• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] AMD Ryzen

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Kann schon mal passieren.
Manchmal ist man eben durch die vielen zahlen geblendet ;) .

Dass bei dir das Gigabyte eher schlecht als Recht funktionierte wundert mich persönlich auch nicht. So gut die HW / Bauteile oft sein mögen, so schlecht ist das BIOS (mMn)

Ich halte euch Mal auf dem laufenden und spätestens Ende nächster, Anfang übernächster Woche (je nachdem wie schnell ich die 4067 stabil bekomme) gibt es dann auch was zu lesen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

big-maec

Freizeitschrauber(in)
Hänge mich mal an den Post dran mit dem Gigabyte X570 Master. Seit dem ich das BIOS umgestellt habe von Dual auf Single hat sich mein einziges Problem mit der unfreiwilligen Rückstellung der Einstellungen in Luft aufgelöst. Auch die Möglichkeit den 5950 mit 220W laufen zu lassen ist schon nicht schlecht.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Naja man kann über Gigabyte meckern wie man will, bei mir machen weder das X570 Master noch das B550 Aorus Pro AC Probleme :ka:
Hat man doch bei allen Mainboard-Herstellern.

Einige haben überhaupt keine Probleme, mit egal welchem Hersteller, andere schon.
Die meisten die Probleme haben ("Probleme" deswegen in Anführungszeichen, da diese meist selbst gemacht und durch RAM OC auftreten) nutzen ein Gigabyte Brett.

MSI und ASUS kastrieren selbst bei hochpreisigen Boards die Bios Optionen, ASRock hat oft eine sehr stark abweichende Telemetrie (die anderen auch aber ASRock hat wohl bei vielen Brettern die höchsten Abweichungen) und Biostar... Naja die Zeiten von Biostar sind leider vorbei.

EVGA und NZXT lass ich nun mal ganz weg, da fehlen mir jegliche Erfahrungen, dürfte aber auch nicht anders sein als bei den anderen Herstellern.

Ich rate jedenfalls (für RAM OC) jedem von einem Gigabyte Board ab, wenn man sich dennoch dafür entscheidet und keine Probleme hat auch ok, leider hat man später meistens genau die Problemmeldungen von den Personen die sich ein GB board geholt haben. ;)

It is what it is. Dafür gibt es ja die ganzen verschiedenen Hersteller und Preisklassen.

Außerdem liest man selten mal über gute Erfahrungen, denn der Mensch neigt ja dazu eher das Negative anstatt das Positive zu sehen und zu verbreiten ;)
(Ich versuche möglichst "neutral" zu bleiben, auch wenn es zunehmenst schwer fällt)
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Hab hier noch zwei kleine RAM Scaling Bilder.

BFV und CP2077 (Windows 10 auf neustem Stand, Treiber und Spiele ebenfalls auf dem neuesten Stand, also nicht vergleichbar mit eventuell früheren Ergebnissen -> Benchmark Thread)

BFV RAM Scaling 3200 Cl16 XMP - 4066 CL16.png

CP 2077 RAM Scaling 3200 Cl16 XMP - 4066 CL16.png

Falls es euch interessiert.

Die Timings ab 3800 CL sind die Presets aus dem RAM OC Discord, 4000 und 4066 reiche ich nach.

Guten Rutsch!
Man liest sich dann wieder im neuen Jahr!
 
Zuletzt bearbeitet:

bath92

Freizeitschrauber(in)
Anders Thema: Kommt jetzt für AM4 noch ein Zen 3-Refresh (alias Zen 3+ / Zen 3D) oder nicht?
Alle Gerüchte der letzten Tage sprechen ja nur immer von den Mobil-CPUs. :huh:

Hintergrund: Würde gerne im ersten Halbjahr meinen Octa-Core gegen etwas mit mehr Kernen tauschen und mit diesem letzten AM4-Setup dann die Early-Adopter-Phase von DDR5-RAM aussitzen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Du könntest auch deine CPU & System einfach behalten bis AM5 draußen ist. DDR5 early adopter läuft ja aktuell schon AMDfrei ab.
 

bath92

Freizeitschrauber(in)
@cordonbleu Du hast natürlich Recht. Aber ich glaube nicht, dass es AMD mit den ersten AM5 CPUs anderes ergeht als Intel jetzt mit Alder Lake-S. Erstens wird die Chipknappheit - vor allem bei DDR5 - vermutlich auch Ende 2022 nicht überstanden sein. Zweitens bin ich auch bei AMD nicht bereit den BETA-Tester zu spielen und werde daher, sollte es wieder ein AMD-System werden, mindestens bis zum ersten AM5-Refresh auf AM4 verweilen.

Daher die obige Frage. Evtl. hat ja jemand einen besseren Überblick in der aktuellen Gerüchteküche. :)
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AMD hält sich bislang sehr bedeckt, am 4.1. wissen wir dann mehr.

Meiner Einschätzung nach wird es noch einen kleinen refresh geben, aber nicht für alle CPUs (also z.b. 5900 und 5950x 3D) ob das so stimmt wissen wir dann in ein paar Tagen.

Release würde ich dann auch auf frühestens März tippen.
 

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Hab nicht mehr erwartet. Macht auch wenig Sinn, neue GPUs vorzustellen, wenn man aktuell nur welche zu Mondpreisen bekommt...
 

Hardfam

Komplett-PC-Käufer(in)
Wünsche allen ein gutes , gesundes und erfolgreiches neues Jahr !!!
 

Anhänge

  • 2022-01-06 145013-1.png
    2022-01-06 145013-1.png
    619 KB · Aufrufe: 28
  • 2022-01-06 145058-2.png
    2022-01-06 145058-2.png
    164,5 KB · Aufrufe: 26
  • 2022-01-06 145129-3.png
    2022-01-06 145129-3.png
    94,7 KB · Aufrufe: 25
  • 2022-01-06 145402-4.png
    2022-01-06 145402-4.png
    60,7 KB · Aufrufe: 28
  • 2022-01-06 145438-5.png
    2022-01-06 145438-5.png
    46,9 KB · Aufrufe: 27
  • 2022-01-06 145516-6.png
    2022-01-06 145516-6.png
    88 KB · Aufrufe: 29
  • 2022-01-06 145730-7.png
    2022-01-06 145730-7.png
    46,1 KB · Aufrufe: 36

Birdy84

Volt-Modder(in)
Hier angehängt ein soeben angefertigtes HWiNFO64 CSV-Logfile (Polling Period 100ms) mit dem CB23 10 Minuten Throttle-Test als Zip-Datei.

Kannst es ja mal gerne mit deinem bevorzugten CSV-Viewer betrachten. Da sind alle möglichen Werte mitgeloggt worden.

Und hier ein Screenshot dazu (GenericLogViewer, Werte eher wahllos eingefügt):

Anhang anzeigen 1384202

Der korrespondierende CB23-Screenshot:

Anhang anzeigen 1384203

Wir können dann gerne im Ryzen-Thread weiter diskutieren.
Könntest du das Ergebnis zum einfacheren Verständnis zusammenfassen? Also ein Fazit für ohne CO, mit CO, und mit angepassten Grenzwerten?

Was meine Ergebniss angeht, ist die Differenz recht gering. +9-5W je nachdem von welchen Standardwert man ausgeht. Man sieht auch, dass der CO mit -10 den Verbrauch von 111 auf 112W erhöht und mit noch niedrigeren Werten (die ersten beiden Ergebnisse) ein weiteres Watt hinzukommt.
 

Anhänge

  • BFV_Ryzen5800X.png
    BFV_Ryzen5800X.png
    83,5 KB · Aufrufe: 15

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Könntest du das Ergebnis zum einfacheren Verständnis zusammenfassen? Also ein Fazit für ohne CO, mit CO, und mit angepassten Grenzwerten?

Was meine Ergebniss angeht, ist die Differenz recht gering. +9-5W je nachdem von welchen Standardwert man ausgeht. Man sieht auch, dass der CO mit -10 den Verbrauch von 111 auf 112W erhöht und mit noch niedrigeren Werten (die ersten beiden Ergebnisse) ein weiteres Watt hinzukommt.
So detailliert ist das eine Menge Arbeit. Dazu müsste ich mich erstmal aufraffen. ;)

Das Logfile kannst du doch nach deinen Bedürfnissen selbst auswerten, dann hast du es selbst in der Hand, welche Werte dich interessieren oder nicht.

Diese Log-Daten sind mit den händisch angepassten BIOS-Einstellungen entstanden (die aus #106 im anderen Thread).

Falls du bestimmte Games oder Benchmarks getestet haben möchtest mit diesen Einstellungen, dann sag mir hier Bescheid. Das würde dann eventuell schneller gehen, da ich ja ein und das selbe Setup (Bios-Einstellungen) verwenden kann, vorausgesetzt natürlich, ich verfüge über die Programme.

Eventuell mache ich nachher oder irgendwann später (vielleicht auch morgen oder so) noch einen @Stock Durchlauf, kann ich aber nicht versprechen.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
So detailliert ist das eine Menge Arbeit. Dazu müsste ich mich erstmal aufraffen. ;)
Keinen Stress, ich wollte es einfach halten. Du hattest gesagt, deine CPU verbaucht mit negativen CO Werten weniger, bei gleicher oder mehr Leistung, ist das richtig? Kannst du dafür Zahlen zeigen?
Übrigens, der Cinebench kann trügerisch sein, wenn darum geht Clock Stretching aufzuspüren. CB spuckt noch gute bzw. bessere Werte aus als stock, obwohl die CPU bei leichterer Last an Leistung verliert.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Keinen Stress, ich wollte es einfach halten. Du hattest gesagt, deine CPU verbaucht mit negativen CO Werten weniger, bei gleicher oder mehr Leistung, ist das richtig? Kannst du dafür Zahlen zeigen?
Übrigens, der Cinebench kann trügerisch sein, wenn darum geht Clock Stretching aufzuspüren. CB spuckt noch gute bzw. bessere Werte aus als stock, obwohl die CPU bei leichterer Last an Leistung verliert.
Zahlen kann ich im Moment so nicht nennen, aber wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, sind das doch durchaus beachtbare Unterschiede gewesen (5 °K mindestens, meine ich mich zu erinnern).

Im Lauf der Zeit habe ich natürlich jede Menge Tests gemacht, besonders mit dem y-cruncher, Linx AMD edition, Prime95, auch mit dem 3DMark, etlichen Spielen etc...

Alle zeigen die zu erwartenden Endresultate. Clock Stretching halte ich daher für eher unwahrscheinlich.

edit: einen brandneuen TS-Lauf kann ich dir eben zeigen:

TS_CPU_Temp.png


Alles im grünen Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
@Methusalem
@Birdy84

Hab eben mal im Discord jemanden mit einem 5800X gefragt ob er die Limits nach AMD Vorgabe (142 95 140) ansonsten stock, mal einstellen kann und dann Prime95 mit Small FFTs und AVX2 mit loggen kann.

Hier dann der HWinfo Screen

hwinfo sensore 5800x Primes small ffts avx2 enabled.png

Ja gekühlt wird mit Custom WaKü aber auch mit einem potenten Luftkühler würde ich da nur wenig höhere Temperaturen erwarten.

Also falls ihr noch einen Screenshot braucht.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Jo, deswegen schrieb ich ja, die meisten die Probleme haben aktivieren irgendwelche Game boost Optionen oÄ oder stellen PBO ein mit Auto Limits und wundern sich dann, dass es so hohe Temperaturen gibt.

Einfach dem ganzen Auto Mist einen Riegel vorschieben indem man die Limits einstellt die AMD vorgibt.

So testet pcgh übrigens auch wenn dort "fixed Limits" steht
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Ne, der Chipsatz spielt da keine Rolle, habe auch schon Postings gelesen von Leuten mit x470 oder b550 die über hohe Temperaturen "jammern" bei 80 - 90°C.

Die lassen die CPU einfach mit offenen Limits laufen das wird bei vielen der "Fehler" sein.
Aber selbst dann sind 80 Grad absolut im Rahmen was AMD vorgibt. deswegen verstehe ich das gejammer von vielen halt nicht ;)
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Ein weiterer Aspekt ist allerdings die Lastverteilung. Wenn die CPU in die PB Limits läuft bei Allcore-Last kann es gut sein, dass die Hotspot-Temperatur unter Teillast sogar höher ausfällt. Bspw. wenn man Prime95 SFFT AVX2 mit 1-4 weniger Threads ins Rennen schickt.

Das war wohl einer der Punkte, welcher oft für Verwirrung sorgt - gerade bei steigender Kernzahl ("Cinebench bei 60 Grad, aber beim Zocken 80 Grad Peak").

"Temperaturengejammer" ist halt nicht mehr zeitgemäß, solange die Teile mit aktiven Schutzmechanismen laufen (auch mit PBO). Die einzige Schwierigkeit/Problematik besteht bei der Einstellung der Lüfterkurve.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ein weiterer Aspekt ist allerdings die Lastverteilung. Wenn die CPU in die PB Limits läuft bei Allcore-Last kann es gut sein, dass die Hotspot-Temperatur unter Teillast sogar höher ausfällt. Bspw. wenn man Prime95 SFFT AVX2 mit 1-4 weniger Threads ins Rennen schickt.

Das war wohl einer der Punkte, welcher oft für Verwirrung sorgt - gerade bei steigender Kernzahl ("Cinebench bei 60 Grad, aber beim Zocken 80 Grad Peak").
Genau, das ist in etwas das, was ich beobachtet habe, auch ohne PBO oder CO.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
@Birdy84

Was den Curve Optimizer angeht, habe ich mich schwer vertan: Es ist genau umgekehrt, ohne Optimierung (deaktiviert) sind es 5 - 10 °C weniger. Hatte ich genau andersherum in Erinnerung.

Wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit aus, denn die sinkt leider auch.
 

ApolloX30

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Normal sollte undervolten, also negativere Werte bei den meisten Chips bis zu einem gewissen Grad Mehrleistung, bzw. höhere Boosts bringen, noch geringere Spannungen gehen aber irgendwann dann in Richtung weniger Leistung und geringere Boosts.
Der CO geht ja bis -30, man würde meinen, dass sich AMD da was gedacht hat und wüsste, dass bei noch mehr UV die Chips dann mehrheitlich schwächer werden.
 

Einbecker41

Freizeitschrauber(in)
Normal sollte undervolten, also negativere Werte bei den meisten Chips bis zu einem gewissen Grad Mehrleistung, bzw. höhere Boosts bringen, noch geringere Spannungen gehen aber irgendwann dann in Richtung weniger Leistung und geringere Boosts.
Der CO geht ja bis -30, man würde meinen, dass sich AMD da was gedacht hat und wüsste, dass bei noch mehr UV die Chips dann mehrheitlich schwächer werden.
Habe bei mir Vcore -40 und curve Optimizer die Kerne -15 bis -17 eingestellt Pbo 200Watt und so das beste Ergebnis. Wenn ich mehr als -40 einstelle generiere ich ein Leistungsverlust. Es ist genau so wie Du es beschreibst, und auch nachvollziehbar.
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
Moin zusammen, ich habe mir das Wochenende einen 5900x gegönnt und wollte den mal etwas ausreizen. Kriegt man den IF mit bestimmten settings evtl. bei höheren Frequenzen stabil? Habe ab 1900 MHz Sound aussetzer und teilweise freezes. Ram ist ok und läuft bei langsamen IF stabil (Karhu ca. bis 6000% getestet).VSoC ist aktuell bei 1.2V.
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
Werde ich später mal alles in ruhe testen, danke! :daumen:

Edit: 1933 MHz sind zwar besser aber auch nicht wirklich stabil. Ich habe nun vddg und vddp auf 0,95 bzw. 0,955V eingestellt und das scheint wirklich geholfen zu haben. Hoffe dass da nicht noch was auffällt.
RAM bin ich aber nun am Limit mehr machen die Riegel nicht mehr mit und ich kann wohl langsam anfangen eine Standardkonfig auszuarbeiten. Danke für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi,
Hab grade den 5900X eingebaut..recht "heiß"... hatte vorher den 3900X
PBO und Max Enhancer sind eingeschaltet!

Läuft eigentlich ganz gut: CinebenchR20 nach 5x Multi Core-Durchläufen taktet er auf allen Kernen mit 4550Mhz
In Prime "Small FFP" Taktet er mit 4200-4400 und Und nach vlt 2 minuten Brechen alle Worker ein... Ende!
Der 3900X ist mit PBO und enhancer auch immer sehr schnell eingeknickt und brach alle Worker ab.

Wenn ich "BLEND" einstelle sind auch alle ausgelastet+ natürlich der RAM. Da wird er natürlich auch nicht so warm ca.60-65°C

Mein "Problemchen" ist aber das er Cinebench und auch im Prime "Small" 89-92°C Warm wird, Der 3900X wurde in CB20 aber nur so 75-80°C und dafür im Prime aber auch so 84-87°C

Ist das bei Ryzen 5000 mit den Temps etwas Stärker ausgeprägt als bei Ryzen 3000?

5900X-->Be Quiet Dark Rock Pro 4 mit 2x140mm 1x135mm---> Themal Grizzly Kryonaut
Asus Croshhair 8 Dark Hero
Netzteil DPP 11 850W
Im Gehäuse blieb alles gleich von den Lüftern und Settings über Aquaero...

Zu wenig Wärmeleitpaste? Hab schön ordenlich ne düne aber nicht durchsichtige^^ Schicht auf der ganzen CPU verstrichen.
Oder einfach Falsche Erwartungen? Aber schließlich dreht der Dark Rock Pro 4 auf 3x 1500rpm um den Ryzen 5900x auf ca 90°C+ zu halten in Prime. Das musste er mit dem 3900X nicht.


Ich hoffe keiner gibt mir den Tipp den Kühler neu zu montieren^^.
Jemand sagte mir mal das Ding wäre ne miese Fehlkonstruktion-- Ich habe es sofort verneint..
Allerdings, nachdem ich diesen etwa 5 mal im laufe der Zeit Montiert habe, weiß ich .. JA besoffene Ingeneure, vermute ich.. Fehlkonstruktion
Ich entschuldige mich im Nachhinein bei der unbekannten Person^^.

Ich teste jetzt mal den OC Switch.
 
Oben Unten