• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Sammelthread] AMD Ryzen

amer_der_erste

BIOS-Overclocker(in)
Kommt das Board auch wirklich so in weiß?
Preis des Boards bekannt?

Wenn das so kommt und nicht mehr als 180€ kostet - wird es gekauft (:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
@janni851 Also hast du ja doch ein paar Anforderungen.
Wenn man alle (der sowieso nicht besonders vielen) PCIe Lanes des Chipsatz als solche nutzen möchte hat der B550 nur 4x S-ATA im Angebot. Da könnte dann X570 doch wieder interessant werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

janni851

Freizeitschrauber(in)
@janni851 Also hast du ja doch ein paar Anforderungen.
Wenn man alle (deri sowieso nicht besonders vielen) PCIe Lanes des Chipsatz als solche nutzen möchte hat der B550 nur 4x S-ATA im Angebot. Da könnte dann X570 doch wieder interessant werden.

Wenn man so drüber nachdenkt fällt einem einiges ein. Ich habe den PC vor 7 Jahren zusammengebaut, mein Gedächtnis zeigt nach der Zeit Lücken.

Damit das hier aber nicht den Rahmen sprengt habe ich das Thema mal ausgelagert.


B550 Mainboard gesucht
B550 Mainboard gesucht

Danke an alle bis hierher für den Input!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Falls wer noch ein gutes Board sucht, im Alternate Outlet sind gute Schnäppchen X570 Master zB für 280€, nur etwas vom Zubehör fehlt den keiner wirklich braucht oder paar B450 Tomahawk max für 89€ usw. Schlagt zu.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Das F20a läuft hier seit 17.6 unauffällig und stabil.
Aber anscheinend haben sie den PBO Bug immer noch nicht gefixt. Während der Beim CB2 der MC erwatungsmäßig mit PBO ein wenig steigt, bleibt der SC immer unter den Werten die ich ohne PBO erreiche. Oder ich bin zu blöd zum einstellen :ugly:.
Die 540 SC hätte ich schon gern geknackt :D.

PBO CB20+.jpg
 

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Das F20a läuft hier seit 17.6 unauffällig und stabil.
Aber anscheinend haben sie den PBO Bug immer noch nicht gefixt. Während der Beim CB2 der MC erwatungsmäßig mit PBO ein wenig steigt, bleibt der SC immer unter den Werten die ich ohne PBO erreiche. Oder ich bin zu blöd zum einstellen :ugly:.
Die 540 SC hätte ich schon gern geknackt :D.

Anhang anzeigen 1093877

Ist bei mir genauso, hab die Hoffnung auf PBO langsam verloren. Aber es läuft unauffällig und stabil.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Moin, wollte nur ne Kleinigkeit zu meiner OC-Situation hinzufügen:

Hatte mit meinem RAM (OC auf 3733 CL16 @ 1,45V) teilweise sehr subtile Aussetzer.

Manchmal fror Windows nach dem Neustart ein. Nach einem weiteren Neustart (Hardreset) ging dann wieder alles ohne Probleme. In Spielen hatte ich eigentlich keine offensichtlichen Aussetzer. Ganz ganz selten mal einen Crash, wenn ich gespielt und gleichzeitig gestreamt/aufgenommen habe. Bin dann irgendwann mal ans Grübeln gekommen ob das evtl am RAM hängt und habe mir überlegt was ich tun soll. Die RAM-Spannung wollte ich nicht schon wieder auf 1,50V setzen, denn da kam ich ja mal her und ich wollte runter. Setzte sie also auf 1,46V (+10mV).

Mir ist dann aufgefallen, dass mein SoC immer bei 1,075V rumgeeiert ist, obwohl ich auf der Spannungsseite im BIOS eigentlich 1,10V eingestellt habe.
Durch eine kurze Recherche habe ich rausbekommen, dass die SoC-Spannung wohl bis 1,20V und je nach Quelle sogar bis 1,30V im Alltag 24/7 "sicher" sein soll.
(Ryzen 3000 memory OC Vsoc safe long term voltage : Amd)

Da mein BIOS die Spannung nicht fressen wollte bin ich übers AMD OC oder CBS Menü reingegangen (nicht mehr ganz sicher) und habe dort 1150mV (1,15V) eingetragen.
Diese Spannung wird jetzt auch von HWiNFO erkannt.

Seit ich die SoC-Spannung auf 1,15V gesetzt habe läuft mein System rockstable und muckt überhaupt nicht mehr rum.
Kann jedem, der ggf ein instabiles RAM-OC vermutet, nur empfehlen mal die SoC-Spannung testweise hochzufahren.
Hat bei mir Wunder gewirkt - allerdings erst als sie auch wirklich appliziert wurde.

Laut HWiNFO zieht mein SoC jetzt statt 13W rund 15W.
Das entspricht einer Steigerung von 15%, aber im Gesamtverbrauch dürfte das kaum ins Gewicht fallen.

