[Sammelthread]: Microsoft Windows 10

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe keine solcher Probleme bisher.
Treiberprobleme lassen sich beheben (kommt aber selten zu solchen), dass das Startmenü mal nicht geht liegt meist an etwas anderes (Antivirensoftware zum Beispiel, einfach mal diese nach dem Upgrade neuinstallieren) und Bluescreens sollten gar nicht auftreten. Diese kann man jedoch wunderbar analysieren und dann bekommt man auch meist raus was klemmt.
 

Schienenbruch

BIOS-Overclocker(in)
Hi!

Ich bin mit Windows 10 auch zufrieden - und rate inzwischen auch meinen Freunden dazu (und das will was heißen).
Nur: das Upgrade hat bisher bei keinem hin gehauen: weder bei meinen beiden Rechnern (PC und Notebook) mit Windows 7-OEM, noch bei dem Rechner für 'nen Freund (Windows 8/8.1 OEM), noch bei dem Rechner von 'nem Kumpel (Windows 7 Volllizenz).
Entweder kam 'ne Fehlermeldung (wie: Lizenz ungültig oder Lizenz ist bereits auf einem anderen Rechner aktiviert) oder das Upgrade startet zwar den Download, aber das war's dann auch.
Hilfe gab's vom Windows-Support natürlich nicht.....

Grüße

Jochen
 

vogelscheuche

PC-Selbstbauer(in)
Upgrades. Ja damit hab ich auch schlechte Erfahrungen. Ist schon eine Weile her, etwas nach dem offiziellen Release von Win10 hab ich es versucht mit dem Ergebnis, das hinterher zig Programme hingen und Windows irgendwie lahm war. Hab dann auf den drei Rechnern hier auch ein clean-install gemacht. Kann natürlich damals auch ein ungünstiger Zeitpunkt gewesen sein, aber deine Erfahrungen sind ja neuerer Natur.
 

norse

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe keine solcher Probleme bisher.
Treiberprobleme lassen sich beheben (kommt aber selten zu solchen), dass das Startmenü mal nicht geht liegt meist an etwas anderes (Antivirensoftware zum Beispiel, einfach mal diese nach dem Upgrade neuinstallieren) und Bluescreens sollten gar nicht auftreten. Diese kann man jedoch wunderbar analysieren und dann bekommt man auch meist raus was klemmt.
Danke, so schlau bin ich auch :D ;) aber daran lag es bisher leider nicht und auch das mit dem Startmenü ließ sich nicht beheben ... habe schon genug upgrad probleme beseitigen können ja, aber leider auch etliche wo man letztenldich zur neuinstalltion gegriffen hat ...
 

chewara

Freizeitschrauber(in)
Hmm, ich scheine der einzige zu sein, bei dem das Upgrade besser funktionierte als clean-install. Beim Upgrade habe ich wenigstens noch bluescreens bekommen , beim clean install startet er einfach ohne Warnung neu ^^


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist eine Einstellungssache.

Standardmäßig ist "neustart" eingestellt.
Willst du den Bluescreen sehen, musst du das erst konfigurieren.

Windows-Taste + Pause
Erweiterte Systemeinstellungen
Erweitert --> unten bei "Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen"
Haken raus bei "automatisch Neustart durchführen".

Auch solltest du gleich "kleines Speicherabbild" einstellen, ansonsten hast du nur einen Dump zum Analysieren und der ist auch noch so groß wie dein Arbeitsspeicher.
Der Minidump landet dann in:

C:\WIndows\Minidump

als ".dmp".

Diese kannst du per WinDBG debuggen und analysieren, dann findet man auch das Problem raus, in den meisten Fällen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grestorn

Guest
Danke, so schlau bin ich auch :D ;) aber daran lag es bisher leider nicht und auch das mit dem Startmenü ließ sich nicht beheben ... habe schon genug upgrad probleme beseitigen können ja, aber leider auch etliche wo man letztenldich zur neuinstalltion gegriffen hat ...

ClassicShell scheint das Standard-Windows 10 Startmenü nach einiger Zeit zu zerschießen. Jedenfalls habe ich das schon zweimal gesehen.

Ich persönlich finde ClassicShell und alle anderen "ich muss unbedingt meine gewohnte XP Menüsteuerung habe"-Tools sowieso ziemlich überflüssig. Inzwischen lässt sich das Startmenü wieder richtig gut bedienen.
 

Schienenbruch

BIOS-Overclocker(in)
Schlimm dran ist, dass Dir das Upgrade unaufgefordert unter gejubelt wird - teilweise gegen Deinen Willen.
Nicht jeder will auf Windows 10 Upgraden, weil viele Spiele unter W10 schlichtweg nicht mehr laufen und auf diesem Wege der Rechner bzw. Spiele - oder auch Anwendungen - im Wert etlicher hundert € wertlos werden!
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja man kann ohne Probleme downgraden / rückgängig machen.
Auch passiert es ja nicht automatisch, man wird ja aufgefordet.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Schlimm dran ist, dass Dir das Upgrade unaufgefordert unter gejubelt wird - teilweise gegen Deinen Willen.
Nicht jeder will auf Windows 10 Upgraden, weil viele Spiele unter W10 schlichtweg nicht mehr laufen und auf diesem Wege der Rechner bzw. Spiele - oder auch Anwendungen - im Wert etlicher hundert € wertlos werden!

