• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM Probleme / Instabil; MSI B450 Gaming Plus

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

Ich hab für meine Frau einen neuen PC zusammengebastelt :-). So weit so gut, nur der RAM läuft nur mit 2400 Mhz stabil. Das wäre an sich auch kein Problem, aber wenn ich schon einen 3000er gekauft habe dann sollte der auch so gehen (oder halt 2933).

Board: MSI B450 Gaming Plus
CPU: Ryzen 5-2400G
RAM: Teamgroup Tforce Vulcan Red DDR4-3000

Sobald ich im BIOS das A-XMP einschalte und die Frequenz auf 2800 (Profil 1) oder 2933 schalte (Profil 2) dann geht gar nix mehr. Windows bootet ein Stück weit (wenn überhaupt) und dann is fertig. Mit 2400 Mhz ist alles OK.

Vielleicht mach ich was falsch? Ich aktiviere oben das XMP und muss dann aber noch händisch unten im Menü den RAM Takt von Auto händisch auf die 2933 raufsetzen. Weil wenn alles auf Auto bleibt ignoriert er das Aktivierte A-XMP und bleibt bei 2400 Mhz. Oder bin ich nur zu doof und checke da was nicht?

Vielleicht hat wer ne Idee? Das Gaming Plus is ja ein ganz gängiges Board.
 

evilgrin68

BIOS-Overclocker(in)
BIOS (mit AGESA 1.0.0.6) aktuell?
RAM in den korrekten Slots?

Wäre hier mal der Standardverdacht. Der Ryzen 2400G wäre ja für min. 2933MHz freigegeben.
 
TE
A

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich das richtig interpretiere, dann ist schon von Haus aus das v13 BIOS mit AGESA 1.0.0.6 drauf gewesen. Ein v14 gäbe es noch, und da steht in den release notes "Improve compatibility with Raven CPU". Ich werde das mal flashen, bin gespannt.

Ist mit Liveupdate in Windows oder per USB Stick im BIOS die sicherere Variante? Ich nehme an USB Stick und BIOS...
 

Anhänge

  • IMG_0916.JPG
    IMG_0916.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 282

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bios immer aus dem Bios updaten, nie direkt aus Windows! Mit Windows läuft zu viel im Hintergrund was den Prozess behindern könnte und zu Absturz bringt und dann wird dein Board nicht mehr laufen. Daher Datei auf den Stick drauf und im Uefi das EZ-Mode aufrufen und dirkt aus dem Uefi flashen.

Ansonsten sind 3000 MHz OC und OC ist nie garantiert, auch wenn du die Speicher damit gekauft hast macht es die CPU manchmal nicht mit.
Besonders mit AMD ist es da ggf. problematisch, da ja immer der Controller auf der CPU mit übertaktet wird und dieses einen höheren Takt nicht immer mitmacht.
 
TE
A

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
Jawoll, neues BIOS ist drauf. Die RAM Spannung ist jetzt erstmal so wie es das SPD sagt und nicht 1,35. Mal gespannt. Aber jetzt erst Image-File machen von der Systemplatte, weil wenn ich pech hab is sonst alles am A, wenn der RAM zickt.
 
TE
A

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
Hmpf. Hat nix gebracht. Weder 2933 noch 2800 Mhz RAM sind auch nur ansatzweise stabil.

Ich will ja nur nicht mal übertakten. Die CPU kann 2933 laut AMD. DAs Board kann 2933 laut MSI und der RAM ist ein 3000er. Trotzdem gehts nicht :-(

Hat noch wer eine Idee?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Unterstützte Standards von deinem Prozessor: DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-2666.
Bedeutet das selbst 2933 MHz was AMD als max. angibt auch OC ist. Ist zwar schade das selbst der Takt was AMD angibt nicht erreicht wird, aber daran wirst du nichts machen können. Liegt an deiner CPU mit dem internen Controller des Speichertakt was sich mit auf dem Prozessor befindet nicht mit macht.
 
TE
A

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
Hmmm. Schade. Mit 2400 Mhz gehts. 2667 hab ich auch kurz probiert. Hatt erst gedacht es geht, aber Prime sagt nach ein paar Minuten das Gegenteil :-(

Dann bleibt er eben 2400. Geht die Welt auch ned unter.

Danke für Eure Unterstützung :-)
 
Oben Unten