• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Ist das ganze risikofrei wäre für mich erst einmal wichtig?

Also, wenn ich prime95 durchlaufen lasse bei smallest FFTs lese ich in HWinfo 3805,6 MHz und 1,11 Volt aus.
bei small FFTs lese ich 3690,2 MHz und 1,05 Volt aus

Jetzt ist die Frage welches Offset muss ich einstellen um auf 1,11/1,05 Volt zu kommen? Echt blöd dass man das nicht direkt eingeben kann.

EDIT: Ich war mal eben im BIOS und unter diversen Einstellungen fehlen mir alle Spannungsangaben (VCore etc.), d.h. ich weiß gar nicht was meine Base Spannung ist auf die ich dann das dynamische Offset aufschlage. An der Seite war eine Spannungsangabe von 0,972 bis 0,996 Volt bei 3,6 Ghz, aber ob das der VCore ist?

hier hat jemand das selbe MB: Ryzen 7 2700, Gigabyte Aorus Elite B450 Probleme beim OC das dritte Bild, da fehlen bei mir alle Punkte mit Spannungsangaben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Den link hatte ich dir ja auch schon geschickt vom anderen Thread.Warum du die Einstellungen nicht haben solltest erschliesst sich mir nicht so ganz.
Hast du da dieses Uefi Light Bios drauf bei dir in schwarz ,weil der Bios Speicher zu klein ist für die neuen 3000er CPUs?
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Bei mir gibt es wie gesagt nur die oberen beiden Punkte, warum das so ist weiß ich ehrlich gesagt nicht? War vor dem BIOS Update aber auch schon so, wenn ich mich recht erinnere.

Von einer Light Version wüsste ich ehrlich gesagt nichts?

EDIT: Screenshots siehe unten.
 

Anhänge

  • IMG-20191229-WA0002.jpg
    IMG-20191229-WA0002.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 43
  • IMG-20191229-WA0003.jpg
    IMG-20191229-WA0003.jpg
    76,5 KB · Aufrufe: 46
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Gib mal als Offset +0,150 V ein,dann solltest du so bei 1,35 V Vcore landen

Davon ausgehend das die CPU standard mit 1,2 V arbeitet normal.Das solltest du vorher überprüfen im Bios was die so standard Wert anlegt.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Das war ja das was auch Der8auer in dem Video eingegeben hatte, das du gepostet hattest (wohlgemerkt bei einem Ryzen 3600), und da kam ich in Kombination mit CPU Ratio 40.00 zu besagtem Bluescreen beim booten.

Standardwert würde ich sagen 0,972 bis 0,996 Volt das zeigt er mir zumindest im BIOS als Messwert an.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

YouTube

Hier noch ein Video für dich.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Unter 1 V Spannung kann ja nur Standard Takt sein.3,6 Ghz oder halt im Leerlauf.
Wenn du einen Takt von 4 o. 4,1 Ghz erreichen willst brauchst du minmum über 1,25 -1,3 V
Wobei du das ja nicht erreichen musst,das Problem ist ja das deine CPU nicht konstant hochtaktet.
Selbst im Leerlauf taktet meine CPU nur um die 2 Ghz.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Naja im Grunde geht es ja wie du sagst gerade nicht um OC, sondern darum eine Feste Frequenz einzustellen, um herauszufinden, ob der Fehler mit den 550 Mhz dann trotzdem noch auftritt.

Jetzt ist halt die Frage welche feste Frequenz ich wie einstellen kann um ein stabiles System zu bekommen.

Das Problem ist dann aber: Ich möchte einfach das die CPU dauerhaft so läuft wie sie es tut, wenn alles normal ist (also sich selbst hoch- und runterregelt usw.), jetzt mehrere Wochen (bis der Fehler wieder auftritt (oder auch nicht)) mit deutlich geringerer Leistung zu arbeiten und zocken wäre verkraftbar, aber welche Erkenntnis hätten wir dann? Das es funktioniert, ich aber nicht die Leistung bekomme für die ich gezahlt habe oder dass der Fehler trotzdem noch auftreten könnte, es aber zufälligerweise in den nächsten Wochen nicht getan hat.

