• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread]: Microsoft Windows 10

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Autostart ausmisten und externe Laufwerke abklemmen.
Nachdem ich meinen PC neu zusammengebaut hatte, war ich bei 11 sek. Ein paar Autostart Programme und eine externe HDD später waren es 17.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Bei mir sinds ca. 30 Sek. So What :ka:
(ohne das unsägliche windows "fastboot")

Die schnellen boots sind eher hinderlich, wie soll ich denn in 30 Sek. Kaffee kochen? :ugly:
 

J4ckH19h

PC-Selbstbauer(in)
Habe seit dem Mai Update das Problem dass ingame mein Monitor 2 x kurz schwarz wird wenn ich die Lautstärke ändere. Egal ob am Drehrad der Tastatur oder am DAC. Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe seit dem Mai Update das Problem dass ingame mein Monitor 2 x kurz schwarz wird wenn ich die Lautstärke ändere. Egal ob am Drehrad der Tastatur oder am DAC. Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Hast du ein Logitech G510 ? Dieses Problem gab es schon mal und wurde mit einem Windows Update behoben, seltsam das es bei dir erst durch das Update verursacht wurde. Kannst du hier nachlesen, falls du Englisch verstehst.
Das Problem waren die Treiber und viele User haben dort das selbe Problem genannt. Kleiner Tipp wie es gelöst wurde: "I too have fixed the issue by doing the rapid volume up/down for a minute or so." -> "Ich habe das Problem auch gelöst in dem ich den Lautstärkeregler schnell auf das Maximum und dann auf gleich auf das Minimum gestellt habe und das ganze für eine Minute oder so"
Auch die Treiber von Logitech wurden geupdated und haben das Problem dann gelöst, bei anderen aber hat dieser Tipp nicht geholfen weil die Treiber schon älter waren als die Windows Version.

Versuch mal beides, zuerst das mit der Lautstärke und dann mit den Treibern
 

J4ckH19h

PC-Selbstbauer(in)
Fast, hab ne G910. Scheint aber etwas mit der Einblendung des kleinen Lautstärkereglers oben links im Bild zu tun zu haben :/

Treiber und Firmware sind das aktuellste.

Trotzdem danke für den Vorschlag. ��
 

altazoggy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich hab ein legales win7 auf cd, aber halt vor vielen jahren gekauft. angenommen ich installiere das heute auf ne neue ssd, würde das immernoch kostenlos auf win10 geupdated? ist schon einige jahre alt. oder müsste ich mein jetziges system klonen (würde gerne frisch installieren). sollte ich jetzt noch ein windows konto erstellen (wurde beim letzten update angefragt, ich habs weggeklickt)?
hat sich da irgentwas geändert, das win10 update sollte ja vor jahren schon enden
 

MDJ

Software-Overclocker(in)
Normalerweise kannst du Win10 direkt installieren und mit dem Win7-Key aktivieren. So habe ich es bisher gemacht, zuletzt vor 2-3 Wochen. Halt auf die Version achten, also Home oder Pro.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Guten Morgen zusammen, ich habe eine kurze Frage zur Installation mit UEFI:

TL:DR
Wieso verhindert ein nicht gemachtes BIOS-Update das Booten der Windows-Installation per UEFI?


Lange Geschichte:
Am Freitag habe ich endlich mal ein komplett cleanes Windows installiert. Bis dato hatte ich noch Altlasten von Windows 98.. :ugly:

Jedenfalls habe ich mir zwei Bootfähige Sticks eingerichtet (1x angepasst, 1x Standard für den Fall der Fälle). Beim Booten per UEFI hat sich der PC jedes Mal resettet. Nur die "normale" Installation konnte ich starten. Hab dann entsprechend Windows 10 installiert, was dazu führt, dass dieses nicht gestartet werden kann nach der Installation. Auch die normalen Tipps wie Fastboot und/oder CSM deaktivieren half nicht.

Erst, als ich eine neuere BIOS-Version nutzte (musste einen Zwischenschritt gehen, da es sonst nicht ging..), klappte es problemlos mit der UEFI-Installation.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Reden wir von dem Crosshair oder einem andern PC?
Ich kann mich aus X79 Zeiten tatsächlich an Updates erinnern die das UEFI Windows 8 kompatibel machen sollten. Im Endeffekt war damit wohl anständiger GPT Support gemeint.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Ja, es geht um das Crosshair VI. Ich weiß, beim letzten Mal hatte ich Windows 10 noch per CD installiert, daher fiel mir das wahrscheinlich nicht auf?

