RAM läuft nur unterhalb der Spezifikation

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich betreibe einen Ryzen 5 5600X auf einem Asus Prime B 450 Plus mit 16 GB DDR G.Skill Trident Z RGB.
Spezifiziert sind die Riegel mit 3200 MHz CL16.
Neustes BIOS Version 3604 ist auf dem Board, Chipsatz Treiber ist auch aktuell. CPU ist nicht übertaktet.

Folgendes Problem: Der RAM läuft "nur" mit 3000 MHz. Sobald ich über dem Wert bin, startet das System nicht mehr.
Eingestellt ist das automatische D.C.O.P Profil für 3200 MHz. Hier muss ich manuell auf 3000 MHz runter korrigieren, damit das System startet.
Ansonsten entsprechen die Einstellungen dem Profil. 1,35 Volt, Timings wie vorgeschlagen etc.

Was mich wundert: Zuvor hatte ich eine Ryzen 5 1600 CPU auf diesem Board. Auch da kam ich nur bis 3000 MHz mit eben diesen RAM Riegeln. Hier dachte ich, dass das an der Spezifikation der CPU liegt. Nach dem Upgrade auf den Ryzen 5 5600 (möglich durch BIOS Update) dachte ich eigentlich, dass ich nun locker 3200 MHz RAM Takt schaffe. (CPU unterstützt bis 3200 MHz RAM-Takt, RAM verkauft mit Angabe 3200 MHz, Board sogar bis 4400MHz.)

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, kennt meinen Fehler oder kann anderweitig helfen!

Viele Grüße
Max

Ryzen 5 5600X @ 6x3700 | NVIDIA GeForce RTX 2060 | ASUS PRIME B450-PLUS AMD B450 | G.Skill 16 GB DDR4 3000
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Nimm mal das Profil heraus, setze die BIOS-Einstellungen zurück in den Auslieferungszustand, starte den PC neu, danach setze die RAM-Werte manuell, also den Takt, Primärlatenzen und Volt - lege zur Sicherheit etwas mehr Volt an, zum Beispiel gehe auf 1,4v.
Womöglich ist das RAM-Kit nicht ganz kompatibel mit der Hauptplatine, womöglich werden falsch Sublatenzen gesetzt.
 
TE
TE
M

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Hat leider nicht geholfen!
Habe die Latenzen manuell gesetzt (diese weichen aber auch nicht vom DCOP ab, sprich die Latenzen werden korrekt gezogen). Hab es auch mit den Angaben von G.Skill direkt abgegelichen.
Auf der Website wird mein Mainboard in der Qualified Vendor List QVL aufgeführt.

Schade, werde wohl bei 3000MHz bleiben müssen. Trotzdem komsich, irgendwas scheint da nicht ganz zu stimmen.
 

Cody_GSK

G.SKILL Staff
Hallo @maximator94

1) Es handelt sich um F4-3200C16D-16GTZR?
2) Wurden dies vor oder nach Q3/2019 produziert?

Falls du dir nicht sicher bist, kannst du ein Foto der Module oder die Seriennummern per E-Mail schicken.

Wenn möglich prüfe noch mal, ob sich die Module auch tatsächlich in den beiden primären DIMM Steckplätzen befinden. Dies sind in der Regel DIMM A2 und B2.

Befinden sich die Module bereits in den richtigen Steckplätzen, dann teste diese bitte einzeln auf Funktion, um zu prüfen ob sich beide identisch verhalten oder eventuell ein Problem mit einem von beiden besteht.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 
TE
TE
M

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Wahnsinn, der Tipp mit den Bänken hat geklappt! Vielen Dank! :-)

Mir hat es beim Zusammenbau total widerstrebt die Bänke 2 zu besetzen, als Ordnungsliebhaber habe ich zuerst A1 und B1 besetzt. *uff*

Jetzt frage ich mir nur abschließend, warum es „bessere“ RAM Bänke auf dem Board gibt? Ist mit 4 RAM Riegeln dann überhaupt 3.200 MHz möglich?
 

Cody_GSK

G.SKILL Staff
Der Grund für die zwei Takt-starken primären und die zwei Takt-schwächeren sekundären Steckplätze ist im heutzutage üblichen Daisy Chain Layout der DIMM Steckplätze vieler Mainboards begründet. Werden nur die sekundären Steckplätze verwendet, dann ist der maximale Speichertakt selbst im Vergleich zur Vollbestückung reduziert. Das hängt mit der Terminierung der Steckplätze auf dem Mainboard zusammen.

Für das ASUS Prime B450-Plus gibt es in unserem RAM Configurator keine kompatiblen Quad Kits mit einem so hohen Speichertakt.


Mit vier Riegeln würdest du den Speicher also voraussichtlich entweder manuell auf DDR4-3200(+) übertakten oder alternativ das Mainboard upgraden müssen.

Beachte bitte auch, dass die in unseren QVL ausgewiesene Kompatibilität, auf Grund der zuvor erklärten Problematik und möglicher Inkompatibilitäten zwischen mehreren Kits, stets für die Verwendung eines einzelnen Kits gilt.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 
Oben Unten