• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ram-Aufteilung Sockel 775

Schienenbruch

BIOS-Overclocker(in)
Hi!

Ich habe da eine Frage....

Also: ich habe demnächst zwei PC's.

  1. Office-PC:
    - C2D E8500
    - Asus P5Q
    - NVidia 9800GT mit 512MB
    W 7 32-bit
    (wegen dem Treiber für meinen Banddrucker geht kein 64-Bit!)
  2. Spiel-PC:
    Anmerkung: der ist nur 'ne Übergangslösung für ~1 Jahr, bis der i7 kommt.
    - C4Q Q9550
    - Biostar TPower I45
    - 4870 mit 1024MB.
    - W 7 64-bit
Nun habe ich - fragt nicht, wieso; ist 'ne andere Geschichte - folgendes an Ram:

  • 2*2 GB Corsair DDR2-800
  • 2*2 GB OCZ Gold Kit DDR2-800
  • 4*1 GB Corsair Dominator DDR2-1066

Ich gehe mal davon aus, dass ich am Office-PC keinen großen Unterschied merken werde, ob ich da 4GB 800er oder 1066er Ram drin habe.

Nun die Frage: was ist im Spiel-PC besser:

  • 4*2 GB DDR2-800er
  • 4*1GB DDR2-1066er
Macht sich dass bemerkbar, spüre ich den Unterschied?

Könnt' Ihr mir da mal 'nen Tip geben?

grüße

Jochen
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Also ich würde sagen, wenn dein FSB über 400MHz geht (theoretische Höchstgrenze für DDR800) dann nimm den 1066er, weil der andere ja möglicherweise überhaupt nicht läuft. Wenn du nicht/geringfügig übertaktest dann lieber die 8GB, klar viele werden dir sagen ist sinnlos, aber wozu 4GB 1066, dessen Potenzial du nicht ausschöpfen kannst wenn du 8GB RAM haben kannst. Vorausgesetzt die Module werkeln auch alle ordnungsgemäß zusammen und das MB verträgt Vollbestückung (wovon ich beim TPower mal ausgehe).
 
Oben Unten