Samsung CHG70: Firmware-Update erweitert Freesync-Spanne erheblich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung CHG70: Firmware-Update erweitert Freesync-Spanne erheblich

Samsung hat Firmware-Updates für die beiden Freesync-2-Monitore aus der CHG70-Serie, bestehend aus dem C27HG70 und C32HG70, zur Verfügung gestellt, mit dem die Freesync-Spanne erhöht wird. 48 bis 144 Hertz können die Displays darstellen, ohne dass Nutzer über die Custom Resolution Utility tricksen müssen. Die Firmware-Updates sind mit einem USB-Stick in Sekundenschnelle erledigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Samsung CHG70: Firmware-Update erweitert Freesync-Spanne erheblich
 
G

Grestorn

Guest
Schade, dass man für so etwas erst ein Update braucht. Offenbar war Freesync für Samsung hier mehr ein Afterthought.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Hm, zwar ist für geübte Anwender ein Firmware Update schnell gemacht und die nun optimalere Funktion zu begrüßen. Doch vermag das der unbedarfte nicht einmal mitbekommen zu haben, dass der Monitor erstens von Beginn an nicht wirklich das gehalten hat, was er versprach und zweitens dass es nun Updates gibt, um den beworbenen Status herzustellen.

Schafft man es nicht mal mehr bei Monitoren ohne Day1 Patch? Wenn ein USB Anschluss eher hierfür genutzt wird, würde ich drauf verzichten wollen.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Teuflor

Komplett-PC-Käufer(in)
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung CHG70: Firmware-Update erweitert Freesync-Spanne erheblich

Samsung hat Firmware-Updates für die beiden Freesync-2-Monitore aus der CHG70-Serie, bestehend aus dem C27HG70 und C32HG70, zur Verfügung gestellt, mit dem die Freesync-Spanne erhöht wird. 48 bis 144 Hertz können die Displays darstellen, ohne dass Nutzer über die Custom Resolution Utility tricksen müssen. Die Firmware-Updates sind mit einem USB-Stick in Sekundenschnelle erledigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Samsung CHG70: Firmware-Update erweitert Freesync-Spanne erheblich

Für den 27" gibt es die Firmware übrigens nicht im Download Bereich! Nur für den 32"

Schade...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Mein Eizo Foris FS2735 kann auch Firmware-Updates :D

jein.
Er kann von 35! bis 144Hz (bzw. in zwei Schritten).

@Thema
Habe ne Rx Vega 56 finde aber von ab 48 Hz ist der Nutzen schon grenzwertig.
Gerade bei niedrigen FPS bringt die Technik deutlich mehr als bei dreistelligen Werten.
Man kann Spiele alles auf volle Pulle stellen und wenn dann mal die FPS unter 50 fallen fallen ist das nicht weiter tragisch (beim Eizo).
Wenn ich dagegen 120+ FPS habe ist es mir egal ob ich Freesync habe oder nicht.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Hm, zwar ist für geübte Anwender ein Firmware Update schnell gemacht und die nun optimalere Funktion zu begrüßen. Doch vermag das der unbedarfte nicht einmal mitbekommen zu haben, dass der Monitor erstens von Beginn an nicht wirklich das gehalten hat, was er versprach und zweitens dass es nun Updates gibt, um den beworbenen Status herzustellen.

Schafft man es nicht mal mehr bei Monitoren ohne Day1 Patch? Wenn ein USB Anschluss eher hierfür genutzt wird, würde ich drauf verzichten wollen.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Außerdem gilt es bei Samsung Firmware Updates GAAAAANZ vorsichtig zu sein. Sonst geht nämlich der Freesync Bereich schnell mal auf 0 HZ wie beim letzten Smart-TV update
 

chiller1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
jein.
Er kann von 35! bis 144Hz (bzw. in zwei Schritten).

@Thema
Habe ne Rx Vega 56 finde aber von ab 48 Hz ist der Nutzen schon grenzwertig.
Gerade bei niedrigen FPS bringt die Technik deutlich mehr als bei dreistelligen Werten.
Man kann Spiele alles auf volle Pulle stellen und wenn dann mal die FPS unter 50 fallen fallen ist das nicht weiter tragisch (beim Eizo).
Wenn ich dagegen 120+ FPS habe ist es mir egal ob ich Freesync habe oder nicht.

Ne, das meine ich nicht.

Das bezog sich auf den dritten Absatz: "Die Displays gehören jedoch zu den ersten Modellen, die das Flashen der Firmware erlauben."
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit nem Firmwareupdate kann das wohl jedes Gerät. Gibt ja selbst Monitore, wo es über DVI lief, die noch aus der Zeit vor FreeSync stammen. Auch wenn es bei meinem leider nicht geklappt hat.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Mit nem Firmwareupdate kann das wohl jedes Gerät. Gibt ja selbst Monitore, wo es über DVI lief, die noch aus der Zeit vor FreeSync stammen. Auch wenn es bei meinem leider nicht geklappt hat.

