• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] Zeigt her eure Steam-Bibliotheken

mkay87

Freizeitschrauber(in)
Habe ich mir schon fast gedacht: >60% 0 Stunden Spielzeit , >10% weniger als 1 Stunde Spielzeit

Spendest du einfach gerne an Entwickler oder kriegst du die alle geschenkt?

Meine Bibliothek:
Etwa 80 Spiele. Würde ich Familysharing hinzunehmen wären es jetzt allerdings etwa 200

Ich kaufe seit Jahren nur über RU Gifter zu Spottpreisen und teile meine Bibliothek per Familysharing. Von daher haben mehrere Leute was davon.
Sind auch viele Bundlespiele dabei.
 
F

FortuneHunter

Guest
Seit meinem letzten Beitrag (http://extreme.pcgameshardware.de/s...er-eure-steam-bibliotheken-8.html#post5452694) ist meine Bibliothek etwas gewachsen:

Steam 1.JPG
Steam 2.JPG
Steam 3.JPG
Steam 4.JPG
Steam 5.JPG


Sales und die Seiten Bundle Stars und Humble Bundle haben einen großen Anteil daran.
 

Shona

BIOS-Overclocker(in)
Laut Steam Profil: 401 Spiele
Laut Library: 407 Spiele

Könnt es euch aussuchen xD, zwei sind aber definitv Non-Steam die hab ich nur hinzugefügt

steam_01.jpgsteam_02.jpgsteam_03.jpgsteam_04.jpgsteam_05.jpgsteam_06.jpgsteam_07.jpgsteam_08.jpgsteam_09.jpgsteam_10.jpg
 

gamingugp

Kabelverknoter(in)
Unbenannt-1.jpg

Sind laut Steam 308 - ein paar habe ich auch ausgeblendet, da sie dann doppelt in der Bibliothek wären oder ich sie über Origin/Uplay auch habe
 
F

FortuneHunter

Guest
Großes Update ... Habe jetzt 10 Wochenenden daran gearbeitet meine gesamten Spiele in Steam mit einzubinden. Die hellblau umrandeten Spiele habe ich bei GOG, UBISOFT, ORIGIN, BATTLENET und EPIC. Ein paar sind auch Freeware oder von Spielezeitschriften wie PCGAMES und GAMESTAR. Nicht eingebunden sind Spiele die ich noch auf CDROM/DVD habe und für die es noch keine Downloadversion gibt: No One Lives Forever 1+2, James Bond 007 - Nightfire, Diablo 1, Mechwarrior 3+4, Halo, Heavy Metal, Starlancer, Freelancer, Quake 4, Largo Winch, Mafia 1, Dawn of Magic 1, Siedler 5 + Addons, Splinter Cell Pandora Tomorrow, Area 51, Harry Potter und der Stein der Weisen.

Insgesamt umfasst diese Bibliothek 3337 Titel:
Steam 1.JPG
Steam 2.JPG
Steam 3.JPG
Steam 4.JPG
Steam 5.JPG
Steam 6.JPG
Steam 7.JPG
Steam 8.JPG
Steam 9.JPG
Steam 10.JPG
Steam 11.JPG
Steam 12.JPG
Steam 13.JPG
Steam 14.JPG
Steam 15.JPG
Steam 16.JPG
Steam 17.JPG
Steam 18.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FortuneHunter

Guest
@FortuneHunter

:wow: Holy shit........einfach crazy

Bin eben Sammler :D. Hab die gesamte Gaminggeschichte mitgemacht und meine Sammlung spiegelt das wieder ... Und ich probiere gerne auch mal neues aus. Was du hier vor dir siehst sind die Zigaretten die ich nicht geraucht habe in meinem Leben.:D
 
