• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RD790 in kurzem Test

CrSt3r

Freizeitschrauber(in)
Auf Hardspell sind Benchmarks eines RD790 Mainboards aufgetaucht.

Im Folgenden ein paar interessante Infos zu diesem Chip:
  • unterstützt sowohl Socket AM2+, als auch Sockel F
  • erlaubt maximal vier physikalische PCI-E 2.0 x16 Slots, welche dann mit x8 Lanes angesprochen werden. Oder 2 PCI-E 2.0 x16 Slots, die mit der maximalen Bandbreite von x16 arbeiten (16x-16x oder 8x-8x-8x-8x CrossFire)
  • Stellt insgesamt 52 PCI-E Lanes zur Verfügung, davon 41 Lanes aus der Northbridge
  • 2 bis 4 Karten im Crossfire, mit einem möglichen Leistungsgewinn von dem 2,6fachen gegenüber einer Einzelkarte
  • Unterstützt Hypertransport 3.0
  • Unterstützt HTX SLots
  • Unterstützt PCI-E 2.0
  • Unterstützt Dual Gigabit Ethernet
  • Intern verbautes Chipset Cache Memory von mindestens 16KB, um Latenzen zu verringern und die Bandbreite zu erhöhen.
  • Das Referenzboard ( "Wahoo" ) für Dual Prozessoren (Quad FX) besitzt drei physikalische x16 Slots. Entsprechendes Referenzboard für einen Prozessor ( "Hammerhead" ) hat vier physikalische x16 Slots verlötet.
    Beide Boards waren mit zwei ATA-Ports und nur vier SATA 3.0 Gbit/s Ports ausgestattet, was auf den alten SB600 Southbridge-Chipsatz hindeutet. Allerdings sollte das schlussendlich finale Produkt mit SB700 Southbridges bis zu sechs Ports unterstützen.
  • Northbridge verbraucht im ILDE 3 Watt und unter Last maximal 10 Watt.
Für die Benchmarks wurde ein Board von Gigabyte verwendet. Getestet wurden SuperPi 1M und 3DMARK03.

Testkonfiguration:
  • Gigabyte M790-DQ6
  • AMD Athlon X2 4800+ (AM2)
  • 2 GB DDR2
  • RADEON 2900XT
Das System wurde bei beiden Tests übertaktet. So lief der Prozessor bei einem FSB von 290,7 MHz und einem Multiplikator von 10, nun auf ~2,9 GHz. Erstaunlich ist, dass der HT-Link mit 1453,3 MHz recht hoch ausfiel.
Der Speicher taktete mit 581, MHz mit den Timings 5-4-4-4-23-2T.

http://www.hardspell.com/pic/article/2007/9/23/421d386a-9f53-48a7-9778-fe253aab9541.jpg

Erreicht wurden bei SuperPi 1M durch diese Konfiguration 28.188 Sekunden.

http://www.hardspell.com/pic/article/2007/9/23/aec2f584-a632-40ef-85e8-c912ec5b99ee.jpg

Unter 3DMARK03 erreichte oben genanntes System 39043 Punkte. Offen bleibt, ob die Grafikkarte ebenfalls übertaktet wurde, oder mit den Standardtaktraten betrieben wurde.
Zudem ist nicht ersichtlich, welche Treiber verwendet wurden.

Das Gigabyte M790-DQ6 ist noch nicht gelistet.

Quelle :
http://en.hardspell.com/doc/showcont.asp?news_id=1473
http://en.wikipedia.org/wiki/AMD_700_chipset_series
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

CrSt3r

Freizeitschrauber(in)
done :)

... Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Systemen gestalten sich momentan schwer.

Erste Anlaufstelle meinerseits war Futuremarks ORB, jedoch sind die Systeme mit X2 und 2900XT sehr rar gesät.

Ein System erreichte 34006 Punkte, wobei ein anderes System 54070 Punkte zählte.

Ganz davon abgesehen, dass der CPU-Takt anders war, das Mainboard unterschiedlich, und da keine Treiberversion beim 3DMARK03 Test des Gigabyte M790-DQ6 angegeben wurde, auch sicher der Grafiktreiber ein anderer war.

Also ... auf andere Testergebnisse warten, die leichter zu vergleichen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

jign

PC-Selbstbauer(in)
Man nehme zum Vergleich mit neuer hardware immer den besten Wert des Vorgängers.

Naja aber dann passt der Chip wenigstens zu der dazugehörigen CPU, beides ein Flop :D
 
TE
C

CrSt3r

Freizeitschrauber(in)
Sicher, sicher ....

aber finde mal Leute, die ne HD 2900XT haben und einen vergleichbaren X2 mit nem 690er-Chipsatz ;)

Einfacher wäre es, wenn offizielle Benches auftauchen würden, in denen die 600er-Serie mit den entsprechenden Pendants der 700er-Serie verglichen werden mit ebenbürtiger oder gleicher Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten