• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

[Sammelthread] Euer Lob, Kritik und andere Gedanken zur Ausgabe #263 (09/2022)

Welche Inhalte waren für dich in der Ausgabe 09/2022 besonders interessant?

  • Info: Hardware-Ausblick 2022 (RTX 4000, Ryzen 7000, Gen-5-SSDs, AM5, PSUs etc.)

  • Praxis: Stromspar-Special (Effizienz und Co. bei CPU, GPU, Mainboard)

  • Doppel-Special: Raytracing 2022 (neue Spiele mit Benchmarks, verschiedene Presets untersucht, Tipps

  • Test: 8× Mini-ITX-Gehäuse

  • Tuning: DDR5-Subtimings erklärt

  • Test: 7× Gaming-Notebooks

  • Test: 6× kabellose Spieler-Mäuse

  • Praxis: 3D-Druck (Teil 2): DIY-RGB

  • Sonstiges wie Details, Kommentare, Einzeltests o.Ä. (bitte kurz im Thread schreiben)


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Hallo, liebe PCGH-Community!

Die Ausgabe 09/2022 (#263) ist ab Mittwoch, den 03. August im sehr gut sortierten Einzelhandel verfügbar (schaut mal hier bei euch in der Umgebung nach der PC Games Hardware) und kann digital bereits ab Freitag, den 29. Juli bezogen werden. Natürlich verzichten wir auch beim aktuellen Heft nicht auf den zentralen Feedback-Sammelthread. Hier dürft ihr eure Anregungen, Kritiken oder auch Lob festhalten. Unsere Aufmerksamkeit ist euch gewiss, wir diskutieren intern jeden Input und antworten nach Möglichkeit.

Sollte euer Stammkiosk nicht zur Verfügung stehen, könnt ihr das Heft auch bestellen – entweder gedruckt oder digital. Weitere Links findet ihr im Promo-Artikel ganz unten.

Eure Anregungen in Form von Lob, Kritik und allgemeinem Feedback sind bei uns immer herzlich willkommen, schließlich lebt dieses Heft von euch und für euch! Wohl formulierter Input wird von der Redaktion zudem gerne gelesen, anschließend reflektiert und soweit wir können auch zügig beantwortet. Bedenkt jedoch bitte, dass selbst PCGH-Redakteure nicht 24 Stunden am Tag im Dienst sind, jedes Schaltjahr auch mal Urlaub haben oder (zum Glück noch seltener) krank im Bett liegen könnten. Auch wenn wir nicht auf jedes einzelne Posting eine Antwort schreiben, wir lesen eure Meinungen und nehmen euer Feedback wirklich zu Herzen, also haut gerne in die Tasten! =)

In dem Sinne, eine spannende neue Ausgabe, viel Spaß beim Lesen und bleibt bitte alle gesund!
Eure PCGH-Redaktion
 
Zuletzt bearbeitet:

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Ich freue mich auf:
  • Info: Hardware-Ausblick 2022 (RTX 4000, Ryzen 7000, Gen-5-SSDs, AM5, PSUs etc.)
    • Praxis: Starkes Stromspar-Special (Effizienz und Co. bei CPU, GPU, Mainboard)
    • Doppel-Special: Raytracing 2022
    • Test: 6× kabellose Spieler-Mäuse
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das einzige was mich wirklich anspricht ist der Test der ITX Gehäuse. €dit: In dem Zusammenhang wären auch weiterführende Tests zBsp. Von SFX(-L) Netzteilen von Interesse. Genauso wie dann auch in der Folge Kühllösungen AIO vs. Aircooling.
 
TE
TE
PCGH_Richard

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Das einzige was mich wirklich anspricht ist der Test der ITX Gehäuse. €dit: In dem Zusammenhang wären auch weiterführende Tests zBsp. Von SFX(-L) Netzteilen von Interesse. Genauso wie dann auch in der Folge Kühllösungen AIO vs. Aircooling.

Ist notiert und sehe ich genauso. :daumen:

Zu den SFX-Netzteilen werde ich aber erst nach dem letzten ATX 2.4/2.5 1000-Watt-Roundup und eventuell auch nach ATX 3.0 kommen. Kühllösungen schreibe ich auch mal auf den Ideenzettel.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
DDR5 Tests und dieses mal die Subtimings finde ich sehr interessant.

Ob ichs vollständig kapiere bzw. umsetzen kann, weis ich aber noch nicht. (Habe aber extra die 6400 c32 Gskill zurückgeschickt und mir die Dominator 6600 c32 besorgt, dank RAM-Dalfs Test/Video)

Ihr habt es geschrieben aber wäre es nicht möglich gewesen für 6000,6200,6400,6600 tabellarisch die "läuft zu 90% und ist besser wie die Werkseinstellung" Sub-timings aufzustellen ? Was sich für mich durch den Bericht nicht ändert sind die vielen vielen ?? Werte die es bei Sub-timings gibt und ich nicht ganz verstehe was man wo wie optimieren sollte...

