• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] AMD Ryzen

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Das Plus ist so nice das ich dem Pro auch eine Chance gebe ......man könnte auch sagen es gab kein anderes bundle mehr :rollen:
Kannst du schon was zu den beiden Boards sagen? Ich habe aktuell das Problem, dass ich auf dem B550-E nur vier Sata Anschlüsse nutzen kann, aber sechs brauche. Auf so eine billige Add-On-Karte habe ich keine Lust. Denke darüber nach, eines der beiden TUF-Boards zu kaufen und das ROG STRIX B550-E abzugeben. Macht mit Zen 3 eh nur USB-Stress.

Da bin ich auf deinen Beitrag gestoßen und habe die acht Sata Ports vom TUF X570 Plus gesehen. Welches findest du besser, bzw. lohnen die 50 Euro Aufpreis? Aktuell kostet das Plus Wifi 199 Euro, finde ich top für das gebotene!
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Habe feststellen müssen das auch ich die Zeit nicht verlangsamen kann .........
Mir fehlt ein wenig die Zeit ausgiebig zu testen.
Und wenn ich Zeit finde dann liegt mein Augenmerk auf was anderes ;)

heute ist es ......

new 5600x.jpg


Noch in der Verpackung und gleich schon bei - 60° @ :ka:......:D

gesagt ....getan ....

Tralütrala.jpg


ich fang mal da an
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
So Leute habe auch noch mal ein wenig getestet. Meinen 5900x hatte ich wegen 18er Fehler tauschen lassen, danach hatte ich ich diesen Fehler nicht mehr gesehen.
Habe jetzt den 3900x auf meinem c8h und es gibt 19er Fehler oberhalb fclk 1600mhz, RAM 2133mhz. Mit dem letzten Bios 3204 geht’s richtig ab, 30/40 Fehler kurz nach dem Start. Das vorletzte Bios hingegen läuft aber es kommen auch noch 19er Fehler aber nicht mehr so viele. So jetzt kommt’s, diese „fehlerhafte“ CPU läuft auf meinem b550 unify-x fehlerfrei, sogar mit 3600mhzcl14 und fclk 1800mhz! Ich habe es schon länger vermutet aber ich bin mir sicher das der x570 chipsatz fürn arsch ist. Der b550 ist generell neuer und auch besser, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Mein x570 aorus pro/Elite hatte auch schon faxen gemacht. X570 ist aus der Not hin entstanden und genauso verhält es sich auch. B550 macht meinermeinung nach alles richtig und ist das was hätte x570 werden sollen.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Könnte stimmen, zumindest hatte ich bisher keine Probleme mit meinen B550er, obwohl ich's die letzten Tagen mit zig Einstellungen getriezt habe und die für MSI typische Unübersichtlichkeit im BIOS geradezu dazu einlädt, konfliktbehaftete Konfigurationen herzustellen.
 

Hardfam

Komplett-PC-Käufer(in)
So Leute habe auch noch mal ein wenig getestet. Meinen 5900x hatte ich wegen 18er Fehler tauschen lassen, danach hatte ich ich diesen Fehler nicht mehr gesehen.
Habe jetzt den 3900x auf meinem c8h und es gibt 19er Fehler oberhalb fclk 1600mhz, RAM 2133mhz. Mit dem letzten Bios 3204 geht’s richtig ab, 30/40 Fehler kurz nach dem Start. Das vorletzte Bios hingegen läuft aber es kommen auch noch 19er Fehler aber nicht mehr so viele. So jetzt kommt’s, diese „fehlerhafte“ CPU läuft auf meinem b550 unify-x fehlerfrei, sogar mit 3600mhzcl14 und fclk 1800mhz! Ich habe es schon länger vermutet aber ich bin mir sicher das der x570 chipsatz fürn arsch ist. Der b550 ist generell neuer und auch besser, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Mein x570 aorus pro/Elite hatte auch schon faxen gemacht. X570 ist aus der Not hin entstanden und genauso verhält es sich auch. B550 macht meinermeinung nach alles richtig und ist das was hätte x570 werden sollen.
...glaube nicht das der Chipsatz schuld ist , ich habe auf meinem Board null Probleme mit 3800MHz bei 4 Riegel und das schon von Anbeginn.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
So Leute habe auch noch mal ein wenig getestet. Meinen 5900x hatte ich wegen 18er Fehler tauschen lassen, danach hatte ich ich diesen Fehler nicht mehr gesehen.
Habe jetzt den 3900x auf meinem c8h und es gibt 19er Fehler oberhalb fclk 1600mhz, RAM 2133mhz. Mit dem letzten Bios 3204 geht’s richtig ab, 30/40 Fehler kurz nach dem Start. Das vorletzte Bios hingegen läuft aber es kommen auch noch 19er Fehler aber nicht mehr so viele. So jetzt kommt’s, diese „fehlerhafte“ CPU läuft auf meinem b550 unify-x fehlerfrei, sogar mit 3600mhzcl14 und fclk 1800mhz!
Irgendwie blicke ich nicht so ganz durch. Die fehlerhafte CPU (5900x), die du ausgetauscht bekommen hast, läuft auf dem B550 Unify fehlerfrei?
Ich habe es schon länger vermutet aber ich bin mir sicher das der x570 chipsatz fürn arsch ist. Der b550 ist generell neuer und auch besser, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Mein x570 aorus pro/Elite hatte auch schon faxen gemacht. X570 ist aus der Not hin entstanden und genauso verhält es sich auch. B550 macht meinermeinung nach alles richtig und ist das was hätte x570 werden sollen.
Bei mir laufen 4 Riegel mit 3800 CL 16 und 1900er IF auf dem X570. Dass die Gigabytemodelle Probleme machen, liest man hier gehäuft. Aber daher pauschal auf den Chipsatz schließen? Der Ram geht doch gar nicht über den Chipsatz sondern hängt direkt an der CPU. Übers Board werden da doch nur die Einstellungen vorgenommen.
B550 kam halt einfach knapp ein Jahr zu spät auf den Markt. Anbindung von CPU an den Chipsatz mit PCI-E 4.0 finde ich auch ne feine Sache. Da ist B550 leider auch nicht auf dem Stand der Technik. Über die bei B550 häufig verbauten total veralteten Audiochips fang ich besser gar nicht erst an. Wer vor B550 ein Board auf Höhe der Zeit haben wollte, kam an X570 nicht vorbei.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Irgendwie blicke ich nicht so ganz durch. Die fehlerhafte CPU (5900x), die du ausgetauscht bekommen hast, läuft auf dem B550 Unify fehlerfrei?

Bei mir laufen 4 Riegel mit 3800 CL 16 und 1900er IF auf dem X570. Dass die Gigabytemodelle Probleme machen, liest man hier gehäuft. Aber daher pauschal auf den Chipsatz schließen? Der Ram geht doch gar nicht über den Chipsatz sondern hängt direkt an der CPU. Übers Board werden da doch nur die Einstellungen vorgenommen.
B550 kam halt einfach knapp ein Jahr zu spät auf den Markt. Anbindung von CPU an den Chipsatz mit PCI-E 4.0 finde ich auch ne feine Sache. Da ist B550 leider auch nicht auf dem Stand der Technik. Über die bei B550 häufig verbauten total veralteten Audiochips fang ich besser gar nicht erst an. Wer vor B550 ein Board auf Höhe der Zeit haben wollte, kam an X570 nicht vorbei.
Ja mit meinem ersten 5900x (kw46/2020) hatte ich whea 18 Fehler, auf den C8H/aorus x570 pro und dem unify. CPU wurde getauscht und die neue CPU (kw50/2020) hat diesen Fehler nicht mehr!

Habe aber jetzt einen 3900x der auf dem C8H whea 19 Fehler macht wenn der fclk deutlich oberhalb von 1600mhz liegt, so bei 1800mhz.
Gleiche CPU läuft auf dem unify-x fclk 1800/3600mhz cl14 fehlerfrei!

das nicht jeder Probleme hat ist mir bewusst aber ich kann’s ja bei mir nachstellen und das ist eben mein Eindruck. Hatte ja auch mit meinem 3500x keinerlei Probleme auf einem x570 aorus pro, fclk 1900mhz (alles Stock) und 3800mhz cl16 lief auch problemlos. Vllt hat auch einfach asus hier etwas verkackt Ka, ist aber aufjedenfall schon sehr seltsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Heute habe ich meinen neuen R7 5800X eingebaut und bin gerade noch am rumspielen. :D

Ohne Murren konnte ich direkt mit einem IF-Takt von 2000 MHz starten, ist soweit auch stabil.
Mein billiger RAM macht die 4000 MHz bei CL18 auch gerne mit, habe ich so nicht erwartet aber ist schon sehr geil.
Habe die CPU aktuell mit 95W und PBO laufen und trotzdem boostet der Zen 3 bis 4,85 GHz Single- bzw. 4,5 GHz Allcore. Im Cinebench 20 Multi gehen ca. 50 Punkte gegenüber 105W und PBO flöten, dafür um die 5°C niedrigere Temperaturen unter Last.
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Heute habe ich meinen neuen R7 5800X eingebaut und bin gerade noch am rumspielen. :D

Ohne Murren konnte ich direkt mit einem IF-Takt von 2000 MHz starten, ist soweit auch stabil.
Mein billiger RAM macht die 4000 MHz bei CL18 auch gerne mit, habe ich so nicht erwartet aber ist schon sehr geil.
Habe die CPU aktuell mit 95W und PBO laufen und trotzdem boostet der Zen 3 bis 4,85 GHz Single- bzw. 4,5 GHz Allcore. Im Cinebench 20 Multi gehen ca. 50 Punkte gegenüber 125W und PBO flöten, dafür um die 5°C niedrigere Temperaturen unter Last.
Für den 2000er fclk Takt macht der das Stock mit oder hast du irgendwelche Werte optimiert?
 

big-maec

Freizeitschrauber(in)
Gab wieder ein Gigabyte Beta Bios Update F33b.
 

Tobi088

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute,

ich habe einen Ryzen 7 3700X und wollte etwas Allcore undervolten.

Habe also in meinem (MSI B450) BIOS unter "Manual CPU Overclocking" manuell den Takt sowie die Voltage eingegeben.

Nun bin ich bei 1150 V und 4,1 GHZ angelangt. 2 mal den Cinebench R23 durchlaufen lassen, ohne Probleme. Punktzahl: 12530.
Als Kühlung verwende ich die Corsair H100i Platinum SE.

Ist das ein guter Wert? Kann ich das beruhigt für den 24/7 Betrieb so lassen?

Anbei noch die ein Screenshot von HW Monitor nach den Durchlauf.

1613604948777.png
 

LordEliteX

Software-Overclocker(in)
Hallo Leute,

ich habe einen Ryzen 7 3700X und wollte etwas Allcore undervolten.

Habe also in meinem (MSI B450) BIOS unter "Manual CPU Overclocking" manuell den Takt sowie die Voltage eingegeben.

Nun bin ich bei 1150 V und 4,1 GHZ angelangt. 2 mal den Cinebench R23 durchlaufen lassen, ohne Probleme. Punktzahl: 12530.
Als Kühlung verwende ich die Corsair H100i Platinum SE.

Ist das ein guter Wert? Kann ich das beruhigt für den 24/7 Betrieb so lassen?

Anbei noch die ein Screenshot von HW Monitor nach den Durchlauf.

Anhang anzeigen 1354865
Nutzt du die Cpu zum zocken? Wenn ja verlierst durch den festen Multi deinen Singlecore Boost. Würde es mit einem - Offset probieren. Die Werte sehen sonst gut aus denke ich.
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Kann ich das beruhigt für den 24/7 Betrieb so lassen?
Naja, mit 2 CB Durchläufe bist du noch fernab von einem ordentlichen Stabilitätstest. Ich würde erstmal die Untergrenze austesten. Ergo in 10-20mV Schritten runter gehen, bis CB nicht mehr durchläuft. Auf den Wert kannst du dann ~40-50mV drauflegen, dann wird es vmtl. 24/7 stable sein.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Heute habe ich meinen neuen R7 5800X eingebaut und bin gerade noch am rumspielen. :D

Ohne Murren konnte ich direkt mit einem IF-Takt von 2000 MHz starten, ist soweit auch stabil.
Mein billiger RAM macht die 4000 MHz bei CL18 auch gerne mit, habe ich so nicht erwartet aber ist schon sehr geil.
Habe nach einiger Zeit WHEA Fehler und Abstürze mit einem IF von 2000 MHz. Alles über 1900 MHz mag er nicht. Schade, der RAM macht keine zicken.
 

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Liebes Forum, helft mir mal bitte aus mit klugem Rat:

Ich würde gerne auf einen R5 5600X upgraden von einem R5 1600. Mein Gigabyte X470 aorus gaming hatte letztens einen Defekt, ist unter Garantie neu ausgetauscht worden. Laut der Kompatibilitätsliste würde der 5600X darauf laufen sofern das neuste Bios auf dem Board ist, wisst ihr wie ich das herausfinden kann? Das Ich habe im internet gegoogelt und nichts konkretes gefunden. Die auf dem Karton eingestampft Nummer hat auch zu keinen Ergebnissen geführt, aber ist die 2BB2-SPRWA4-30BR.

(https://www.gigabyte.com/Motherboard/X470-AORUS-ULTRA-GAMING-rev-10/support#support-cpu , neuste bios F60f erschienen am 15.1.2021)

Featuremäßig hat das X470 alles was ich brauche soweit. Da aber die Marktpreise für gebrauchte Komponenten so hoch sind, habe ich überlegt das nun neue Mainboard zu verkaufen, was meint ihr?

Mein system ist bis jetzt
R5 1600
Gigabyte x470 aorus ultra gaming
Vega 64 Gigabyte Saphire
16GB 3200MHz CL16
2x 512GB nvme Ssds
1x 1TB SSD
Be Quiet 600-irgendwas Watt PSU
1 WLan PCIE Erweiterungskarte und
ein Macho als Lüfter, den ich evtl. aus Platzgründen gegen einen Arctic Freezer 2 240mm austauschen möchte
in einem Fractal Design Meshify c

Edit: weil es aufkam, ich kann gerade nicht ins bios weil davor ich erstmal den wieder zusammen bauen müsste und das noch nicht wollte, bevor ich mich zur Zukunft des mainboards entscheiden habe
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobi088

Kabelverknoter(in)
Nutzt du die Cpu zum zocken? Wenn ja verlierst durch den festen Multi deinen Singlecore Boost. Würde es mit einem - Offset probieren. Die Werte sehen sonst gut aus denke ich.

Ja ich nutze die CPU auch zum gelegentlichen zocken. Bezüglich des Offset, da traue ich mich nicht wirklich dran. :)

Naja, mit 2 CB Durchläufe bist du noch fernab von einem ordentlichen Stabilitätstest. Ich würde erstmal die Untergrenze austesten. Ergo in 10-20mV Schritten runter gehen, bis CB nicht mehr durchläuft. Auf den Wert kannst du dann ~40-50mV drauflegen, dann wird es vmtl. 24/7 stable sein.

Was muss ich denn noch machen für einen ordentlichen Stabilitätstest?

Das mit der Untergrenze werde ich heute Abend mal testen. 👍
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich würde gerne auf einen R5 5600X upgraden von einem R5 1600. Mein Gigabyte X470 aorus gaming hatte letztens einen Defekt, ist unter Garantie neu ausgetauscht worden. Laut der Kompatibilitätsliste würde der 5600X darauf laufen sofern das neuste Bios auf dem Board ist, wisst ihr wie ich das herausfinden kann?
In Windows die Systeminformationen aufrufen und unter "BIOS-Version/-Datum" nachsehen. :)
 

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde ja, bloß ist der PC gerade komplett in alle Komponenten zerlegt. Und da das meshify c doch nicht so groß ist, wollte ich den PC nur einmal wieder zusammenbauen müssen :)
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Dann bau halt draußen auf nem Karton kurz auf.
Board mit RAM und CPU bestücken (CPU Kühler zur not nur auflegen), Grafikkarte rein, alles mit Strom versorgen
-> ab ins UEFI
 

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann bau halt draußen auf nem Karton kurz auf.
Board mit RAM und CPU bestücken (CPU Kühler zur not nur auflegen), Grafikkarte rein, alles mit Strom versorgen
-> ab ins UEFIDas

das ist wahrscheinlich die beste Idee. Hast du eine Ahnung, ob ich die Grafikkarte extra mechanisch unterstützen muss ? Die ist so schwer, dass ich sorge habe, dass die den slot sonst zerstört
 

Tobi088

Kabelverknoter(in)
Naja, mit 2 CB Durchläufe bist du noch fernab von einem ordentlichen Stabilitätstest. Ich würde erstmal die Untergrenze austesten. Ergo in 10-20mV Schritten runter gehen, bis CB nicht mehr durchläuft. Auf den Wert kannst du dann ~40-50mV drauflegen, dann wird es vmtl. 24/7 stable sein.

So, ich habe das jetzt mit der Untergrenze getestet. Runter auf 1140 V und Cinebench lief problemlos durch. Runter auf 1130 V und Cinebench gab nach 5 Minuten eine Fehlermeldung raus.

Soll ich also nun auf 1170 V rauf?
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Dass die Gigabytemodelle Probleme machen, liest man hier gehäuft.
Wobei die Frage ist, ob das nicht auch daran liegt, dass viele Leute sich die Gigabyte Modelle gekauft haben, weil deren Ausstattung relativ gut sind für die jeweilige Preisklasse. Nur wenn theoretisch bei jedem Hersteller 1% der Leute Probleme haben, aber hier im Forum alle ein Gigabyte Board gekauft haben, ist die Stichprobe verfälscht.

Mein Aorus Master macht keine faxen, ich habe nur Probleme mit fehlerhaften RAM OC gehabt wo viel zu wenig Spannung am SoC ankam und ich die Werte nicht im Nachhinein gecheckt habe, wie viel wirklich ankommt.


Hab letztens wieder meinen Absturtz mit grauen/blauen Bildschirm bekommen beim Aufzeichnen der Vorlesung, hab die SoC jetzt auf 1.143 hochgestellt und die VDDG_IOD auf 1000mV. Mal schauen wie er sich so vorhält - in Spielen hab ich ja nie Probleme.
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Same here.

Mein GB B550 Aorus Pro V1 läuft wie am Schnürchen.
XMP für CL16 3600 und schnurrt seit dem ersten Tag.
Hab zwischenzeitlich mal mit CL15 3600 probiert - Kein Problem.
Etwas mit PBO herumgespielt und läuft weiterhin ohne Probleme.

Ich dachte zwischenzeitlich schon ich bin hier die Ausnahme :)
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Habe aber jetzt einen 3900x der auf dem C8H whea 19 Fehler macht wenn der fclk deutlich oberhalb von 1600mhz liegt, so bei 1800mhz.
Gleiche CPU läuft auf dem unify-x fclk 1800/3600mhz cl14 fehlerfrei!

das nicht jeder Probleme hat ist mir bewusst aber ich kann’s ja bei mir nachstellen und das ist eben mein Eindruck. Hatte ja auch mit meinem 3500x keinerlei Probleme auf einem x570 aorus pro, fclk 1900mhz (alles Stock) und 3800mhz cl16 lief auch problemlos. Vllt hat auch einfach asus hier etwas verkackt Ka, ist aber aufjedenfall schon sehr seltsam.
Sobald man die Komponenten außerhalb der Spec betreibt und keine manuelle Anpassung vornimmt, kann man kaum das MB oder den Chipsatz dafür verantwortlich machen, weil dieser mit seinen "Auto" Einstellungen zufällig nicht die passende Werte für die CPU einstellt. Und da mehr Spannung seit spätestens Zen 2 nicht immer hilft bzw. sogar Kontraproduktiv ist, ist es für Boardhersteller immer schwieriger die passenden Werte außerhalb der Spec mit "Auto" Einstellungen zu erraten.