Wer nicht will, der macht das auch nicht. Ich hab aber in über nem halben Jahr wo ich Win10 einsetze, immer noch kein Spiel gefunden was nicht unter Win10 funktioniert, dafür aber einige die NUR unter Win10 funktionieren.
Das Upgrade wird nicht unaufgefordert untergejubelt, es wird angeboten und die Leute können sich dafür entscheiden es zu installieren oder eben nicht.
 

CiD

Software-Overclocker(in)
Schlimm dran ist, dass Dir das Upgrade unaufgefordert unter gejubelt wird - teilweise gegen Deinen Willen.
...genau wie diese ganzen Feature- u. Sicherheitsupdates...
...echt schlimm.... :klatsch:

Und? Wo ist da jetzt das Problem?
Update deinstallieren und Ruhe ist!
Wer Updates automatisch einspielen lässt, scheint so oder so nichts dagegen zu haben...sonnst würde er das nicht tun und nachschauen was für Updates eingespielt werden.

Also :wayne:
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Ich werde zwar jetzt bis zum Ende des kostenfreien Upgrades zwar noch etwas rumprobieren, allerdings werde ich auf meinem Surface Pro 2 vermutlich wieder zu Windows 8.1 Pro zurückkehren... Trotz der tollen Neuerungen, die mit dem Anniversary-Update anstehen und für Tablet-Nutzer durchaus interessant werden können.

Ich habe den Eindruck, dass sich mit Windows 10 die Akkulaufzeit gegenüber Windows 8.1 extrem verkürzt hat. Während ich mit dem etwa gleichen Nutzungsverhalten mit Windows 8.1 Pro locker über einen Tag durchgehalten habe, habe ich es unter Windows 10 Pro in letzter Zeit öfters geschafft, den Akku zweimal am Tag völlig zu leeren. Zudem ist mir mehrfach das Tablet beim Anstecken oder umklappen der Tastatur abgestürzt. Öfters ist es mal nicht mehr vernünftig aus dem Energiesparmodus aufgewacht. Die Speicherkomprimierung ist zwar ganz nützlich, funktioniert aber offensichtlich auch nur bei UWP-Apps. Zudem verbraucht 8.1 bei mir auf dem Tablet gefühlt weniger RAM...

Wenn die Windows 10-Apps auch für Windows 8.1 verfügbar sind, werde ich vermutlich wieder umsteigen.

Auf dem PC werde ich ohne wenn und aber bei Windows 8.1 bleiben. Windows 10 läuft auf meinem doch recht flotten Rechner gefühlt wesentlich langsamer als Windows 7 und 8.1... Ich habe aber auch nur eine normale Festplatte im Rechner. Und auch sonst sehe ich absolut keine Vorteile in der Bedienung, den Funktionen oder Sonstigem. Hauptgrund ist aber, dass ich eine Windows 8.1 Enterprise-Lizenz von der Schule habe und diese einerseits als Volumenlizenz läuft und sich andererseits die Enterprise-Version an sich nicht upgraden lässt.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Und? Wo ist da jetzt das Problem?
Update deinstallieren und Ruhe ist!
Wer Updates automatisch einspielen lässt, scheint so oder so nichts dagegen zu haben...sonnst würde er das nicht tun und nachschauen was für Updates eingespielt werden.

Der Knackpunkt ist der Klick auf das rote X.
Microsoft behandelt das gleich wie einen Klick auf "OK"
Welcher normale User rechnet mit einer Zustimmung wenn er auf das obligatorische X klickt?
 

CiD

Software-Overclocker(in)
Welcher normale User rechnet mit einer Zustimmung wenn er auf das obligatorische X klickt?
Welcher "normale" User installiert sich ein Update welches er gar nicht haben will? Vor allem, lässt es dann auch noch drauf obwohl er es gar nicht haben will. Das ist doch total irrational!
Das GWX-Tool ist schließlich kein Sicherheitsupdate sondern nur ein Update! Wer es nicht haben will, installiert es auch nicht...da brauch man sich auch keine Gedanken um irgend ein rotes X zu machen!
 

CiD

Software-Overclocker(in)
Nein! Ist eben nicht "Sowohl als auch"!
Das Update 3146449 ist nur die damalige Werbeeinblendung im InternetExplorer und hat nichts mit den GWX-Tool zu tun und veranlasst schon gar nicht automatisch die Installation des Win10-Upgrades!

Unabhängig ob Win10 gut oder schlecht ist, die Politik von MS zu dem Updatethema ist haarsträubend.
Dein Friseur wirds schon wieder richten... :P
 
Oben Unten