Das ist halt gerade so das Dilemma für mich.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Mit 4 GHZ sollte die bei 1,25-1,3 V locker schaffen stabil.Die Frage ist halt liegt die Spannung auch konstant an.
Die CPU taket ja trotzdem runter,auch wenn man alles fest eingestellt hat.Erst recht wenn du das über Offset machst.Leider ist das eben das Dilemma,das du die Vcore eben nicht richtig manuell vergeben kannst wegen Offset,denn dann geht die Spannung im leerlauf eben auch mit runter,was sie sonst nicht machen würde ohne Offset.
Ohne Offset würde die konstant auf einem Niveua bleiben.
Wenn alle Sticke reißen würde ich halt mal Ryzen Master probieren.Ob wohl ich Kein Fan von solchen extra Programmen bin,aber ich hab ja auch kein Problem ;)
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Jap Ryzen Master wäre auch ein Versuch Wert, müsste mich aber erst ein bisschen einlesen/probieren.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

so, ich habe interessante Nachrichten. Nachdem mein PC mal wieder im "Ich habe keine Lust hochzutakten" Modus war, dieses mal mit immerhin 1,4 Ghz Allcore ;) , habe ich testweise im Ryzen Master mal 1,0 Volt und 3,6 Ghz Allcore vergeben und tada, es hat tatsächlich geklappt, er hat sich "gefangen". Wie weit ich nach oben komme muss ich testen.

Jetzt ist aber trotzdem weiterhin die Frage, warum dieser Fehler in erster Linie überhaupt vorhanden ist? Behoben ist er deswegen ja nicht.

EDIT: stehe jetzt bei 1,25 V und 3,8 Ghz Allcore

EDIT2: stehe bei 1,25 V und 3,95 Ghz Allcore mit nem Cinebench R20 Score von 4699, woher weiß ich wann mein System noch stabil ist?

EDIT3: 1,3 V und 4,00 Ghz, mehr mache ich jetzt mal nicht, Cinebench R20 Score 4727. Ich teste jetzt mal was passiert, wenn ich die CPU sich selbst regeln lasse, ob sie dann wieder abfällt.

EDIT4: Jap, sie fällt wieder ab und der Rechner verhält sich wie ne 15 Jahre alte Kiste ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Jetzt kam noch ein anderes Problem dazu, mein PC startet ohne Bluescreen (automatischer Neustart ist deaktiviert) sporadisch neu? Als ich dann im Ryzen Master mal geschaut habe wie er sich im Idle verhält bin ich fast vom Hocker gefallen, Spannung durchweg über 1,41V und EDC immer im roten Bereich? Wohlgemerkt natürlich ohne fest eingestellte Werte.

Könnte das am Netzteil liegen?
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Das die EDC Settings im roten Bereich sind ist normal. Spannungen über 1,4v sind auch nichts spezielles. Lies dir mal den Blog von Incredible Alk zu dem Thema durch.

Für einen festen Takt könntest du mal den Creator Mode des Ryzen Master übernehmen.
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Nein sollte nicht am Netzteil liegen. Bei der EDC fließen direkt auch keine Ströme sondern stellt einen Schwellwert für Peakströme dar der nicht überschritten werden darf um deine Spannungswandler zu schützen. Warum du aber am Limit mit der EDC bist kann ich nicht sagen.
Läufst du immer noch im Offsetmodus? Im "Leerlauf" 1,41V anliegen zu haben ist normal sofern einige Hintergrundprogramme laufen und er normal boostet.

Ich hatte aber auch schon häufiger bei günstigen 300 und 400er Gigabyte Boards gelesen, dass die Controller der Spannungsversorgung spinnen können. Da dort sehr günstige Controller verbaut sind und teilweise einfach nicht das machen, was sie machen sollten. Würde mich daher nicht wundern wenn das die Ursache ist.

Mal eine Frage zu deinem Boostproblem. Wann passiert dir das? Nach Stunden oder teilweise sofort nach einem Kaltstart?
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Danke für eure Antworten, vielleicht war es auch nur ein ganz kurzer Stromausfall?

Also ich kenne das so, dass er kurzzeitig im Takt nach oben springt und dann die hohe Spannung kurz anliegt, aber dauerhaft im Idle hatte ich so noch nie.

@Bl4ckR4v3n Beim Start entscheidet sich der PC ob es klappt oder nicht, und dann bleibt das auch bis zum Neustart so. Wenn es ein normaler Start war passiert aber nichts mehr während dem laufenden Betrieb. Manchmal sind es 0,55 Ghz, d.h. alle Kerne boosten nicht, mal sind es 1,4 Ghz (drei bestimmte Kerne boosten), einmal waren es auch 2,4 Ghz oder so, wo fünf Kerne geboostet haben.

interessant ist das was ich in meiner Antwort vom 05.01 rausgefunden habe, stabiler Takt rettet das System beim "Fehlstart".

Heute habe ich einfach mal an dem blöden Dynamic Offset im BIOS rumgespielt und das System jetzt tatsächlich ohne Ryzen Master auf 4,1 Ghz stabil am laufen. HWinfo zeigt mir ne Spannung von 1,1 Volt an, was aber bei dem Takt nicht sein kann (im Bios sinds ca. 1,3 Volt).
 

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Wo schaust du in HWInfo? Bei manuellen OC steht die Core VID immer auf 1.1V und du musst auf den CPU Core Voltage SVI2 TFN schauen.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

ahhh, da kann man ja noch einiges mehr auslesen wenn man auf "sensor status" geht ^^

Da zeigt er mir dann bei Vcore 1,308V an :)

also alles gut. Echt komisch, dass diese Werte nicht im BIOS angezeigt werden können, ich meine HWinfo kann sie ja auch auslesen...
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Läuft die CPU denn jetzt dauerhaft auf Höchstleistung im Energieprofil,dann liegt es evt. daran das der EDC so hoch ist.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

@Schwarzseher, Energieprofil ist auf Höchstleistung gestellt!

Ich meine wenn jetzt alles gut und stabil läuft auf 4,1 Ghz Allcore, dann bin ich zufrieden. Die EDC bewegen sich auch nur maximal im 50er Bereich, wenn ich den Takt auf einem fixen Wert habe.

Vielleicht ist es ja tatsächlich so, dass die Selbstregulierung einfach nicht funzt auf dem "billigen" Board?
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Lade dir das EC Firmware Update Tool. Entpacke die .zip Datei und öffne die Datei uiset.ini mit dem Texteditor und trage dort diese Werte ein:

[Info]
ACPI PORT=0x62
FW VERSION SHOW=1
HEX DISPLAY=0
Read Method=1
IO=1
BRAM BANK=0
Read BYTES=0
BRAM Start index=0x10
FlashEnd CMD=0xFD
[highlight]AutoFlash=0[/highlight]
Warring Show=0
SilentRun=0
BinName=V684
END

Wichtig ist dabei bloß den Wert "AutoFlash=0" einzustellen, damit der Flash nicht automatisch stattfindet. Dann kannst du das Programm starten mit der "ECFwUpdate.exe". Das sollte dir die installierte EC Firmware Version anzeigen.

Soweit ich es herausgefunden habe, ist das EC Firmware Update für den integrierten Spannungscontroller auf dem Mainboard. Der stellt für die Ryzen 3000er falsche Spannungswerte ein, deshalb dieses Update.

Deine bisherigen Problembeschreibungen klingen ganz nach dem Thread im Gigabyte Forum, wo auch Leute versucht haben, einfach das BIOS zu installieren und sich gedacht haben, das wars dann.

Das hat nix mit dem Board zu tun, sondern mit dem Typen der es benutzt und alle Hinweise ignoriert.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Danke für die Antwort @Downsampler, dann werde ich das mal machen :)

Naja, Hinweise ignoriert stimmt ja so nicht ;)
sonst hätte ich mich ja wohl kaum an euch gewendet.

Dann ist das aber in meinen Augen trotzdem ein Fehler seitens Gigabyte! Wenn ich ein Board kaufe, dann hat das zu funktionieren mit aktuellem BIOS.

Edit: Ähm ja, sicher, dass mich das betrifft? Ich hab ein neues MB, das direkt Ryzen 3000 compatible kam seitens des Herstellers? Das Modell wurde erst nach Release der Ryzen 3000 Prozessoren gefertigt, davor hatte ich das selbe MB, was vor Release der Ryzen 3000 Prozessoren gefertigt wurde.

Darfst mich gerne auch zu dem Gigabyte Thread verlinken ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

B450 AORUS ELITE (rev. 1.0) | Motherboard - GIGABYTE Global

Lies da die Hinweise auf der rechten Seite durch...falls du Englisch lesen kannst.