Habe nach einiger Zeit WHEA Fehler und Abstürze mit einem IF von 2000 MHz. Alles über 1900 MHz mag er nicht. Schade, der RAM macht keine zicken.
Grade beim IF Takt muss aufpassen. Es reicht nicht nur auf Stabilität zu testen, sondern auch, ob das System damit dauerhaft schneller läuft. Greift die interne Fehlerkorrektur, macht sich das an stark schwankenden und nach unten abweichenden Punkten im CB 20 bemerkbar, sowie an ruckelnder Widergabe von mp3s während hoher CPU Last (Prime95) oder Soundanomalien generell.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Es scheint sich langsam was zu regen in der Fachpresse zu den gehäuft auftretenden Problemen mit Zen3...
Auch was @drstoecker schon anmerkte, die Probleme in Verbindung mit X570 scheinen sich zu bestätigen...

Die Foren (international) quellen ja bereits seit Wochen über, mit Meldungen.... und sogar bei PCGH hat man heute einen Artikel dazu...

Es ist also mitnichten so, dass User nach Jahren und X-Builds zu blöd sind einen PC zusammen zu basteln... sondern es mehren sich immer mehr Hinweise, das nicht alles Gold ist wo Zen3 drauf steht!
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Es scheint sich langsam was zu regen in der Fachpresse zu den gehäuft auftretenden Problemen mit Zen3...
Auch was @drstoecker schon anmerkte, die Probleme in Verbindung mit X570 scheinen sich zu bestätigen...

Die Foren (international) quellen ja bereits seit Wochen über, mit Meldungen.... und sogar bei PCGH hat man heute einen Artikel dazu...

Es ist also mitnichten so, dass User nach Jahren und X-Builds zu blöd sind einen PC zusammen zu basteln... sondern es mehren sich immer mehr Hinweise, das nicht alles Gold ist wo Zen3 drauf steht!
Hast du den Artikel mal genau gelesen? Eindeutig ist da gar nichts. Ich hatte letztens mit Torsten eine Diskussion zu dem Thema und laut ihm sind keine generellen, ungewöhnlichen Probleme mit Zen3 bekannt.
Ich würde deiner letzten Aussage wiedersprechen. Schau dir doch mal an, was selbst langjährige, aktive Mitglieder hier teilweise posten. Auch reddit ist voll von schwachsinnigen Posts, da versucht der Einäugige dem Blinden zu helfen. Da wie hier fummeln die Leute an den Standardeinstellungen rum, sodass die Ursache von außen oft gar nicht abschätzbar ist. Oder schau dir die Beiträge zum CTR bei Igorslab an, da sträuben sich einem die Nackenhaare.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@Birdy84 Sorry.... ich hab da folgende Meinung:

CPU + Mainboard kaufen, BIOS Update durchführen, Standardeinstellungen laden/vornehmen -> muss laufen!

Wenn das zu WHEA Fehlern führt -> schlecht?komisch? User zu doof?


Das:
"CPU + Mainboard kaufen, BIOS Update durchführen, Standardeinstellungen laden/vornehmen -> muss laufen!"

meine ich mit die Foren quellen über! Das bei irgendwem irgendwelche XMP und sonstige OC settings nicht laufen juckt nicht die Bohne!

