Samsung 980 Pro ''Langsame'' Lese und Schreibrate

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Servus,

Habe mir vor kurzem eine Samsung 980 Pro mit 250gb für meine Windows Partition gekauft, nach dem einbauen im obersten M2. Slot zeigt die aber ziemlich schlechte werte dafür das es eine 980 Pro ist (siehe Screenshot).


Woran könnte das liegen? Windows ist frisch installiert, Mainboard ist ein Aorus Z390 Pro mit einem i9 9900k drauf. im 2. M2 Slot ist eine Samsung 970 Evo verbaut, des weiteren 3 Sata Datenträger (1x SSD 2x HDD).

Betriebssystem ist Windows 11 Pro



1638100070175.png


1638100163582.png
 
Zuletzt bearbeitet:

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Woran könnte das liegen?
...das du vermutlich zu knausrig warst eine anständige kapazität zu kaufen. (wenigstens 500 gb besser 1tb-> mehr und größere speicherchips heißt mehr paralleles schreiben und lesen=schneller bis zu einem gewissen grad) Außerdem läuft deine pcie4-ssd aufgrund des boards, plus der cpu, nur auf pcie3.
Das pcie-interface macht, in deinem fall, spätestens bei theoretischen 3,9 GB/s dicht. Entsprechend kommen deine werte schon hin.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Die Werte sehen ganz normal aus für den Anschluß über PCIe 3.0 statt PCIe 4.0 und als kleinste Größe.

Schneller wirds erst mit PCIe 4.0 und mehr NAND Chips, sprich größere Kapazität.
 
TE
TE
G

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
...das du vermutlich zu knausrig warst eine anständige kapazität zu kaufen.
Mein Haupt-Datenträger braucht nicht mehr als 100GB daher die kleine Größe.
Die Werte sehen ganz normal aus für den Anschluß über PCIe 3.0 statt PCIe 4.0 und als kleinste Größe.

Schneller wirds erst mit PCIe 4.0 und mehr NAND Chips, sprich größere Kapazität.
Klingt logisch, bekomm ich PCIe 4.0 nur mit einem neuen Mainboard oder gibt's dafür irgendein Adapter oder sonstiges?
Bzw. könnte ich nicht einfach ein Slotadapter für M.2 SSD in einen X8 Slot stecken? hab grad gelesen das über einen x8 3.0 Slot bis zu 8GB gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Mein Haupt-Datenträger braucht nicht mehr als 100GB daher die kleine Größe.
Da kauft man dennoch größer. Du kannst die disk ja noch partitionieren, also c-laufwerk=200gb und den rest als d-laufwerk für daten und spiele.
Klingt logisch, bekomm ich PCIe 4.0 nur mit einem neuen Mainboard oder gibt's dafür irgendein Adapter oder sonstiges?
Würde in meinen augen keinen sinn machen zumal du dann einen pcie x16, oder x8 wenn überhaupt vorhanden, für die adapter-karte opfern müßtest. Dazu kommen noch zusätzliche latenzen für das "übersetzen" von pcie3 x8 auf pcie4 x4.
Aber wofür das ganze eigentlich? :huh: Nur damit der balken länger ist? Im alltagsbetrieb wirst du den unterschied nicht merken, außer du verschiebst ständig riesige datenmengen...
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Deine CPU inklusive dein Mainboard unterstützen kein PCIe 4.0.
Erst AMD Ryzen 3000 Series mit B550/X570 oder Intel Rocket Lake-S mit Sockel 1200 unterstützt PCIe 4.0.

Und es gibt auch keine Adapter.

Aber davon ab, du wirst auch kaum einen Unterschied zwischen 500 MB/s und 7000 MB/s bei einer Systemplatte spüren, es sei denn du schiebst dauernd mehrere hunderte GB Daten hin und her zwischen deinen SSD's.
 
Oben Unten