RTX 2080 - Netzteil zu schwach?

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Laufwerke und Co. ziehen heute nichts mehr. Eine SSD liegt bei 3 Watt oder so.
Dein Prozessor hat eine TDP von 65 Watt, wenn ich nicht irre. Den auf 80 Watt zukriegen ist schon wer.
Die Grafikkarte ist zwar mit 280 Watt angegeben, wird aber nie soviel ziehen.
Insgesamt kommst du maximal auf 380 Watt. Da musst du aber schon Gas geben um das zu erreichen.
Und die Netzteile in der Auswahl sind alle gut. Die liefern das, was drauf steht.
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Ok danke.
Der 1600X hat 95 Watt TDP, der 1600 liegt bei 65 Watt.
Die Karte zieht im FurMark / Kombustor-Tool von MSI laut GPU-Z rund 256 Watt.

Edit: Was mir noch eingefallen ist: Die Karte hat die erste Treiberinstallation nicht angenommen bzw. hat die Installationsroutine abgebrochen. Es wurde nach dem DCH-Treiber verlangt - warum auch immer. Könnte das was mit meinen Problemen zu tun haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

eRaTitan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ok danke.
Der 1600X hat 95 Watt TDP, der 1600 liegt bei 65 Watt.
Die Karte zieht im FurMark / Kombustor-Tool von MSI laut GPU-Z rund 256 Watt.

Edit: Was mir noch eingefallen ist: Die Karte hat die erste Treiberinstallation nicht angenommen bzw. ist bei der Installationsroutine abgebrochen. Es wurde nach dem DCH-Treiber verlangt - warum auch immer. Könnte das was mit meinen Problemen zu tun haben?

Das passt schon.;) Mit den Netzteilen die von Threshold und Roetkaeppchen verlinkt wurden, wirst du definitiv keine probleme haben. :daumen:
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Ist ein 500 W-Netzteil nicht ein wenig unterdimensioniert für mein System?
In manchen Fällen ja, in manchen nicht. Darum wählte ich in der Empfehlung z.B. nicht die 500W Variante des B9, die auf bestimmte harte und kurze Lastspitzen mit abschalten reagieren. Reichen würde vermutlich trotzdem die 500W Variente für 40,-€. Teurere Netzteile erlauben auch kurzzeitige Spitzenleistungen jenseits der Nennleistung, z.T. weit darüber hinaus wie im Fall meines DPP 11-550W, was auf 12V erst bei über 65A, also gut 700W abschaltet.

Es gibt allerdings viele günstige Netzteile der 500W Klasse, die diesen Namen nicht verdient haben. Von diesen Netzteilen muss man dann 700W Varianten nehmen, um Dein System zu betreiben. Diese Art Netzteile empfehlen wir aber nicht.

Es wurde nach dem DCH-Treiber verlangt - warum auch immer. Könnte das was mit meinen Problemen zu tun haben?
Ja, alles "kann" ein Grund sein:
Haeufig gestellte Fragen zu Windows* DCH-Treibern fuer Intel(R)...
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
In manchen Fällen ja, in manchen nicht. Darum wählte ich in der Empfehlung z.B. nicht die 500W Variante des B9, die auf bestimmte harte und kurze Lastspitzen mit abschalten reagieren. Reichen würde vermutlich trotzdem die 500W Variente für 40,-€. Teurere Netzteile erlauben auch kurzzeitige Spitzenleistungen jenseits der Nennleistung, z.T. weit darüber hinaus wie im Fall meines DPP 11-550W, was auf 12V erst bei über 65A, also gut 700W abschaltet.

Es gibt allerdings viele günstige Netzteile der 500W Klasse, die diesen Namen nicht verdient haben. Von diesen Netzteilen muss man dann 700W Varianten nehmen, um Dein System zu betreiben. Diese Art Netzteile empfehlen wir aber nicht.


Ja, alles "kann" ein Grund sein:
Haeufig gestellte Fragen zu Windows* DCH-Treibern fuer Intel(R)...

Danke für den Link. Den habe ich mir direkt durchgelesen, als bei der Installation nach DCH-Treibern verlangt wurde ;)
 

rasenschach

PC-Selbstbauer(in)
Laufwerke und Co. ziehen heute nichts mehr. Eine SSD liegt bei 3 Watt oder so.
Dein Prozessor hat eine TDP von 65 Watt, wenn ich nicht irre. Den auf 80 Watt zukriegen ist schon wer.
Die Grafikkarte ist zwar mit 280 Watt angegeben, wird aber nie soviel ziehen.
Insgesamt kommst du maximal auf 380 Watt. Da musst du aber schon Gas geben um das zu erreichen.
Und die Netzteile in der Auswahl sind alle gut. Die liefern das, was drauf steht.

Sie zieht aber leider bereits 280W in normalem Gaming.

It's shocking how much power consumption of the RTX 2080 can increase when running uncapped. With 277 W in typical gaming, it exceeds even the RTX 2080 Ti, and Furmark maximum power draw numbers are another 60 W higher than those of the RTX 2080 Ti!

Das ist ja das Problem der Zotac Karte - deswegen wird sie in schlecht beluefteten Gehaeusen auch ueber 80+ Grad "warm".
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Und das interessiert wieso?

Weil rasenschach wsl. genau wie ich auch davon ausging, dass das Netzteil Schuld an den genannten Problemen sein könnte. Diesbezüglich kann ich Entwarnung geben.

Habe gestern den halben Tag gebastelt und getestet. Treiber nochmals mit DDU runtergeschmissen, Afterburner und Firestorm runtergeschmissen. Treiber neu installiert und die Karte erstmal frei laufen lassen (Werkszustand). Keine Crashes mehr in PUBG. Dann mal CoD AW getestet: Wirkte immer noch ruckelig, aber die Karte taktete sich ordentlich hoch. Ein wenig gegoogelt: CoD hat ein 91 fps-Lock auf dem PC - keine Ahnung wieso. Ich vermute, dass der unsaubere Gesamteindruck ein wenig darauf zurückzuführen ist. Das Einschalten von Vsync ingame brachte keine Abhilfe. Die 91 fps sind aber in Stein gemeißelt, hatte keinen einzigen Drop. Evtl. eine CoD-Krankheit auf dem PC? Ist mir vorher jedenfalls noch nie so aufgefallen. Gewinne trotzdem irgendwie den Eindruck, dass das Spielerlebnis im MP auf Konsole flüssiger ist, auch wenn mich dafür jetzt hier sicher einige Leute steinigen möchten...:ugly:
Da mir die Karte mit Standardeinstellungen etwas zu heiß wird, habe ich dann noch etwas Hand angelegt und die Kernspannung auf 0,925V gesenkt. Damit boostet die Karte ingame auf 1920 MHz und bei F@h auf 1905 MHz. Zudem ist sie dabei sehr leise und wird selbst im Furmark / Kombustor keine 80 Grad mehr heiß. Folding@home im Dauerlauf erzeugt 75 Grad, bei Spielen sind es max. 72 Grad. Damit bin ich sehr zufrieden.
Ich werde weiter beobachten, wie es so läuft. Stand jetzt gehe ich aber von einem Software-Problem aus, welches durch die Treiberneuinstallation behoben wurde.
Danke an alle, die mich mit Tipps unterstützt haben. Da mein Netzteil etwas in die Jahre gekommen ist, werde ich mich an eure Empfehlungen zu gegebenem Zeitpunkt gerne erinnern.
 

DerEuler

Komplett-PC-Käufer(in)
Sie zieht aber leider bereits 280W in normalem Gaming.

It's shocking how much power consumption of the RTX 2080 can increase when running uncapped. With 277 W in typical gaming, it exceeds even the RTX 2080 Ti, and Furmark maximum power draw numbers are another 60 W higher than those of the RTX 2080 Ti!

Das ist ja das Problem der Zotac Karte - deswegen wird sie in schlecht beluefteten Gehaeusen auch ueber 80+ Grad "warm".

Also ich weiss ja nicht, wo du dieses Zitat her hast, aber das ist gelinde gesagt Bullshit. Niemals wird eine RTX 2080 einen größeren Verbrauch haben, als eine RTX 2080Ti.
Wie kommt man auf so einen Schwachsinn ?

Bzw. 80 Grad sind völlig in Ordnung.
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Also ich weiss ja nicht, wo du dieses Zitat her hast, aber das ist gelinde gesagt Bullshit. Niemals wird eine RTX 2080 einen größeren Verbrauch haben, als eine RTX 2080Ti.
Wie kommt man auf so einen Schwachsinn ?

Bzw. 80 Grad sind völlig in Ordnung.

Das, was GPU-Z mir angezeigt hat, war von 280 W aber nicht so weit entfernt.
Zur Temperatur: Habe den Zotac-Support mal angeschrieben. Die meinten, dass die Karte kurz vor dem Temperaturlimit agiert bzw. auch reinläuft, sei eigentlich nicht normal. Raten mir zum Umtausch. Habe im Internet aber durchaus mehrere Berichte darüber gehört, dass das Teil an der 80-Grad-Grenze kratzt. Würdet ihr umtauschen? Glaube fast nicht, dass es was bringt, aber der Support hat mir auch auf Nachfrage versichert, dass das eigentlich nicht normal sei.
 

rasenschach

PC-Selbstbauer(in)
Da ich den Vorredner auf meiner Igno habe (den vor Dir Revan) - man sieht ja bereits aufgrund seiner Ausdrucksweise warum - die 2080er von Zotac (die AMP Extreme) hat das PCB der 2080TI inklusive der Powerlimits. Es gab mal von Igor vor langer Zeit einen Test zu der 2080TI von Zotac und wenn ich mich recht erinnere hat die Karte im Prinzip einen unterdurchschnittlichen Kuehler fuer das, was an Leistung da durch geht. Die haben an einer Stelle einfach ein Pad vergessen (bzw. gar nicht erst vorgesehen) was die Temps in die Hoehe getrieben hat.

Quasi die ASUS Geschichte - PAD drauf und die Temps sind wieder im "gruenen" Bereich. Die Karte hat eine 16+4 Spannungsversorgung, da sehen einige 2080TIs alt aus.

Also ich habe Dir ja bereits gesagt das Du fuer das Geld zum Beispiel eine ASUS Strix OC oder eine EVGA FTW 2070S (oder die Palit Gamerock Premium) bekommst, die das PCB der 2080 haben (inkl. Powerlimits) und von der Leistung her (Out-of-Box) mit der 2080FE mithalten koennen.

Ob die paar Prozent mehr den Aerger wert sind, weil Du mit der Karte Stand jetzt unzufrieden bist, muss Du natuerlich selbst entscheiden. Meine Meinung kennst Du ja - Du wolltest Dir was goennen und solltest ergo keine (falschen) Kompromisse machen. Du wirst Dich nachher nur aufregen und das ist doch nicht Sinn der Sache.

Wenn die Jungs bei Zotac das sagen schick sie zurueck - die werden schon wissen ob ihr Produkt in Ordnung ist oder nicht.

Das Thema ist dann jetzt hiermit erledigt, oder? Ansonsten kannst Du mich ja auch so anschreiben mit einer PN.
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Werde die Karte umtauschen und sehen, ob es was bringt. Sollte dem nicht so sein, werde ich mich dann wahrscheinlich anders orientieren.
 
Oben Unten