• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sauberkeit ?

Tobys_QuadCore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Stimmt es eigentlich wirklich das es bei Intel, also zumindest in den Fertigungsfabriken, wirklich 10.000-mal Sauberer ist als im OP Saal. Dieses Motto wird oft in Zeitschriften abgedruckt.
 
Hallo Tobys_QuadCore,

ja, in unseren Reinräumen herrschen wesentlich höhere Anforderungen an Staubfreiheit als in OPs.
Je nach Fertigungstechnik sind die Anforderungen unterschiedlich.
Eine gute Erläuterung gibt es hier: Reinraum ? Wikipedia

Viele Grüße,

Christian Anderka
Intel
 
TE
Tobys_QuadCore

Tobys_QuadCore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1.Frage: Was kostet eigentlich so eine Anlage (Reinraum) also dort wo der Prozessor Hergestellt wird?
2.Frage: Was ist eigentlich das teuerste oder mit das teuerste bei der Herstellung eines Prozessors die Entwicklung oder...
 
1. Die Fabs sind mit 3-4 Milliarden US-Dollar richtig teure Investitionen - was genau nur für den Reinraum ausgegeben wird, weiß ich nicht.
2. Die Fab ist sicher die höchste Einzelinvestition, wird aber in der Regel nicht nur von einem Prozessor genutzt. Auch die Entwicklungskosten sind immens (allein die Anzahl der beteiligten Entwickler über die lange Entwicklungszeit) - aber hier fehlen mir leider konkrete Zahlen.
 

ewrtzu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kurze Info

Nebenbei:
Auch in Krankenhäusern gibt es so saubere oder noch sauberere Räume, allerdings ist eine solche Hygene in einem OP nicht nötig.

MFG
ewrtzu
 
S

skdiggy

Guest
AW: Kurze Info

im krankenhaus müssen nur keine bakterien von der luft in die wunde kommen oder vom besteck
 

kuki122

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
wie nennt sich der Beruf, den man als "CPU Entwickler" erlernen muss? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ole88

PCGH-Community-Veteran(in)
also im op ist auch eine reinheit vorgeschrieben allerdings ist die nur vom besteck vom körper und kleidung abhängig und luft alles andere ist egal.
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
LOL - Die "Connections" heissen - Schule, Ausbildung, Studium. Als "Entwickler" wird's nicht ohne Physikstudium gehen, vielleicht auch Chemiker für Belichtungsverfahren. Eine Ausbildung als Ingenieur (Maschinenbau oder Elektrotechnik) bringt Auch was.
Hochqualifizierte Fachkräfte werden oft schon während des Studiums oder über Praktika angeworben - das eine Firma annonciert "Entwickler" gesucht, gibt es praktisch nicht.

Die Entwickelung einer CPU ist "Fachübergreifend" Es sind von Anfang an Spezialisten aus den verschiedensten Fachrichtungen an der Arbeit.
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Jein. Das muss wenn dann an der Uni studiert werden, ich vermute einfach mal, dass die von der FH für sowas zu viel praktisches lernen. Heißt natürlich nicht, dass diese nicht auch in der Richtung arbeiten können.

Mathematiker und Physiker werden auch gut gefragt sein, oder?
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
Nee - lol - das heisst, das auch in der Entwicklung alle möglichen Ing. der elektrotechnik, Maschinenbau etc. beteiligt sind. Auch Prototypen, Vorserienmodelle müssen gefertigt werden - Fertigungsprozesse geplant und - na eben und und und. Das sind Dinge, die nicht von Hilfsarbeitern erledigt werden können. Gerade die Prototypenfertigung ist mehr Laborarbeit als Produktion.
Auch in der Produktion ist hochqualifiziertes Personal am Werk - die Maschinen kosten annähernd Milliarden, Leute mit einfachem Technikerbrief sind auch dort eher Hilfspersonal.

Die Entwickelung und Herstellung von Halbleitern speziell Prozessoren ist so Aufwändig, das es so etwas wie einen CPU/GPU Entwickler einfach gar nicht gibt.
Da sind Spezialistenteams für Werkstoffe die sich um die reinen elektrischen/physikalischen Sachen kümmern - Teams von Informatikern die an Befehlslogik arbeiten, Layoutspezialisten und Schaltlogiker die Funktionseinheiten in reale Transistoren umsetzen, Chemiker und Physiker die an Belichtungs- und Ätz-prozessen arbeiten und Belichtungsmasken erstellen, Galvaniker ... - etc. etc. etc.

Würde mich nicht wundern, wenn man für irgendwas auch noch Holzmodellbauer braucht - z.B. für Grafikkartendummies ....:devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Holzdummies sind gar nicht so ungewöhnlich. Es gibt sogar Holzdummies vom Eurofighter, damit daran Sachen wie der Anbau eines Tanks oder sowas geübt werden, aber bei Halbleitern ist sowas eher unwahrscheinlich.
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In der heutigen Zeit spielt der Schul und Wissenstand weniger in der entscheidung mit als jemand der über Praktisches Wissen verfügt. Es ist erwisen das es sogar Hauptschüler es geschafft haben in solchen Fabriken einen Job zu bekommen und turnen in den Reinraumbereichen (mit den entsprechender Kleidung) rum. Zwar zielt man in D immer drauf was jemand als Zertifikat oder Abschluss vorweisen kann Ihn zu Bevorzugen ,aber letztendlich zählt das Wissen was wer kann. Es nutzt also nix jemand an eine Arbeitsstelle hinzusetzten der Studiert ist und die Arbeit nicht machen kann als jemanden der nur z.B. Hauptschulabschluß hat und die arbeit zu 100% macht weil er das Wissen darüber besitzt !. Natürlich gibt es Kritische Bereiche wo es erforderlich auch entsprechend Verantwortung zu tragen und auch jemand in die Pflicht genommen werden kann ,weil er durch seine Qualifikation Rechtlich dazu belangt werden kann ,aber diese Stellen sind sehr sehr wenige. Sie sind oftmals in Schlüsselpositionen oder Bereichen wo es auf die entsprechende Verantwortung kommt. Ich selber hab mal ne Zeitlang in so einer Fabrik gearbeitet und ich hab nur einen Haupschulabschluss. Dabei hab ich gutes Geld verdient zu der Zeit.
 

Bruce112

BIOS-Overclocker(in)
Schön und gut

hmm In fernsehen verstehe ich nicht die werbung von Intel was soll das bezwecken


da ist ne robotor arm ,ich peil die werbung nicht ,was soll das aussagen


das die robotor arme gelenkich sind oder wie.
 

ole88

PCGH-Community-Veteran(in)
ne das intel fürn roboter chips herstellt, nun ja wenn die roboter rebellieren weisste ja an wenn man sich für kostenrückerstattung beschwert
 

Bruce112

BIOS-Overclocker(in)
Muahh

Dannn bestell ich mier den Terminator 2000

natürlich als Frau :D

Und jede Wechselnde Stunde hab ich in meiner wohnung die weiber von Victoria Secret

abwechselnd
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Ich glaub, eure Diskussion zur Arbeit wäre hier besser aufgehoben.

Allgemein wäre noch anzumerken, dass das ein Themenabend war. Die Intel-Mitarbeiter gucken hier nicht mehr rein, sondern machen ihren eigentlichen Job. Die Threads sind nur noch offen, um Themen zu ende zu diskutieren, aber neue Antworten auf neue Fragen könnt ihr euch nur gegenseitig geben.
 
Oben Unten