Ryzen 5800X boostet nicht

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community!

Da ich vor einiger Zeit meine AIO aufgrund eines Defekts austauschen musste, hatte ich einen Scythe Mugen 5 Rev. B verbaut.

Heute dachte ich mir, dass ich mir nochmal bei einem Bench die Temperaturen und Clocks anschaue.

Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass die CPU nicht über 3,75GHz boosten möchte.
Am PBO habe ich nichts geändert. Also default Settings geladen und getestet. Selbes Ergebnis. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll, habe die Chipset Treiber aktualisiert und nach einem erfolglosen Test CMOS resettet.
Trotzdem vergebens.

Aber: beim C23 Bench taktet die CPU einmal im Multi-Core auf ~4,5GHz, bis diese eine Temperatur von 89,9C erreicht und knallt den Takt auf 3,75GHz wieder runter und hält ihn dort auch fest.
Habe dies auch noch einmal aufgenommen und auf Google Drive hochgeladen: Klick

Hatte jemand zufällig auch so eine Situation? Kann der Druck des CPU-Kühlers zu hoch sein?

Danke für eure Hilfe!

Build:
BQ Pure Base 500DX (3 front intake, 2 top exhaust, 1 back exhaust)
MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi
Ryzen 7 5800X
Scythe Mugen 5 Rev. B (vorher MSI CoreLiquid 360R)
Corsair Vengeance RGB Pro (3200@CL16)
AMD RX 6900XT
BQ Straight Power 850W 80+ Gold
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe dies auch noch einmal aufgenommen und auf Google Drive hochgeladen: Klick
Schön das du ein Video dazu gemacht hast, nur erkennt man darauf nichts, weil die Auflösung viel zu gering aufgezeichnet wurde. Da wären einige Screenshots hier im Beitrag eingefügt besser. Bitte lade die Bilder hier im Forum direkt hoch und nutze keine externen Seiten dazu.

Ohne jetzt was sehen zu können, gibt es zwei Punkte, die dazu führen könnten.
  1. Dein Bios lässt die Leistungsaufnahme nicht über 105 Watt ansteigen und lässt den Prozessor herunter takten, damit diese Leistungsaufnahme nicht überschritten wird. Mit PBO sollte es besser laufen, denn dann wird die Leistungsaufnahme durch das Bios nicht mehr begrenzt und so kann der Prozessor auch die volle Leistung mit etwa 140-160 Watt erreichen. Denn diese 105 Watt TDP bedeuten nicht, dass der Prozessor nicht mehr ziehen könnte und das wird er auch mit CB R23!
  2. AMD gibt 90 °C als max. mögliche Temperatur an und keine Ahnung ab wann der Prozessor anfangen würde sich herunter zu takten.
Aus diesem Grund solltest du mit diesem Test die Watt, die erreicht werden und die Temperaturen dazu mal beachten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei einem 3900X was mein Sohn verbaut hat, hatte ich mal den Stromstecker der AIO nicht richtig darauf gesteckt. Beim Hochfahren verhielt sich der Desktop schon etwas seltsam und war auch nicht flüssig. Dann ging auch der Rechner von alleine aus. Danach im Bios haben wir gesehen, dass der Prozessor bereits 100 °C anliegen hatte.

Da ich aber die letzten Jahre kein AMD System mehr selbst genutzt habe, ist mir nicht bekannt, ab wann der Prozessor bereits anfängt sich schützend herunter zu takten.
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

anbei Screenshots. Leider nur vom Handy, dass sich dieser Vorgang nicht immer reproduzieren lässt und ich gleich zur Arbeit muss. 1: Start vom Bench, 2: Peak Bench, 3: Kurz nach Peak, 4: Dauerhafte Leistung

@Schori Kühler wurde von Kleinanzeigen gekauft, ergo gebraucht. Folie war daher keine dran und bin mir auch zu 100% sicher, da ich mir die Kühlfläche angeschaut und Fettflecken gefunden hatte.

@IICARUS Klingt, wie Schori auch erwähnt hatte, plausibel. Genauso wie die Package Power nach dem Peak auf 60-63W gecapped ist. Jedoch kriege ich beim PBO anwenden nicht einmal diesen Initialboost rein. Und sofern die CPU diesen Peak einmal hatte, läuft jeder nachfolgende Bench mit nur 3,75GHz…

PBO hatte ich auf Advanced gestellt und meine damaligen Cores im CO angepasst, wie sie auch nonstop liefen. PPT, TDW, EDC hatte ich mich bisher nicht rangetraut. Offset und Scalar war auch auf Auto.
Bei einem 3900X was mein Sohn verbaut hat, hatte ich mal den Stromstecker der AIO nicht richtig darauf gesteckt. Beim Hochfahren verhielt sich der Desktop schon etwas seltsam und war auch nicht flüssig. Dann ging auch der Rechner von alleine aus. Danach im Bios haben wir gesehen, dass der Prozessor bereits 100 °C anliegen hatte.

Da ich aber die letzten Jahre kein AMD System mehr selbst genutzt habe, ist mir nicht bekannt, ab wann der Prozessor bereits anfängt sich schützend herunter zu takten.
Ab 105 oder 110C, hatte ein Kollege auch. Der kam aber nur bis zum Startbildschirm. Also überhitzen tut er definitiv nicht und im Idle sind die Temparaturen „angemessen“.
 

Anhänge

  • 4D832EFF-3553-4687-BCB8-3BD1D6CEB380.jpeg
    4D832EFF-3553-4687-BCB8-3BD1D6CEB380.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 74
  • 0E040EC5-10D8-4666-8D6C-6496C4C1A936.jpeg
    0E040EC5-10D8-4666-8D6C-6496C4C1A936.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 46
  • 0ACD7D87-41F6-4ED3-8C84-77606A9DA2DE.jpeg
    0ACD7D87-41F6-4ED3-8C84-77606A9DA2DE.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 34
  • 625F9E85-4FFC-4DA5-8334-C45DFB08C08F.jpeg
    625F9E85-4FFC-4DA5-8334-C45DFB08C08F.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 56

spidermanx

Freizeitschrauber(in)
Nabend ,

ist dein Kühler dazu geignet die CPU ausreichend zu kühlen .

Ich habe nichts gefunden , wieviel TDP der Kühler abführt , eventuell liegt es ja daran .

Lg
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
@wuselsurfer
Das kann durchaus helfen

Anhang anzeigen 1392277
Dort steht im idle 100 %
Das wurde durch BIOS Updates behoben
Das sollte im multirun auf 100% sein
Moin,
ist leider nicht im Idle - siehe Temperatur. Das ist nach dem Peak bzw. dem Leistungseinbruch.

Welches BIOS ist installiert?
https://de.msi.com/Motherboard/MPG-B550-GAMING-EDGE-WIFI/support .

Installiere mal einen anderen Chipsatztreiber
https://de.msi.com/Motherboard/MPG-B550-GAMING-EDGE-WIFI/support#driver
und deinstalliere alles MSI-Zusatzgeschwurbel.
BIOS ist .160, also etwas älter. Chipsatztreiber hatte ich testweise mit den aktuellsten ersetzt. Waren von Ende vergangenen Jahres. Und MSI-Bloatware ist auch nicht drauf. :D

Nabend ,

ist dein Kühler dazu geignet die CPU ausreichend zu kühlen .

Ich habe nichts gefunden , wieviel TDP der Kühler abführt , eventuell liegt es ja daran .

Lg
Ich weiß nicht, ob auch hier im Forum, jedoch wird zumindest der Mugen 5 oder auch Fuma 2 (relativ baugleich mit 250W TDP) als sehr guter Luftkühler für die CPU gelobt. Die Clocks liefen ja auch nach dem Anbau. Zwar konstant bei 86-88C, aber die Leistung wurde zumindest gehalten.
Hast du das UEFI mal resettet und nur das XMP geladen?
CMOS-Reset oder default Settings? Ich habe, wenn überhaupt, XMP, ReBAR und die Lüfterkurve angepasst. Trotzdem der gleiche Fall.