Wie gesagt ich muss den Bericht noch 5x umkrempeln und schauen was ich mir für die Umsetzung da raus ziehen kann...

Aber das ist für mich wie bei nem OC Guide. "" Einstellung X und Einstellung Y sind soft OC und sollten zu 90% bei allen laufen, überprüfen könnt ihr das mit Test XY... Wer mehr will kann die Wert Y und X in die Richtung Z bewegen und weiter selbst testen."

Die Berichte (RAM/CPU/GPU) alle so lassen aber einfach bei solchen Dingen einen "könnt ihr ohne großen Aufwand so umsetzen" in Form von Beispielen/Werten. So dass ein Laie als Einstieg mal Werte hat die er übernehmen kann und als Anfänger einfach übernehmen kann.

Bsp. CPU OC... Vcore (Offset,Manual, Adaptive ??), LLC auch was einstellen oder so lassen ? Da steht nie was dazu und da weis ich nie was die OC Einstellungen nun bedeuten.
Vielleicht liegt es auch nur an mir, aber in diesen Bereichen fehlt mir oft dieser "Aha so muss ich es also machen Moment". Weil oft bei den ganzen Werten und Angaben untergeht wie ich was wo genau einstellen soll/kann.

Gehäuse waren nicht so interessant für mich. Aber wie beim letzten Gehäuse-Test frage ich ob Firmen wie SilentiumPC nichts passendes zum Testen hatten ? Mir persönlich sind viele deren Gehäuse was P/L angeht echt gut positioniert...

Kabellose Spieler-Mäuse ist genau mein Ding. Aber ich habe nun ja schon die G-Pro X Superlight... sehe kaum Potential zur Verbesserung ;-) Wenn die irgendwann mal sterben sollte kommt mir wieder ne Wireless ins Haus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
PCGH_Richard

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Gehäuse waren nicht so interessant für mich. Aber wie beim letzten Gehäuse-Test frage ich ob Firmen wie SilentiumPC nichts passendes zum Testen hatten ? Mir persönlich sind viele deren Gehäuse was P/L angeht echt gut positioniert...

Beim vorherigen Gehäuse-Test war SilentiumPC aber dabei und hat auch einen Spartipp für genügsame Nutzer bekommen. :-P

Ich würde ja gerne noch mehr Gehäuse/Hersteller pro Round-Up testen, nur ist Zeit und Platz (pro Gehäuse im Heft) begrenzt. Besondere Wünsche und Vorschläge höre ich mir aber gerne an.

DDR5 Tests und dieses mal die Subtimings finde ich sehr interessant.

[...]

Ihr habt es geschrieben aber wäre es nicht möglich gewesen für 6000,6200,6400,6600 tabellarisch die "läuft zu 90% und ist besser wie die Werkseinstellung" Sub-timings aufzustellen ? Was sich für mich durch den Bericht nicht ändert sind die vielen vielen ?? Werte die es bei Sub-timings gibt und ich nicht ganz verstehe was man wo wie optimieren sollte...

Je nach Umfang muss man bei den Tabellen Abstriche machen. Aber vielleicht sieht @PCGH_Stephan da Potenzial drin.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ok das mit dem Silentium PC Case habe ich dann jetzt gerade nicht im Kopf gehabt.

Habe selbst das Regnum RG6V EVO TG ARGB und habe es mit eigenen Lüftern entsprechend ausgestattet. Dafür das es ein vollwertiges ATX Case ist mit Mesh und viel Airflow. Vorne passt meine 280er AIO, die "lange" 3080 TI Strix OC passt auch rein....war das ein Kampf nen Case zu finden, wo das alles mal sauber rein gepasst hat.

Gibts ja auch andre Varianten von dem Case (Astrum AT6V Evo TG ARGB) aber nach langer langer Suche ist es mein Favorit und dabei war es recht günstig... Wenn ich da die Premium Cases anderer Marken so sehe....

Danke dir fürs Feedback...
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Bsp. CPU OC... Vcore (Offset,Manual, Adaptive ??), LLC auch was einstellen oder so lassen ? Da steht nie was dazu und da weis ich nie was die OC Einstellungen nun bedeuten.
Ich mache jetzt seit über drei Jahren damit herum. Ganz ehrlich? Lass das Zeug auf Auto, jegliches Fummeln bringt einfach so gut wie gar nichts mehr, weil die CPUs ab Werk schon perfekt arbeiten. Du kannst heutzutage nur noch flotten Speicher installieren, bisschen Timings tunen und vielleicht noch 200 MHz auf die Kerne packen, das wars. Alles andere lohnt den Zeitaufwand einfach nicht. Und selbst das bringt dann vllt. 5 bis 10 Prozent mehr Leistung, je nach Use Case. Da kannste auch die Schattendetails eine Stufe herunterdrehen und hast das gleiche Leistungsplus :schief:

Mir hilft das für Kaufentscheidungen im Alltag, denn ich weiß inzwischen, dass es auch ein preiswertes Board tut – das übrige Geld ist besser bei einer schnelleren CPU oder GPU aufgehoben.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Hey Dave. Das hast du mir schon mal nahe gelegt. Habe ich nicht vergessen... MCE an und gut ist - war das letzte Mal unser Fazit. Bin ich ganz bei dir...