Dazu ne Frage:
Was verbraucht euer SoC laut HWiNFO (unter "CPU SoC Power" bei "CPU [#0]: AMD Ryzen x 3xxxx: Enhanced")?
 

Hardfam

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin, wollte nur ne Kleinigkeit zu meiner OC-Situation hinzufügen:

Hatte mit meinem RAM (OC auf 3733 CL16 @ 1,45V) teilweise sehr subtile Aussetzer.

Manchmal fror Windows nach dem Neustart ein. Nach einem weiteren Neustart (Hardreset) ging dann wieder alles ohne Probleme. In Spielen hatte ich eigentlich keine offensichtlichen Aussetzer. Ganz ganz selten mal einen Crash, wenn ich gespielt und gleichzeitig gestreamt/aufgenommen habe. Bin dann irgendwann mal ans Grübeln gekommen ob das evtl am RAM hängt und habe mir überlegt was ich tun soll. Die RAM-Spannung wollte ich nicht schon wieder auf 1,50V setzen, denn da kam ich ja mal her und ich wollte runter. Setzte sie also auf 1,46V (+10mV).

Mir ist dann aufgefallen, dass mein SoC immer bei 1,075V rumgeeiert ist, obwohl ich auf der Spannungsseite im BIOS eigentlich 1,10V eingestellt habe.
Durch eine kurze Recherche habe ich rausbekommen, dass die SoC-Spannung wohl bis 1,20V und je nach Quelle sogar bis 1,30V im Alltag 24/7 "sicher" sein soll.
(Ryzen 3000 memory OC Vsoc safe long term voltage : Amd)

Da mein BIOS die Spannung nicht fressen wollte bin ich übers AMD OC oder CBS Menü reingegangen (nicht mehr ganz sicher) und habe dort 1150mV (1,15V) eingetragen.
Diese Spannung wird jetzt auch von HWiNFO erkannt.

Seit ich die SoC-Spannung auf 1,15V gesetzt habe läuft mein System rockstable und muckt überhaupt nicht mehr rum.
Kann jedem, der ggf ein instabiles RAM-OC vermutet, nur empfehlen mal die SoC-Spannung testweise hochzufahren.
Hat bei mir Wunder gewirkt - allerdings erst als sie auch wirklich appliziert wurde.

Laut HWiNFO zieht mein SoC jetzt statt 13W rund 15W.
Das entspricht einer Steigerung von 15%, aber im Gesamtverbrauch dürfte das kaum ins Gewicht fallen.

Dazu ne Frage:
Was verbraucht euer SoC laut HWiNFO (unter "CPU SoC Power" bei "CPU [#0]: AMD Ryzen x 3xxxx: Enhanced")?

Ich habe ca. 15 - 16W
 

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Mehr oder weniger kaum Auslastung (um die 8 -9 W)

Bei Cinebench 20 und Multilast (rund 15 )

Im Bios ist 1,10 SOC Voltage eingestellt. HW Info sagt, es kommt 1,081 V (Unter Last) und 1,104 V im Leerlauf) bei ihm an. LLC steht bei mir alles auf Auto.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Mir ists immer noch ein Rätsel wie ihr den SoC soweit runter bringt. Selbst mit RAM im JEDEC Modus braucht meiner noch um die 13W. Dafür tut sich aber kaum was zwischen Last und Idle.

Gesendet von meinem P20 Pro mit Tapatalk
 

bath92

Freizeitschrauber(in)
CPU SoC Power beim alltäglichen Gebrauch (Office, Firefox, Twitch-Stream) zwischen 11,2 und 16,3 W.

Feierabends wird im Moment viel EFT gezockt, da kann man nicht viel genug CPU-Power haben. :D

Deswegen läuft der Ryzen 3600 derzeit mit 4400 MHz AllCore mit einer Core VID von 1,25 V. Vcore dropt unter Last entsprechend der LLC bis auf 1,187 V. RAM läuft auf 3800 MHz (CL16, scharfe Subtimings, Vdimm: 1,40 V) im 1:1-Modus, also Infinity Fabric Clock bei 1900 MHz bei einer SoC-Spannung von 1,075 V.

Mit den Settings bleibt die CPU auch unter Volllast innerhalb ihres PPT-Limits von 87 W. :daumen:
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Mit den Settings bleibt die CPU auch unter Volllast innerhalb ihres PPT-Limits von 87 W. :daumen:

Das wage ich je nach Anwendung stark zu bezweifeln.. :P
Selbst meine "High VID" sprengt in Prime SFFT AVX2 bei ~1,25 VID die 100W Package ohne Probleme.

SOC sieht bei mir (3600 + 1,100V-Vdroop SOC + 1900 IF 4x16GB 1,4V + 900mV VDDP + 950mV VDDG) sehr ähnlich aus:

Idle, Surfen ~12W
(Memtest-)Last ~15-16W
SOC.png

Leider aufgrund der Vollbestückung nicht weniger SOC Spannung möglich bei 1900 IF. Würde sonst nochmal gut 5W einsparen bei ~1V SOC.
 