H

Haribocc

Guest
3337 Spiele. Respekt.
Ich gehe mal von 20 Jahren aus.
Wäre circa jeden zweiten bis dritten Tag ein neues Spiel.
Ich frage mich wie man da genügend Zeit für hat ein Spiel vernünpftig zu spielen? Kaum hat man eins angefangen, hat man schon das nächste. Und das nächste noch nichtmal angespielt, weil man man noch mit dem aktuellen beschäftigt ist, kommt schon das nächste Spiel.
Im Leben hat man doch Termine, Verpflichtungen, Aufgaben? 3337 Spiele zu spielen, ohne den Hang zur Realität zu verlieren, halte ich für sehr schwammig. :D

Wenn ich jedes Spiel aufzähle was ich mal für ein paar Stündchen angespielt habe, da kommt auch einiges zusammen (auch wenn keine 3337 Spiele), und ich rauche.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FortuneHunter

Guest
3337 Spiele. Respekt.
Ich gehe mal von 20 Jahren aus.
Wäre circa jeden zweiten bis dritten Tag ein neues Spiel.
Ich frage mich wie man da genügend Zeit für hat ein Spiel vernünpftig zu spielen? Kaum hat man eins angefangen, hat man schon das nächste. Und das nächste noch nichtmal angespielt, weil man man noch mit dem aktuellen beschäftigt ist, kommt schon das nächste Spiel.
Im Leben hat man doch Termine, Verpflichtungen, Aufgaben? 3337 Spiele zu spielen, ohne den Hang zur Realität zu verlieren, halte ich für sehr schwammig. :D

Wenn ich jedes Spiel aufzähle was ich mal für ein paar Stündchen angespielt habe, da kommt auch einiges zusammen (auch wenn keine 3337 Spiele), und ich rauche.^^

Mach 32 Jahre draus ... Viele der alten Titel habe ich gespielt, lange bevor Steam überhaupt am Horizont aufgetaucht ist. Sie sind dank GOG wieder spielbar, denn zeig mir heute noch einen Rechner, der Disketten frisst. Diese Spiele sind ein Teil meiner Gaminggeschichte und befinden sich deswegen in meiner Bibliothek. Andere von diesen Titeln spielst du in 1-3 Stunden durch. Wimmelbildspiele (Modern: Hidden Object) sind solche Kanidaten, genauso wie Visual Novels.
Andere wiederum habe ich in der Bibliothek um sie mal anzuspielen, um neue Gamingkonzepte kennenzulernen und wenn es mir gefällt auch durchzuspielen. Wieder andere sind "Beifang", weil mich ein Spiel aus einem Bundle sehr intressiert hat und die anderen 5-11 nun einmal dabei waren ... Irgendwann werde ich sie mal testen. Aber nenne mir einen Grund warum ich die Keys einfach wegwerfen soll.

Ich sehe meine Sammlung nicht als "Pile of Shame", sondern als große Bibliothek. Wenn ich Lust auf irgendein Genre habe, dann greife ich einfach zu und spiele was mich grade anspricht. Meine Realität steht auf ganz soliden Füßen und ich behaupte auch nicht jedes Spiel gespielt zu haben. Sie sind wie Bücher, die man jederzeit lesen kann. Mit manchen beschäftigt man sich viele Stunden (Skyrim zum Beispiel über 700) und manche warten noch darauf aufgeschlagen zu werden.

Es geht mir bei einigen Spielen auch um Grafikstile, Gamingwelten, Spielmechaniken etc.
Auch so manche Katastrophe findet sich in meiner Bibliothek (meist in einem Bundle dazugekommen) über die so macher spricht ... Nimm nur GODUS/GODUS WAR <- Die Spiele mit denen Peter Molyneux so gloreich abgestürzt ist. Es hat mich im Endefekt 1,03 € gekostet da es in einem Bundle enthalten war, an dem mich Lemma (Orginalpreis 14,99) und A Silent Age (Originalpreis 9,99) interessiert haben ... Gezahl habe ich insgesamt für dieses Bundle und Men of War: Collector Pack (Orignalpreis: 31,99) 8,71 €.
Im Gegensatz zu vielen die nur darüber reden, habe ich mir einen Eindruck von dieser "Katastrophe" verschaffen können indem ich es angespielt habe ... Es bleibt zwar weit hinter den Versprechungen zurück und wirkt wie ein Early Access-Titel, aber es hätte was drauß werden können.

