News Ryzen 7000: Verwirrung um Nachhaltigkeit der Preissenkungen

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Der PCGH Spieleindex stellt AMD 7000 ein schlechtes Zeugnis aus, wenn wir ehrlich sind. Über 22 Spiele betrachtet ist der 5800X3D besser, verbraucht weniger Strom und passt auf fast jedes AM4 Board seit B450. (Quelle: https://www.pcgameshardware.de/Ryzen-5-7600X-CPU-279082/Tests/AMD-Ryzen-7600X-Review-Test-1404300/2/)

Der 7600X mag 15% schneller sein als der 5800X, aber letzterer ist 30€ billiger und einmal mehr, weniger Strom und bestehende Hardwareübernahme.

Aber lassen wir AMD und die Preisstruktur mal einen Moment beiseite, das Problem ist doch ein ganz anderes: die Boardpreise: (fairerweise incl. Intel)

AM4 MSI B450 Mortar = 90€ zu Release
SO1200 MSI B650 Mortar: 126€
So 1700 MSI B660 Mortar DDR4 150€
AM4 MSI B550 Mortar: 180€
So 1700 MSI B660 Mortar DDR5 190€
AM5 MSI B650 Mortar: 240€

Das ist letztlich der Faktor der AMD 7000 wirklich umbringt, die Gesamtkosten für die Plattform. AM4 und Sockel 1700 haben noch eine halbwegs normale Konkurrenz auf DDR4, aber alles andere sind Mondpreise geworden. Die Hersteller würden sich gerne damit rausreden, dass AM5 Boards zukunftssicherer sind, aber man kann auch davon ausgenen die nächte Gen von Ryzen wird ihr Gimmick haben für das es ein neues Board braucht, so wie das in den letzten Ryzen Generationen Tradition geworden ist. Mainboards sind zur Horse Armor der CPUs geworden. Egal was du für eine CPU kaufst, du wirst beim Mainboard für jedes CPU Feature nocheinmal extra zur Kasse gebeten.

Gleiches bei den Netzteilen, Gehäusen, CPU Lüftern, RAM... Es ist alles durch die Bank teurer geworden und macht den Kauf weniger attraktiv. Das kann AMD gar nicht mit 20% Preissenkung lösen. Die Preise für alle Bauteile werden erheblich nachgeben müssen. Weil so ein 5800X oder 5800X3D Upgrade wird locker die nächsten 5 Jahre halten, besonders wenn man mit der GPU in Richtung 4k Raytracing geht und nicht 4000fps.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
So gestern bis heute morgen um 1:30Uhr den Rechner zusammengebaut. Der 7950x ist einfach nur WoW. Er vernichtet einfach alles, einfach alllleess.

Die Szenen die ich vorher mit dem 5900x und Grafikkarte gemacht habe schafft er allein.

Ihn zu kühlen ist einfacher als den 7700x davor.
 

Citizenpete

PC-Selbstbauer(in)
Will aufrüsten, ist mir aber dennoch zu teuer. Wird wohl von einem i7 6700k auf einen i5 12500 gehen. Der 5700x hätte 11 % mehr Singlecore, was richtig geil wäre, wäre auch bereit die 40 Euro mehr zu bezahlen, aber dann noch Ram und ein teureres Board? Ne danke. So hab ich insgesamt 43 % mehr Leistung, bei besserer Effizienz, für rund 370 Euro
Mit dem AMD Setup könntest Du vermutlich mehrmals nachrüsten, ohne Motherboard oder RAM tauschen zu müssen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Hätte er statt des 6700K damals einen AMD-Prozessor gekauft, würde er heute, bei seinem Nachrüstwunsch, mit dem Vor-Vorgänger des aktuellen AMD-Sockels genauso in einer Sackgasse stehen, wie mit dem Vor-Vor-Vor-Vorgänger des aktuellen Intel-Sockels, den er stattdessen gewählt hat. Wer sieben Jahre bei einer CPU bleibt, braucht immer ein neues Mainboard, wenn er sich eine neue, aktuelle kauft. Nur bei Aufrüstungen mit 2-4 Jahren Generationenabstand macht die Sockelwahl einen Unterschied, aber so oft brauchen viele gar keine neue CPU.

(Nicht berücksichtigt bei obigem Überschlag ist die Haltbarkeit der CPUs in diesem Spezialfall. Wer knallhart auf AMD gesetzt und 2015 statt Skylake einen FX im Sockel AM3 gekauft hat, wird kaum auf sieben Jahre Nutzung gekommen sein, sondern tatsächlich schon 2017-2018 ein neues Mainboard und einen Zen-/Zen+-Prozessor angeschafft haben. Die wiederum sind in Spielen aber auch nicht schneller als ein 6700K, sodass spätestens heute schon wieder von der guten Aufrüstbarkeit Gebrauch gemacht werden müsste.)
 
Zuletzt bearbeitet:

sonny1606

Software-Overclocker(in)
Hätte er statt des 6700K damals einen AMD-Prozessor gekauft, würde er heute, bei seinem Nachrüstwunsch, mit dem Vor-Vorgänger des aktuellen AMD-Sockels genauso in einer Sackgasse stehen, wie mit dem Vor-Vor-Vor-Vorgänger des aktuellen Intel-Sockels, den er stattdessen gewählt hat. Wer sieben Jahre bei einer CPU bleibt, braucht immer ein neues Mainboard, wenn er sich eine neue, aktuelle kauft. Nur bei Aufrüstungen mit 2-4 Jahren Generationenabstand macht die Sockelwahl einen Unterschied, aber so oft brauchen viele gar keine neue CPU.

(Nicht berücksichtigt bei obigem Überschlag ist die Haltbarkeit der CPUs in diesem Spezialfall. Wer knallhart auf AMD gesetzt und 2015 statt Skylake einen FX im Sockel AM3 gekauft hat, wird kaum auf sieben Jahre Nutzung gekommen sein, sondern tatsächlich schon 2017-2018 ein neues Mainboard und einen Zen-/Zen+-Prozessor angeschafft haben. Die wiederum sind in Spielen aber auch nicht schneller als ein 6700K, sodass spätestens heute schon wieder von der guten Aufrüstbarkeit Gebrauch gemacht werden müsste.)
Kann ich 100% unterschreiben. Ich nutze CPU + Board immer sehr lange. Zu letzt den I7 870 = 1. Core I Gen aus der Steinzeit bis letztes Jahr. Da kommt immer nur ein CPU+Board und Ram Vollupgrade in Frage. Am sinnvollsten sind für "Langzeit-Nutzer" wie mich ist daher beim Kauf immer auf zumindest CPU-Oberklasse wie I7 13700k oder 5800x zu setzten. So kann man oft noch 1-2 Jahre zum Upgrade gewinnen.

Aktuell muss man auch nicht wie früher alle 2 Jahre die CPU tauschen damit man aktuelle Spiele spielen kann. Das war früher noch anders.
Heutzutage sind die games so gpu-lastig das dort eher das Hauptaugenmerk liegt und die fast bei jeder 2-3 Generation getauscht werden muss.
Man darf auch die aktuell hohen Ansprüche bei uns PC-Gamern nicht vergessen. Wenn ein Game in 4k mal unter die 60fps rutscht heißt es sofort "ruckelt, neuer PC muss her".
Zur Zeit als 60hz Bildschirm eher Standard waren waren 60fps ein Traum. Ab unter 30-40 fps hat man dann angefangen die gpu/cpu zu tauschen. ;-)
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Die "Nachhaltigkeit" hat spätestens am 10.01. 15 Uhr ein Ende. Dann kommen nämlich die ganzen Non-X-CPUs. 7600, 7700, 7900. Schön mit deutlich niedriger TDP und kaum weniger Takt und Performance.

Aber schön noch einmal das Weihnachtsgeschäft mitnehmen mit überteuerten X-Modellen... Man könnte meinen da hat wer ein Praktikum bei Jensen absolviert.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Man könnte meinen da hat wer ein Praktikum bei Jensen absolviert.
Das hat damit nichts zu tun. Wenn eine Firma nicht immer bestrebt ist, dass die eigenen Produkte Gewinn abwerfen, dann können die den Laden auch gleich dichtmachen. Jetzt freuen sich wenigstens alle, welche die Launch-Preise nicht bezahlen wollten und 200 Euro herum Unterschied beim 7950X ist schon ne Hausnummer.
 

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)

Überlege als Folgende Hardware zukaufen :

G.Skill DDR5 PC 6600 CL34 KIT 32-TZ5RS,AMD Ryzen 9 7950X 16x 4.50GHz So.AM5 WOF,ASRock X670E Pro RS AMD X670E So.AM5 Dual Channel DDR ATX Retail,2TB Samsung 990 PRO M.2 PCIe 4.0 3D-NAND TLC (MZ-V9P2T0BW),Phanteks Glacier One 240MPH schwarz All-in-One

Nur aus Prestigegründen ^^ in meiner Auflösung 3440x1440 sollte der Prozessor das letzte sein, was ich aufrüsten müsste.
oder meint ihr , damit merkt Mann auch was ?
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Die "Nachhaltigkeit" hat spätestens am 10.01. 15 Uhr ein Ende. Dann kommen nämlich die ganzen Non-X-CPUs. 7600, 7700, 7900. Schön mit deutlich niedriger TDP und kaum weniger Takt und Performance.

Aber schön noch einmal das Weihnachtsgeschäft mitnehmen mit überteuerten X-Modellen... Man könnte meinen da hat wer ein Praktikum bei Jensen absolviert.
Niemand ist gezwungen, als Early Adopter die entsprechenden Preise zu zahlen; jeder kann abwarten.

Es gibt zudem genug leistungsstarke Alternativen aus der Vorgängergeneration, die man aus Sicht des Kunden zu moderaten Preisen bekommt und die man aus Sicht von AMD erst einmal abverkaufen will, bevor man die neuere Generation zu vergleichbaren Preisen anbietet.

Ich wage zudem die Prognose, dass zeitgleich mit den günstigeren 7000ern auch die Preise für die dazugehörigen Mainboards auffällig sinken werden.

Das macht jeder Hersteller so, der auf dem aktuellen Markt bestehen will: Erst werden die zahlungskräftigen Enthusiasten gemolken, später dann die erschwinglicheren Produkte für jedermann nachgeschoben.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Obendrüber das rote Banner "Pre-Black Friday Deals" überlesen?

Die machen schlicht und ergreifend nur beim Black Friday mit...
Rabattwoche ist vorbei. Und? Wo sind die Preise wieder angestiegen? Sie sind sogar noch niedriger als bei der tollen Rabattwoche und dem super Deal Banner mit nur jetzt schnell kaufen.

Alles wie erwartet. Künstlich Zeitdruck erzeugen wo keiner ist mit irgendwelchen Werbeaktionen und wenn alles vorbei ist wirds noch billiger oder man nennt die nächste künstliche Aktion halt anders.

Und genau das ist der Grund, warum ich Werbebanner blocke - es ist wie man hier am konkreten Beispiel sehen kann ganz einfach Verarsche. Wer sich den supertollen Blackftidayrabatt 7950X für nur 670€ gekauft hat kann dann jetzt zusehen wie er nach der Rabattaktion 650€ kostet. :haha:
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Rabattwoche ist vorbei. Und? Wo sind die Preise wieder angestiegen? Sie sind sogar noch niedriger als bei der tollen Rabattwoche und dem super Deal Banner mit nur jetzt schnell kaufen.

Alles wie erwartet. Künstlich Zeitdruck erzeugen wo keiner ist mit irgendwelchen Werbeaktionen und wenn alles vorbei ist wirds noch billiger oder man nennt die nächste künstliche Aktion halt anders.

Und genau das ist der Grund, warum ich Werbebanner blocke - es ist wie man hier am konkreten Beispiel sehen kann ganz einfach Verarsche. Wer sich den supertollen Blackftidayrabatt 7950X für nur 670€ gekauft hat kann dann jetzt zusehen wie er nach der Rabattaktion 650€ kostet. :haha:
Jetzt steht zumindest "Holyday Deals" drüber. :D
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Also CPU, MoBo und RAM sind in meinem Fall wieder teurer als am Sonntag... Allerdings ist auch noch nichts versendet.... Ersparnis für mich von Sonntag zu heute ~150,-€

Allerdings kann man davon ausgehen, dass im Weihnachtsgeschäft ggf. nochmal Schnapper zu besseren Preisen sind sein werden.... kurzlebiger Elektrokram halt...
 
Oben Unten