Zuletzt bearbeitet:

bath92

Freizeitschrauber(in)
@TheOpenfield: Da hast du natürlich vollkommen Recht. :)

Volllast bezog sich in dem Fall auf CB20-Multicore siehe Tabelle im Anhang.
Da ich schlicht keine Anwendung habe die AVX2 nutzt, teste ich mit Prime 26.6.
Schnell einen Run in der Mittagspause gemacht da ich die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf hatte. "In-place large FFTs" resuliert in 96 W für die PPT. :daumen:
 

Anhänge

  • Prime 26.6.PNG
    Prime 26.6.PNG
    514,2 KB · Aufrufe: 29
  • Spannungsskalierung_Ryzen 5 3600.PNG
    Spannungsskalierung_Ryzen 5 3600.PNG
    87 KB · Aufrufe: 29

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Large sowie der 1344er hauen aber nicht die Volllast raus, kann immer nur meinen 8700k(4,5GHz@1.1V) als Bsp. benennen, aber weil man es dort so schön impulsiv sieht.
Large: 77W
1344: 85W
Small/oder 12k: 120W
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Joa, aktuelles Prime95 SFFT AVX2 benötigt etwa ~40% mehr Package Power, als der R20 Multi. Ausgehend von ~85W im R20 also etwa ~120W (was sich mein 3600 schon bei 4,3 genehmigt und auch mit Custom Wakü knapp wird).

Sollte man bei fixed OC immer berücksichtigen, auch wenn ich es valide finde, das OC nicht hinsichtlich derartiger Lasten zu optimieren.
 

bath92

Freizeitschrauber(in)
FFT 1344 liefert meiner Erfahrung nach das schnellste Ergebnis hinsichtlich Stabilität.
Also gut geeignet um die Vcore auszuloten. Ansonsten setzt ich mittlerweile lieber auf verschiedene Stabilitätstests (z.B. Aida64 usw.).
 

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
MSI hat gestern ein neues Beta Bios für x570 veröffentlicht. Gibt es für "Updated AMD AGESA ComboAm4v2PI 1.0.0.2" nennenswerte Änderungen oder ist die Ryzen XT Kompatibilität das einzige ?
 

LordEliteX

Software-Overclocker(in)
Ich wollte mich nochmal an Ram Oc ranwagen und habe versucht den Ram auf 3600 zu prügeln, aber egal was ich mache es ist nicht stabil.
Aktuell habe ich folgende Settings:
3466Save.png

Habe mit dem DramCalculator 3600 Safe und Fast probiert aber hatte keinen Erfolg.
Habe mit der Soc Spannung bisschen probiert und hatte den besten Erfolg mit 1.05V
Ram lief mit 1.4 Volt auch am besten. Alles darüber hat nur noch schneller Fehler produziert.

Getestet habe ich mit dem RamTester.

Was könnte ich noch Probieren? Bringt mehr Ohm was?
 

GMan79

PC-Selbstbauer(in)
MSI hat gestern ein neues Beta Bios für x570 veröffentlicht. Gibt es für "Updated AMD AGESA ComboAm4v2PI 1.0.0.2" nennenswerte Änderungen oder ist die Ryzen XT Kompatibilität das einzige ?
Hab's für mein MSI Gaming Edge Mal geflasht.
Soweit sieht das BIOS aufgeräumter aus.
Erstmal schau ich jetzt wie es sich stock so verhält.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6003 mit Tapatalk
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

Bin grad auf die aktuelle nicht-beta HWInfo Version gewechselt, bekomme nun also auch den neuen Wert "Power Reporting Deviation" angezeigt.

Der sollte doch im Idealfall bei 100% liegen, richtig?
PC ist grad frisch gebootet und "idlet" nur mit Firefox offen, da schwankt der wert jetzt zwischen extrem zwischen ~100% - ~200% :wow:

Kurze Lasttest mit CB wollte ich auch gleich mal machen.

Kann mir das noch mal wer ganz kurz zusammenfassen, was der Wert genau besagen soll? :D:huh:

Nachtrag: Kurze SC und MC Tests mit CB15 ergeben einen PRD Wert zwischen ~91% und ~110%, das liegt ja wohl im normalen Bereich wenn ich mich recht an die Beiträge hier erinnere
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)

chill_eule

Volt-Modder(in)
Dass der Wert eher "Humbug" ist hab ich auch gelesen, aber ist der tatsächlich nur für "volllast" zu gebrauchen? Und im "idle" macht der was er will? :hmm:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Dass der Wert eher "Humbug" ist hab ich auch gelesen, aber ist der tatsächlich nur für "volllast" zu gebrauchen? Und im "idle" macht der was er will? :hmm:
Der Anbieter von HWInfo sagt die Messung ist nur im Powerlimit aussagefähig.
Was sie überhaupt genau vergleicht will er aber sowieso nicht beschreiben.
 
Oben Unten