Was übrigens gut ist: der Windows-Code auf der Verpackung war teilweise nicht mehr lesbar. Hatte schon die Befürchtung, dass ich eine neue Lizenz kaufen müsse. Aber durch die Anmeldung mit meiner Outlook-E-Mail hat es sich automatisch aktiviert. Finde ich einfach super bequem! Eine der besten Lösungen, die Microsoft dadurch anbietet.
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo PCGHX

An was liegt das mit win10, das USB Sticks bei mir nur noch Fehler zeigen. Es liegt ein Problem mit dem Laufwerk vor.

Die Funktionieren einfach nicht richtig. Kann auch mal ISOs gar nicht kopieren kommen Fehlermeldungen.


Mit winXP ist alles Ok, sticks werden immer erkannt, und das kopieren geht immer gleich super flott.

Mit win10 ist das nicht so, denn da kann das auch sehr langsam sein.

Hast du den USB Stick schon auf Fehler prüfen lassen? Rechtslick auf den Stick im Explorer -> Eigenschaften -> dann den Reiter Tools. Dort auf Prüfen klicken und dann Laufwerk scannen und reparieren wählen.
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
Hier auch noch kurz ein kleiner Exkurs in meine gestrigen Erfahrungen mit Windoof 10, wichtig ist das zwar nicht, aber meiner Wut muss ich trotzdem noch Luft machen:
Ein guter Freund von mir hat sich von mir ein System konfigurieren lassen, dass ich ihm gestern zusammengebaut habe. Alles ging reibungslos von der Hand, bis wir zur Windowsinstallation gekommen sind. Mein Freund hat sich einen offiziellen (!) MS- Stick mit einer Windows ISO gekauft. Beim Versuch von diesem Stick Windows zu installieren trat allerdings jedes Mal sofort ein „SYSTEM PTE MISUSE“ BSOD auf. Die klassische Problemlösung, die Google zu diesem BSOD zu bieten hatte (TPE ausschalten, BIOS aktualisieren) half auch nicht weiter. Es war also nicht die Hardware. Also den Stick formatiert und mit RUFUS selbst eine ISO drauf gebrannt. Das Media Creation Tool verwende ich seit einem ähnlichen Fall letztes Jahr schon nicht mehr. Siehe da: Es funktionierte reibungslos. Großartig Microsoft, ihr verkauft für teuer Geld angeblich DAU-taugliche Installationsmedien und die funktionieren nicht einmal.
Ich frage mich, was hier ein völlig ahnungsloser User getan hätte, der nicht vom Versagen von Microsoft ausgeht. Wahrscheinlich hätte der den völlig funktionstüchtigen PC zum Händler des geringsten Unvertrauens gebracht, der dann einfach einen funktionierenden Stick genommen hätte und ihm Microsofts Inkompetenz auch noch in Rechnung gestellt hätte.

Na ja, genug Wut für heute, schönen Nachmittag noch :)
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier auch noch kurz ein kleiner Exkurs in meine gestrigen Erfahrungen mit Windoof 10, wichtig ist das zwar nicht, aber meiner Wut muss ich trotzdem noch Luft machen:
Ein guter Freund von mir hat sich von mir ein System konfigurieren lassen, dass ich ihm gestern zusammengebaut habe. Alles ging reibungslos von der Hand, bis wir zur Windowsinstallation gekommen sind. Mein Freund hat sich einen offiziellen (!) MS- Stick mit einer Windows ISO gekauft. Beim Versuch von diesem Stick Windows zu installieren trat allerdings jedes Mal sofort ein „SYSTEM PTE MISUSE“ BSOD auf. Die klassische Problemlösung, die Google zu diesem BSOD zu bieten hatte (TPE ausschalten, BIOS aktualisieren) half auch nicht weiter. Es war also nicht die Hardware. Also den Stick formatiert und mit RUFUS selbst eine ISO drauf gebrannt. Das Media Creation Tool verwende ich seit einem ähnlichen Fall letztes Jahr schon nicht mehr. Siehe da: Es funktionierte reibungslos. Großartig Microsoft, ihr verkauft für teuer Geld angeblich DAU-taugliche Installationsmedien und die funktionieren nicht einmal.
Ich frage mich, was hier ein völlig ahnungsloser User getan hätte, der nicht vom Versagen von Microsoft ausgeht. Wahrscheinlich hätte der den völlig funktionstüchtigen PC zum Händler des geringsten Unvertrauens gebracht, der dann einfach einen funktionierenden Stick genommen hätte und ihm Microsofts Inkompetenz auch noch in Rechnung gestellt hätte.

Na ja, genug Wut für heute, schönen Nachmittag noch :)

Das ist verständlicherweise Ärgerlich, diesen Fehler kenne ich nicht und habe bis solche Sticks immer selbst erstellt die meistens Problemlos funktionieren.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Das Media Creation Tool verwende ich seit einem ähnlichen Fall letztes Jahr schon nicht mehr. Siehe da: Es funktionierte reibungslos.
Kann ich nur bestätigen.
Das Media Creation Toool hat öfter Fehler verursacht in letzter Zeit.
Seit dem Booten mit USB-Stick oder DVD sind diese Fehler wie weggeblasen.
Wenn man das LAN-Kabel aussteckt kann man auch nach wie vor sofort lokale Konten einrichten.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Ich frage mich, was hier ein völlig ahnungsloser User getan hätte, der nicht vom Versagen von Microsoft ausgeht.
Der hätte sich schonmal keinen PC selber zusammen gebaut. Und wollte er dann auf einem bereits laufenden PC Win 10 damit neu installieren, wäre er wohl von einem Fehler des USB-Sticks ausgegangen.

Genauso ist es Denkbar (selbst, wenn man direkt im MS Store kauft), dass auf dem Stick kein Win 10 2004 war sondern eine ältere Version, die genau mit der zusammengewürfelten HW den Fehler generiert hat. Falls Du das ISO aus offizieller und öffentlicher Quelle bezogen hast, dann wurde nun sofort 2004 installiert.

Das wäre zwar nicht schön für den Kunden, lässt sich aber für Kunden, die unbedingt ein physikalisches installationsmedium benötigen, nicht vermeiden. Insb., falls die Auslieferung das USB-Sticks nicht über den MS-Shop direkt erfolgt.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
War der Stick denn direkt von Microsoft oder von sonstigen Quellen? (ebay, amazon oder noch schlimmeres)?
Und wie sah/sieht denn das System aus? Mit etwas Pech war da halt irgendeine Hardware bei, für die es erstmal keine kompatiblen Treiber in der Installation gab.

Die Version Win 2004 ist halt noch sehr neu und enthält unter anderem eine neue Version von WDDM: 2.7
Es war evtl. einfach Pech im Zusammenspiel der HW und der Win10 Version auf dem Stick :ka:
Wäre aber auch in dem Falle extrem ärgerlich, wenn da ein DAU vor dem System sitzt :D

Der PTE (page table entry) Fehler ist aber auch wirklich sehr speziell, siehe z.B. MS Docs:

Bug Check 0xDA SYSTEM_PTE_MISUSE - Windows drivers | Microsoft Docs
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
Der Stick sah ziemlich offiziell aus, war in einer ziemlich aufwendigen Verpackung und der Lizenzschlüssel war auf so einer Plastik-Scheckkarte. Aber wo der her war kann ich euch leider nicht sagen.
Ich kann mir theoretisch vorstellen, dass der ziemlich alt war und noch keine Treiber für Ryzen 3000 dabei waren, finde das aber trotzdem sehr suspekt.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Tja, ohne Alters- oder Herkunftsangabe :ka:
Wenn das Teil nun noch die erste Win 10 Version enthielt, weil es einfach mal mehrere Jahre irgendwo rum lag?
Aufwendige Verpackung etc. bekommt man heutzutage easy auf ebay gekauft (teilweise auch tatsächlich nur die Verpackung, ohne den beworbenen Inhalt :ugly: ) Danach würde ich also nicht gehen...
Suspekt wäre mir dann tatsächlich eher die Herkunft dieses Sticks :P
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
Tja, ohne Alters- oder Herkunftsangabe :ka:
Wenn das Teil nun noch die erste Win 10 Version enthielt, weil es einfach mal mehrere Jahre irgendwo rum lag?
Aufwendige Verpackung etc. bekommt man heutzutage easy auf ebay gekauft (teilweise auch tatsächlich nur die Verpackung, ohne den beworbenen Inhalt :ugly: ) Danach würde ich also nicht gehen...
Suspekt wäre mir dann tatsächlich eher die Herkunft dieses Sticks :P

