• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Raumdämmung / Akustikdämmung nach außen ( Büro / Gamingzimmer )

DR390

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin!
Dank Corinna hab ich seit ein paar Tagen nun ein Büro im Eigenheim. Da mein PC vorher mitten im Wohnzimmer stand und arbeiten da mit 2 Katzen und Frau nicht immer so ruhig ist wurde es Zeit.
Jetzt würde ich gerne den Raum nach außen so gut es geht "dämmen".

1. Frage:
Bringt dieser Akustikschaum, den sich mittlerweile jeder Newcomer Streamer an die Wand klatscht, oder ist das nur Deko ? Wenn es was bringt, welchen Schaum kann man empfehlen und gibt es "Guides" wo der am besten hin muss ? Ich sitz hier fast nur mit Headset also der Schaum soll nicht für meine persönliche Akustik sein. Der soll nur zum Geräuschdämmen nach außen dienen.

2. Frage:
Akustikschaum an die Tür bringt wahrscheinlich wenig, richtig ? Gibt es da ne Möglichkeit die etwas dichter zu bekommen ?

Falls das alles nicht wirklich viel bringt, lasse ich es direkt. Es soll wirklich dämmen, mir gehts nicht um "Ich hab Schaum an der Wand ich bin Streamer" :D

Danke schonmal fürs durchlesen, bleib gesund!
 

JackA

Volt-Modder(in)
Diese Schaum-Teile an der Wand sollen den Raumhall reduzieren, damit das nicht mit in die Aufnahme einwirkt. Das hat mit akustischer Dämmung nach innen oder außen nichts zu tun.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Bei deinem Vorhaben brauchst du: schalldichte Wände, schalldichte Türen, schalldichte Böden, schalldichte Decken und schalldichte Fenster.
Kostenpunkt: mehrere tausend Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Willste also einen lokalen Bereich nach außen gedämmt haben(?),wie sowas hier z.B.


Schau mal bei Thommann rein,die haben da die verschiedensten Lösungsarten.

grüße Brex
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Diese Wände, bischen Schaum an der Wand kannst du knicken.
Wie JackA schrieb, geht das ins Geld.
Einfach mal Anrufen... z.B.

oder halt sowas...
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Im Prinzip hilft da nur Masse. Wir haben Anfang der 90er im Keller einen Proberaum inkl. Homerecording aufgebaut. Dafür mit Holzlatten und OSB Platten innen auf den Wänden hohlräume geschaffen und mit Sand befüllt. Das hilft und ist schnell gemacht. Allerdings kommt man um eine vernünftige, schwere Schallschutztür nicht rum. Ähnlich bei den Fenstern. Allerdings war das alles zum Schutz vor einer Probe den Rockband...

Die Frage die sich stellt, was zur Hölle treiben die Katzen und deine Frau, dass du dich explizit akustisch davor schützen willst? Bzw was machst denn du beruflich, dass dabei am PC son Krach entsteht? Normal reicht doch ein einfaches Tür zu aus?!

Vermutlich sollte ne simple Schallschutztür das meiste auffangen können. Türen und ggf Fenster sind ja die größten Schwachpunkte - wenn man richtige Mauern mal als gegeben ansieht.

Falls man - so wie ich - Holzwände in Ständerbauweise hat, könnte sich eine gerichtete Schallabstrahlung anbieten in der man die kritischen Wände eben nicht direkt anstrahlt. Bei mir ist es, seit ich darauf umgestellt habe in den umliegenden Räumen erheblich leiser.
geht natürlich nur, wenn der Lärm via Boxen erzeugt wird und nicht du einfach so rumschreist - dagegen müsste man dann anders vorgehen. .
 
Oben Unten