Samsung mit Monitoren zur CES: Darunter Odyssey Neo G8 mit Mini-LED

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung mit Monitoren zur CES: Darunter Odyssey Neo G8 mit Mini-LED

Samsung hat die CES 2022 in Las Vegas genutzt, um neue Monitore vorzustellen. Darunter auch denOdyssey Neo G8. Der bietet ein UHD-Panel mit 240 Hertz und einem Kurvenradius von einem Meter sowie Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Samsung mit Monitoren zur CES: Darunter Odyssey Neo G8 mit Mini-LED
 

AfFelix

Freizeitschrauber(in)
Die kommende AMD- und Intel-Gen wird doch mit DP2.0 bestückt. Früher wäre es auch nicht möglich gewesen, laut Medien.
Ursprünglich sollten schon 2020 erste DP 2.0 Geräte kommen. Vermutet wurde: die GPU's von AMD könnten damit ausgestattet sein. Nun gut DSC ist ganz ok bei HDMI 2.1
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
DP1.4 stemmt mit DSC nur 144hz in UHD mit HDR. Und auch ohne HDR werden da keine 240hz bei rauskommen.
Deshalb die frage ob HDMI das kann.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
HDMI 2.1 schafft UHD 120Hz mit 12bit ohne DSC.
Der Odyssey G9 macht schon jetzt kräftig Gebrauch von DSC um die 5120x1440 mit 240Hz zu erreichen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Kommt denn HDMI2.1 auf 4K mit 240hz?
Ich meine was bringt es einen Monitor zu bauen der Feature XXX mit sich bringt, aber er keinen passenden Anschluss dafür gibt?

UHD 190 Hz bei 8 Bit, 150 Hz bei 10 Bit sind die Limits von HDMI ohne Kompression. Mit Adaptive Sync gibt es aber praktisch keinen Grund mehr für Anzeige-Bildwiederholraten jenseits des Doppelten der Rendering-Framerate (und nur wenige Argumente für das Doppelte an sich), sodass höhere Werte auch erst interessant werden, wenn man mindestens 100 Fps konstant schafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten