• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Reklamation/Garantie bei AOC Monitor - Erfahrung

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Forum Nutzer,
ich möchte euch an meiner Erfahrung bei Reklamationen/Garantie bei AOC Monitor berichten.
Mir geht es nicht um einen Defekt eines Gerätes, das kann immer einmal vorkommen, nein es geht vielmehr um die Reklamation selbst und wie der Hersteller damit umgeht und entsprechend auf seinen Kunden reagiert.
Wie heißt es immer so schön - eine Reklamation ist auch immer die Chance zur Kundenbindung (theoretisch)!

Im Mai 2018 kaufte ich mir einen Monitor der Firma AOC, den Agon AG322QCX.
Die ganze Zeit über war ich mit diesem Monitor in allen Belangen auch sehr zufrieden, bis zum Februar 2021 als sporadisch nach dem Einschalten sich im unteren Bereich horizontale Linien bildeten, die nach kurzer Zeit aber wieder verschwanden.
1_1.jpg


Zuerst hatte ich das Display Port-Kabel in verdacht, und erneuerte dieses. Der Fehler trat jedoch weiterhin sporadisch auf (ca. alle 14 Tage 1x).
Im März 2021 verschlechterte sich die Lage, nun hatte ich auf einmal nach dem Einschalten dauerhaft einen vertikalen blauen Streifen über den gesamten linken Bildschirm der auch nicht mehr weg ging.
2_1.jpg


Darauf hin setzte ich mich im selbigen Monat mit dem AOC Support in Verbindung, da der Hersteller 3 Jahre Garantie gewährt.
Mir wurde auch schriftlich am Folgetag ein Garantiefall seitens dem AOC Support bestätigt, man wolle mich dann in Kürze über einen Austausch für ein Ersatzgerät informieren.
Toll - dachte ich mir, ein super Support, der auf Zack ist und schnell und kompetent reagiert. Leider war dem nicht so, es herrschte seitens AOC Funkstille, was einen Austausch des defekten Monitors betraf.
Mehrfach hatte ich den Support nach einem voraussichtlichen Liefertermin nachgefragt, ohne jedoch eine konkrete Antwort zu erhalten, ich hatte das Gefühl, dass man die Angelegenheit "aussitzen" wolle. Bis ich dann eine Frist zum 12.05.2021, für die Zusendung eines Austauschgerätes, mit Androhung von rechtlichen Schritten eingereicht hatte.
Offenbar hatte das gewirkt, mir wurde schriftlich eine Zustellung für den 11.05.2021 per UPS zugesagt, jedoch kam der Ersatzmonitor nicht an diesem Datum sondern erst mit einem Tag Verspätung. Mein alter Monitor wurde auch Zeitgleich von UPS als Retoure mitgenommen, voller Freude packte ich den sichtlich gebrauchten Ersatzmonitor aus und schloss in an. Nach dem Einschalten erwartete mich jedoch eine böse Überraschung, der Ersatzmonitor war noch defekter als mein alter es war, horizontale Streifen überzogen nun den gesamten Bildschirm.
3_1.jpg


Ich finde solch ein Vorgehen, seitens AOC sehr frech und äußerst unprofessionell, defekte Geräte als Ersatz zu deklarieren.
Zum Glück hatte ich diesen Monitor unter 2 Augenzeugen ausgepackt und angeschlossen, so dass ich nun eine Rückerstattung beantragt hatte, die mir AOC auch nach Rückabholung der "Ersatzgerätes" zugesichert hatte.
Ich hatte den Support gebeten, den defekten Monitor in der KW 22 (also diese Woche) bei mir abzuholen, da ich keine weiteren Urlaubstage verplempern möchte, wie bei der Zustellung dieses Monitors. Bisher habe ich von AOC jedoch nur Anfragen erhalten, welcher der Monitore sich den nun bei mir befinden würde, da sie lt. ihrem System den bei mir stehenden Monitor bereits als zurückgesendet verbucht haben.

ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass da vom Support bereits 6 Personen involviert sind - wie sagt man so schön: "mehrere Köche verderben den Brei"!
Meine letzte Frist an AOC für die Rückerstattung und Abholung endet am 04.06.2021, hätte ich das erahnen können wie sich das hinzieht, hätte ich das schon längst meinem Anwalt übergeben.
Auf alle Fälle bin ich gespannt, wie das enden wird.

Wie sind eure Erfahrungen mit AOC, hat schon Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab den Eindruck das dieser Hersteller(Support) das sie Zeit schinden wollten,so das die Garantiezeit abläuft.Und danach kein anspruch mehr besteht auf einem wechsel des Geräts oder Reparatur wenn möglich(?)Und das der ersatz Monitor sogar in einem noch schlecheren Zustand war als deiner zuvor,das sagt schon alles über den Support.Richtig miese Tour würde ich sagen,was die da abgezogen haben.Gut du hast mehrere Zeugen ,nur die Frage ist ob sich das vor ein Gerichtverfahren bei den Kosten lohnen würde?Ich denke der aufwand wäre dafür zu kostspielig und zeitaufwendig.Für das Geld kannste dir gleich einen neuen Monitor kaufen ohne den ganzen ärger darüber.

grüße Brex
 
TE
RD500YPVS

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
@Brex, das Gute ist, dass mit der schriftlichen Anerkennung des Garantie-Falles durch den AOC Support die Frist vor Ablauf gewahrt wurde.
Das bedeutet, dass mein Anspruch hierdurch nicht verjährt, egal wie lange es Dauert, bis es zu einer Einigung kommt.
Natürlich habe ich mir mittlerweile bereits einen neuen Monitor gekauft, selbst verständlich nicht von AOC!
Eine gerichtliche Auseinandersetzung werde ich nicht scheuen, da ich eine Rechtschutzversicherung habe, aber ich bin immer noch recht guter Dinge, dass AOC bzw. der Support einlenken werden.

Ich habe der Support-Abteilung heute auch mitgeteilt, dass ich auf Grund der unangenehmen Vorkommnisse, den Fall in diversen Foren publik gemacht habe.
Nun bin ich erst einmal auf die Reaktion darauf gespannt, wenn denn eine kommen sollte.
 
TE
RD500YPVS

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
Update, mittlerweile habe ich eine Nachricht des AOC Supportes erhalten, nachdem ich diesen Erfahrungsbericht in diversen Computer-Foren publik gemacht hatte.
Eine Rückerstattung für den defekten Monitor wurde wohl in die Wege geleitet.
Diese Nachricht habe ich vom Support erhalten:
Zahlung.JPG
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Aha ,sobald was publik wird.Dann sputen Sie sich doch,also hoffe ich das beste das es doch zu einer Lösung kommt.
Aber der Support sollte wesentlich verbessert werden diesbezüglich und das ohne was publik zu machen.Weil das kein gutes image hinterläst und künftige Käufer davon abhalten könnte diese Produkte vom diesem Hersteller zu erwerben.Ist meine Meinung dazu,

grüße Brex
 
TE
RD500YPVS

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
Update 2

Nach Ablauf der Erstattungsfrist zum 05.06.2021 wurde seitens AOC weder der defekte Monitor bei mir abgeholt, noch die vereinbarte Rückerstattung getätigt.
Infolge dessen hatte ich dann letzte Woche meinen Anwalt mit dieser Angelegenheit beauftragt, der eine letzte Frist zur Erfüllung zum 12.07.2021 incl. Anwaltskosten angemahnt hat.
Wenn AOC bis dahin, dieser letzten Aufforderung nicht nachkommt, geht der Fall vor Gericht.

Ich finde es sehr bedauerlich, dass AOC nach schriftlicher Regulierungs-Zusage in diesem Garantiefall nicht reagiert und die Sache unnötig in die Länge zieht und für sich selbst somit vermeidbare Kosten verursacht.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich habe der Support-Abteilung heute auch mitgeteilt, dass ich auf Grund der unangenehmen Vorkommnisse, den Fall in diversen Foren publik gemacht habe.
Nun bin ich erst einmal auf die Reaktion darauf gespannt, wenn denn eine kommen sollte.
]Das geht denen am Arsch runter. Die sind ein externer Dienstleister und wickeln meiner Recherche nach u.a. auch für Philips den Support ab, was qualitativ ähnlich zu sein scheint.
Ich wollte den Fall mehrfach bei deren Beschwerdeabteilung melden und man wollte mir mehrfach den Kontakt geben, hat es aber schlussendlich nicht getan.

Ansonsten hatte ich mit genau dem gleichen Modell die gleichen Symptome gehabt und mich von Ende November bis Ende Mai zeitraubend mit dem Support auseinandergesetzt. Schlechte Kommunikation (Support-Kunde und Support-Reparaturdienstleister), wechselnde Sachbearbeiter und Inkompetenz sind der Grund dafür. Die haben mich ernsthaft gefragt, ob ich von Nvidia habe bestätigen lassen, ob meine Karte mit dem Monitor kompatibel sei, obwohl ich denen bereits mitgeteilt hatte, dass der Monitor über zwei Jahre fehlerfrei lief und dieser Fehler mit zwei weiteren Karten und einem komplett anderen Computer, mit vier unterschiedlichen Kabeln auch auftritt.

Aus diesem Grund ist AOC unkaufbar für mich geworden.

Edit:@RD500YPVS: Bist du sicher, dass du einen neuen Austauschmonitor erhalten hast? Oder hat man dir deinen Alten zurück geschickt, weil der Dienstleister den Fehler nicht nachvollziehen konnte?

Ich hab den Eindruck das dieser Hersteller(Support) das sie Zeit schinden wollten,so das die Garantiezeit abläuft.
Das ist nicht der Fall nach meiner Erfahrung, obwohl ich damit auch gerechnet hatte. Deren System bricht einfach zusammen, wenn ein Fall nicht nach Schema F abläuft.
 

Feedy88

Kabelverknoter(in)
Danke dir vielmals für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht! Ich hatte überlegt den neulich im Angebot gewesenen 27" WQHD zu holen, werde mich aber hiernach eines besseren besinnen und AOC meiden.
 
TE
RD500YPVS

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
Update 3

Mittlerweile wurde auch der zweite defekte Monitor abgeholt, der Einsatz eines Anwaltes schein langsam Früchte zu tragen.
Ende nächster Woche läuft die Frist der Kaufpreiserstattung aus. Ich werde weiter über den weiteren Verlauf berichten.

@Birdy84, es war ein Austauschgerät, andere Seriennummer und mehr Gebrauchspuren am Monitor als bei meinem alten.
 

Parabellum08

Freizeitschrauber(in)
HEHEHE, willkommen im Klub .
Ich habe das gleiche Gerät.

Der Agon AG322QCX hatte bei mir auch Streifen gezeigt , die nach kurzer Zeit verschwanden .
Gerät RMA vorab eingeschickt mit bitte um Reperatur .
Reperatur nicht möglich , Ersatzgerät wird zugeschickt .
Ersatz war nach 2 Monaten da , Kaputt bei Ankunft .
Alle Anschlussports verloren unregelmässig das Signal .

Wieder RMA aber diesmal als austausch .
Da habe ich dann 8 Monate gewartet das Austauschgerät endlich kam ,
obwohl ich regelmässig angerufen habe .

Also insgesamt 10 Monate für ein funktionierendes Gerät gewartet .

Der einzige Trost war , dass die Monitore jedesmal weniger Backlightbleeding hatten .
 
TE
RD500YPVS

RD500YPVS

Kabelverknoter(in)
Update 4

so nun nach fast 7 Monaten ist der Reklamationsfall endlich abgeschlossen und der Kaufpreis des defekten Monitors wurde vom AOC Support ausgezahlt.
Rückblickend muss ich sagen, dass mich AOC durch das ständige hinhalten und leere Versprechungen sowie mehrfache Schließung des Reklamationsfalls sehr enttäuscht hat. Selbst die technische Abteilung lässt sehr zu wünschen übrig, wenn ein defektes Gerät als Ersatz an den Kunden raus geht.
Ohne das Hinzuziehen meines Anwaltes, währe die Angelegenheit immer noch nicht abgeschlossen, ich für meinen Teil werde in Zukunft einen großen Bogen um AOC Produkte machen, soviel ist sicher!
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Der AOC Support ist unterirdisch. Ich hatte mehrmals dort anrufen müssen, nie gab es ein vernünftige Aussage zum Stand der Reklamation. Beim letzten Anruf wurde die Dame sogar etwas pampig und konnte mir wieder nichts sagen. Am selben Tag wurde der Monitor aber beim Nachbarn abgegeben. Ihre schnippige Art hätte sich die Dame also sparen können. Man kann ja davon ausgehen, dass der Versand irgendwo dokumentiert sein muss. Sie hatte mir also nur sagen müssen, dass der Monitor an Tag x versendet wurde und ich hätte eine zufriedenstellende Antwort erhalten.
Naja, zwei Tage später erhielt ich einen Anruf um mich nach dem Stand der Reklamation zu befragen. What? Ich hätte sagen sollen, dass sich nichts getan hat und sie hätten mir vielleicht einen zweiten geschickt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte dieses Jahr auch solch ein ähnlichen Fall, aber mit einer Asus Grafikkarte.

In meinem Fall war aber der Händler das Problem, der sich nicht darum kümmern wollte. Asus wickelt leider nur über dem Händler ab und ich hatte sogar auch Kontakt mit Asus. Am Ende musste ich auch mit Fristsetzung mit dem Anwalt drohen, da ich nach 4 Monate noch nicht mal mehr eine Rückantwort auf meine Anfrage bekam. Zum Rechtsstreit kam es aber am Ende nicht, da ein Rückschreiben mit dem Hinweis einer Gutschrift genau an dem Tag einging, wo ich die Frist(14-Tage) gesetzt hatte.

Hätte aber tatsächlich ein Anwalt eingeschaltet, wäre meine Frist abgelaufen.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Der AOC Support ist unterirdisch. Ich hatte mehrmals dort anrufen müssen, nie gab es ein vernünftige Aussage zum Stand der Reklamation. Beim letzten Anruf wurde die Dame sogar etwas pampig und konnte mir wieder nichts sagen. Am selben Tag wurde der Monitor aber beim Nachbarn abgegeben. Ihre schnippige Art hätte sich die Dame also sparen können. Man kann ja davon ausgehen, dass der Versand irgendwo dokumentiert sein muss. Sie hatte mir also nur sagen müssen, dass der Monitor an Tag x versendet wurde und ich hätte eine zufriedenstellende Antwort erhalten.
Naja, zwei Tage später erhielt ich einen Anruf um mich nach dem Stand der Reklamation zu befragen. What? Ich hätte sagen sollen, dass sich nichts getan hat und sie hätten mir vielleicht einen zweiten geschickt.
Das würde mich nicht wundern. Andererseits verschicken die mit UPS und haben auch die Paketnummern irgendwo dokumentiert. Aber solche Infos scheinen die normalen Helpdeskmitarbeiter selbst nicht einsehen zu können. Die müssen das offenbar erfragen. Deren Prozesse und Kommunikation scheinen eine Katastrophe zu sein.
 
Oben Unten