Manche der Titel erinnern an Zeiten, als Gaming noch kein Kriegszustand zwischen unterschiedlichen Parteien war und Konsolen und PCs nebeneinander her existiert haben ohne große Schnittpunkte zu haben. Ich erinnere nur an die Zeiten der SNES und der PLAYSTATION 1 <- Die habe ich neben den PC auch gehabt. Einige der alten Titel habe ich nie auf dem PC sondern auf den Amiga gespielt. Andere auf noch älteren Computern (Schneider CPC 6128 - z.B. Zork).

Und wenn du meinst, diese Bibliothek ist eine der Größten ... Nun mir ist erst kürzlich eine untergekommen, die über 10.000 Titel hatte.
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Und wenn du meinst, diese Bibliothek ist eine der Größten ... Nun mir ist erst kürzlich eine untergekommen, die über 10.000 Titel hatte.
Respekt. Aber was sagt denn deine Spielzeit? Werden die Spiele auch gespielt, oder verstauben die nur in der digitalen Bibliothek? ;)

Ich hab zwar "nur" 637 Spiele auf Steam, aber dafür seit Juli 2013 insgesamt über 3000 Spielstunden auf der Uhr (systemweit, nicht nur Steam). :D
 
F

FortuneHunter

Guest
Respekt. Aber was sagt denn deine Spielzeit? Werden die Spiele auch gespielt, oder verstauben die nur in der digitalen Bibliothek? ;)

Ich hab zwar "nur" 637 Spiele auf Steam, aber dafür seit Juli 2013 insgesamt über 3000 Spielstunden auf der Uhr (systemweit, nicht nur Steam). :D

Lies man den Text über deinem Beitrag, das sollte die Frage beantworten. Aber sein unbesorgt, sie werden gespielt. Beispielsweise in den letzten 2 Wochen komme ich auf 107 Spielstunden und in der Zeit habe ich nicht mal intensiv gepielt ist eher Durchschnitt. In Spitzenzeiten sind es auch schon am 120 Stunden. Manchmal auch nur 90 ... Lass mal kurz rechnen: 100x26/12 = 216 Stunden im Monat x 34 Monate = 7344 Stunden. Und dass nicht nur bei Steam ... Ich habe nur alle Spiele bei Steam eingebunden um eine einheitliche Startoberfläche zu haben.
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Lies man den Text über deinem Beitrag, das sollte die Frage beantworten. Aber sein unbesorgt, sie werden gespielt. Beispielsweise in den letzten 2 Wochen komme ich auf 107 Spielstunden und in der Zeit habe ich nicht mal intensiv gepielt ist eher Durchschnitt. In Spitzenzeiten sind es auch schon am 120 Stunden. Manchmal auch nur 90 ... Lass mal kurz rechnen: 100x26/12 = 216 Stunden im Monat x 34 Monate = 7344 Stunden. Und dass nicht nur bei Steam ... Ich habe nur alle Spiele bei Steam eingebunden um eine einheitliche Startoberfläche zu haben.
Hast du auch noch einen Job? :P
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Jupp einen Vollzeitjob. Aber ansonsten sehr viel Freizeit ... Ich stopfe mir den Terminkalender nicht voll ... Btw. Im Urlaub wird es dann erst richtig Crasy ... 12 Stunden am Tag ist dann eher gar nichts.

Haha, geh mal raus an die frische Luft. Ist gut für die müden Muskeln und die Augen. :D

Ganz ehrlich, ich halte meinen eigenen Spielekonsum eigentlich schon für ungesund, sowohl körperlich als auch "gesellschaftlich". Bei 100 Stunden in zwei Wochen, zockst du ja dann im Schnitt 7 Stunden am Tag. Ich hab keine Ahnung wie du das neben einem 8 Stunden Vollzeitjob überhaupt noch gebacken bekommst. Musst du nicht putzen, einkaufen, Sachen organisieren, dich um andere Dinge im Leben kümmern? Keine Familie oder so?

Ich will dich nicht kritisieren oder so, jeder soll sein Ding machen. Ich stelle mir das nur wenig befriedigend vor, wenn ich neben der Arbeit wirklich nur noch Zocken würde, tagaus, tagein. Langweilt dich das eigentlich nie?
 
F

FortuneHunter

Guest
Ersten sind es nicht jeden Tag 7 Stunden ... Auf die Wochenenden enfällt der Löwenanteil und unter der Woche sind es Abends so ca. 4 Stunden nachdem ich die anderen Aktivitäten abgeharkt habe.
Eine Partnerin habe ich zur Zeit nicht. Aber zur Zeit bin ich damit auch ganz glücklich. Mit der letzten ist es auch wegen Gaming auseinandergegangen, aber nicht weil ich gespielt habe, sondern sie sich nicht mehr vom Rechner losreißen konnte. Wir hatten uns nur am Wochenende gesehen und in der Zeit war sie die ganze Zeit bei Facebook oder hat Spiele von PopCap gespielt. Hauptsächlich Hidden Object Games.
Grundsätzlich fahre ich wenn ich in einer Partnerschaft stecke meinen Spielekonsum gänzlich zurück oder beschränke mich auf Zeiten, wo ich nicht mit meiner Partnerin zusammen bin.

Da ich von 06:00 bis 15:30 Uhr arbeite bleibt mir genug Zeit abends. Andere hocken in der Zeit vorm Fernseher. Gaming ist da wesentlich befriedigender. Außerdem beschränke ich mich ja auch nicht auf ein Genre sondern auf viele. Ist eben ein Hobby. Andere arbeiten Hobbymäßig am Modding oder beschäftigen sich mit etwas anderem wie Autos etc.
Die Rechnung war auch nur grob überschlagen und entspricht wahrscheinlich nicht der Realität und es sind eher 5000 Stunden in der Zeit, den es gibt in meinem Leben auch Phasen, in denen ich wochenlang gar nicht mit Gaming beschäftigt bin. Ich führe nicht Buch über mein Spielverhalten und diese Rechnung war nur grob überschlagen. Und was die Befriedigung angeht. Mein Job langweilt mich viel mehr als es Gaming jemals könnte.
Ans Gaming gehe ich aber auch ganz anders ran als die meisten anderen Gamer ... Zum Beispiel bewundere ich auch die Spielwelten und in Open World Titeln treibe mich oft rum ohne konkreten Fortschritt zu machen. Ich schaue mir dann einfach mal die Umgebung an und bewundere das Leveldesign ... Auch kann ich mich Stundenlang mit Charakterdesign auseinandersetzen wenn das Spiel über einen guten Editor verfügt. Mein Avatarbild hier ist das Ergebnis einer dieses "Arbeiten"... Gaming ist für mich auch ein Kurzurlaub vom Alltag und ich kann dabei gut abschalten und dieses Hobby ist so viel mehr als nur das reine Spielerlebnis.
In meiner Skyrimhochphase war ich sehr aktiv im Sharesoftforum und habe das ein oder andere Mod übersetzt oder andere bei der Übersetzung und beim testen unterstützt.

Aber was Aktivitäten angeht, ist es für dich befriedigend die ganze Zeit hier im Forum abzuhängen, denn wenn man nach deiner Statistik geht, kommst du auf 5,6 Beiträge pro Tag während ich nur 1,6 Beiträge aufweisen kann.
Allein die Zeit die ich nicht fürs Forum aufwende bleibt mir mehr zum spielen. Merkst du was ... Andere anhand von Zahlen zu beurteilen ist einfach, aber du wirst nie dahinterkommen, wie sie wirklich ticken.

