• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radiator reinigen

blackbird

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,
ich würde hier gerne die Community einmal fragen, ob jemand Erfahrung mit der Reinigung von Kupfer und/oder Aluminium Radiatoren hat. Hintergrund ist folgender.
2012 habe ich mir eine EK Water Blocks EK-KIT H3O 120 LTX Wakü gekauft und deren Radiator (aufgrund unerüberlegten Schnellkaufs) kurz darauf durch einen EK 240mm mit ca 40mm Dicke ersetzt. Da dies meine erste Wakü war/ist, habe ich damals auch das mitgelieferte EK Konzentrat mit eingefüllt. (nach Vorgabe von EK)
Dies hat sich dann relativ schnell, nach ein paar Monaten, als großer Fehler entpuppt. Das blaue Zeug hat ausgeklumpt und alles zu gesetzt. Mitlerweile über die Jahre habe ich den Kreislauf mehrfach mit frischem Wasser gespült und den CPU Kühler mehrfach mechanisch gereinigt, bis dieser relativ sauber war.
Nun nach all den Jahren sind die Schläuche in einem Zustand, das ich sie gerne wechseln würde und bei dieser Gelegenheit möchte ich auch den Radiator ein wenig "gründlicher" reinigen.
Den Guide hier im Forum habe ich auch schon gesehen (Stichwort: Cilitbang), aber das Zeug hab ich gerade nicht hier. Da ich auch nicht ganz sicher bin, ob ich einen Aluminium oder reinen Kupferradiator besitze, wäre meine erste Frage in diese Richtung.

Gibt es hier größere Unterschiede, welche Substanzen man bei der Reinigung von Kupfer oder Aluminium Radiatoren verwenden kann?

Ich habe hier noch "Acidum citrium anhydricum cryst." rum fliegen, mit anderen Worten wasserfreie citronensäure, welche ich früher zum Reinigen einer Espressomaschine verwendet habe. Kann man diese auch zum Reinigen von einem Radiator verwenden und wenn ja, kennt jemand das Mischverhältnis und wie lange man die Flüssigkeit im Radiator einwirken lassen soll?

Auch wäre interessant, ob es Sinnvoll wäre, z.b. dieses Gemisch nur in einem kleinen Loop mit Pumpe/Radiator für eine kurze Zeit laufen zu lassen, um auch die Pumpe geg ein wenig "mit" zu reinigen, da ich diese nicht wirklich zerlegen möchte, sofern dies überhaupt möglich ist.
Ziel soll sein, geg noch Rückstände von dem blauen EK Zeug zu entfernen, welches sich an nicht einsehbaren Stellen im Radiator/Pumpe über die Jahre fest gesetzt hat.

Gruß blackbird
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Würde es nur so machen und nicht anders... :)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Dazu musst ausbauen und reinkippen würde ich in einem Produktivem Loop nichts, da es dir auch die Dichtungen und anderes zersetzen kann.
Solche Mitteln zum reinigen sollten daher nur Kontakt mit dem Radiator haben. Zitronensäure kannst für den CPU-Kühler aus Kupfer verwenden.
 
TE
B

blackbird

Komplett-PC-Käufer(in)
Schon mal vielen Dank euch beiden, das Video war ja schon mal ganz interessant.
Bin mal gespannt, was da noch für eine Suppe beim meinem raus kommen wird.
 
Oben Unten