Mein Samsung-TV von 2009 kann es auch dank CRU, sofern bsw. @60Hz genau 60fps gehalten werden. Bei Abweichungen von +/-1 FPS "verliert" er aber das Signal. In der Praxis daher eher untauglich, ausser man reduziert Details soweit, dass keine Drops unter 60FPS passieren.

Daher, offizieller Support wäre schon mal was, auch von einem kleinen Range den man notfalls mit CRU erweitern könnte ... Aber bislang scheint das eher ein Thema ab HDMI 2.1 zu werden...
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
jein.
Er kann von 35! bis 144Hz (bzw. in zwei Schritten).

@Thema
Habe ne Rx Vega 56 finde aber von ab 48 Hz ist der Nutzen schon grenzwertig.
Gerade bei niedrigen FPS bringt die Technik deutlich mehr als bei dreistelligen Werten.
Man kann Spiele alles auf volle Pulle stellen und wenn dann mal die FPS unter 50 fallen fallen ist das nicht weiter tragisch (beim Eizo).
Wenn ich dagegen 120+ FPS habe ist es mir egal ob ich Freesync habe oder nicht.

ja da ist was dran , aber bei 144 Hz kann mal ehrlich gesagt zum Teil schon wieder auf Freesync verzichten weil das tearing schon sehr sehr gering ausfaehllt ...
Mein Acer hat zwar nen TN Panel aber synct ab 40 Hz , bei einer RX 480 kommt man da aber trotzdem schon eher an die grenze , aber zumindest bei Armored Warfare ist es kaum zu merken wenn die Frames auf knapp 40 FPS fallen erst bei knapp ueber 30 wird es zaeh :)

Dafür kann man ja dann die Bilder verdoppeln, um so zu Wunschfrequenz zu kommen, von daher sollte das eingentlich kein Problem sein.
die Verdopplung merkt man aber dann schon , zumindest im vergleich zur Sync Spanne ...
 
G

Grestorn

Guest
die Verdopplung merkt man aber dann schon , zumindest im vergleich zur Sync Spanne ...

Das glaube ich kaum. Wenn die 48 Hz unterschritten werden, dauert ein Frame mindestens 20ms. Im schlimmsten Fall kommt durch die Verdopplung eines Frames 1/144s dazu, also 7 ms. Im Schnitt aber deutlich weniger, also statistisch 3,5 ms.

Ich glaube nicht, das man die merken kann. Ganz besonders nicht bei dieser ohnehin schlechten Framerate.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Hm, zwar ist für geübte Anwender ein Firmware Update schnell gemacht und die nun optimalere Funktion zu begrüßen. Doch vermag das der unbedarfte nicht einmal mitbekommen zu haben, dass der Monitor erstens von Beginn an nicht wirklich das gehalten hat, was er versprach und zweitens dass es nun Updates gibt, um den beworbenen Status herzustellen.

Schafft man es nicht mal mehr bei Monitoren ohne Day1 Patch? Wenn ein USB Anschluss eher hierfür genutzt wird, würde ich drauf verzichten wollen.

Und das bei so teuren Monitoren....Ein Armutzeugnis :daumen2:.
 

Illithide

Freizeitschrauber(in)
Aktuelle Samsung-TVs können Freesync/Adaptive Sync :huh:

Hab' schon viel herumgesucht, aber bislang nix konkretes dazu gefunden...

Made my day! :lol:
Bin gespannt, ob da noch eine Einlassung von Rollora kommt. Tippt sich wahrscheinlich gerade die Finger wund, um nachträglich noch einen Anhaltspunkt für Sync auf TVs zu googeln.

Zum Patchen generell: Finde es jedenfalls besser, ein Produkt nachträglich nochmal verbessern zu können, als bis zum EOL auf nen ollen unpatchbaren, sündteuren und proprietären FPGA angewiesen zu sein, zu dem gleich mal gar keine Spezifikationen verfügbar sind. Samsung hatte die Range vom CHG70 zuletzt ja wieder im Unklaren gelassen; imho ist es dann nur positiv, wenn derartige Produktpflege als kostenloser Kundendienst betrieben wird.

Und das bei so teuren Monitoren....Ein Armutzeugnis :daumen2:.
Was genau ist ein Armutszeugnis? Dass Samsung seine Produkte verbessert? Oder dass jemand nicht weiß, was LFC ist und die Produktspezifikationen seines "so teuren" Monis nicht lesen konnte? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Illithide

Freizeitschrauber(in)
Hey ich hab mal eine Frage
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Monitor und der Ps4 Pro?

Lohnt sich der Kauf mit einer Ps4 Pro

Was genau meinst Du? Die Panelqualität scheint generell recht gut, wohl mit das Beste an VA, was derzeit bei Monis geht. Es gibt auf Youtube ne Menge Tests vom CHG70, bei denen Du Dir ein eigenes Bild machen kannst. TV sollte imho aber generell bessere Bildqualität haben und vergleichsweise günstiger sein.
 
Oben Unten