Da kriegt man schon leicht die Krise mit dem Teil. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
BIOS ist .160, also etwas älter.
Dann installiere mal etwas aktuelles.

Chipsatztreiber hatte ich testweise mit den aktuellsten ersetzt.
Welcher ist jetzt installiert?

Waren von Ende vergangenen Jahres. Und MSI-Bloatware ist auch nicht drauf. :D
Sehr gut.

Ich weiß nicht, ob auch hier im Forum, jedoch wird zumindest der Mugen 5 oder auch Fuma 2 (relativ baugleich mit 250W TDP) als sehr guter Luftkühler für die CPU gelobt.
Den hab ich schon öfter verbaut und er steht bei mir ganz oben auf der Qualitätsleiter.
Sehr leise und leistungsfähig.

CMOS-Reset oder default Settings?
Komplettes Reset mit CMOS-Jumper:

MSI MPG B550 Gamin Edge WiFi BIOS Reset.jpg


Ich habe, wenn überhaupt, XMP, ReBAR und die Lüfterkurve angepasst.
Alles auf Standard bitte und XMP und RBAR ausschalten.

Trotzdem der gleiche Fall.

Da kriegt man schon leicht die Krise mit dem Teil. :ugly:
Die anderen sind auch nicht besser. :ugly:
 

spidermanx

Freizeitschrauber(in)
Guten morgen

da mach mal ein BIOS Update wenn noch nicht gemacht das ist die neueste Version 7C91v18

weil deine CPU laut Mainboard Seite erst ab Version 7C91c17 unterstützt wird .

lg
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
Morgen,
da bin ich auch mal endlich wach. :D

Dann installiere mal etwas aktuelles.
Wird nachher gemacht, Chef!

Welcher ist jetzt installiert?
4.03.03.431

Den hab ich schon öfter verbaut und er steht bei mir ganz oben auf der Qualitätsleiter.
Sehr leise und leistungsfähig.
Zumindest eine erfreuliche Nachricht. :daumen:

Komplettes Reset mit CMOS-Jumper

Alles auf Standard bitte und XMP und RBAR ausschalten.
Hatte ich dann tatsächlich auch einmal gemacht, also CMOS. Ich werde aber dann auch mal hier alles aus lassen und nachher berichten.

Die anderen sind auch nicht besser. :ugly:
Sogar eine zweite erfreuliche Nachricht! :ugly:

Guten morgen

da mach mal ein BIOS Update wenn noch nicht gemacht das ist die neueste Version 7C91v18

weil deine CPU laut Mainboard Seite erst ab Version 7C91c17 unterstützt wird .
Moin!
Wo hast du das denn gelesen? Soweit ich weiß, war der offizielle Zen3-Support ab AGESA 1.1.0.0 bzw. 1.1.9.0.
Die installierte Version ist 7C91v16. Aber wenn ich hier einen USB-Stick finde (bin umgezogen), werde ich mal ein Update machen.

Danke euch!
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
So, CMOS Reset gemacht.
Jetzt der Hammer: mein Hauptbildschirm gibt kein Bild mehr aus und die LEDs meiner 6900XT leuchten nicht mehr vollständig - siehe Foto.

Zum eigentlichen Thema:
C23 gestartet und beim Multicore sofort von Beginn an Hardlock bei 3,7GHz und nicht mehr. Alles Standardeinstellungen und auch kein BIOS Update gemacht.

Es treten immer mehr Probleme auf und ich wollte noch eben etwas zocken… :heul:

/e: Puh, jetzt doch endlich wieder am Monitor Output vorhanden. Mache mir trotzdem um die GPU Sorgen.
 

Anhänge

  • 6C7DBE41-D28A-4525-99DA-233AB4FCB9AB.jpeg
    6C7DBE41-D28A-4525-99DA-233AB4FCB9AB.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 24
  • D6B5D91D-94DB-44F1-914A-E6E91FD04F5B.jpeg
    D6B5D91D-94DB-44F1-914A-E6E91FD04F5B.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
So, CMOS Reset gemacht.
Jetzt der Hammer: mein Hauptbildschirm gibt kein Bild mehr aus
Wie Hauptbildschirm?

