RTX 4090 mit 750Watt DPP möglich wenn die 450Watt stimmen?

SESOFRED

Software-Overclocker(in)
Hi,

werde mir im Herbst die 4090 kaufen und habe noch ein neues DPP750 Watt liegen glaube die 11te oder 12 Version.
System in Signatur ist korrekt und bleibt erstmal so.
Das System ist mit 650watt Netzteil und RTX3080 stabil und die 4090 hat um die 100 Watt mehr sollte doch klappen oder was denkt Ihr?

Danke im Vorraus

Sesofred
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
oder was denkt Ihr?
Wir alle denken, dass du erst einmal offizielle Tests, die sowohl den durchschnittlichen Verbrauch, als auch Lastspitzen beeinhalten/angeben, abwarten solltest. :schief:

Außerdem denken wir alle, dass du, sobald du deine neue Grafikkarte hast, den shice erst einmal selbst austesten kannst indem du das System einfach zusammen baust :-_-:

All unsere Glaskugeln haben nämlich grad Sommerferien :P
 

MezZo_Mix

Freizeitschrauber(in)
Wenn die RTX 4090 wirklich 450Watt ziehen darf werden dir die Lastspitzen bestimmt reinfunken und das Netzteil wegknallen lassen.

Damals lief bei mir 3800X und ne 2080Ti FE und ich hatte ein DPP 11 550Watt und es hat nicht gereicht. Der Rechner ging beim spielen aus. Erst die 750Watt Version hat Abhilfe geschaffen. Wenn man bedenkt das die 2080Ti FE ein 260Watt Design war und trotzdem Lastspitzen von bis zu 450Watt~ zugelassen hat, will ich nicht wissen wie das mit der 4090 sein wird.

Es hat aber auch genau so Leute gegeben die die selbe combo mit 550Watt gefahren sind ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Die 4090 soll ja via 12+4 Pin angeschlossen werden. Wenn da kein Adapter bei der Karte beiliegt bzw. Du keinen für das NT bei BQ nachkaufen kannst hast Du also ein ganz anderes Problem. ;)
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn die RTX 4090 wirklich 450Watt ziehen darf werden dir die Lastspitzen bestimmt reinfunken und das Netzteil wegknallen lassen.

Damals lief bei mir 3800X und ne 2080Ti FE und ich hatte ein DPP 11 550Watt und es hat nicht gereicht. Der Rechner ging beim spielen aus. Erst die 750Watt Version hat Abhilfe geschaffen. Wenn man bedenkt das die 2080Ti FE ein 260Watt Design war und trotzdem Lastspitzen von bis zu 450Watt~ zugelassen hat, will ich nicht wissen wie das mit der 4090 sein wird.

Es hat aber auch genau so Leute gegeben die die selbe combo mit 550Watt gefahren sind ohne Probleme.
Das kann aber auch mit der Absicherung des Netzteils zu haben.
Wenn die zu spitz eingestellt ist, kann es trotzdem abschalten, siehe viele Seasonic Netzteile.
 

target2804

Volt-Modder(in)
12700KF und 3080ti an SP11 750w Platinum: es reicht, aber ich glaube mit den Lastspitzen bin ich gut am Limit. Da keiner weiß, was die 4090 brauchen wird, ist hier abwarten angesagt. Tendenz aber eher: reicht nicht.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das kann aber auch mit der Absicherung des Netzteils zu haben.
Wenn die zu spitz eingestellt ist, kann es trotzdem abschalten, siehe viele Seasonic Netzteile.
Kommt halt auch auf das jeweilige Netzteil an. Beim 850w DarkPower12 liegt der OCP Trigger ziemlich hoch auf der jeweiligen 12v Schiene. Wir reden hier von 180-195%. Was dann den Sinn der OCP in Frage stellt. Bei einem Single Rail Seasonic TX1000 liegt er hingegen bei rund 140%. Bei max 83A(996w) ist das IMO mehr als ausreichend. Da liegen dann eben bei über 1300w die das NT kurzzeitig auch ab kann bevor es die Grätsche macht.

Die Probleme entstehen halt dann wenn bei einem relativ knapp bemessenden Netzteil(von der Nennlast) die absoluten Highend Ampere Karten mit Lastspitzen von über 600w zuschlagen und dazu eben noch die Last vom EPS Connector dazu kommt. Da kann der OCP Trigger ausgelöst werden und es macht "klack".
 
Oben Unten