RGB Anfängerhilfe - gesucht

Windschreiter

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich hab in meinem jugendlichen Leichtsinn ziemlich chaotisch RGB-Komponenten zusammengewurschtlt und überraschender Weise tut das gar nicht mal so gut.

Folgendes habe ich:
Arctic Addressable RGB Controller
BitFenix Alchemy 2.0 Magnetic RGB-LED-Strip Kit - 2x 40cm, 2x 21 LEDs
Xilence Performance C X5
AMD Wraith Kühler von nem Ryzen 9
Lamptron SP 102
Asus Prime B450M-K II


Was bisher tut:
- Die Beleuchtung des Gehäuses lässt sich über den Controller fernsteuern
- Der Kühler erhält vom Gehäuse ein Signal und leuchtet halt, lässt sich aber nicht über den Controller einbinden
- Die Anbindung der LED Strips an den Controller scheitert an der dann fehlenden Stromversorgung - evtl. auch noch weitere Probleme (hab bisher nicht den passenden Adapter für den Stromstecker gefunden, müsste eine MOLEX FDD Buchse sein)

Was bisher nicht tut:
- was es soll: halbwegs synchronisiert leuchten.

Frage:
- Wie ist das ganze noch zu retten?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Kann jedem nur raten sich da vorher Gedanken drüber zu machen und richtig zu informieren.

Ein Mainboard mit (a)RGB header hätte sicherlich geholfen, bspw. mit Aura Sync, was die Strips theoretisch können, aber eben nicht in Verbindung mit diesem Mainboard...
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Kann jedem nur raten sich da vorher Gedanken drüber zu machen und richtig zu informieren.
Ja, das ist leider so... Leider brauen da viele Hersteller Ihr eigenes Süppchen...

Erstmal eine grundsätzliche Frage:
Der Unterschied zwischen analogem RGB mit 12V (4-Pin) und ARGB mit 5V (3-Pin) ist Dir bewusst/klar?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
W

Windschreiter

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Link, werd mich da mal durchwühlen.

Zur Frage: Ein entschiedenes JEIN

Aber ich vermute genau da das Problem zwischen den Strips und dem Controller (Strip mit 4 Pins; sowohl seitens des Gehäuses als auch den von Arctic, diese bieten nur die 3-Pin Header) Mein Missverständnis beim Arctic war der Teil mit "Converter": das meint, dass ein 4-Pin RGB Signal vom MB in ein 3 Pin ARGB Signal gewandelt werden kann - andersrum tuts aber nicht.
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Genau.
Der Controller kann ein 4-pin RGB in 3-pin ARGB umwandeln.
Du solltest einmal alle 4-Pin und alle 3-pin Geräte durchzählen.
Und dann brauchst Du halt einen RGB-Controller, der genügend entsprechende Ports hat. Spontan finde ich aber auch nur welche mit ARGB. RGB-4-Pin-Ports scheinen heutzutage überbewertet zu werden...
Eine Überlegung wäre auch, alle einfach/kostengünstig zu ersetzenden RGB durch ARGB zu ersetzen, weil das einfach mehr Möglichkeiten bietet und dafür gibt es Controller wie Sand am Meer...

Edit:
Kleiner Nachtrag: Ich habe mich genau wegen dieser Probleme beim Rechnerbau, siehe Link in der Sig, dazu entschieden, alles was RGB ist von Corsair zu nehmen.
Jetzt schwenke ich wohl auf RGBpx/Farbwerk von aquacomputer und werde beides gleichzeitig nutzen (müssen).
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es ist halt zwischen RGB (analog) und D-RGB (digital) zu unterscheiden. Denn die Techniken unterscheiden sich damit auch, nicht nur die Spannung dazu. Du kannst auch kein 3-Pin an einem 4-Pin anschließen und falls doch, würden die LEDs sehr schnell Schaden nehmen. Denn es gibt Stecker wo der 3-Pin verschlossen ist, es gibt aber manche, da ist der Pin nicht verschlossen, aber nicht belegt. Daher könnte solch ein Stecker, der nicht für 4-Pin gedacht ist trotzdem passen und die LEDs würden dann mit statt 5v, 12v bekommen und Schaden nehmen.

Wie du richtig schreibst, gibt es mittlerweile auch Konverter zu kaufen, die wandeln das Signal dann von RGB auf D-RGB um. Aber es bleiben so die ganzen Effekte weg, weil das Eingangssignal immer noch RGB ist und das Programm, was diesen Ausgang ansteuert keine Effekte wie D-RGB erzeugen kann.

In diesem Sinn kann du dir nur für D-RGB ein Controller separat verbauen, aber miteinander wirst du nie 100% Synchronisieren können. Damals als der B450 noch aktuell war, hatten nur hochwertige Boards im oberen Preisbereich beide Anschlüsse. Heutige Boards bieten auch beide Anschlüsse dazu.
 

Husidusidu

Schraubenverwechsler(in)
Ihr müsst euch keine Gedanken mehr machen, die Hardware seitens des Herstellers zur Kontrolle abzustimmen.
Denn mittlerweile gibt es das tolle Programm SignalRGB , mit dem ihr auf die unzähligen ulkigen Programme der Hersteller pfeifen könnt. Die Effekte kostenlos reichen völlig aus meiner Meinung nach, diese Abomodelle sind sowieso ein Graus. Ihr könnt die RGB Effekte mit dieser Software sogar räumlich abstimmen. Rechnerabstürze und Biosprobleme durch eine gruselige Kombi aus aura sync, dragon center usw sind also passe.

Und wer etwas IT Kenntnisse hat, kann sich sogar seine eigenen Effekte schreiben und sogar auf Spiele abstimmen. Ziemlich cool

(ohje das klingt fast wie Werbung :( )
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

Freizeitschrauber(in)
@Husidusidu
Ok, mag für die Software gelten, aber es geht hier auch darum, das er die vorhandene HW teilweise gar nicht angeschlossen bekommt.
Btw. scheint aquacomputer/farbwerk/RGBpx nicht unterstützt zu werden... Schade eigentlich. :)
 
TE
TE
W

Windschreiter

Schraubenverwechsler(in)
Kurzes (finales) update von meiner Seite:

Lamptron HUB ist nicht mehr verbastelt, die Alchemy Strips sind jetzt die 3.0 ARGB Version. Im Ergebnis lassen sich die Strips und das Gehäuse über den Arctic Controller steuern und laufen synchron.

Fürs Erste bin ich damit jetzt zufrieden - wieder was gelernt. ;)
 
TE
TE
W

Windschreiter

Schraubenverwechsler(in)
Die Scheibe sollte ich vielleicht nochmal putzen ;)

Und ich hab grad auf den Bildern gesehen, dass sich oben der Strip etwas gelöst hat. *grummel* :(
RGB_klein.jpg
RGB_klein_2.jpg
 
Oben Unten