Resident Evil 2 Remake: DirectX 12 wird zur Pflicht, höhere Systemanforderungen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Resident Evil 2 Remake: DirectX 12 wird zur Pflicht, höhere Systemanforderungen

Mit dem kommenden Raytracing-Update für den Remake von Resident Evil 2 steigen auch die Systemanforderungen. Künftig müssen Systeme mindestens über eine Geforce GTX 960 / Radeon RX 460 und Windows 10 verfügen. Der Support für die DirectX-11-API entfällt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Resident Evil 2 Remake: DirectX 12 wird zur Pflicht, höhere Systemanforderungen
 

KasenShlogga

Freizeitschrauber(in)
Warum DirectX 12 nutzen wenn es Vulkan gibt? Das würde auch die Linuxkombatibilität erleichtern. Ich finde da sollte man etwas zukunftsorientierter denken. Die Zeit, in der Windows noch die dominante Gamingplatform ist, wird bald vorbei sein.
 

M1lchschnitte

Freizeitschrauber(in)
Warum DirectX 12 nutzen wenn es Vulkan gibt? Das würde auch die Linuxkombatibilität erleichtern. Ich finde da sollte man etwas zukunftsorientierter denken. Die Zeit, in der Windows noch die dominante Gamingplatform ist, wird bald vorbei sein.
Na ja, ein bisschen Zeit werden wir noch haben...
Screenshot_20220611-173322~2.png
 

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)
Warum DirectX 12 nutzen wenn es Vulkan gibt? Das würde auch die Linuxkombatibilität erleichtern. Ich finde da sollte man etwas zukunftsorientierter denken. Die Zeit, in der Windows noch die dominante Gamingplatform ist, wird bald vorbei sein.

Das höre und lese ich schon seit Jahren und Windows ist immer noch die Nr 1 und ich denke, dass es auch so belieben wird.
Allein schon der Game pass , widerleget deine These zum Thema Zukunft und Gaming.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
So oder so müssen sich Spieler auf Windows 11 aber wohl keine Sorgen machen:


Dieser Satz ergibt keinen Sinn... Seid wann kann win11 kein DirectX 12.0?
 

KasenShlogga

Freizeitschrauber(in)
Na ja, ein bisschen Zeit werden wir noch haben...
Anhang anzeigen 1396576
Das wird sich spätestens dann ändern, wenn Spiele und Software auf einmal kein Windows 10 mehr unterstützen, bzw. Microsoft selbst den Support einstellt.

Denn den Sprung zu einem OS, das Online Useraccounts und Bitlocker verpflichtend macht, und den Bitlockerkey in der Microsoft-Cloud speichert, werden viele nicht mehr mitmachen, mich miteingeschlossen. Microsoft hat den Bogen damit eindeutig überspannt.

Bin auch schon mit SteamOS am liebäugeln, was die Kompatibilität mit Windows-Software und Spielen sehr erleichtert, aber leider ist es noch nicht wirklich Desktop-reif. Das heißt ich werde Windows 10 noch so lange melken wie es möglich ist.

Das höre und lese ich schon seit Jahren und Windows ist immer noch die Nr 1 und ich denke, dass es auch so belieben wird.
Allein schon der Game pass , widerleget deine These zum Thema Zukunft und Gaming.
Kann mir kaum vorstellen, dass jemand der wirklich leidenschaftlich spielt, tatsächlich einen Mehrwert in diesem GamePass sieht. Das ist sowas für Casualgamer, die nicht wirklich wissen was sie wollen. Da ist von allem was dabei, aber nichts davon gehört dir. Ich hingegen kenne meinen Spielegeschmack ganz genau und gebe lieber etwas mehr für ein Spiel aus, von dem ich weiß dass ich es mögen werde und besitze es dann auch für immer und kann für immer darauf zugreifen. Aus diesem Grund kann ich persönlich mit Abomodellen rein garnichts anfangen und die meisten die ich kenne auch nicht.
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Kann mir kaum vorstellen, dass jemand der wirklich leidenschaftlich spielt, tatsächlich einen Mehrwert in diesem GamePass sieht. Das ist sowas für Casualgamer, die nicht wirklich wissen was sie wollen. Da ist von allem was dabei, aber nichts davon gehört dir. Ich hingegen kenne meinen Spielegeschmack ganz genau und gebe lieber etwas mehr für ein Spiel aus, von dem ich weiß dass ich es mögen werde und besitze es dann auch für immer und kann für immer darauf zugreifen. Aus diesem Grund kann ich persönlich mit Abomodellen rein garnichts anfangen und die meisten die ich kenne auch nicht.
GamePass-Spiele, die einem gut gefallen haben, kann man ja in einem späteren Sale oder Humble Bundle günstig nachkaufen. Habe ich z.B. bei Forza Horizon 4, Ori 2, Gears 5, Life is Strange 2, Myst Remake, Metro Exodus, Final Fantasy XV und Sunset Overdrive so gemacht.

Von Psychonauts 2, Forza Horizon 5, Halo MCC, Halo Infinite, Doom Eternal, Hitman 3, MS Flight Simulator, Octopath Traveler, Pillars of Eternity 2, Tunic, Wasteland 3 und so einigen anderen tollen GamePass-Spielen werde ich mir bestimmt auch irgendwann mal eine unbegrenzte Lizenz kaufen, um für immer darauf zugreifen zu können.

Hat aber keine Eile, da ich sie ja bereits jetzt spielen kann. Oft werden ehemalige GamePass-Spiele auch später bei Epic, GOG oder Steam verschenkt, z. B. Rage 2, Tell Me Why, A Plague Tale, Celeste, Vampyr...

Neue Spiele frühzeitig durchspielen (oft bereits direkt zum Start im Gamepass verfügbar) und dann später zum Schnäppchenpreis nachkaufen (oder gratis bekommen) sehe ich als deutlichen Mehrwert.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Das RE 2 Remake läuft doch jetzt schon problemlos -> https://www.protondb.com/app/883710

Wenn das DX12 Update kommt dann dauert das wieder 2 Tage und dann wird es auch laufen. Auf meinem Testsystem funzt die Steam .snap auch 1A, da musst ich praktisch nicht rumfummeln um das meiste zum laufen zu bringen :)
 

Redy

Schraubenverwechsler(in)
Kann mir kaum vorstellen, dass jemand der wirklich leidenschaftlich spielt, tatsächlich einen Mehrwert in diesem GamePass sieht. Das ist sowas für Casualgamer, die nicht wirklich wissen was sie wollen. Da ist von allem was dabei, aber nichts davon gehört dir. Ich hingegen kenne meinen Spielegeschmack ganz genau und gebe lieber etwas mehr für ein Spiel aus, von dem ich weiß dass ich es mögen werde und besitze es dann auch für immer und kann für immer darauf zugreifen. Aus diesem Grund kann ich persönlich mit Abomodellen rein garnichts anfangen und die meisten die ich kenne auch nicht.

Falsch,ich zocke wirklich gerne und deswegen habe ich den Gamepass.Wenn ich nen Game durch habe wird es auch meistens so gut wie nicht mehr angefasst,falls man doch wieder Lust drauf hat und es sollte aus dem Gamepass raus sein wird es halt gekauft.Da ich mir aber die xbox und den Gamepass wegen den microsoftgames geholt habe(Gears,Halo,Forza Horizon etc.) und durch Studiokauf Hellblade 2,A plagua Tale 2 usw.(könnte die Liste noch ein gutes Stück fortführen) lohnt sich der Gamepass defenitiv,vorrausgesetzt man zockt sie gerne. Die Games die nach einer Zeit wieder verschwinden sind eher Nebenrolle was man gerne mitnimmt wie Code Vein,Scarlett Nexus etc..Mehr als genug Auswahl hat man auch,besonderst um auch mal zu testen liegt einen sowas oder nicht.So konnte ich den Flight Simulator ausgiebieg antesten und weiss das ist nix für mich bevor ich ihn doch gekauft hätte.Mich stört es auch nicht das meistens nur die Stand Alone Fassung drinne sind,bleibt am Ende dasselbe,wenn sie mir gefallen werden die Erweiterungen gekauft.Dirt 5 ist z.Bsp. ganz lustig,habe meinen Spass.Aber es reicht nicht das ich mir die Erweiterungen hole wo es bei Forza Horizon schon wieder anderst aussieht.Insgesamt komme ich so deutlich billiger als einzeln kaufen,hätte ich dieses Jahr schon minimum 210 euro bezahlt,für den Gamepass ultimate (mit dem erlaubten xbox live trick) und den 3 monaten pc für 1 euro habe ich 27 monate genug Games wo ich 143 Euro bezahlt habe und durch die Rewardpunkte bin ich schon bei nen halben Jahr gamepass zum einlösen,bis meine Abo abläuft sind genug Punkte da das ich fast 1 jahr(wenn die Preise so bleiben vorrausgesetzt) quasi kostenlos mehr habe.Zusätzlich habe ich ja dann noch die Spiele auf dem Rechner da der Ultimate Gamepass für xbox und pc gelten tut(soweit es die alte Hardware noch mitmacht) bzw. kann ältere Games auch nachholen mit besseren Grafikeinstellungen also auf Konsole(wenn man jetzt mal ältere Games nimmt wie lost planet 3 was auf der xbox series logischerweise auch nur die xbox 360 version ist).
Ich kenne wiederum viele Leute die haben den Gamepass und sind mehr als zufrieden damit,logischerweise
haben die meisten ne xbox,aber der eine oder andere PC Mensch ist auch dabei.

Zu den Resiupdates,freue mich drauf.Den 3. teil habe ich ja auf ps5,mal schauen wie es mit dem Update ist.Resident evil 7 ist ja noch im Gamepass,eigentlich sollte es da auch nen Update kriegen.Habe es zwar auch auf pc aber dafür ist meine Gpu defenitiv zu schwach.Mal schauen ob es optisch ausreicht das man sich Resi 2 Remake nochmal in nen Angebot holt.
 

Frank-Langweiler

Freizeitschrauber(in)
Falsch,ich zocke wirklich gerne und deswegen habe ich den Gamepass.Wenn ich nen Game durch habe wird es auch meistens so gut wie nicht mehr angefasst,falls man doch wieder Lust drauf hat und es sollte aus dem Gamepass raus sein wird es halt gekauft.Da ich mir aber die xbox und den Gamepass wegen den microsoftgames geholt habe(Gears,Halo,Forza Horizon etc.) und durch Studiokauf Hellblade 2,A plagua Tale 2 usw.(könnte die Liste noch ein gutes Stück fortführen) lohnt sich der Gamepass defenitiv,vorrausgesetzt man zockt sie gerne. Die Games die nach einer Zeit wieder verschwinden sind eher Nebenrolle was man gerne mitnimmt wie Code Vein,Scarlett Nexus etc..Mehr als genug Auswahl hat man auch,besonderst um auch mal zu testen liegt einen sowas oder nicht.So konnte ich den Flight Simulator ausgiebieg antesten und weiss das ist nix für mich bevor ich ihn doch gekauft hätte.Mich stört es auch nicht das meistens nur die Stand Alone Fassung drinne sind,bleibt am Ende dasselbe,wenn sie mir gefallen werden die Erweiterungen gekauft.Dirt 5 ist z.Bsp. ganz lustig,habe meinen Spass.Aber es reicht nicht das ich mir die Erweiterungen hole wo es bei Forza Horizon schon wieder anderst aussieht.Insgesamt komme ich so deutlich billiger als einzeln kaufen,hätte ich dieses Jahr schon minimum 210 euro bezahlt,für den Gamepass ultimate (mit dem erlaubten xbox live trick) und den 3 monaten pc für 1 euro habe ich 27 monate genug Games wo ich 143 Euro bezahlt habe und durch die Rewardpunkte bin ich schon bei nen halben Jahr gamepass zum einlösen,bis meine Abo abläuft sind genug Punkte da das ich fast 1 jahr(wenn die Preise so bleiben vorrausgesetzt) quasi kostenlos mehr habe.Zusätzlich habe ich ja dann noch die Spiele auf dem Rechner da der Ultimate Gamepass für xbox und pc gelten tut(soweit es die alte Hardware noch mitmacht) bzw. kann ältere Games auch nachholen mit besseren Grafikeinstellungen also auf Konsole(wenn man jetzt mal ältere Games nimmt wie lost planet 3 was auf der xbox series logischerweise auch nur die xbox 360 version ist).
Ich kenne wiederum viele Leute die haben den Gamepass und sind mehr als zufrieden damit,logischerweise
haben die meisten ne xbox,aber der eine oder andere PC Mensch ist auch dabei.

Zu den Resiupdates,freue mich drauf.Den 3. teil habe ich ja auf ps5,mal schauen wie es mit dem Update ist.Resident evil 7 ist ja noch im Gamepass,eigentlich sollte es da auch nen Update kriegen.Habe es zwar auch auf pc aber dafür ist meine Gpu defenitiv zu schwach.Mal schauen ob es optisch ausreicht das man sich Resi 2 Remake nochmal in nen Angebot holt.
Kann man auf Dauer nicht lesen, aber inhaltlich richtig.

Wenn der Gamepass nur für Casualgamer wäre, dann hätte ich wohl keinen. Aber: die besten Spiele muss ich mir trotzdem kaufen. Oder Forza Motorsport 7, musste man rechtzeitig kaufen, ein Microsoftspiel fliegt aus dem Gamepass [Lizenzgründe]!.
 
Oben Unten