Realtek-Treiberproblem: Kein 5.1. trotz Testtöne

gothicfan91

Schraubenverwechsler(in)
Hi, ich habe ein Teufel 5.1 System und möchte Audiomaterial, auch wenn es nicht im eigentlichen Sinn 5.1-Material ist, aus allen 5 Lautsprechern meiner Teufelanlage wiedergeben. Das habe ich aber auch mit verschiedenen Treibervarianten und entsprechender Suche nach Einstellungen nicht geschafft.
Das Teufelsystem war vorher an meiner alten Asus Xonar D1 analog angeschlossen, da hat es bestens funktioniert. Mit jetzigem Mainboard (Asus ROG STRIX Z370-F Gaming) und dem dortigen Onboard-Sound (das Mainboard hat jetzt keinen PCI-Steckplatz, den die D1 brauchte) finde ich aber keine Lösung. Wenn ich über Windows-Sound -> Wiedergabe -> Lautsprecher Konfigurieren gehe, höre ich bei jedem Lautsprecher den entsprechenden Ton. Bei der Wiedergabe (selbst von 5.1.-Material z.B. über Youtube-Audio-Tests) kommt der Ton aber nur aus den vorderen drei Lautsprechern (FL, FR, Center).
Ich habe nun drei verschiedene Treiber ausprobiert (siehe Screenshots): den "originalen" Realtek-Treiber, den Asus auf der Homepage für mein Mainboard anbietet, einen älteren Realtek-Treiber und einen Windows-Audio-Treiber, nachdem ich mit abgeschaltetem Internet den Realtek-Treiber installiert hatte. Selbst bei der letzten Variante und dann über Enhancements -> Speaker Fill aktiviert, gab es keinen Ton aus den hinteren Lautsprechern. Und auch über diverse Softwarelösungen (Realtek Audio Control (über MS Store), Asus Sonic Studio/Radar 3) änderte sich das Verhalten nicht, selbst wenn ich in der Audio-Control-Software die entsprechende Option aktiviert hatte. Im BIOS war die Onboard-Soundwiedergabe über DVI deaktiviert, sodass nur die Soundwiedergabe über die Klinkenstecker aktiviert ist.
Ganz ehrlich: Ich bin kurz vor dem Kauf einer Soundkarte, aber es muss doch eigentlich auch mit den Onboardmitteln möglich sein, eine 5.1-Anlage zu betreiben?!? Hat jemand noch eine Idee/ähnliche Erfahrungen? Alles googeln haben mich bislang nicht weitergebracht...
Schon jetzt tausend Dank für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • Audiotreiber nach Deinstallation Realtek - kein Surround.JPG
    Audiotreiber nach Deinstallation Realtek - kein Surround.JPG
    41,1 KB · Aufrufe: 58
  • Audiotreiber nach Deinstallation Realtek.JPG
    Audiotreiber nach Deinstallation Realtek.JPG
    42,6 KB · Aufrufe: 43
  • Realtek Treiber von Asus 2020.JPG
    Realtek Treiber von Asus 2020.JPG
    42,3 KB · Aufrufe: 42
  • Realtek Treiber.JPG
    Realtek Treiber.JPG
    42,6 KB · Aufrufe: 63

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Für MehrkanalAudioTests: https://www2.iis.fraunhofer.de/AAC/multichannel.html. Wieso nimmt man dafür Youtube?!
Wenn du Windows 10 nutzt musst du für AC3 den modifizierten Treiber nehmen: https://github.com/AlanFinotty/AAFDCHDriverMod
Damit hast immer Dolby Digital + über S/PDIF.
Ich habe den Treiber jahrelang unter Windows 10 genutzt und war sehr zufrieden.

Wenn du Windows 11 nutzt rate ich dir via HDMI den Ton zu verarbeiten, das klappt ohne modifizierte Treiber.
Hier belässt man Windows 11 einfach auf Stereo und lässt den AVR Surroundsounden, das klingt am besten.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Wahrscheinlich ist @MircoSfot näher an der Lösung dran, aber der Soundtreiber vom Mainboard-Hersteller und von Microsoft ist oft im neueren UAD-Format (universal audio). Generell hätte ich auch auf die Funktion "Speaker Fill", gefolgt von einem Neustart getippt. Die herkömmlichen HD-Audio-Treiber muss man suchen, es gibt sie aber noch. Einen Versuch wäre es wert, aktueller ist der auch:
 
TE
TE
G

gothicfan91

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Link, die Sprachansagen höre ich hier jeweils vom richtigen Lautsprecher, das scheint zu funktionieren.

Wenn du Windows 10 nutzt musst du für AC3 den modifizierten Treiber nehmen: https://github.com/AlanFinotty/AAFDCHDriverMod
Damit hast immer Dolby Digital + über S/PDIF.
Ich habe den Treiber jahrelang unter Windows 10 genutzt und war sehr zufrieden.
Ja, ich nutze Win10. Beim modifizierten Treiber muss ich aber nachfragen: Ich hab die Zip-Datei entpackt und "KGA.Automation.Config" als Admin gestartet, die SB 720 ausgewählt, das Fenster nach der Ausführung wieder geschlossen, aber es hat sich erst einmal nichts am Problem geändert (oder sollte ich ein Programm/eine veränderte Benutzeroberfläche sehen?!)
Wahrscheinlich ist @MircoSfot näher an der Lösung dran, aber der Soundtreiber vom Mainboard-Hersteller und von Microsoft ist oft im neueren UAD-Format (universal audio). Generell hätte ich auch auf die Funktion "Speaker Fill", gefolgt von einem Neustart getippt. Die herkömmlichen HD-Audio-Treiber muss man suchen, es gibt sie aber noch. Einen Versuch wäre es wert, aktueller ist der auch:
Danke für den Link, hab die Treiber aktualisiert, aber leider immer noch das Gleiche Phänomen: Bei der Lautsprecherkonfiguration werden alle Lautsprecher richtig angesteuert, aber bei der Wiedergabe gibt es aus den beiden hinteren Lautsprechern nur ein minimales Rauschen...
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Was passiert, wenn du im Realtek Audio-Manager (unten rechts im System-Tray) die Lautsprecherkonfiguration "5.1" und "virtual surround" und / oder "Quadrophonie" benutzt? Das Panel für die Einstellungen sollte bei dem Treiber enthalten sein.
 
TE
TE
G

gothicfan91

Schraubenverwechsler(in)
Was passiert, wenn du im Realtek Audio-Manager (unten rechts im System-Tray) die Lautsprecherkonfiguration "5.1" und "virtual surround" und / oder "Quadrophonie" benutzt? Das Panel für die Einstellungen sollte bei dem Treiber enthalten sein.
5.1 habe ich dort eingestellt, dann kommt das bekannte Fehlermuster. Die Einstellung "virtual surround" sehe ich im Realtek Audio-Manager merkwürdigerweise nicht, auch nicht eine ähnlich klingelnde Einstellung. (siehe Fotos, merkwürdigerweise ist auch bei den Windowseinstellungen gar keine Virtual-Surround-Einstellung o.ä. auswählbar, sobald ich den Realtek-Treiber installiere...)
Wenn ich die Lautsprecher als Quadrophonie konfiguriere ist es wiederum ähnlich: Testgeräusche kommen dann aus FL, FR, RL, RR, aber bei z.B. Musikwiedergabe bleiben die beiden hinteren weiterhin stumm, dann nur FL, FR.
 

Anhänge

  • Realtek Audio Manager.JPG
    Realtek Audio Manager.JPG
    61,8 KB · Aufrufe: 53
  • Windows Sound Verbesserungen.JPG
    Windows Sound Verbesserungen.JPG
    43,3 KB · Aufrufe: 58

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@gothicfan91
Und wenn du in dem Bild bei "Breitbandlautsprecher" unten links im Bild "vorne links und rechts" aktivierst und dann darunter "Surround-Lautsprecher"?
 
TE
TE
G

gothicfan91

Schraubenverwechsler(in)
@gothicfan91
Und wenn du in dem Bild bei "Breitbandlautsprecher" unten links im Bild "vorne links und rechts" aktivierst und dann darunter "Surround-Lautsprecher"?
Leider auch kein anderes Bild. Die beiden Optionen gibt es auch über die Windows-Lautsprecherkonfiguration, da kann man am Ende die "Vollspektrumlautsprecher" auswählen. Aber das sind meine kleinen Lautsprechersatelliten wshl. gar nicht. So oder so: Leider unabhängig von den gewählten Optionen weiterhin kein Ton von RR+RL
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Mehr fällt mir eigentlich nicht ein, du kennst dich deiner Wortwahl nach zu urteilen selbst recht gut aus und ich kann das Problem hier nicht nachvollziehen. Mein 5.1 System steht momentan auf dem Dachboden und ich habe nur das G433 Headset am PC.
Du könntest die Treiber nochmal per Einstellungen \ Apps deinstallieren, neu starten und diese modifizierten Realtek-Treiber von MircoSfot (Post von 13:05 Uhr) probieren.

Mir persönlich war 5.1 immer für Games und Filme wichtig, wo der Quell-Sound auch passend vorliegt.

EDIT
Mir ist noch was aufgefallen: Bei meinem 5.1 System (altes Creative Gigaworks) hatte ich diese Funktion in Hardware am Panel der Lautsprecher, das hieß Upmix. Ich war da nicht zwingend auf Treiberfunktionen angewiesen, nutzte zu dem Zeitpunkt aber auch noch eine dedizierte Soundkarte. Wegen schlechterem Treiber-Support nach Windows 10 und erst recht 11 Release nutze ich nun die Onboard-Lösung (schlechterer Sound, aber weniger Probleme).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten