Ryzen 7000 meldet sich mit 5,21 GHz Boost

gruffi

PC-Selbstbauer(in)
Richtig, deswegen kann ich es ja auch sehr gut beurteilen ;)
Mein 12900K darf sich max. 160W genehmigen, aber egal.
Und das Power Target von Zen 4 wird man natürlich nicht anpassen können. Schon klar. ^^ Fakt ist, in den letzten Jahren hat nur eine Firma Brechstange benötigt. Und das war Intel. Zen 4 sieht nach vielem aus, aber ganz sicher nicht Brechstange. Ich befürchte eher Raptor Lake wird Intels Brechstangen Historie erweitern.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Verkraftet die CPU ne Drosselung bei der Spannung ohne instabil zu sein? Gibt es wo Werte die absolut stabil laufen als Richtwert?
Da jede CPU einzigartig ist gibts beim 5950X genau wie bei allen anderen CPUs auch keine Pauschalaussagen. Du wirst einfach ausprobieren müssen wie viel Undervolting geht.
Ein einfaches Spannungsoffset ist aber beim 5950X nicht sinnvoll, denn der Maximalboost ist nah an der Machbarkeitsgrenze, bedeutet wenn du einfach Spannung wegnimmst wird die CPU sehr schnell instabil weil der Maximalboost Richtung 5 GHz dann nicht mehr stabil ist.
Wenns dir auf Effizienz beim Arbeiten ankommt und du auf die hohen Einzelkerntaktraten verzichten kannst kann man aber einfach alle 16 Kerne auf Taktraten um die 4 GHz limitieren was normalerweise dann mit Spannungen um 1V (statt 1,5!) bereits stabil ist und SEHR viel effizienter als die Boosterei.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aha, deshalb haben die 3000er auch nicht ihrem beworben takt geschafft :schief:
Die haben ihren Takt immer geschafft und übertroffen. Nur haben die Leute immer noch nicht verstanden (oder wollen nicht wahrhaben), dass "bis zu xy GHz" nicht bedeutet "Garantiert xy GHz bei Vollast".

Der 3900X den ich hatte hat den beworbenen Maximalboost von 4600 MHz bei kleinen Lasten ständig erreicht und sogar übertroffen. Dass das nicht funktioniert wenn man den Kern zu 100% mit Cinebench quält ist klar, das war aber auch nie so beworben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dann kommt noch hinzu, dass die meisten Leute auch dieses PBO nutzen und damit wird ein maximaler Takt auf alle Kerne versucht. Dadurch kommt dann der maximale Takt auch nicht mehr zustande, aber alle Kerne takten etwas höher als ohne PBO.

Mein Sohn erreicht mit PBO in Games mit seinem 3900X um die 4,3 GHz auf alle Kerne.
Kann auch gelegentlich pro Kern kurz höher ausfallen.
 

Haxtible

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das das keinen Sinn macht hab ich ja auch erwähnt, auch wenn nicht indirekt 😉
Logo, doch wenigstens die Errinerung an dem spaß bleibt :-)
8700K geköpft ,flüssigmetal drauf wakü bauen :banane:undervolted ja war schon schön ,nun kann man immer weniger umbauen im laufe der Zeit .Wie beim auto ,na wenigstens gibts fortschritte in der Leistung die uns vorwärts bringen;-(
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Software-Overclocker(in)
Ein einfaches Spannungsoffset ist aber beim 5950X nicht sinnvoll, denn der Maximalboost ist nah an der Machbarkeitsgrenze, bedeutet wenn du einfach Spannung wegnimmst wird die CPU sehr schnell instabil weil der Maximalboost Richtung 5 GHz dann nicht mehr stabil ist.
Wenns dir auf Effizienz beim Arbeiten ankommt und du auf die hohen Einzelkerntaktraten verzichten kannst kann man aber einfach alle 16 Kerne auf Taktraten um die 4 GHz limitieren was normalerweise dann mit Spannungen um 1V (statt 1,5!) bereits stabil ist und SEHR viel effizienter als die Boosterei.


Ich habe da eh meistens nicht so nen hohen CPU Takt.Wenn ich mal last drauf gebe dann sind es meistens 90 % CPU Auslastung.Wenn es teillast ist,geht der 5950x auf 4,3 ghz hoch.Bei Vollast aller Kerne,bin ich bei 3,8 ghz.
Da wo eh nicht hohe last ist,steigen somit die Temperturen dann ebenso. Man kann sagen da sehe ich sehr große Unterschiede.
Wird gewiss auch so bei der 7000 Serie sein.Bei Vollast wird z.b der 7950x ebenso keine so hohen Taktraten erreichen.Eben weil die hohen Temperaturen sowie der hohe Stromverbrauch dem ein Ende setzen wird.
Klar wird der 7950x mehr Allcore Takt haben als der 5950x,eben weil nicht durch den Strom limitert wird.
Allerdings kleinere Fläche wegen 5nm und das schlechtere Abführen der Temperaturen,wird hier ebenfalls nicht ganz ohne sein.Bin gespannt was da alles möglich ist. Mein Gefühl sagt mir der 7950x wird gewiss 4,3 ghz Allcore Takt schon erreichen können.Was dann 500 mhz mehr Takt heißt.
Es ginge villeicht mehr,aber dann sind die Temperaturen höher als bei meinen und schon geht es mit Drosselung los.

Mit voller richtiger Last heißt es bei mir 90 Grad und wenn das Zimmer durch den Sommer weiter aufgeheizt ist weil es ja erst noch so richtig heiß wird,werde ich wohl die 100 Grad erreichen.

Das wird also mit 5nm nicht ohne sein und ich frage mich wohin das führen wird. Im moment sind es 21,5 Grad Zimmer Temperatur dank dauerlüftung des Fensters.

Im richtigen Sommer sind es ganz sicher 28-32 Grad Zimmer Temperatur,1 Lüfter nur im Gehäuse und dann weis man ja die CPU wird heißer.Und egal ob Luft oder Wasserkühlung,es braucht nen guten FLow zum Kühlen.SOnst wird alles zu heiß. Da hilft es auch nix nur ne 75 Watt GPU drinmnen zu haben.

Die CPU wird auch durch den Chipsatz heißer.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich freue mich schon auf die Berichte der ganzen Betatester wenn zen4 mit AM5 endlich im Verkauf ist und beim Benutzer "reift".
Mal sehen, wann ich umsteige.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

24 Kerne? Zeit aufzurüsten Alki, dann allcore 4GHz laufen lassen^^
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Na toll und ich mit meinen ab und zu mal 20 oder sind es mal 30 Videos was ich zum umwandeln habe lohnt sich dies ja nicht mehr. Nach so 30 Minuten bin ich fertig und warum ich Teile dies auf 2 Programme auf. Das der 24 Kerner wenn man zielgerichtet jeweils 12 auf jedes Programm teil zeigte die Geschwindigkeit die ein threadripper 3970x zeigte. Aber nur fest durch Taskmanager zugeordnet. Ansonsten war der threadripper 3960x langsamer gewesen. Es ist halt nicht möglich 2x die selbe Anwendung auf unterschiedliche Kerne zu setzen. Aber wenn das gehen würde wäre der neue kommende 24 Kerner mit smt 56 wohl gewiss das schnellste was ich dann zum ackern hätte.

Achja wenn man z. B nen threadripper 3970x gegenüber dem 5950x antreten lässt und dabei smt abschaltet hätte dann jeder Kern mehr cache als der mit gleicher threadzahl dank des smt gleich vielen oder stimmt das nicht?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich lasse die Grafikkarte rendern, denn die ist mindestens 4x so schnell als der Prozessor und so habe ich noch kein Unterschied an der Qualität des gerenderten Video sehen können.

Für 21 2,20 GB Videomaterial braucht die Grafikkarte 15 min und der Prozessor 1 Stunde.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Software-Overclocker(in)
Ja dafür erzeugt ihr dann ne größere Datei als ich,dafür seid ihr dann schneller.Mir ist es eben nicht gelungen unter x264 die GPU gleich große Dateien zu erzeugen ohne das die Bildqulität dafür eingebrochen ist.+
Es gibt da halt kaum Optionen dafür.Entweder größere Dateien dafür gleiche Bildqulität oder gleiche Größe mit minderter Qulität.
Mag ja schön und gut sein das die GPU schneller ist,aber bringt mir halt leider nix.Da bin ich halt auf die CPU abhängig,ob ich will oder nicht.Und Platz ist mir halt wichtig,weil habe ja eh so nen großen Speicherplatz bedarf.
Weniger als die Quelldatei mag es schon sein,aber halt auch nur ein bisschenwas. Und da lohnt sich halt das Umwandeln eher weniger dann für mich.Umwandeln hat ja auch was mit Speicherplatz Optimierung zu tuen und nicht nur die Interlacten VIdeos zu Deinterlacen und so.
Naja jeder wie er will.
 
Oben Unten