• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] DFI MI P55-T36

xTc

Volt-Modder(in)
Sammelthread zum DFI MI P55-T36

174250d1262089378-sammelthread-dfi-mi-p55-t36-img_teaser.jpg


Spezifikation

Um die Spezifikationen anzuzeigen, bitte einmal auf "Show" klicken.

attachment.php


Bios

- Bios Downloads -

Bios-Version 02.11.2009 Download
Note: Release Bios.


- Bios Bilder -

Sobald verfügbar.


Downloads:

- Handbücher -

European Handbuch Download

Bios Guide Download


- Treiber -

Audio-Treiber Download

Audio-Treiber Hotfix Download

DFI Hardware Utility Download

DFI eZ Tuner Download

DFI Ez Flash Download

Mainboard-Treiber Download

Lan-Treiber Download

Raid-Treiber Download (64bit)

Raid-Treiber Download (32bit)

Raid-Utility Download

DFI Smart I/O Driver Download



Bilder








Links







 
Zuletzt bearbeitet:

Robär

BIOS-Overclocker(in)
Hehe, bist schon mächtig gespannt auf das "Brettchen", nicht war xTc :D

Wenigstens ist gleich ein Lotes Sockel verbaut :)
 

D!str(+)yer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Danke für den Sammelthread :daumen:

Bin auch schon heiß darauf!
Hoffentlich kommts schnell in den Handel.

p.s. es gibt schon Treiber & Bios auf der Herstellerseite ;)
 
TE
xTc

xTc

Volt-Modder(in)
Hehe, bist schon mächtig gespannt auf das "Brettchen", nicht war xTc :D

Wenigstens ist gleich ein Lotes Sockel verbaut :)

Jau, ich freu mich schon wie Bolle auf das Board. :D


Danke für den Sammelthread :daumen:
....
p.s. es gibt schon Treiber & Bios auf der Herstellerseite ;)

Bitte. Habe ich mittlerweile alles eingebaut. Links zu den Handbüchern sind auch drin. :)


Was hat es eigentlich mit dem Intel Chip auf sich? Der scheint DFI ja irgendwie wichtig zu sein.

Da bin ich leider auch noch nicht hintergekommen, wofür der Chip ist.



Gruß
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Man vergleiche unter Spezifikationen:

LAN
  • Intel 82578DC Gigabit Ethernet PHY

Und dann das angesprochene Bild, wo auf dem Chip folgendes steht:


Ich glaube ihr kommt alleine drauf wofür der Chip ist. ;)

Im Übrigen:

The recently announced DFI Mini-ITX MI P55-T36 will be available sometime around December 10th for distributors at a price around $125. This means YOU can get it sometime after December 10th for more than $125.

Quelle: sffclub.com (vom 13.11.09)

Ich freu mich übrigens auch schon "wie Bolle". :banane:
 
TE
xTc

xTc

Volt-Modder(in)
The recently announced DFI Mini-ITX MI P55-T36 will be available sometime around December 10th for distributors at a price around $125. This means YOU can get it sometime after December 10th for more than $125.

Klingt gut - wenn der Preis stimmt, ist das Ding so gut wie gekauft.


Gruß
 

agni

Schraubenverwechsler(in)
Hat schon jemand rausbekommen, wie groß der Abstand der Bohrungen für den Chipsatz-Kühler ist?

Ich will die CPU mit dem Watercool HK CPU LGA1156 Rev. 3.0 LT (oder LC?)und den P55er mit dem EK Water Blocks EK-NB/SB 6 Acetal bestücken. D.h beides mal einen Acetal-Deckel. Wenn kein Chipsatz-Kühler mit Acetal-Deckel passt, werde ich auf den Watercool mit Kupfer-Deckel ausweichen. Und dann auch einen Chipsatzkühler aus Kupfer von Watercool nehmen.
Als Pumpe kommt eine Eheim 1104PCPS in ein Sugo05 Gehäuse. Der Radiator ist ein 12cm Teil.

Wenn es das BIOS mitmacht, soll keine Graphik-Karte rein. Die Box soll nur zum compilieren da sein.

/agni
 
TE
xTc

xTc

Volt-Modder(in)
Eine Grafikkarte wirst du verbauen müssen, da das Board keine Bildschirm-Anschlüsse hat und keine in die CPU integrierte Grafikkarte unterstüzt.

Wenn du beide Wasserkühler verbauen willst, könnte es ganz schön knapp werden. ;)



Gruß
 

agni

Schraubenverwechsler(in)
Eine Grafikkarte wirst du verbauen müssen, da das Board keine Bildschirm-Anschlüsse hat und keine in die CPU integrierte Grafikkarte unterstüzt.

Wenn du beide Wasserkühler verbauen willst, könnte es ganz schön knapp werden. ;)

Nee, nee, ich will gar keinen Monitor anschließen. Das Teil soll im Lager stehen und als Unix-Server fungieren. Ich hoffe nur, daß das BIOS auch ohne Graphik durchstartet.
Ich hatte zuerst gehofft, daß ich eine serielle Konsole betreiben kann. Aber _die_ Anschlüße sind wohl endgültig Geschichte. (Komisch nur, daß auf dem Board immer noch PS/2 Anschlüße zu finden sind)
Dann sollte der Platz für die Wasserkühlung auch ausreichen....
Die Frage ist eher, ob der P55 überhaupt eine Wasserkühlung braucht. Vielleicht reicht ja der 12cm Lüfter des Sugo-05. Und direkt über dem P55 sitzt dann ja noch der Netzteilüfter.
Ich werde heute erst mal zum Händler meines Vertrauens gehen und mir 2-3 P55 Boards anschauen . Vielleicht haben die ja alle den gleichen Lochabstand....

/agni
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Ich weiß gar nicht wieso du für einen Unix-Server überhaupt ne WaKü brauchst. :huh: Wenn das Ding, wie du sagst, sowieso im Lager steht ist doch selbst die Geräuschentwicklung nebensächlich. Und der Chipsatz wird definitiv keine Extrakühlung brauchen. Da ist ja nicht mal ne Grafik integriert oder sonstwas Tolles.
 

agni

Schraubenverwechsler(in)
Dafür gibt es 4 Gründe:
1. Ich habe hier von früheren Bastelaktionen noch Sachen rumliegen.
2. Ich muß mir keine Sorgen wg. der Temperatur der CPU machen wenn die mal 7 Std. auf 100% läuft.
3. ...
4. haben wollen

Da ich nicht nur einen Rechner habe, gibt es langsam Platzprobleme. Also soll es ein Sugo05 werden (siehe auch Caseking.de » Gehäuse » Mini Gehäuse » Silverstone SST-SG05B Sugo inkl. 300W Netzteil - black ) Da passen die richtig großen Kühlkörper aber nicht so einfach rein. Also bleibt nur die Wasserkühlung übrig. Ist doch ne logische Argumentationskette, oder?:daumen:

/agni
P.S. von meiner Freundin hätte ich eine solche Frage vielleicht erwartet, aber doch nicht im TechnikForum PCGamesHardware :klatsch:
P.P.S Ach nee, die fragt ja nur: Schatz, hast Du das Geld, dann geh los, kaufen...:love:
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
3. ...
4. haben wollen

Aaaaaah ja. :schief:

Da passen die richtig großen Kühlkörper aber nicht so einfach rein.

Bla bla. Ich zeig dir mal mein Sugo05:

http://www.abload.de/thumb/dsc00792ducy.jpg

Zur Not geht sogar ein Megahalems rein. Nordwand passt mit Sicherheit auch, teste ich aber erst Ende des Jahres/Anfang nächstes Jahr. Dann aber gleich auf dem neuen DFI.

P.S. von meiner Freundin hätte ich eine solche Frage vielleicht erwartet, aber doch nicht im TechnikForum PCGamesHardware :klatsch:

Ps.: In einem Technikforum wie diesem erwarte ich eigentlich, dass man vor so einem kleinen Problem wie "wie bekomme ich nen großen Kühler in ein kleines Case" nicht zurückschreckt.

Aber vor allem hätte ich hier erwartet, dass man auch weiß, dass der boxed Kühler selbst für 7h Load ausreichend ist.

Und jetzt wärs schön wenn hier mal ein normaler Ton angeschlagen würde. Danke. :daumen:

Edit: Geht hier keine Thumbnailvorschau? <<< Großes Bild >>>
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Das liegt wahrscheinlich daran, dass es noch nirgendwo gelistet wird. Zumindest läuft es bei Geizhals unter "Nicht erfaßte Artikel".

Trotzdem danke für den Hinweis. :daumen: Ich werds wohl Montag bestellen.
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
Als Soundkarte wird hier eine Creative X-Fi verbaut.
was bedeutet das?


Das Board entwickelt sich von den Leistungsdaten her zu einem Traum. Im Gegensatz zu anderen Boards ist es auf Overclocker und Highend ausgelegt, was man an der Qualität der Bauteile wohl deutlich merkt. Bin gespannt auf erste Overclockingergebnisse!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Das könnte er z.B. von hier haben:

Als Soundkarte wird hier eine Creative X-Fi verbaut.

Edit:

DFI selber schreibt etwas von:

7.1CH HD Audio with Sound Blaster X-Fi

DK P55-T3eH9 incorporates Creative X-Fi extreme fidelity technology. Users can derive enjoyment as if they are in the theater from watching movies at home. In games, the superb sounds are so real to help players locate enemies merely by listening.

Unter Spezifikationen steht aber nachwievor nur der Realtek ALC885 High Definition audio CODEC.

Da mir Sound relativ Schnuppe ist (und ich mich dafür somit auch nicht interessiere) die Frage: Lassen sich X-Fi Funktionen per Software realisieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Creative verkauft mittlerweile alle bekannten X-FI Funktionen außer EAX 5.0 als Treiberpaket für Realtek Chips an die Mobo-Hersteller.

Die Berechnungen muss dann natürlich die CPU vornehmen und die Digital->Analog Wandlung bleibt auf Onboardsound Niveau, aber zumindest darf X-FI auf der Verpackung stehen....

Ich hatte den Passus halt nur im Zusammenhang mit dem Board hier noch nicht gesehen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Liebhaber des guten Tons kaufen eh keine X-FI. Fans der Effekthascherei von Creatives Treibern dürften dagegen auch mit der Onboard Implementierung auf ihre Kosten kommen.

Zum 1366 ITX:
EVGA hat schon so ein Board(und McZonk einen netten Rechner damit), da würde es ich nicht zu sehr wundern wenn DFI nachzieht.
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
Also X-FI auf der Packung ... aber es ist kein ALC6xx wie bei Kopi80´s vorherigem Board. Der hört sich analog grausam an.

6 Phasen CPU Spannungsversorgung. Wieviel braucht man? Andere Boards in dem Preisbereich haben schon 12.
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Derzeit habe ich 4 Phasen aufm Zotac ITX Board. Die reichen auch, wenn man nicht Rekorde aufstellen will.

Ps: Ich kann bei EVGA auch nicht ein einziges ITX Board entdecken.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
McZonk hat nur ein uATX Board weil es kein Sockel 1366 ITX gibt :schief:
Ups, my bad.:fresse:
6 Phasen CPU Spannungsversorgung. Wieviel braucht man? Andere Boards in dem Preisbereich haben schon 12.
Die Anzahl der Phasen sagen nicht wirklich was aus. Erst recht kann man nicht analoge Spawas mit den Digitalen vergleichen(bei letzteren sind weniger nötig).

In erster Linie erhöhen mehr Phasen mal den Verbrauch.

Zu der Frage wie viele man wirklich braucht:
Auf jeden Fall nicht sonderlich viel. Mein Q6600 lief trotz seiner 100W+ Verbrauch auch übertaktet prima mit einer vierphasigen analogen Spannungsversorgung(Abit IP35).
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
Aye, das Board sieht einfach hochwertig aus. Da hüpft das Auge mit. Aber ich überlege noch zu warten und ein I3 + Board zu nehmen.
 
TE
xTc

xTc

Volt-Modder(in)
Mittlerweile ist das Board für knappe 115,00 Euro bei Mix-Computer gelistet. Versandfertig innerhalb von 48 Stunden: KLICK
 

agni

Schraubenverwechsler(in)
:lol:Tja, mein Board ist heute angekommen!
:heul: Leider ist der Speicher noch im "Zentrallager" von ETQ. (Wissen die nicht wie man Großhändler schreibt?)
Jetzt hoffe ich, daß ich morgen den ersten Versuchsaufbau starten kann...:hail:

/agni
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Bei mir fehlt dann auch noch CPU und RAM. Ich kann mich nicht zwischen CL7-7-7-18 (DDR3-1066), CL9-9-9-24 (DDR3-1333) und CL9-9-9-24 (DDR3-1600) entscheiden. Zumal das Board offiziell eh nur 1333 unterstützt. Keine Ahnung ob der 1600er überhaupt drauf läuft und ob er gegenüber den andern beiden Varianten noch was bringt. Preis spielt keine Rolle.

Update: Die Post hat offenbar mein Paket verschlampt. In der Filiale liegt es offensichtlich nicht, obwohl ich nen Zettel im Briefkasten hatte. -.-' Die wollen mich anrufen wenn sie es gefunden haben ... bin gespannt wie lange das dauert.

Update 2: Board ist da. CPU und RAM fehlen noch. Jemand nen Tip für meine RAM-Auswahl?

http://www.abload.de/image.php?img=dsc00953a0of.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

agni

Schraubenverwechsler(in)
Update 2: Board ist da. CPU und RAM fehlen noch. Jemand nen Tip für meine RAM-Auswahl?

Bild: dsc00953a0of.jpg - abload.de

G.Skill Ripjaws F3-16000CL9D-4GBRH - Memory - 4 GB ( 2 x 2 GB ) ab 100€€


http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_9994323/4GB-2er-Kit-G-SKILL-Ripjaws-F3-16000CL9D-4GBRH

Das war jedenfalls einer der Gewinner im (entschuldigung PCGH) Test von Hardwareluxx 1/2010 S.42

Die Streifen haben auf dem Papier gute Werte. Auf die Schnelle mit 1333Mhz, 6 6 6 18 eingestellt, lief der 5te Test von MemTest86 durch (bei dem Test knallt es am ehesten). Die Einstellungen im BIOS sind nicht so einfach wie bei meinen Gigabyte-Boards. Da muß man sich wohl länger einarbeiten. Aber ich übertakte auch nur zum Spaß, wenn das System im Gehäuse ist, wird alles wieder auf Anfang gestellt.

Laut HWLuxx sollen hohe Frequenzen (die Streifen können 2000MHz auf dem Papier und 2200 mit 1.75V) für das Gespann P55/i7 optimal seien.
Und da wesentlich langsamere Streifen auch nur 15€ bis 20€ preiswerter sind habe ich bei meinen ersten DDR3-Streifen auf die G.Skill gesetzt.

Leider unterstützt FreeBSD 8.0-Release den Netzwerkcontroller nicht. In den neuesten Sourcen ist er aber drin. Also ist das Wochenende gerettet; Treiberbasteln ist angesagt :daumen:

/agni
P.S. Das rote G.Skill Logo wird von den roten 7-Segment-Anzeigen angeleuchtet. Sieht nett aus.:devil:
 

Kopi80

Kabelverknoter(in)
Ok. Danke für die Antwort. Problem ist nur, dass ich 2x4 Riegel einbauen will. ;) Da bleibt eh nur G.Skill zur Auswahl. Ich denke ich werde dann die 1600er nehmen und schauen ob sie auf dem Board laufen. Bei 775 Systemen hat ne hohe Frequenz ja fast gar nix gebracht wegen dem FSB. Da waren Timings ja wichtiger.

Edit: Heißt das eigentlich, dass dein ITX System jetzt schon komplett ist?

Edit 2: Ich glaube hier hatte sich schon jemand nach den Abmessungen für den Chipsatzkühler erkundigt? Hab grad mal nachgemessen.

Maße: 37,5 x 37,5mm (+-0,5mm), Lochabstand 52,5mm (+-0,5mm)

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker Nr.1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Kopi80!

Also kleinen Gegenleistung für deinen "Kundendienst" (Insiderwitz).
Bei der RAM-Sache kann ich dir eventuell weiterhelfen. Ich bastele jetzt schon ein knappes Jahr an einem Core i7-System (Bloomfield, X58) rum.

Zu den Timings. Du kannst mit dem Lynnfield sehr gut an den RAMs rumtakten.
Besser als mit Bloomfield, btw..
Ich empfehle dir, erstmal einen schönen stabilen hohen Takt zu finden (am besten 1600 MHz, wenn die RAMs es mitmachen auch 1850MHz. Krume Zwischenwerte sind nicht mehr so einfach wie bei LGA 775. Außerdem kannste nicht mehr als 1,65 Volt geben, ohne das RAMs und Speichercontroler das zeitliche segnen.
Wenn du deinen max. Takt gefunden hast, dann senk die Timings.
Lynnfield fährt nämlich sowohl auf niedrige Timing als auch auf hohe Taktraten ab. Der beste Kompromiss für den Dauerbetrieb besteht bei den meisten aus einer Taktfrequenz von knapp 1600 und Latenzen mit 7-7-7-19. Kannst dein Glück auch mit mehr Takt probieren, erfahrungsgemäß tuen sich die meisten RAMs da aber sehr schwer. Zumal sie mit hohem Takt eher zu Instabilitäten neigen als mit niedrigen Latenzen.

Bei weiteren Fragen dazu stehe ich gerne zur Verfügung.

Und um deine Empfehlung umzusetzen frage ich jetzt einfach ganz unpassend hier mitten rein:
Hat einer von den Aufrüstern zufällig noch ein Zotac GeForce 9300 ITX rumliegen, dass er mir verkaufen möchte??
Ich will mir aus meinem Zweit-PC auch einen ITX-LAN-PC bauen und für einen kompletten Neubau fehlt mir das Geld, daher Umrüstung.
Bei Interesse hier im Thread oder besser via PN!

EDIT: Nochmal zu den RAMs.
1600 MHz sind noch aus einem anderen Grund praktisch.
Wenn du nämlich einen Speicherteiler von 1:8, eine BLCK 200 und einen Multi von 20 einstellst, erreichst du glatt 4 GHz bei 1600 MHz Ramtakt. Die meisten Lynnfield schaffen das bei einer moderaten Spannungserhöhung von 0,05 bis 0,12 Volt. UNd selbst dann kann man sie noch mit einem guten Luftkühler auf Temperatur halten (wie deinem Scythe Mugen 2). Hab letztens genauso eine Config für einen Kumpel gebaut (allerdings auf einem ATX-Board). Core i5 750 mit Ximatek Red Scorpoin. Die CPU brauchte dafür genau 0,07 Volt mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

agni

Schraubenverwechsler(in)
Um das ganze hier nicht einschlafen zu lassen:

Das Board liegt auf dem Schreibtisch, Netzteil vom Sugo05 daneben, die Velociraptor ist angeschlossen und FreeBSD ist beim "make buildkernel".

Das hat auf einem AMD Athlon II 605e ca 8,5 bis 9 Minuten gedauert. Jetzt dauert es um die 5 Minuten. Die CPU ist die meiste Zeit 85%-100% ausgelastet. Feine Sache!

Wenn alles gut geht habe ich in 10 minuten einen funktionierenden NIC. Danach werde ich mal sehen wie heiß die Kiste mit dem boxed Lüfter wird. Morgen sollen dann die Wasserkühlungsgeschichten von Aquatuning ankommen. Am Wochenende wird das dann locker auf dem Schreibtisch aufgebaut. Dann werde ich mal sehen, wie weit man an den Taktschrauben drehen kann :D

Über Weihnachten kommt dann alles in ein Sugo05, die Taktschrauben werden wieder zurückgedreht und alle Schrauben werden versiegelt. Das System soll arbeiten! An dem soll nicht, soll NICHT!!!, rumgeschraubt werden. (Mal sehen, ob ich das durchhalte)

/agni
P.S. Danke für den Schraubenabstand, aber der P55iger scheint wirklich kalt zu bleiben. Ich werde es jetzt erst mal mit der passiven Kühlung versuchen.
 
Oben Unten