Hast Du mehr als einen Monitor angeschlossen?
Wenn ja, da war nicht mal eine Erwähnung wert?

Alles Standardeinstellungen und auch kein BIOS Update gemacht.
Warum nicht?

/e: Puh, jetzt doch endlich wieder am Monitor Output vorhanden. Mache mir trotzdem um die GPU Sorgen.
Steck mal die Monitorkabel an der Grafikkarte um.
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
Wie Hauptbildschirm?

Hast Du mehr als einen Monitor angeschlossen?
Wenn ja, da war nicht mal eine Erwähnung wert?
Sorry, mein Fehler. Habe es als Prio B angesehen. Aber ja, habe 1440p@165Hz und 1080p@144Hz angeschlossen, beide über DP. Nie Probleme gehabt und es lief bis dato problemlos.
Monitor kommt anscheinend nach dem Neustart aus dem M-Flash nicht klar…

[COLOR=var(--textColor)]Warum nicht?[/COLOR]
Meine USB-Sticks zeigen im M-Flash die Datei nicht an. Muss morgen ein paar von meinem Vater abholen…

Was mich nur gerade stutzig macht: im BIOS läuft die CPU auf 3,8GHz bei 1,406V? Ist das üblich?
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 27

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Sorry, mein Fehler. Habe es als Prio B angesehen. Aber ja, habe 1440p@165Hz und 1080p@144Hz angeschlossen,
Da ist eine ständige Fehlerquelle bei Windows.

Stell das PBO aus im BIOS.

Und wenn nicht mindestens Version 1.7 installiert ist, kann es immer CPU-Fehler geben.

Meine USB-Sticks zeigen im M-Flash die Datei nicht an.
Kopiere die mal auf die Systemplatte.
Das klappt bei mir seit 20 Jahren.

Was mich nur gerade stutzig macht: im BIOS läuft die CPU auf 3,8GHz bei 1,406V? Ist das üblich?
Wer weiß, was MSI da für Einstellungen vorgibt.

Aber ohne neues BIOS ist das witzlos.
 
TE
TE
L

LXR1ous

Kabelverknoter(in)
Morgen : hier hast du eine Anleitung :


eventuell hast du ja das BIOS nicht entpackt

Lg
Moin!

Doch, doch. Habe bereits zuvor das BIOS mehrmals geupdated. Liegt an dem Stick selber. Werde gleich paar Sticks haben und das dann durchführen und mich melden.

Trotzdem danke. (:

/e: BIOS-Update auf 1.93 (Beta) gemacht, trotzdem kein Unterschied - siehe Screenshot.
Bevor mich jemand wegen der Beta antadeln sollte: ich habe in Vergangenheit mit der CPU und meiner ehemaligen 5600X mit Beta-BIOSe die bessere Erfahrung gemacht.
CPU ist erst ein knappes Jahr alt.

Werde mir wohl die Tage Zeit nehmen und die CPU selbst begutachten müssen. Dann checke ich auch nochmal den Spread der WLP, etc...

/e2: Im Anhang findet man meine DxDiag und MSInfo, falls es jemanden helfen sollte. Habe nun auch AMD hierzu kontaktiert.

/e3: Ich habe vorhin im BIOS mal das Temperaturlimit der CPU auf 80°C gesetzt. Knapp 20 Sekunden hattte die CPU geboostet und dann ist der Takt wieder gecrasht...

/e4:
/e: Okay, absolut dumm. Aber ich habe die Lösung. Und es geht ohne/mit XMP/PBO… in den Energieeinstellungen die Maximale CPU-Leistung auf 100% setzen. Die war bei mir auf 99% gesetzt, was anscheinend den Crash verursacht hat. Verstehe ich nicht so ganz, aber naja.
Temperatur landen dennoch bei maximal 90,3C mit MC auf ~4,6GHz.

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe!
 

Anhänge

  • 2022-04-10 16_30_29-Window.png
    2022-04-10 16_30_29-Window.png
    154,3 KB · Aufrufe: 28
  • dxdiag_msinfo.zip
    132,5 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten