Ryzen 7000: Hallock beantwortet Fragen zu AVX, AM5, RDNA-2-IGP und mehr

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Kein Grund hier wieder mit irgendwelchen Beißreflexen aufzuwarten ... das ist schlicht eine Beschreibung des Ist-Zustandes, nicht mehr und nicht weniger. Am Ende geht es hier schlicht um Umsatz und Gewinn und da gleichen sich alle weltweiten Aktielgesellschaften.
Was für ein Beißreflex?
Ich habe schlicht ebenfalls den Ist Zustand beschrieben, dass im Workstationbereich eben im professionellen Einsatz im Normalfall keine CPUs aufgerüstet werden, weil da auch niemand seine Rechner selbst zusammenbaut.
Das TR zunächst als HEDT gestartet ist ist was anderes, aber dem ist er eben seit Jahren schon entwachsen und mittlerweile eher keine Plattform für Privatkunden mehr (konzeptionell und preislich). Auch wenn der eine oder andere sich vermutlich dennoch einen leistet. Ein ähnlich langes Leben wie bei AM4 war den TR Sockeln soweit ich weiß auch nie versprochen oder angekündigt worden.
Privat sollten doch die weitaus meisten Leute mit dem auskommen, was ein AM4 bietet. Wer - aus was für Gründen auch immer - meint unbedingt eine Profi Plattform privat einsetzen zu müssen, der muss eben auch mit deren Einschränkungen bezüglich der Aufrüstbarkeit leben.

Was das jetzt mit der Notwendigkeit zur Gewinnerzielung einer Firma zu tun hat ist mir rätselhaft. Ich stelle das nicht in Frage.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Wie gesagt: Ich kann nicht beurteilen, wer die Aufrüstung vornimmt.
Aber es werden zu viele gebrauchte CPUs einzeln verkauft in Relation zu gebrauchten Workstations, als dass man es mit Mainbaord-Defekten erklären kann. Irgendwer nimmt die alten CPUs aus den Dinger raus und verkauft sie, während er den Rest weiterverwendet. Bei Firmen, die nur leasen wäre es naheliegend, dass der Leasinggeber die Rückläufer als refurbished auf eine zweite Reise schickt.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
@Zappaesk: Es ging bei mir eigentlich nie im Detail um den Threadripper. Bei mir ging es nur ursprünglich darum anhand meherer Beispiele aufzuzeigen, dass AMD seine eigene Planung durchaus mehrfach aufgerollt und geändert hat, was dann für jemanden, der insbesondere auf so eine langfristige Planung setzte, mal zu einem bösen Erwachen führen kann.
Bezüglich dem TR-Beispiel wolltest du das gleich mit "nicht relevant weil was vollkommen anderes, weil Workstation, usw." relativieren und bereits der Versuch ging recht weit an meinem eigentlichen Thema vorbei. *)
Der Punkt ist schlicht, dass derart weitreichende Zusagen immer im Spannungsfeld von Umsatz & Gewinn sowie technischem Fortschritt und Konkurrenzfähigkeit bzgl. neuer Produkte stehen und daraus lassen sich dann durchaus gewisse Schlüsse ableiten.

*) Und nein, in dem von mir genutzten Kontext war es sogar der exakt gleiche Punkt bzgl. des TR. Wie schon erklärt, stellte AMD im 1HJ18 eine offizielle Roadmap für den TR vor, der den Nachfolger von Castle Rock in 2020 immer noch auf TR4 zeigte. Am Ende halt Pustekuchen, da alles anders kam als von AMD mal angekündigt.
Bereits Castle Rock selbst erschien in 2019 nicht mehr auf TR4 und in 2020 war erst mal eine Durststrecke angesagt, da man erst mal mit Hilfe von Lenovo den TR als Pro-Version als "echte" Workstation-Plattform etablierte im 2HJ20 gar vorerst Lenovo-exklusiv.
 
Oben Unten