Gaming ist mein Hobby seit 32 Jahren und ein sehr intensives Hobby. Aber mein Leben kommt dadurch keineswegs zu kurz.
Wenn ich von der Arbeit nach Hause fahre gibt es beispielsweise eine Waldstück, an dem ich 2-3 mal die Woche (Je nach Wetter) auf den Parkplatz fahre und einen intensiven Spaziergang von ner Stunde mache, um einfach mal abzuschalten. Auch an den Wochenenden Morgens nehme ich mir die Zeit wenn es das Wetter zulässt und mache einen ausgedehnten Spaziergang in der Morgenröte. Ich muss hier nur vor die Haustür treten und bin dann von viel Grün umgeben. Frische Luft bekomme ich wahrscheinlich sogar mehr als du :P. Ich liebe es zum Beispiel im Winter wenn es frostig ist und die Bäume mit Raureif überzogen sind durch den Wald zu gehen und das Naturschauspiel zu bewundern.

Wie gesagt habe ich im Berufsleben schon genug Termine, so dass ich meine Freizeit so terminfrei wie möglich halte. Einkaufen verbinde ich mit meiner Heimfahrt.
Eine Zeitlang war ich auch Workaholic. In der Phase war ich meist von 6:00 bis 18-19 Uhr auf Arbeit ... das war eine Phase die ich als ungesund und lebensschädigend ansehen würde, da in dieser Zeit kein Raum für Entspannung war. Du bist abends nach Hause gekommen, hast dir noch schnell was zu Essen gemacht und bist totmüde ins Bett gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FortuneHunter

Guest
Ich habe bei dir 31 Spiele entdeckt, die ich noch nicht hatte. :D
Ein Teil davon (hauptsächlich Adventures) sind bei mir auf den Wunschzettel für einen späteren Kauf gewandert. Danke für die Inspiration:daumen:
 
F

FortuneHunter

Guest
Merkt man gar nicht. :D
Aber finde ich toll, dadurch habe ich noch einige Lohnenswerte gefunden.

Meine Bibliothek ist auch noch "ein wenig" gewachsen. Die Hellblau umrandeten habe ich bei anderen Portalen (GOG, Origin, UPlay, Battlenet, Epic, Bethesda oder von Heft-CDs).
Teilweise sind diese Games auch nicht mehr auf Steam erhältlich, da sie vom Portal genommen wurde (Digital Homocide everyone?).
Es sind nicht nur Perlen, ich sammle auch bewußt "Schrott", den ich mir mittels Giveaways sichere.
Diese Bibliothek ist auch ein Zeitdokument und da gehören nun auch mal Schrottspiele dazu.
Daher eine Warnung: Nicht alles davon ist spielenswert (außer man kann auch Trash etwas abgewinnen).

Eine Zahl nenne ich jetzt nicht, wer Lust hat kann ja mal nachzählen. :D:

Steam 1.jpg

Steam 2.jpg

Steam 3.jpg

Steam 4.jpg

Steam 5.jpg

Steam 6.jpg

Steam 7.jpg

Steam 8.jpg

Steam 9.jpg

Steam 10.jpg

Steam 11.jpg

Steam 12.jpg

Steam 13.JPG


Wenn jetzt noch mal ein Consolero behauptet auf den PC gibt es keine Spiele oder keine Exklusives: :klatsch:
 
Zuletzt bearbeitet:

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Das ist doch mal eine ansehnliche Sammlung :D Ich packe aber nur Games in die Bibliothek die ich auch wirklich spielen will, oder die interessant für mich sind. Spiele aus Bundles die ich nicht haben will, trade ich gegen was anderes. Du hast aber das ein oder andere Game was bei mir auch auf der Wunschliste steht. Naja ist ja auch so schwierig, das ich momentan über 470 Spiele auf der Wunschliste stehen habe :D
 

Lord_Short

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,

ich besitze die Big Boxen von Streetfighter 2 und Starfighter 3000.

Kann mir wer sagen welchen Wert diese haben. Meine Recherchen waren bis her erfolglos.
Wenn das hier der falsche Rahmen für eine solche Frage ist sagt es mir bitte.

Mfg Richard
 
Oben Unten