Nur für die Veständlichkeit der OC Sachen wärs halt evtl. geschickter mit den Details.

Aber ich für mich bin da ganz bei deiner Feststellung. Ich nannte es mal den "Maximus Effekt", den ich bei entsprechenen Asus Boards erwartet und im Alltag nie bekommen habe.

Die Bretter konnten nie mehr OC wie die normalen Z-Boards... zumindest im normalen OC-Modus den ich versucht habe.

Früher als unsauber abgelehnt, heute ist MCE ausreichend und fertig.

Siehste ja. I7, Z690 "normal" Board und gescheiter Speicher... hab ich genau so umgesetzt.
 

ren

Schraubenverwechsler(in)
Praxisbericht von Raff: Zähmung des Biests
Da ich meine 3090 Ti (MSI Suprim X) gerade mit UV zu bändigen versuche, kam der Artikel von Raff gerade zur rechten Zeit. Mein Ansatz ist, meinen Lieblingsgames den Konsum von übermäßigem Stromverbrauch auszutreiben und die Rohleistung bei Optik und Fps, je nach Game, anzupassen. Das genügsamere "theHunter: Call of the Wild" hat ganz andere Ansprüche in UHD/min.60Fps als ein "Cyberpunk 2077". Ich habe mir unterschiedliche Profile im MSI Afterburner für diese Games angelegt. Dem genügsameren Game reicht die, um es mit Raffs unterschiedlichen Profilen zu vergleichen, Einstellung "UV-Profil". "Cyberpunk 2077" bekommt bei mir das vergleichbare Profil "UV-OC". Das Ausloten von Spannung, GPU-Takt und Speichertakt ist noch nicht abgeschlossen. Da ist jede Karte anders. 😉

Danke für den Erfahrungsbericht, Raff.
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
Bei der Grafikkarten übersicht Seite 37 finde ich es super das die Geforce RTX 2060 und RTX 3060 es in den Index geschaft haben. :D:daumen: Im letzten Monat hat schon jemand gefragt wo die 3060 bleibt und ich hatte diesen Beitrag auch mit einem Like unterstützt. Zumal ich denke die Mittelklassen Karten sind weit verbreitet und man kann mit den Ergebnissen mehr Leute erreichen als zb. bei der geforce 3090TI die nur wenige im Einsatz haben...
 

dw71

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hatte mich riesig gefreut - vor allem auf das Tuning des Arbeitsspeichers... etwas enttäuscht war ich, dass nur DDR5 behandelt wurde. Da warte ich seit 3 Jahren auf einen Artikel, der das Tunen von DDR4-Ram erklärt und dann kommt ein Artikel für die wenigen User, die DDR5-Ram haben.

Ich hab Ripjaws5 DDR4-Ram mit 3200 MHz./ mit 16-18-18-38 und weil ich nicht wusste, was zu tun ist, hab ich nur die MHz. geändert - von 3200 auf nur 3267 MHz - man würde meinen, diese geringe Anhebung geht problemlos. Nein, Rise of the Tomb Raider ist regelmäßig nach 10 Sekunden abgestürzt. Takt wieder auf 3200 MHz. zurückgestellt und Rise of the Tomb Raider ist wieder fehlerfrei gelaufen.

Schlauer, was ich mit meinem DDR4-Ram machen soll oder kann, bin ich durch den Artikel leider nicht.

Vielleicht könnt ihr für die vielen DDR4-Ram Nutzer auch einen Artikel bringen?

Hat vielleicht jemand in der Redaktion oder ein User hier im Forum genau diesen Arbeitsspeicher und könnte mir ein stabiles Setting (MHz., die 4 Latenzen und vielleicht die Spannung) nennen? Danke im Voraus.
 

ArktosFFM

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Artikel zur Energieeffizienz und zum Raytracing sind wahnsinning gut....
Eine Tabelle zu Titeln mit Raytracing-Aufwertung, die fast eine Din A4-Seite füllt - WTF.
Mit einem deart informativen Raytracing-Artikel hatte ich nicht gerechnet. Überraschung gelungen.
 

cwtotal

Komplett-PC-Käufer(in)
Der Stromsparartikel ist der Knaller! Ich habe meine 6800XT undervolted und den Takt auf 2100Mhz reduziert und schon verbraucht sie 80-100 Watt weniger. Ist beim Zocken schön um die 60 Grad warm (zumindest bei RSR-WQHD). Bei echtem 4K sind es dann trotzdem nur um die 70Grad (nicht hotspot). Vorher waren es immer um die 80 und übertaktet sogar 85 Grad.
 
Oben Unten