[Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

TE
TE
_chiller_

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Bezüglich der Caps muss ich mich noch genauer einlesen, schließlich gibt es auch innerhalb der einzelnen Hersteller große Unterschiede. So weit reicht mein Wissen über Netzteile leider noch nicht, aber ich arbeite dran ;)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Nujo, so eine GF1x0 in Verbindung mit 'nem ASUS Board (müssten noch P67 gewesen sein) ist bei manchen Netzteilen auch nicht schlecht ;)

Oder mal den 3DMark 06 auspacken, 2. Szene...

Gut so! :D
Man sollte vor allem die kritisieren, die unzweckmäßige Caps anbieten bzw. auswählen... Manchmal tut es auch eine Image-Klasse tiefer, wenn der Rest im Datenblatt besser zum betreffenden Netzteil passt. ;)
Was besonders toll ist, sind diese bescheuerten japanischen Primärkondensatoren bei Sekundär SamXon, Aishi und CapXon (KF)...
Da wäre es wohl besser, alles aus Taiwan zu nehmen...

Aber den kann man nicht voll dick auf die Packung schreiben...

Oh und ganz nebenbei: Meine beiden NMB Netzteile, Doppel PCB, haben beide nur 85°C Kondensatoren Primär...

Rippelströme sind auch so ein Thema, denn da schaut kaum jemand auf die Datenblätter der Caps. Immer nur per se die China-Caps zu verfluchen ist deutlich zu kurz gesprungen ;)
Ja, da hast du Recht.
ABer wie verhält es sich z.B. mit den Teapo SY zu SC und SZ?
Oder CapXon GF zu KF?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Man sollte vor allem die kritisieren, die unzweckmäßige Caps anbieten bzw. auswählen... Manchmal tut es auch eine Image-Klasse tiefer, wenn der Rest im Datenblatt besser zum betreffenden Netzteil passt. ;)
Viele unterschätzen immer noch die Sekundärseite und nageln sich PR-wirksam am Primary-Cap fest. Das geht locker schief...

Absolut richtig.
Was nützt der tolle japanische Cap auf der Primärseite wenn auf der Sekundärseite nur billiges Zeugs verbaut ist.
 

FormatC

igor'sLAB
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Die KF sind ja eigentlich für eher für die Funktechnik und Steuerelektronik platziert worden, soviel konnte ich auf die Schnelle erfahren, die GF eher für Mainboards. Weiß der Geier, wo da die Unterschiede im Detail liegen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Den Preis-Leistungsaward hast du aber auch mit Preis-Leistungstechnik designed, oder? ;)

Ne, mal ernsthaft:Deine Awardplakette ist schick :daumen:
Ach, und bevor ich es vergesse: Der Test auch! ;)
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Die KF sind ja eigentlich für eher für die Funktechnik und Steuerelektronik platziert worden, soviel konnte ich auf die Schnelle erfahren, die GF eher für Mainboards. Weiß der Geier, wo da die Unterschiede im Detail liegen.


da müsste man in die Datenblätter schauen, meist sind es neben der obligatorischen Lenesdauer :D auch Rippple&Noise Werte, AC&DC Spec usw
 

Günni123

Kabelverknoter(in)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Schöner Test! Hast dir ja viel Mühe gemacht.
Allerdings überrascht mich dass das hier in die Richtung "ein günstiges Netzeil, das taugt echt was? Warum?!" rausläuft.
Hab schon 15 Rechner gebaut, und 15 Netzteile verbaut - und keins mehr. Laufzeit > 8 Jahre. Und jedes hat <= 40€ gekostet.
Vom leisen Bürorechner über SpielePCs - da ging keins aus, kaputt oder sonst was.
Das kommt mir auch bei PCGH immer mal wieder so vor als ob man unbedingt ein teures Netzteil bräuchte. Totaler Unfug.
Weitermachen :)
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Das ist kein Unfug und es sagt auch niemand, dass ein Netzteil immer 100 Euro kosten muss. Wenn Du aber in einem Spiele-Rechner mit entsprechend leistungsfähiger HW nur 40 Euro Netzteile verbaut hast, dann hast Du einfach nur Glück gehabt dass die Dinger und ggf. Deine HW nicht abgeraucht sind und / oder Du hast die verbauten Netzteile nie wirklich beansprucht.
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

na Glück nicht 40€ Netzteile sind nicht per se schlecht, sondern halt rudimentär aber durchaus für spiele PCs geeignet. Wer es leiser will, abnehmbare Kabel, Hochwertige Komponeten ... der zahlt drauf aber das ist immer doch so ein Dazia fährt genauso auf der Straße wie eine S-Klasse oder ein Ferrari, nur der Delorean fleigt ;)

aber mir alten PCs würde ich nicht als vergleich nehmen was die gurcken verbraucht haben war ein scherz mein oller Amiga läuft auch noch^^ und was da ein A64 mit einer Geforce 6 verbraucht hat war auch nix
ich würde erst bei IntelC2D/Q und Geforce 8800 GTX anfangen, die sind vergleichbar da haben die aktuellen Anforderungen ungefähr angefangen

PS na doch vielleicht Glück das er kein Crap ala linkword %Co gekauft hat :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sputnik1969

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Wenn Du aber in einem Spiele-Rechner mit entsprechend leistungsfähiger HW nur 40 Euro Netzteile verbaut hast, dann hast Du einfach nur Glück gehabt.....

Das ist doch der Kasus Knaxus: Mit entsprechend leistungsfähiger Hardware.

Auch wenn einige hier das nicht wahr haben wollen: Viele Spielerechner sind eben nicht mit so leistungsfähiger Hardware ausgestattet...
Ein größerer Dualcore oder ein preiswerter Quad, 4 GB Speicher, eine große HD und eine kleine Mittelklassegrafikkarte brauchen einfach nicht so viel Strom... Und sehr vielen Leuten reicht das zum Spielen, ist ja auch eine Frage des Geldes...
 
TE
TE
_chiller_

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review]Antec VP450P - 450 Watt für unter 40 Euro, kann das gut gehen?

Wenn das Antec einen zweiten 6 Pin Stromstecker hätte, wäre es ein wirklich interessantes Netzteil, so ist es leider ein bisschen schade.
 
Oben Unten