich ist.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja schonn klar das gibt es "ewig" , aber noch kein Smart Phone hat es und ob es gefährlich ist für andere Hardware oder sogar dem Menschen kann nur die dafür zuständige Behörde machen.
Die werden wohl kaum was auf dem Markt lassen was gefährlich ist.
Wenn es darum geht, dann solltest du das bei einer News auch so kommentieren.

MfG
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer es genau wissen möchte kann auch einfach im Link weiter lesen :schief:
Wenn du nicht über das sprichst was in dem Link steht woher soll ich dann wissen das es mich interessiert, wenn dein angesprochenes Thema ja nicht neu ist?
Ich wollte ja nur mal eine kleine, konstruktive, Kritik anbringen.

MfG
 

TheOnLY

Freizeitschrauber(in)
Diese Magnetfeld Lösung wird schon lange bei Elektrorasierern angewendet...
Schön das die technik jetz schon im handymarkt angekommen is
 

TheGamler

Freizeitschrauber(in)
Zuletzt bearbeitet:

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Ob ich einen Netzstecker am Laptop oder einen an einer Ladestation habe, macht für mich auch keinen großen Unterschied.
Der einzige Interessante Aspekt ist, ob sich damit schneller laden lässt.
Wie willst du damit schneller laden?Das würde eventuell was,wenn der akku den induzierten strom direkt aufnehmen würde.Mir ist aber keine technik bekannt,die das bwewerkstelligen könnte.In meinen augen kann man froh sein,wenn das kabellose ladegerät genau so schnell lädt,wie ein konventionelles mit kabel. (von schnelladegeräten noch nichtmal gesprochen)
Ausgereifte kabellose Stromübertragung, das wäre was. :daumen:Für PC, Drucker usw.
Na ich weiß nicht.Mir ist ein stromkabel doch deutlich lieber als ein gerät,was im umkreis von 10m so ziemlich alles zum leuchten bringt.:D
Das gibt dann noch mehr Strahlung auf dem Schreibtisch. :ugly:
...bis dann auch der user strahlt...:devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich bin gespannt wann so was normal wird. Ich finde die Idee nicht grade schlecht. Aber Magnete das passt nicht grade so gut zu Handys :lol:
 

Woohoo

Software-Overclocker(in)
Zitat von Woohoo
Ausgereifte kabellose Stromübertragung, das wäre was. :daumen:Für PC, Drucker usw.
Na ich weiß nicht.Mir ist ein stromkabel doch deutlich lieber als ein gerät,was im umkreis von 10m so ziemlich alles zum leuchten bringt.:D

Mit ausgereift meine ich ja auch gefahrlos. :D
 
X

Xel'Naga

Guest
Nein - nicht noch mehr Strom in der Luft !
Es gibt jetzt schon Menschen die bei einer Stromleitung leben und über Lebensqualitätsverlust sprechen.
 

kortos

Komplett-PC-Käufer(in)
das teil ist sehr gesundheitsfördernd!
super technik, denn das dumme volk wirds kaufen

wenn man sich damit befasst wird einem klar, wie die dinge laufen (Stromleitung, handymasten, wlan etc)
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn du nicht über das sprichst was in dem Link steht woher soll ich dann wissen das es mich interessiert, wenn dein angesprochenes Thema ja nicht neu ist?
Ich wollte ja nur mal eine kleine, konstruktive, Kritik anbringen.

MfG


Joa da hast du recht, deine Kritik ist richtig und angebracht :D
 

Havenger

Gesperrt
naja das mit dem magnet feld ist vlt ganz toll aber bestimmt auch problematisch ... vor allem aus gesundheitlicher sicht aber ohne dieses kritikpunkt wirklich eine innovative technik ...
 

Bucklew

Gesperrt
Es wurde Wissenschaftlich nicht bewiesen das es Gesundheit schädlich ist.
Kann auch nicht, je größer die Frequenz eines Magnetfeldes, desto geringer ist die Durchdringung von Körpern (Skin-Effekt). Das normale 50Hz Wechselstromnetz dringt also wesentlich tiefer in den Körper ein als die Handystrahlen.

Bis heute gibt es - trotz Millarden Investionen in Forschung - KEINEN EINZIGEN beweis für die schädlichkeit von Handystrahlung u.ä., das sagt im Endeffekt alles.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Kann auch nicht, je größer die Frequenz eines Magnetfeldes, desto geringer ist die Durchdringung von Körpern (Skin-Effekt). Das normale 50Hz Wechselstromnetz dringt also wesentlich tiefer in den Körper ein als die Handystrahlen.
Naja,grau ist alle theorie.Wer will das messen?Link?
Sehr weit muß die strahlung übrigens auch nicht eindringen.Bereits das rückenmark erfüllt wichtige funktionen und das gehirn wird auch nur durch ein bißchen haut und shädeldecke "abgeschirmt".

Bis heute gibt es - trotz Millarden Investionen in Forschung - KEINEN EINZIGEN beweis für die schädlichkeit von Handystrahlung u.ä., das sagt im Endeffekt alles.
Und dennoch scheint es nicht so richtig geklärt.Komischerweise gibt es auch menschen,die es nur im funkloch aushalten.
 

Bucklew

Gesperrt
Naja,grau ist alle theorie.Wer will das messen?Link?
Sehr weit muß die strahlung übrigens auch nicht eindringen.Bereits das rückenmark erfüllt wichtige funktionen und das gehirn wird auch nur durch ein bißchen haut und shädeldecke "abgeschirmt".
Wir reden hier nicht von cm, sondern (zumindest im Hochfrequenten Mobilfunk u.ä.) eher von um bis nm:

Skin-Effekt ? Wikipedia

Die magnetischen Felder einer normalen Stromleitung dringen gerade mal 9,36mm in den Körper ein, die Handystrahlung (~900Mhz) gerade mal 3um.

Kann auch jeder selbst ausprobieren, wenn er um sein UKW-Radio herumläuft, irgendwann bricht der Empfang ein, weil man den Radiowellen im Weg steht.

Wer mir da erzählen will, dass das schädlich ist, der hat einen an der Waffel.

Und dennoch scheint es nicht so richtig geklärt.Komischerweise gibt es auch menschen,die es nur im funkloch aushalten.
Ich denke das solche "Krankheiten" eher psychisch bedingt sind, als durch die wirklichen Felder. Bisher waren diese ganzen Fälle auf jeden fall immer Psychologisch bedingt (Schlaflosigkeit wegen einer Mobilfunkantenne, die noch gar nicht eingeschaltet war etc.)

Inzwischen werden die Antennen als Schornstein getarnt und siehe da: Plötzlich beschwert sich niemand mehr.
 

DarkMo

Lötkolbengott/-göttin
Kann auch jeder selbst ausprobieren, wenn er um sein UKW-Radio herumläuft, irgendwann bricht der Empfang ein, weil man den Radiowellen im Weg steht.
hmm, ich hab mich schon öfter als antennenerweiterung für guten empfang missbraucht - demnach kann ich nur hoffen, das es wirklich mehr angst wie realität is xD
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Wir reden hier nicht von cm, sondern (zumindest im Hochfrequenten Mobilfunk u.ä.) eher von um bis nm:

Skin-Effekt ? Wikipedia

Die magnetischen Felder einer normalen Stromleitung dringen gerade mal 9,36mm in den Körper ein, die Handystrahlung (~900Mhz) gerade mal 3um.
Ich hab da auch mal nen link.Wenn ich das richtig verstehe,dann beschreibt der "skin-effekt" aber nur das verhalten von elektischen leitern beim einsatz von wechselstrom und nicht das verhalten von funkwellen bzw. elektromagnetischen feldern beim durchdringen von gegenständen und körpern.Microwellen kommen doch außerdem auch weiter...

Kann auch jeder selbst ausprobieren, wenn er um sein UKW-Radio herumläuft, irgendwann bricht der Empfang ein, weil man den Radiowellen im Weg steht.
Das ist so aber nur bei sehr schwachem empfang überprüfbar.Bei normalem hat es keinerlei auswirkungen ob du in der funkwelle stehst oder nicht.Bei schwachem empfang kann sogar ein menschlicher körper als antenne her halten (da brauchst du nur mal die radio-antenne angreifen).

