RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Gangben

Schraubenverwechsler(in)
RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Hallo zusammen,

ich habe eine RTX 2080 Ti Founders Edition-Grafikkarte direkt von NVIDIA, die bislang problemlos lief. In den letzten wärmeren Tagen wurde sie allerdings auffällig: In Spielen wie GTA 5 bei maximalen Details heulen nach wenigen Minuten die Lüfter plötzlich immer mal wieder (und mit der Zeit in immer kürzeren Abständen) kurz für drei Sekunden extrem laut auf, um dann wieder auf 2500 RPM zu fallen. Ich habe GPU-Z installiert und gesehen, dass die Karte in Spielen schnell auf 84 bis kurzweilig 85 Grad aufheizt und die Lüfter dann natürlich panisch gegensteuern müssen.

Ich hatte bislang noch nie eine Grafikkarte, die so heiß und in Spielen so laut wurde. Ich habe Angst, dass etwas kaputtgeht. Vor allem, wenn bald der Hochsommer kommt. Aber mache ich mir da umsonst Sorgen oder sollte ich etwas unternehmen?

Vielleicht passt am Airflow etwas nicht? In einem Artikel habe ich gelesen, dass ein Manko der RTX 2080 Ti FE wohl ist, dass die Lüfter die heiße Luft ins Gehäuse blasen und nicht direkt nach draußen. Von Airflow habe ich aber absolut NULL Ahnung.

Ich habe mal ein Bild angehängt, in dem ihr meine platzierten Lüfter seht.

IMG_8728.jpg

Der rechte Lüfter ist in der Höhe verstellbar und bläst Luft ins Gehäuse auf die Grafikkarte. Der CPU-Lüfter oben bläst die Luft zum zweiten Gehäuse-Lüfter links, der die Luft nach draußen bewegt. Passt das alles so?

Oder muss ich zwangsweise an der Lüftersteuerung herumwerkeln? Ich kenne mich damit nicht aus. Welches Tool und welche Einstellungen müssen da gemacht werden?

Zu mir: Ich bin kein Overclocker oder Ähnliches und in der Sache komplett unwissend. Mit PC-Hardware an sich kenne ich mich allerdings gut aus. Ich lege Wert auf einen leisen PC. Wenn in Spielen die Grafikkarte etwas lauter wird, ist das okay. Aber so laut und störend (und dann auch noch so heiß) ist mir dann doch zu viel. Eine Wasserkühlung will ich übrigens nicht. Das muss doch auch so funktionieren. Schließlich übertackte ich nicht!

Würde mich freuen, wenn sich ein paar Profis hier finden und bin vorab schon sehr dankbar für versierte und ernst gemeinte Tipps.

Bestes
Ben
 
Zuletzt bearbeitet:
L

ludscha

Guest
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Servus und Willkommen :D

Kannst Du noch in der Front und im Deckel Lüfter verbauen, um den Airflow zu erhöhen ?


EDIT: Baue in der Front und im Deckel zusätzliche Lüfter ein, damit das Case besser Belüftet wird.


Mfg
ludscha
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gangben

Schraubenverwechsler(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Danke, ludscha.

Ja, vorne haben entweder drei 120 mm oder zwei 140 mm Lüfter Platz.

Im Deckel können zwei 120er oder 140er eingebaut werden, allerdings müsste dafür eine Dämmplatte weggenommen werden.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

sieht nach dem Fractal Design Meshify aus, also Platz wäre noch auf Kosten der Dämmung, zumindest was den Deckel angeht...da gingen dann aber sicher noch 2 140er rein oder zumindest paar anständige 120er.

das is halt der Nachteil der Founders, der Kühler is zwar recht stylisch, aber eben trotz Axial Design, sehr zugebaut und zusammengequetscht, das die damit deutlich wärmer werden als Customdesigns war abzusehen...besonders im Sommer.^^


Vielleicht passt am Airflow etwas nicht? In einem Artikel habe ich gelesen, dass ein Manko der RTX 2080 Ti FE wohl ist, dass die Lüfter die heiße Luft ins Gehäuse blasen und nicht direkt nach draußen. Von Airflow habe ich aber absolut NULL Ahnung.

Der Airflow ist schon in Ordnung, aber wie ich oben schon anmerkte, sind die Kühler nicht die besten, weil unterdimensioniert und ringsum quasi zugebaut, bei zuwenig Kühlfläche, das Konzept selber wird ja auch bei Customkühlungen verwendet, nur sind die offener und großzügiger dimensioniert und oft auch mit 3 Lüftern vershen, was oft locker 10 bis 15° ausmacht...wenn ich da zb an meine 1080 Aorus denke...die hab ich unter keinen Umständen bisher auf über 73° kommen sehen...^^

Und nur nebenbei, DEX Designs, wie die vorherigen Founders Editions, führen zwar die Wärme direkt raus, aber sind nicht umsonst als Fön oder Turbine verschrien, denn das packen die, mit akzeptabler Temperaturentwicklung auch nur mit hohen RPM ihrer Radiallüfter und das macht dann richtig Krach und das quasi permanent, bei nur einem Lüfter...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

ludscha

Guest
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Ich würde mindestens einen weiteren Lüfter in der Front verbauen, wenn nicht sogar einen Dritten.

Beim Deckel musst Du entscheiden, ob Dämmung/Lautstärke wichtiger ist als Airflow ist, den ohne bekommst die warme Luft nicht aus dem Case.
 

evilgrin68

BIOS-Overclocker(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

sieht nach dem Fractal Design Meshify aus, also Platz wäre noch auf Kosten der Dämmung, zumindest was den Deckel angeht...
Hab das gleiche Gehäuse und so viel Dämmung ist da nicht drin ;)

Vorne zwei ordentliche 140mm Lüfter, dann sollte es von Seiten Zuluft genug sein. Der Rest ist leider das Fehldesign der Grafikkarte.

Ich würde mindestens einen weiteren Lüfter in der Front verbauen, wenn nicht sogar einen Dritten.
Bei drei 120mm Lüfter, sitzt der Dritte dann schon halb in der unteren Netzteilverkleidung. Bringt also nichts. Daher lieber zwei 140mm.
 
TE
TE
G

Gangben

Schraubenverwechsler(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Ich würde es dann erst einmal mit zwei 140mm-Lüftern vorne probieren. Wäre sehr überrascht, wenn das tatsächlich 10-15 Grad Unterschied machen würde, wie hier gesagt. Aber toll wäre es.

Zwei Fragen:
1. Habt ihr eine Empfehlung was die Marke/Modell angeht oder ist das völlig Wurscht? Wie gesagt lege ich viel Wert auf einen leisen PC. Die zwei im PC sind die Standard-Lüfter, die beim Gehäuse dabei waren.
2. Wenn das nicht genug ist und wohl noch Lüfter im Deckel dazukommen müssten: Alle Lüfter, bis auf den hinten, sollen die Luft reinpusten oder soll dann auch einer die Luft rausführen?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Joa 2/3 Lüfter in der Front und 2/3 oben/hinten
(dann auch gerne langsamer drehende Modelle, damits nicht zu laut wird, aber immernoch guten Airflow erreichen)
und schon dürfte sich das Problem, bei wenig Aufwand und nur geringfügiger Lautstärkesteigerung, gegessen haben.

Ich würde ohnehin dann auch die Werkslüfter rauswerfen und den ganzen Satz mit 4 oder gar 6 140er Bequiet Silent Wings 3 mit 1000RPM max vollmachen, je nach Platz, mit der NT Abdeckung is das ja sone Sache, dann eher 4.
PWM gesteuert oder so, erreichen die ohnehin fast nie dieses Niveau und selbst auf vollen Touren sind die da noch ziemlich leise.

be quiet! Silent Wings 3 PWM 140x140x25mm 1000 U/min 15.5 dB(A) schwarz | Mindfactory.de - Hardware,
das 120er Modell is auch nur geringfügig lauter.

Zudem sind die Silentwings nen guter Kompromiss, aus reinen Airflowlüftern und Lüftern mit etwas mehr Statischem Druck, was das Ansaugen von Luft an der Front erleichtert.

Müssen natürlich nicht unbedingt, die relativ teuren SW3 sein, können auch vergleichbare Modelle von anderen sein, ich bin halt voll auf diese Teile fixiert, hab selber 6 davon verbaut.^^


Ich würde es dann erst einmal mit zwei 140mm-Lüftern vorne probieren. Wäre sehr überrascht, wenn das tatsächlich 10-15 Grad Unterschied machen würde, wie hier gesagt. Aber toll wäre es.

Zwei Fragen:
1. Habt ihr eine Empfehlung was die Marke/Modell angeht oder ist das völlig Wurscht? Wie gesagt lege ich viel Wert auf einen leisen PC. Die zwei im PC sind die Standard-Lüfter, die beim Gehäuse dabei waren.
2. Wenn das nicht genug ist und wohl noch Lüfter im Deckel dazukommen müssten: Alle Lüfter, bis auf den hinten, sollen die Luft reinpusten oder soll dann auch einer die Luft rausführen?

Wie gesagt, die 10-15° bezogen sich auf den Unterschied des zugebauten und unterdimensionierten Kühlers der FE im Vergleich zu nem Customdesign.
Zusätzliche Lüfter sollen hingegen die Frischluuftzufuhr ins System und den Abtransport der warmen Luftverbessern, damit die Karte so etwas bessser atmen kann, wieviel das am Ende bringt kann man leider nicht genau sagen, aber es wird spürbar sein.

nur die an der Front blasen rein, die hinten/oben blasen alle raus, ordentlich Durchzug halt und du probierst es mit 2 an der Front und noch einem oben,
sonst haste zwar nen Staubfeindlichen Überdruck im System, aber immernoch nen Wärmestau, auch wenn das zumindest schonmal ne kleine Verbesserung direkt an der Karte bringen dürfte.^^

Alternativ nimm 2 der Silentwings für hinten/oben und die beiden Werksteile in die Front, die dürften eh mehr Druck und RPM aufweisen, damit haste dann immernoch Überdrück, aber nen deutlich besseren Flow und die originalen dürfen die SW eh übertönen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gangben

Schraubenverwechsler(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

PWM heißt, dass ich die Lüfter dann über eine Software steuern kann?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

gibt auch die gleichen modelle ohne PWM (PulsWeitenModulation).
PWM lässt sich halt vom Mainboard oder vorhandenen anderen Controllern steuern mit entsprechenden Steckern.
Ich hab Modelle ohne verbaut, die laufen entweder mit festgestelltem Wert an der Wakü (über die Corsair Link Software in meinem Fall eingestellt) oder am Steuermodul des Turms.
Hab also am Brett noch massig Steckerplätze frei.^^

ob mit oder ohne PWM macht am ende kaum einen Unterschied, steuerbar sind beide Varianten von den meisten Brettern, PWM hat halt nur nen Kontakt am Stecker mehr(4 statt 3), für entsprechende Steckerage am Brett/Controller.

Nachtrag:
Ich sehe grad dein Brett hat mehrere 4Polige Steckerplätze, als kannste problemlos PWM Lüfter verbauen und diese dann vom Brett steuern lassen, ggf sogar über UEFI Lüfterkurven festlegen oder so, je nachdem was das Brett so hergibt.

Nachtrag 2:
Wenns geht und du das so umbaust, lass nach Möglichkeit den unteren Lüfter ruhig noch nen Stück runterrutschen und setz den 2 direkt darüber an.
Dann schaufelt der untere noch mehr kühlere Luft direkt zum Lüftereinlass der Karte und der Obere übernimmt die Rückseite und schiebt zudem dem CPU Kühler noch ein wenig extra zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

malle88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Ich habe bei meiner zotac die Alphacool Eiswolf 240 GPX Pro Nvidia Geforce RTX 2080/2080Ti - Black M02 aio Wasserkühlung verbaut und bin nun von 78 Grad auf max 50 Grad und kann nix mehr hören das wäre vielleicht noch eine Alternative


https://www.bilder-upload.eu/thumb/d75330-1560162209.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gangben

Schraubenverwechsler(in)
AW: RTX 2080 Ti Founders Edition wird zu heiß? Schlechter Airflow? Lüfter dreht immer wieder für 3 Sekunden voll auf

Wasserkühlung kommt für mich wie gesagt nicht infrage. Das muss auch so gehen, ich bin ja auch kein Übertackter. Werde jetzt, wie Cosmas empfiehlt, erst einmal zwei hochwertige 140er Lüfter vorne und einen 120er hinten einbauen und die Standard-Lüfter ersetzen. Und dann hoffen, dass das die Karte schon genügend kühlt.
 
Oben Unten