Ja, wie schon gesagt, den habe ja auch nicht ich gekauft, sondern mein Kumpel (ich kaufe billige OEM Lizenzen :P )
Nach deiner Argumentation glaube ich mittlerweile auch, dass der aus einer mittelmäßig seriösen Quelle kommt, immerhin hat der Lizenzschlüssel funktioniert.
Auf der Habenseite ist der Stick aber immerhin nach einer Formatierung voll funktionstüchtig :ugly:
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
moin moin

hat jemand schon die "Erneute Installieren von Windows 10" mit Beibehaltung der eigenenen Datein und Apps ausprobiert? Funktioniert diese Funktion wirklich tadellos und zur vollen Zufriedenheit?

oder ratet ihr mir, wenn dann, dann schon richtig und gleich Windows komplett neu aufzusetzen?

möchte grundsätzlich Windows neu aufsetzen, weil ich das Mainboard inkl. CPU ausgwechselt habe bzw. ein upgrade gemacht habe. Wechsel scheint grundsätzlich tadellos zu funktionieren und Windows hat auch nicht gemekert, aber eine Reparatur oder Neuinstallation kann sicher nicht schaden. Bin aber zu faul, um alles neu zu installieren.

Danke
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Neu installieren wegen einem neuen Mainboard? Das ist ja soo 2010. Hab ich schon mit Win7 nicht mehr gemacht und nie Performance- oder andere Probleme gehabt.

morgen!

aus Faulheit habe ich es (noch) nicht gemacht und werde es glaubs auch so belassen. Grundsätzlich füllt sich das Windows schmeidig und flüssig an. So lange ich keine Leistungsprobleme spüre lasse ich es so bleiben. aber danke für die Antworten. :top:
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Ist zwar schon wieder eine Woche alt, aber naja:

Ich hatte letztens Windows mal komplett neu aufgesetzt, weil ich noch "Rückstände" von Windows XP-Zeiten hatte. Da entsprechend gerade die "Dokumente" teils veraltet und überfüllt waren, hat sich dies natürlich angeboten. Ansonsten würde ich aber auch den vorgeschlagenen Weg gehen.

Praktisch ist, dadurch, dass ich meine erste E-Mail bei Hotmail hatte bzw. habe, ist auch der Windows-Key dort gespeichert und alles wurde automatisch registriert. Bin ich froh über diesen Service! Da kann man mich auch gerne steinigen, aber ich bin bequem und nutze sowas sehr gerne.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Ist doch völlig egal, Wndows 10 kann nichts taugen, was ich sogar auf HW, auf der noch Win XP im 24/7 Dauerbetrieb läuft, durchaus nachvollziehen kann.
 

CiD

Software-Overclocker(in)
Ist doch völlig egal, Wndows 10 kann nichts taugen, was ich sogar auf HW, auf der noch Win XP im 24/7 Dauerbetrieb läuft, durchaus nachvollziehen kann.
Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! :ka:
Win 10 hat ehr den Ruf weg auf älteren Systemen (WinXP u. Win7 Ära) mit Standardtreibern recht gut zu laufen.
 

MG42

Software-Overclocker(in)
Rechtsklick auf Taskleiste -> suchen -> Haken bei "Suchsymbol" setzen. Schaut euch doch erstmal die Einstellungen an und informiert euch über die Möglichkeiten die ihr zur Anpassung von Windows habt bevor ihr meckert!
Ja, habs mittlerweile schon gefunden ist nur wenn man in ein fremdes Fenster einsteigen will und setzt das Stemmeisen an die falsche Seite, wobei das ganze verdammte Fenster mit Gitter und Fliegengitter geschützt und man nicht hebeln kann. Also erst mal das Gitter abflexen... :ugly:
Bist du erst mal drinnen, siehst du wo die Tür ist, aber hinter so dämlichen Camouflage-Kacheln dass du sie von außen nicht siehst :wall:.

"Besser" als erwartet :lol:.

Edit: Nehme das "besser als erwartet" zurück.
Einmal nicht aufgepasst und Neustarten und Aktualisieren geklickt und das schon entschlackte und angepasste OS (2004 windows.old:klatsch:) setzt sich auf Microsoft-Müllhalden-Standard (1903) :wall: zurück, war ne Menge Arbeit die Müll-Aps wie Sicherheitscenter, Cortona XBox und was nicht alles rauszuwerfen einen Haufen unnötiger Dienste zu deaktivieren und die Systempartition so klein wie möglich zu halten.
Nie mehr Windows Update, sondern eine Neuinstallation wenn ein aktuelleres Iso erscheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Einmal nicht aufgepasst und Neustarten und Aktualisieren geklickt und das schon entschlackte und angepasste OS (2004 windows.old:klatsch:) setzt sich auf Microsoft-Müllhalden-Standard (1903) :wall: zurück,
Sorry, aber das ist mir seit 5 Jahre nicht passiert.
Bei der Enterprise-Edition wird ja wohl vorm Killer-Klick ausgiebig gewartet und auch gewarnt - oder?
Sogar bei der Home-Version kann man die Updates aussetzen.