Wer mir da erzählen will, dass das schädlich ist, der hat einen an der Waffel.
Schädlich ist hier relativ.Es brauchen nur ein paar nervenfunktionen durcheinander zu kommen und schon spielt alles verrückt.
Für dich scheint dann also auch wetterfühligkeit nicht zu existieren.Wegen mangelnder nachweisbarkeit wurde dieses phänomen auch für lange zeit als humbug abgetan.Komischer weise hat sich das mit zunehmender anzahl der fälle in letzter zeit geändert.Warum wohl...


Ich denke das solche "Krankheiten" eher psychisch bedingt sind, als durch die wirklichen Felder. Bisher waren diese ganzen Fälle auf jeden fall immer Psychologisch bedingt (Schlaflosigkeit wegen einer Mobilfunkantenne, die noch gar nicht eingeschaltet war etc.)
In dem von mir benannten fall hat der behandelnde arzt gemeint,das dem nicht so währe.

Inzwischen werden die Antennen als Schornstein getarnt und siehe da: Plötzlich beschwert sich niemand mehr.
Wo denn???:huh: Also bei uns sind die sektor-antennen der mobilfunkbetreiber meilenweit zu sehen.
 

Bucklew

Gesperrt
Ich hab da auch mal nen link.Wenn ich das richtig verstehe,dann beschreibt der "skin-effekt" aber nur das verhalten von elektischen leitern beim einsatz von wechselstrom und nicht das verhalten von funkwellen bzw. elektromagnetischen feldern beim durchdringen von gegenständen und körpern.Microwellen kommen doch außerdem auch weiter...
Eine auf einen Körper auftreffende elektromagnetische Welle bildet dann im Körper nichts anderes als einen Strom und daher gilt dort der Skin-Effekt genauso. Und auch Mikrowellen dringen durch den menschlichen Körper nicht hindruch, das Essen in der Mirkowelle wird nur deswegen schneller gar, weil das Geschirr nur indirekt (also durch die Erwärmung des Essens) warm wird.

Das ist so aber nur bei sehr schwachem empfang überprüfbar.Bei normalem hat es keinerlei auswirkungen ob du in der funkwelle stehst oder nicht.Bei schwachem empfang kann sogar ein menschlicher körper als antenne her halten (da brauchst du nur mal die radio-antenne angreifen).
Frage der Gegebenheiten, wenn natürlich von woanders ne Relexion kommt gehts nimmer. Grundsätzlich ist das aber durchaus möglich.

Schädlich ist hier relativ.Es brauchen nur ein paar nervenfunktionen durcheinander zu kommen und schon spielt alles verrückt.
Für dich scheint dann also auch wetterfühligkeit nicht zu existieren.Wegen mangelnder nachweisbarkeit wurde dieses phänomen auch für lange zeit als humbug abgetan.Komischer weise hat sich das mit zunehmender anzahl der fälle in letzter zeit geändert.Warum wohl...
Wie gesagt: Es gibt bis heute absolut keinen wissenschaftlichen Beweis, nur Zeug von irgendwelchen Spinnern ohne Ahnung, komplett gefälschte Studien oder auch Studien, die absoluter Nonsens sind (z.B. gibt es eine Studie über die Gefährlichkeit von Handystrahlung um einen Handymastern herum, der niemals angeschaltet war).

Ich denke wir werden niemals einen Beweis sehen, weil es keinen geben kann. Die technischen Gründen habe ich ja oben schon genannt.

In dem von mir benannten fall hat der behandelnde arzt gemeint,das dem nicht so währe.
Dieser "behandelnde arzt" ist zufällig einer der größten Mobilfunkkritiker. Das der das natürlich sagt ist logisch:

Dr. med. Joachim Mutter - Mobilfunk und Gesundheit Freiburg, Innerer, Joachim, Umweltmedizin, Medizin, Mutter, Mobilfunk, Download Doku.cc

Klar, wenn sich jemand einredet er wäre Elektrosensibel, dann spürt er natürlich einen Unterschied, wenn er nen Handy einschaltet. Das ist aber einfach nur eine psychische Ursache.

Wo denn???:huh: Also bei uns sind die sektor-antennen der mobilfunkbetreiber meilenweit zu sehen.
senderbilder
Pattrick Breloehr - Sender-Seiten
 
Oben Unten