• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 3090 + Ryzen 5900X + beQuiet! DP12-750W -> Reicht es?

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
Hallo PCGH-User,

wie im Betreff bereits beschrieben, plane ich die folgende Konfiguration:

• RTX 3090
• Ryzen 5900X
• beQuiet! Dark Power 12 mit 750W

CPU und NT liegen bereits hier. GPU muss warten, bis die Preise in einen für mich sinnvollen Bereich sinken.
Jetzt kriege ich offen gesagt etwas bammel :D

Reicht das Netzteil überhaupt für diese Konfiguration?
Evtl. sollte ich noch hinzufügen, dass ich schon gerne OC bei GPUs betreibe - unter Luft versteht sich. Beim Ryzen wird das meiner Einschätzung nach keinen Sinn machen. Da schaue ich sogar, dass ich die selbe Leistung erhalte mit weniger Verbrauch.

Ich bin jetzt nicht total unerfahren, aber ich lese ab und zu von diesen hohen Peaks bei der Ampere-Gen,
die zum Abschalten des PCs führen und das gefühlt viel häufiger mit dieser Gen als noch zu Zeiten von bspw. Maxwell.

Leider konnte ich die Teile noch nicht verbauen, weil ein Teil schon seit über eine Woche auf sich warten lässt.
Wenn ihr mir schreibt, dass das DP12 evtl. zu wenig sein kann, gehts zurück an den Händler.

Mich interessieren besonders Erfahrungswerte von Nutzern, die eine ähnliche Konfiguration bereits im Betrieb haben.

Vielen Dank schonmal für eure Zeit und Hilfe.

Beste Grüße,
Kerby
 
Zuletzt bearbeitet:

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Also ich habe selbst ein Straight Power 11 750W und muss sagen, seit meinem ersten Dark Power Pro P7 vor etwa 12 Jahren hat sich bei BeQuiet zwar viel geändert, aber meinem Eindruck nach hat sich auch manches verschlechtert, wie in meinem Fall die Verteilung für PCIe, der 12V Schienen. echt nicht optimal gelöst.
Am besten wäre in deinem Fall aus meiner Sicht ein Seasonic Prime PX850. Absolute Spitzenklasse bei allen Schutzschaltungen und der Komponentenwahl. Top Zuverlässigkeit und zuverlässiger Schutz der doch nicht sehr günstigen Komponenten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Um die Frage des TE zu beantworten:

Ja.

3090 --> 350W
5900X --> 142W (Boost)
Restpauschale 50W

--> 542W Maximalverbrauch, reale Spielelast eher 400-450W. Kurze Lastspitzen die höher ausfallen können schluckt ein (richtig angeschlossenes) DP12 problemlos.
 
TE
-Kerby-

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
Danke für die Einschätzung und die Antworten.
Das hilft und beruhigt mich etwas :ugly:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hier das ist dann deine persönliche Beruhigungspille:
IgorsLab hat den Test gemacht was läuft mit einem 11900K und diversen Grafikkarten einschließlich OC (die CPU verbraucht nochmal 100W mehr als dein Ryzen).
Ergebnis fürs StraightPower11:
1624998685400.png


...und dein DarkPower ist nochmal ne Stufe drüber.
 

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich benutze mit RTX3090 / Ryzen 7 3700 ein Bequit 750 Watt Netzteil ohne Probleme. CPU/GPU/RAM Übertaktung hatte ich auch nie Probleme. Würde bei deiner Konfiguration wegen der höheren CPU Last auf Nummer sicher gehen und ein 800 Watt Netzteil nehmen. Die Platin Netzteile kann aber musst du nicht kaufen. Ich benutze Pure Power und die sind auch sehr gut und leise.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Brauch er nicht, zudem hat er das Netzteil schon bei sich stehen. Verstehe aber deine Aussage, denn ich bin mit meinem System auch auf 850 Watt gegangen. Aber 750 Watt hätten auch bei mir vollkommen ausgereicht.
 
TE
-Kerby-

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
Igor's Untersuchungen habe ich gar nicht gefunden bei meinen Untersuchungen, aber vielen Dank dafür! Sehr lieb von dir mich dahingehend noch weiter zu beruhigen :D

Danke für die Erfahrungswerte, auch hilfreich zur Einschätzung :)

Wegen dem Widerrufsrecht muss halt alles passen. Nachher wechseln kostet mich dann nur unnötig.
 
Oben Unten