Wenn da in fetter Roter Schrift dransteht, das man die Hinweise beachten soll, dann hat das wohl einen Grund.

Gigabyte Support Thread:

You have to install EC FW Update Tool | GIGABYTE USA Forum

Gibt übrigens schon wieder ein neues BIOS. :lol: Da scheinen einige Fehler drin zu sein, da muß ich dir Recht geben. Mich nervt die Updaterei so langsam auch.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Ja habe ich zur Kenntnis genommen, habe das MB vom Mindfactory BIOS Update Service auf die neueste Version gebracht, die werden schon wissen was die machen ;)

Und das MB war schon bei Fertigung höher als F40, d.h. es betrifft mich absolut nicht!
Beim MB, das ich davor hatte wäre der Tipp vielleicht hilfreich gewesen :D

Und, es betrifft nur Personen, die 4 RAM Sticks verbaut haben, ich habe nur zwei: Zitat Webseite Gigabyte "Before update BIOS to F40, you have to install EC FW Update Tool (B19.0517.1 or later version) to avoid 4DIMM DDR incompatibility on 3rd Gen AMD Ryzen™ CPU"
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Dir ist nicht zu helfen. Viel spaß mit deinem Fehler.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

@Downsampler Danke :)
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
AW: Ryzen 7 3700X nur auf 500 Mhz - Anwendungen, Browser etc. laufen sehr träge.

Um mich hier nochmal zu melden und den Thread abzuschließen, die CPU ist jetzt fix auf 4,1 Ghz festgelegt und das Ding läuft ohne Probleme. Klar ist er dann durchgehend am Strom ziehen, aber da eh die meiste Zeit gezockt wird, passt das schon :D

das Problem ist dann zwar theoretisch nicht gelöst, aber wie heißt es so schön: "never change a running system" ;)
 

mauersegler

Schraubenverwechsler(in)
...ich habe hier das selbe Problem - obwohl ich kein Gigabyte-Board habe.

Beim googlen sties ich auf diesen Thread hier.

Gibts inzwischen eine allgemeingültige Fehlerbehebung ?


Ich versetze meinen PC überwiegend in den Ruhezustand,
nach dem Aufwachen (das passiert mehrmals täglich) bleibt er vielleicht 1x im Monat bei 550 Mhz hängen ...
also insgesamt eine sehr seltene Angelegenheit und nicht reproduzierbar.

Nach Neustart ist wieder alles OK.

meine Konfiguration:
Ryzen 7 3800x
MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
Win 10 64bit Home
Energiesparplan: ultimative Leistung, min = 100% / max = 100%
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Naja minimale Leistung sollte ja nicht 100% sein,um den Fehler zu finden OK aber nicht als Dauerlösung.
Da sollte schon 5% stehen und max 100%
Vielleicht gibt es ja ein aktuelleres Bios?
Meine CPU (2600x) geht trotz 5 % nur bis 2000 GHZ runter im Leerlauf,aber ich hab auch eine feste Vcore vergeben,könnte also daran liegen .Über Offset bekomm ich das irgendwie nicht hin.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
klingt wie mein Problem.
Ich habe es einfach so "gelöst" indem die CPU fix mit 1,35 Volt auf 4,1 Ghz läuft. Sobald ich sie alles selbst machen lasse tritt der Fehler gelegentlich auf. Ich kann damit jetzt aber leben, da ich die Leistung habe, die ich brauche.
 

mauersegler

Schraubenverwechsler(in)
klingt wie mein Problem.
Ich habe es einfach so "gelöst" indem die CPU fix mit 1,35 Volt auf 4,1 Ghz läuft. Sobald ich sie alles selbst machen lasse tritt der Fehler gelegentlich auf. Ich kann damit jetzt aber leben, da ich die Leistung habe, die ich brauche.

Hi, ja genau - deswegen hatte ich mich hier rangehängt.

Wo hattest du das nochmal fix eingestellt ?

ich hatte jetzt erstmal als erste Amtshandlung den Ryzen Master deinstalliert,
denn hab ich zwar nicht benutzt, aber in einem englisch sprachigem Forum war ua dies als die Lösung propagiert worden ...
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Naja die CPU muss ja nicht dauerhaft auf maximal Leistung laufen wenn die nicht benötigt wird.Der Stromverbrauch ist höher und die Wärmeentwicklung natürlich auch.Dafür sind die Energiesparpläne ja da.
Ich hätte auch lieber das meine Vcore im IDLE runtergeht,aber die Temps sind auch so OK und wie gesagt bekomm ich das mit dem Offset nicht so richtig hin.

VCore und Multiplikator muss du im Bios einstellen bei den CPU Einstellungen.

OC Menü?
 

Anhänge

  • MSI OC.png
    MSI OC.png
    255,4 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
Also bei meinem Board war das ne schwierige Angelegenheit, da konnte man nur ein Offset einstellen ^^

Bei deinem Board solltest du wie Schwarzseher gesagt hat direkt den Vcore und Multiplikator einstellen können.
 

mauersegler

Schraubenverwechsler(in)
Naja die CPU muss ja nicht dauerhaft auf maximal Leistung laufen wenn die nicht benötigt wird.Der Stromverbrauch ist höher und die Wärmeentwicklung natürlich auch.Dafür sind die Energiesparpläne ja da.

danke für die Info mit den Einstellungen.


Was min.Leistung im Energeisparplan angeht, hab ich das mal beobachtet:

bei 100% ist der min.Takt bei ca 3,8 MHz, die Temp min 33 max 46 av 40°
bei 5% ist der min.Takt bei ca 2,2 MHz, die Temperatur aber genauso.

Drehzahl von Kühler/Lüfter ist gleich.

Ich habe immer so niedrige Temperaturen,
selbst unter Volllast (Videoschnitt, rendern usw) hab ich nur mal kurze Spitzen bei um die 70°
die dann zügig wieder auf 40-50er Werte runter gesehen,
und das unter der Einstellung min/max = 100% im Energiesparplan.

Ich kann nicht erkennen, wo mir eine min. 5% - zumindest was die Temp angeht - Vorteile bringt.
Dafür habe ich lieber sofort die volle Leistung anliegen.

Ich lasse mich aber gerne belehren, vielleicht hab ich ja doch was übersehen ... :-)
 

iltisjim

PC-Selbstbauer(in)
Hatte letztens selbst den Fehler alles war total träge . Amd master gestartet und CPU z und siehe da nur 500 MHz. Habe auch ein 3700x aber ein msi tomohawk max.
Lief aber anderthalb Monate ohne Probleme und jetzt nach einem Neustart läuft es auch wieder.
 

wolle-cr

Schraubenverwechsler(in)
Ein freundliches Hallo an alle,

seit zwei Wochen scheine ich das gleiche Problem zu haben dass plötzlich und ohne Systemeingriffe die CPU im Idle um die 500MHz (manchmal auch noch weniger) dahin vegitiert. Bei Last lässt sie sich nur manchmal, je nach Anwendung, zu Höchstleistungen bewegen. Bspw. bei synthetischer Belastung über Heavyload oder praktischer Last mit Handbrake lässt sich der Takt nicht anheben, bei Prime95 taktete die CPU beginnend bei 4290Mhz und mit steigender Temperatur auch langsam herunter throttelnd bis ca. 4120MHz und dort verbleibend. Was bei mir zuzüglich zum Taktverhalten aufgefallen ist dass die Zugriffe zur M2-SSD extrem stark schwanken. Der Systemstart geht noch recht zügig vonstatten aber beim kopieren werden meist nur Transferraten von ca 1,2-1,5 Mbit erreicht (ja Mbit/s nicht MB/s, obwohl selbst das viel zu wenig wäre). Ein Gespräch mit dem AMD-Support verlief bislang nicht zielführend. Auch tritt dieses Verhalten leider nach jedem Neustart auf.

Mein System:
Board: ASUS ROG Strix x470-i
CPU: Ryzen7 3700X
RAM: 2x8GB G.Skill Trident Z (3200/CL14)
Graka: Palit 1070 GS
M2-SSD: Samsung 960 EVO 500GB
Kühler: Noctua NH-D15-AM4
Netzteil Thermaltake 600W 80+ (das genaue Modell weiß ich leider nicht mehr)

Meine versuchten Lösungsansätze:
Bios reset und neu aufgespielt.
Energiesparpläne in allen Varianten durchprobiert
2x alles demontiert, gereinigt, und penibel wieder zusammen gesetzt.
Einzeltests mit jeweils einem RAM-Riegel
Lasttest des Netzteil in einem anderen PC
Troubleshooting mit AMD-Support
Deinstallation der letzten Win-Updates

Mittlerweile bin ich am Ende mit meinem Latein. Da das NT in einem anderen PC, wenn auch mit Intel 6700K und normaler Geforce 1070 zusammenarbeitet gehe ich schwer davon aus dass das NT nicht defekt ist. Auch die Einzeltests der RAM-Riegel sollten hierbei einen Defekt ausschließen. Da sich die CPU zumindest bei Prime stabil auf Höchstwerte trimmen lässt denke ich dass zumindest die Stromversorgung über das Board nicht fehlerhaft ist. Durch die extrem niedrigen Datenraten an der M2-SSD (Slot1, mit direkter Anbindung der PCI-E-Lanes über CPU nach meinem Verständnis) gehe ich doch sehr stark von einer defekten CPU aus.

Was meint ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Kannst Du die M2 in einem anderen PC testen bzw mal den Slot wechseln? Sind die aktuellen AMD Chipsatztreiber installiert und der entsprechende "Ryzen Plan" in Windows ausgewählt?
 

wolle-cr

Schraubenverwechsler(in)
Chipsatztreiber sind natürlich aktuell. Hatte diese auch neu eingespielt nach dem Neuaufspielen des BIOS, hatte ich nur vergessen zu erwähnen. Ryzen-Plan steht z.Z. auf "Balanced". Hatte auch Ryzen-Höchstleistung ausprobiert sowie testhalber auch die nicht-Ryzen-Pläne. Keinerlei Änderung.
Die M2-SSD könnte ich nur in einem anderen Slot testen, andere Hardware steht mir leider nicht zur Verfügung. Das wäre dann einerseits zwar der Slot der via Chipsatz angebunden sein sollte aber irgendwie sehe ich dazu bislang keine Notwendigkeit. Das Taktverhalten der CPU sollte sich ja durch ein Umstecken der M2-SSD nicht grundlegend verändern. Auch habe ich keinerlei Vergleichswerte inwiefern sich die somit geänderte PCI-E-Anbindung auf die Datenverarbeitung innerhalb der CPU auswirken würde!? Sicherlich werden die Lanes dann vom Chipsatz gestellt aber die Daten werden ja, sofern ich dies richtig verstehe, trotzdem von der CPU gehandelt. Demnach sollte zwar vermutlich eine höhere Transferrate rauskommen aber sehr wahrscheinlich doch keine praktisch mögliche Transferrate - dazu fehlt mir leider der vergleich was mit einer intakten CPU als Handler über den Chipsatz geschoben werden kann. Die theoretischen, vom Hersteller angegebenen Transferraten möchte ich hierzu nicht als Vergleich heranziehen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Naja die Transferraten, die Du genannt hast, sind halt schon absolut unterirdisch. Da die CPU sich ja unter Prime entsprechend verhält, würde ich eine defekte M2 halt auch mal mit in Betracht ziehen. Ich habe auch irgendwie im Hinterkopf, dass es manchmal Probleme gibt wenn eine M2 PCIe SSD in dem Slot steckt der näher den dem PCIe Slot der GPU liegt. Kann mich da aber täuschen.
 
TE
F

F4bian

Kabelverknoter(in)
Kurze Rückmeldung meinerseits, vielleicht hilft uns das allen weiter. Ich habe auch eine M.2 bei mir im Board und zur Zeit gelegentlich (ca. alle 2 Wochen) Bluescreens die auf ein Fehler der SSD hindeuten könnten. Allerdings ist es nichts eindeutiges, die Ausgabe von "WhoCrashed" hilft mir auch nicht weiter:

crash dump file: C:\Windows\Minidump\051620-7796-01.dmp
This was probably caused by the following module: Unknown (0x0000000000000000)
Bugcheck code: 0xEF (0xFFFFBD8405D71380, 0x0, 0x0, 0x0)
Error: CRITICAL_PROCESS_DIED
Bug check description: This indicates that a critical system process died.
There is a possibility this problem was caused by a virus or other malware.
A third party driver was identified as the probable root cause of this system error.
Google query: CRITICAL_PROCESS_DIED
 
Oben Unten