Bei der Hardware aus der Systemsignatur könnte das allerdings auftauchen.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Selbst bei der Home-Version wird doch nicht mal so "mir-nichts-dir-nichts" eine ältere Win10 Version per Windows-Update auf eine Ältere zurück gesetzt, also generell nicht, meine ich :wow:
 

Albatros1

PC-Selbstbauer(in)
Wie du sagst, "je nach Version". Bei mir keine 6 Jahre. Funktioniert immer noch einwandfrei, im Gegensatz zu den win10 Testern die mit diversen Problemen kämpfen und kämpften. Diese Arbeit habe ich mir gespart und muß auf nichts verzichten.
Und Zwangsupdates? Lach, ich lasse mich doch wie andere nicht enteignen. Wer da mitspielt hat an den daraus folgenden Problemen durchaus seinen Anteil. Daher Empfehlung am MS, 100 Euro Miete für win 10 pro Jahr. Bei Behinderung der Informationsgewinnung über den Besitzer, 150.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich wollte mal nachsehen wie es so mit der Version 2004 läuft, natürlich erst mal in der Suchmaschine nachgesehen wie MS mit der Fehlerkorrektur voran kommt. Nach Lesens dieses Artikels verging in mir der Wunsch auf die neue Version, MS ist immer noch fleißig mit Fehlerkorrektur beschäftigt. Dahingehend bestätigt sich meine Haltung erneut, bei einer neuen Halbjährlichen Version mindestens ein halbes Jahr abwarten, bis die unfreiwilligen Beta-Tester die meisten/wichtigsten Fehler gefunden haben. Frühestens im November schaue ich erneut nach, wie gut MS ihren Flickenteppich repariert hat.
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Wer die Computer Bild als Informationsquelle benutzt, dem ist nicht mehr zu helfen :lol::wall:
Die 2004 Version läuft Stabil. Hersteller für Treiber haben genug Zeit, sich darum zu kümmern, dass diese angepasst werden. Für die Pflege des Systems ist der User verantwortlich. Fehler können unter jedem Betriebssystem vorkommen. Man sollte Microsoft nicht immer den schwarzen Peter zuschieben.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Quelle ist doch Jacke wie Hose, es kommt doch nur auf den Inhalt an, weil der Artikel aktuell ist (heute erst erschienen) habe ich ihn gebracht - Bei ComputerBild war ich meines Wissens zuvor nur extrem selten, wenn überhaupt.
Aber wenn du fertig bist deinen Kopf gegen die Wand zu schlagen (soll angeblich gesund sein für manche), dann kannst du sicher den INHALT widerlegen, kannst dich auf die beiden Absätze mit den folgenden Titeln beschränken: Update KB4577063 behebt 49 Probleme, Bugfixes kommen am 13. Oktober 2020
Wenn du das nicht kannst, wovon ich eher ausgehe, bleibe ich lieber noch bei 1909.
Keine sachliche Antwort ist auch eine Antwort, nicht wahr :schief:
 

ntropy83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Computerbild kauf ich mir immer vor Langstreckenflügen am Flughafen. Die Chancen sind dann 50/50 ob sie mich in den perfekten Tiefschlaf versetzt oder ich mich so aufrege, dass die Sky Marshalls mich mit nach hinten in die "Sonderkabine" nehmen :D
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Keine sachliche Antwort ist auch eine Antwort, nicht wahr :schief:
Diese genannten Probleme, die in diesem Artikel stehen sind mir nicht aufgefallen oder haben das Arbeiten beeinflusst.
Es betrifft User, die an ihrem System fummeln bis es endgültig nicht mehr funktioniert. Angefangen von abschaltung von Diensten, installieren von extra Antivir Software, Tuning Tools bis hin zum letzten Dreck den es im WWW gibt. Wie sagt man so schön: 99% der Fehlerquelle sitzt vor dem Bildschirm.
 
Oben Unten