• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner bis 1.500 Euro - aktuell überhaupt möglich?

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Moin zusammen

Ich sitze zwar an der Quelle zu echt krassem PC-Wissen, benötige jetzt aber zusätzlich euer Schwarmwissen. Ganz kurz, worum es geht: Von der Nachbarin die Freundin der Sohn will unbedingt einen Gaming-PC! Den bekommt er auch zu seinem Geburtstag, bestellt werden soll Anfang Juni. Sein Wunsch: So viel RGB wie möglich!!!111elf

Hier der Fragebogen, ich nehme die Fragen raus, die nicht passen.


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Es soll ein neuer angeschafft werden, ich denke, dass Full HD hier vollkommen reicht, gerne mehr als 60 Hz.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Monitor und Tastatur.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Definitiv.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1.500 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Minecraft, Fortnite, der Junge ist 11, ihr wisst besser was die Jugend heutzutage spielt. :D

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Nicht bekannt, ich würde aber mindestens 500 GiB ansetzen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
So bunt und so viel RGB-LEDs wie möglich, Gehäuse mit maximalen Geilheilts-Faktor, möglichst viel BLING-BLING (weil "cool", ihr versteht schon).


Wegen der ultra krassen Grafikkarten-Preise dachte ich da an einen möglichst günstigen Unterbau + Peripherie, damit möglichst viel Budget für die GPU übrig bleibt. Irgendwas mit einem 10400F?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Mal als erste grobe Orientierung:


11400F oder 10400F drin.
Da halt noch Kühler gegen was Buntes austauschen (Ben Nevis RGB Variante?) und ein entsprechendes Gehäuse dazu.
Müssen RAM und Board auch leuchten? :wow:
Je nach anvisierter Graka ein etwas stärkeres Netzteil :ka:
Sind dann grob 700€.
~300€ Monitor wenn man es da nicht übertreibt.
Bleiben ~500€ für ne Graka übrig.
Maus und Tastatur gibts zur Not erstmal was für n Zwanni und er soll dann sein Taschengeld für den geilen shice sparen :D

PS: Noch was gefunden in meinen Listen:

Oder man zäumt das Pferd von hinten auf und schmeißt da ne passende CPU und Netzteil rein :ugly:


(huch, doppelpost)
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Müssen RAM und Board auch leuchten? :wow:
Natürlich, alles muss leuchten + 300%FPSBOOST!!111elf

Man könnte einen Bildschirm mit 144hz und FullHD ansetzen um zu "sparen". Da würden rund 200-250€ reichen, denke ich mal. Bildschirm könnte man in so eine Richtung gehen *klick*.

Dann hätte man 500-600€ für Grafikkarte, da würde ne 1660Super oder Äquivalent rausschauen (Neupreis versteht sich...). Gebraucht könnte man nahc einer 1070 oder ähnlichem schauen. Die würde rund 400€ ausmachen. Allerdings... gebraucht? Bin da nicht immer Freund von, müsste man aber abwägen.

Beim RAM könnte man die Crucial Ballistix RGB nehmen.

Gehäuse könnte man sowas andenken *klick*.

Beim Rest würde ich mich @chill_eule anschließen.

Grüße aus Italien.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Da ist keine URL hinterlegt.
1440p mit 144Hz gibts aber auch schon für unter 300€ :ka:
Huch wurde behoben, danke!

1440p würde zwar auch gehen, da wird die Karte aber das Problem. Glaub nicht das (wie ich oben erwähnt habe) eine 1070 oder 1660 reichen. :ka: Zumindest sehe ich das so..

Alternative: WQHD mit 165hz *klick*... alle Synchrotechniken dabei, 10bit Farbtiefe, 99%sRGB... was will man mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
1440p würde zwar auch gehen, da wird die Karte aber das Problem.
Quark :D
Frag mal meine RX580 :ugly:
Natürlich geht dann nicht alles auf ultra und man erreicht keine 144FPS fürs 144Hz Panel, aber der Junge ist erst 11...
Was wird der Zocken? bzw. überhaupt zocken dürfen?
Meinem Lütten würde ich mit 11 noch nicht an CS:GO, Cyberpunk oder CoD ranlassen bspw.

Rollenspiele, Strategie oder sowas wie Minecraft kommt man auch easy mit 60FPS hin, oder nicht? :ka:

Guck mal hier, sogar curved! Geiler shice, nochmal 10% FPS Boost :banane:
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Achso, gebrauchte Teile kommen übrigens nicht in Frage, wegen Garantie etc.

Danke für die bisherigen Antworten. Ich sammle erstmal weiter und werte es dann später aus.
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
Ich persönlich bevorzuge zwar eigenbau aber
Da aktuell insbesondere die Grafikkarten echt teuer sind wäre vielleicht auch das hier eine Option, der neue Aldi-PC der nächste Woche erscheint, mit RTX3070. Aber das Bling-Bling fehlt hier ein wenig. Dennoch - wenn man P/L bedenkt garnicht so schlecht. Und man müsste natürlich auch einen bekommen.

 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie wäre es denn mit den besonders preisgünstigen Vorschlag hier: :D

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Hat er schon einen PC und kann man abschätzen, was er damit zocken will? Nicht dass er der Meinung ist, er will Cyberpunk oder ähnliches spielen. Dann könnte man einen günstigen Übergangsrechner mit einem eher hochwertigen Monitor (24" FHD sollte reichen) kombinieren, der PC könnte dann in 2-3 Jahren ausgetauscht werden kann - gerade etwas ältere Teenager könnten höhere Ansprüche entwickeln und vielleicht gibt es dann mehr Auswahl bei der GPU.
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Da das Budget vorhanden ist, sollte es auch ausgenutzt werden. Wenn sich ein paar Euro sparen lassen, ist das ok, wenn ich jetzt aber einen 400-Euro-PC vorschlage, dann werde ich womöglich nicht ernst genommen. Ich wäre im Grunde auch für einen günstigen AMD-Prozessor, wenn der 3300X doch nur lieferbar wäre ....
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Es geht da rein um die Aufrüstbarkeit. Für den 10400F würde ich maximal B460 verbauen, da läuft aber RKL nicht. B560 ist zwar ähnlich teuer, bietet dem Nutzer aber keinen Vorteil ggü. B460 (oder gar H410). Bei einem B450-Brett kann ich hingegen theoretisch einen 5950X verbauen (ich sage nicht, dass es sinnvoll wäre). Da lässt sich in ein paar Jahren gebraucht mit Zen 3 noch massiv mehr Leistung zutage fördern. Warum bloß bietet AMD nichts gescheites im Budget-Sektor an. :rolleyes:
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
B560 ist zwar ähnlich teuer,
Grad mal 15€ Unterschied, wenn man es auf die Spitze treibt.
bietet dem Nutzer aber keinen Vorteil ggü. B460
Klar doch: RAM OC :confused:
Der Vorteil von Intel "Z" Boards oder allen AMD Boards bisher, gibts nun endlich auch ab 85€

Auf AMD Seite kannst es ja sonst hier mit versuchen, aber der hat halt keine Chance gegen 10400F/11400F :P
Aber ein B450 Board würde ich nun auch auf keinen Fall mehr verbauen.
Das günstigste B450 Board kostet nur 10€ weniger als das günstigste B550 bspw.

Du siehst also:
Eigentlich hängt es nur an der CPU und dort ist Intel im low-Budget-Bereich einfach unerreicht aktuell.

PS: Falls der Junge sich dann in ein paar Jahren vertrauensvoll an uns wendet in der Kaufberatung, wird ihm höchstwahrscheinlich sowieso ein neues System angedreht, vergiss die Aufrüstbarkeit :D
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Für 1503€ wäre sowas machbar:
Case und NT sind Platzhalter.
 
TE
PCGH_Dave

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Da geht es halt nicht um die letzten fünf Prozent Leistung :)
B560 ist insofern natürlich spannender, gebe ich zu!
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Naja, siehe oben, die Preisdifferenz ist minimal zwischen den Boards.
Genau so beim RAM: 3600er kostet auch nur 10€ mehr als 3200er

Ich würde aber behaupten ein 10400F mit 3600Mhz gewinnt mehr als 5% Leistung ggü. einem 10400F mit nur 2666MHz :ka:
Diese 40/50€ mehr für RAM und Board, würde ich dann doch ausgeben.
Die Zahlen hast du aber evtl. ja selbst irgendwo parat? ;)

Dem Gegenüber steht halt die Frage: Wieviel Prozent GPU Power bekommst du aktuell für 50€ mehr?
Frag doch mal den Raff dazu :D

Ganz grob geschaut (Bestpreise stand heute, Lieferbarkeit mal ausgeklammert):
1660 Super vs. RTX 2060
70€ Differenz für wieviel % mehr? :ka:

Die Unterschiede sind so oder so ja sehr gering.
Ich persönlich hab halt erstmal lieber länger Ruhe was die CPU und RAM angeht, denn eine Grafikkarte zu tauschen ist ja nun doch sehr viel schneller erledigt, als ein CPU wechsel, und ein GPU Limit kommt meist ja doch schneller auf einen zu als ein CPU Limit, oder? :ka:
 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Da das Budget vorhanden ist, sollte es auch ausgenutzt werden. Wenn sich ein paar Euro sparen lassen, ist das ok, wenn ich jetzt aber einen 400-Euro-PC vorschlage, dann werde ich womöglich nicht ernst genommen.
Na ja, wir sprechen hier von einem PC für einen 11-Jährigen - da würde ich keine 1.500€ investieren, da er eh nicht so viel spielen sollte. Wie kommt denn die Dame auf das Budget, einfach nur was an Geld da ist oder mit Blick auf ein bestimmtes Leistungsniveau?
Deswegen ja auch meine Frage, was er damit überhaupt spielen will bzw. darf. Weil der Großteil eurer Benchmark-Spiele (Doom, Cyberpunkt, etc.) würde da eigentlich rausfallen. Wenn der nämlich nur irgendwelche io-games zockt, dann reicht das auch aus.

Die von Eule oben vorgeschlagenen Lösungen sind gut, der 10400F hat erstmal genug Leistung und das beste Preis-Leistungsverhältnis, dazu reichlich Bling-Bling.
Aufrüstbarkeit würde ich auch erstmal außer Acht lassen, wenn die Kiste ihre 3-4 Jahre durchhält, kann man dann in Ruhe schauen, was dann die aktuelle CPU-Generation zu bieten hat (inklusive DDR5-RAM und die dann verfügbaren Boards).
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bei einem B450-Brett kann ich hingegen theoretisch einen 5950X verbauen (ich sage nicht, dass es sinnvoll wäre). Da lässt sich in ein paar Jahren gebraucht mit Zen 3 noch massiv mehr Leistung zutage fördern.
Und wie wahrscheinlich ist das?
In 2-3 Jahren wird da nichts mehr reingesteckt, sondern was mit DDR5 gekauft. ;)
 
Oben Unten