Wenn das:
"CPU + Mainboard kaufen, BIOS Update durchführen, Standardeinstellungen laden/vornehmen -> muss laufen!"

heute nicht mehr selbstverständlich ist, dann erwarte ich eine Liste von MB oder CPU Herstellern, welches X570 Board mit welcher Zen3 CPU läuft und welches nicht! Diese QVL Listen sagen bis dato: Alle X570 laufen mit allen Zen3!

Der Release von Zen3 liegt nun ~4 Monate zurück, und noch immer hat der AGESA Mikrocode einen gefühlten "Frickel-Status" :ka:

Ich kann mich bis zurück zum Pentium60 nicht an einen solchen Zustand erinnern! (Und Mist, und Böcke und was weiss ich was gab es immer schon)
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe meinen 5800X keine Probleme.
IF- & RAM-Takt auf 1900 MHz, CPU läuft auf 95W und PBO ON ohne Mucken.

Mit dem Curve Optimizer bin ich noch nicht ganz warm geworden, aktuell habe ich Allcore auf "negativ 5", bei 10 schmirt das System ab und zu ab.

Wie bekomme ich raus welcher Kern wie viel im CO aushält?
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Wobei die Frage ist, ob das nicht auch daran liegt, dass viele Leute sich die Gigabyte Modelle gekauft haben, weil deren Ausstattung relativ gut sind für die jeweilige Preisklasse. Nur wenn theoretisch bei jedem Hersteller 1% der Leute Probleme haben, aber hier im Forum alle ein Gigabyte Board gekauft haben, ist die Stichprobe verfälscht.
Der Hinweis von mir keinesfalls wertend gemeint. Es ist mir nur aufgefallen beim Lesen, dass viele Leute Probleme mit Bios Version XY auf ihrem Gigabyte Board haben und mit einer anderen nicht. Ansich war das aber auf die Aussage bezogen, dass X570 schlecht sein soll.
Die häufigen Bios Updates scheinen aber die Vermutung zu bestätigen, dass es Probleme gibt und auch das daran gearbeitet wird.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Apropos Gigabyte und BIOS Updates.... es gibt neue Beta-BIOSse fürs AORUS ULTRA zum Beispiel die Version F33c... gestern war es noch F33a

Hier im Spoiler mal die total umfangreiche Liste der Änderungen:
:ugly:
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@chill_eule Ja ich stell mir dann immer vor, wie irgendwo auf dem Dev-Server von Gigabyte....MSI....ASUS... so kleine Changelog.txt Dateien rumliegen deren Inhalt so aussehen könnte:

- Risk of blowing up Chipset increased by 10%
- Risk of transforming Board into coffeemachine 80%
- Risk of nuke all PC-Components 25%
- Maybe improves RAM compability, maybe not!
- Not sure that all CPU's of family xyz will work
- God damn where are my cookies!?
- still to test: - is it a pc? or gardenhose?
- .....

Naja, Beta-Bios für Beta-Tester! :ugly:
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Der Hinweis von mir keinesfalls wertend gemeint. Es ist mir nur aufgefallen beim Lesen, dass viele Leute Probleme mit Bios Version XY auf ihrem Gigabyte Board haben und mit einer anderen nicht. Ansich war das aber auf die Aussage bezogen, dass X570 schlecht sein soll.
Die häufigen Bios Updates scheinen aber die Vermutung zu bestätigen, dass es Probleme gibt und auch das daran gearbeitet wird.
Ja nein alles gut - wollte nur einen weiteren Punkt aufzeigen! Dass die B550 Mainboards besser ausgereift sind, sieht man aber auch u. a. daran, dass bei diesen beim RAM OC "offiziell" höherer RAM Takt unterstützt wird.

Bei den 1. X570 Boards werden noch niedrigere Taktraten angeführt und erst die neueren Revisionen führen dann wieder die fast gleich hohen Taktraten ein.

Ich selber bin soweit mit meinem X570 Aorus Master mehr als zufrieden, ich stell mich eifnach nur etwas dumm beim RAM OC an. PBO etc. fasse ich ja soweit nicht an, obwohl ich das mit meiner WaKü ja locker weggekühlt bekommen würde.
 
Oben Unten