Ryzen 9 7950X vor dem Test: AMD stellt mit der neuen CPU mehrere Übertaktungsrekorde auf

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 9 7950X vor dem Test: AMD stellt mit der neuen CPU mehrere Übertaktungsrekorde auf

Vor der Markteinführung von Ryzen 7000 wurden vier neue OC-Rekorde von AMD in Multi-Thread-Benchmarktests im Cinebench und bei 7-Zip mit dem bald erscheinenden Ryzen 9 7950X aufgestellt. Dafür kam eine konventionelle Wasserkühlung zum Einsatz sowie unterschiedliche Speicherkonfigurationen und Mainboards.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 9 7950X vor dem Test: AMD stellt mit der neuen CPU mehrere Übertaktungsrekorde auf
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
So... wenn ich meinen 5950X @ 4 GHz das machen lasse habe ich rund 27000 Punkte.

normieren wir mal den Takt...
27000 *5,4/4 = 36450 Punkte (die ich hätte könnte man einen 5950X so hoch takten).
Bedeutet der IPC-Gewinn [im Cinebench] liegt bei ((40500/36450)-1)x100% = 11,1%.

+11% IPC sind jetzt nicht irre überragend aber durchaus mehr als ich für das "kleine" Update erwartet hatte.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wieso "kleines" Update? :D
Weil die Architektur und der Aufbau sich von Zen 3 auf 4 nicht viel ändert. Das Update zielte im Wesentlichen auf höhere Taktraten und DDR5-Support + neuen Sockel/PCIe5 - was ja alles offenbar erreicht wurde.
Dass da noch über 10% IPC rausspringen durch kleinere Updates am Core ist mehr als ich dachte. Normalerweise gehe ich da von roundabout 5% aus.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Weil die Architektur und der Aufbau sich von Zen 3 auf 4 nicht viel ändert. Das Update zielte im Wesentlichen auf höhere Taktraten und DDR5-Support + neuen Sockel/PCIe5 - was ja alles offenbar erreicht wurde.
Dass da noch über 10% IPC rausspringen durch kleinere Updates am Core ist mehr als ich dachte. Normalerweise gehe ich da von roundabout 5% aus.
Aber soviel ich weiß wurden die Caches auch erhöht L2 zumindest.
(L3 dann wohl wieder deutlich bei den 3D Prozessoren)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aber soviel ich weiß wurden die Caches auch erhöht L2 zumindest.
Ja - das meine ich ja. An den Kernen selbst wird nicht viel gemacht. Etwas mehr Cache dranpappen ist kein großes Ding (natürlich ist das auch sehr komplex aber im Vergleich zu IPC-Steigerungen am Rechenkern selbst "einfach") und ergibt sich auch daher, dass man durch den feineren Prozess mehr Platz gewinnt der gefüllt werden will/muss damit die Chiplets nicht ZU klein werden - also klatscht man Cache dran wenn man nicht noch mehr Kerne bringen will.
Intel macht das bei ADL --> RPL nicht anders - und da sind auch die kleinen Änderungen am Kern dabei die aber da (mutmaßlich) deutlich weniger als 10% mehr IPC bringen. AMD hat also im "Feintuning" da offenbar noch einiges an Stellschrauben gefunden und verbessert.
 

Elistaer

Software-Overclocker(in)
Aber soviel ich weiß wurden die Caches auch erhöht L2 zumindest.
(L3 dann wohl wieder deutlich bei den 3D Prozessoren)
Was mir bekannt ist soll derzeit nur der L2 Cache erhöht wurden zumindest bei den Normalen CPUs die 3D CPUs erhalten dann wieder mehr Cache wobei ich da gespannt bin ob es wieder 192MB Gesamt sind.
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Hm interessant,kann man von /Zip auf zb. Handbrake SOftware schliesen oder ist das grundlegend anderst?
Achja da stand ja was von rund 5 % mehr und dann einmal was von 10 % mehr beim VIdeoumwandeln mit Adope.
Man kann da leider noch immer nix dazu sagen und das so kurz vor dem Relase,meno.Naja ist ja bald so weit.Dann wird auch jene Anwendung verwendet die ich auch verwende.Wobei ich ja ab und zu mal 7Zip oder Winrar sehr wohl benutze.Aber halt nicht so oft das es sich lohnen würde,es groß hochzubauschen.
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Das sind völlig verschiedene Workloads.
7ZIP bzw. LZMA-Packen mit großen Wörterbüchern ist extrem Bandbreitenlastig sprich RAM-sensitiv, Handbrake bzw. Videokompression ist sehr CPU-Kern-intensiv und kaum bandbreitenabhängig.
ok verstehe,es kommt allerdings auch auf die größe des Entpackenden Objektes drauf an.
Weil bei kleinen geht der speicherbedarf ja nicht so hoch.
 

Elistaer

Software-Overclocker(in)
Vielleicht erhöhen sie den L3 Cache nochmals.
was ich gelesen habe hat der 7950X 64MB der 3D Cache waren auch 64 MB würden 128MB machen für den laut gerüchten kommenden 7950X3D. Die 192 MB hatte ich durch Navi irgend wie im Kopf weil da auch eventuell Modelle mit 3D Cache kommen sollen also komplett durch einander gewürfelt.

Ob der Cache größer wird ist nur ins blaue Raten und die 128 MB sind schon eine Ansage oder sie Verdoppeln beim 7950X3D dann sind es wirklich 192 MB. 64MB 7950 und 128MB der 3D Cache.
 

gruffi

PC-Selbstbauer(in)
So... wenn ich meinen 5950X @ 4 GHz das machen lasse habe ich rund 27000 Punkte.

normieren wir mal den Takt...
27000 *5,4/4 = 36450 Punkte (die ich hätte könnte man einen 5950X so hoch takten).
Bedeutet der IPC-Gewinn [im Cinebench] liegt bei ((40500/36450)-1)x100% = 11,1%.

+11% IPC sind jetzt nicht irre überragend aber durchaus mehr als ich für das "kleine" Update erwartet hatte.
Solche "Taktnormierungen" sind allerdings nur recht grobe Annäherungen. Besser man misst bei identischem Takt. Das wäre präziser. Die Performance muss mit mehr Takt nicht zwangsweise linear steigen.

Vermutlich weil sich an den Kernen selbst voraussichtlich doch gar nicht viel ändert?
Es gibt zumindest ein "neues" Frontend. Keine kleine Änderung. Laut AMD ist es auch zu einem grossen Teil verantwortlich für die IPC Steigerung.


@topic

Wenn ich den Benchmate Screen richtig verstehe, dann wurden die ~40k bei 226W erreicht, also noch innerhalb der 230W PPT? Wenn dem so ist, dann Hut ab. Und Mütze auch. Dann schafft der 7950X das was der 13900K bei 350W schafft. In einem recht günstigen Szenario für Intel. 😁Aus den aktuell etwa 20-35% Effizienzvorsprung wurden trotz mehr Kerne der Konkurrenz etwa 50% Effizienzvorsprung werden. Natürlich nur am oberen Ende des Portfolios. Spannender finde ich was sich im Bereich von 65-105W TDP tut. Das dürfte für die meisten Leute relevanter sein.
 
Oben Unten