• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6800: Der offizielle AMD Radeon Software-Treiber 20.11.2 ist verfügbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6800: Der offizielle AMD Radeon Software-Treiber 20.11.2 ist verfügbar

Zur Veröffentlichung der neuen High-End-Grafikkarten Radeon RX 6800 XT und Radeon RX 6800 hat AMD den offiziellen Treiber dafür herausgebracht. Neben dem Support der RX-6800er-Serie wird auch World of Warcraft Shadowlands offiziell unterstützt. Außerdem warten noch einige Bugfixes auf die Nutzer.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6800: Der offizielle AMD Radeon Software-Treiber 20.11.2 ist verfügbar
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Yay! :banane:
Hab zwar nur ne alte Polaris, aber der 20.11.1 ist manchmal "abgeschmiert" im Desktop-Betrieb :-|
Wenn ich das schon wieder lese denke ich mir immer "Sollte vielleicht doch besser bei Nvidia bleiben?"
Das habe ich bei Nvidia die letzten Jahre zumindest nicht erlebt. Dafür hatte ich ganz früher immer mit Nvidia Probleme.
 

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hatte mit dem Treiber seit Jahren keine Probleme. Seit letztem Jahr habe ich eine 5700XT, davor eine RX480.
Du solltest dich nicht von deiner Entscheidung abbringen lassen, weil eine Person von Problemen spricht, das ist schließlich nicht repräsentativ. Und man weiß auch nie so ganz, woran es wirklich liegt.
Gerade mit den RTX3000ern hatten ja auch viele Leute anfangs Probleme.
 

bulli007

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich das schon wieder lese denke ich mir immer "Sollte vielleicht doch besser bei Nvidia bleiben?"
Das habe ich bei Nvidia die letzten Jahre zumindest nicht erlebt. Dafür hatte ich ganz früher immer mit Nvidia Probleme.
Wenn ich das schon wieder lese, denke ich nur an halbgaren Unsinn.
Meine RTX 2080 ist auch schon mit der einen oder anderen Treiberversion abgeschmiert vielleicht sollten wir uns eine EGA/CGA Grafikkarte einbauen, die hatten wenigstens keine Treiberprobleme.

Um on Topic zu bleiben, wäre die spannende Frage ob sich etwas an der Raytracing leistung etwas geändert hat?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Wenn ich das schon wieder lese denke ich mir immer "Sollte vielleicht doch besser bei Nvidia bleiben?"
Das habe ich bei Nvidia die letzten Jahre zumindest nicht erlebt. Dafür hatte ich ganz früher immer mit Nvidia Probleme.
Mit dem letzten Treiber war das, davor monatelang keine Probleme :daumen:
Es ist auch nix abgeschmiert direkt, deswegen die "".
Selten hat sich die Radeonsoftware.exe verabschiedet und neu gestartet, mehr nicht :ka:
Dann war das Symbol in der Taskleiste weg. Zocken inkl. meinem Profil ging danach trotzdem ^^
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Wenn ich das schon wieder lese, denke ich nur an halbgaren Unsinn.
Dafür ließt man solche Meldung allerdings schon öfter in Foren über AMD Treiber. Aber natürlich schreiben die anderen 1000 Leute nicht wenn alles prima bei Ihnen läuft.
Um on Topic zu bleiben, wäre die spannende Frage ob sich etwas an der Raytracing leistung etwas geändert hat?
Das wäre wirklich spannend und ob es sich die Leistung noch verändert nach den nächsten 2-3 Treiber Updates.
Denn eine RT Leistung leicht über 2080 ti Niveau für die meisten Titel könnte da evtl. noch rausgeholt werden!?
Oder auch nicht? Oder ist das RT von AMD optisch schlechter wie von Igor angesprochen? Sind für mich alles noch spannende Fragen.
Da die Karte sowieso erst in ein paar Wochen oder Monaten wieder bestellbar ist, kann AMD bis dahin ja noch ein paar Treiber raus bringen und verbessern. ^^
 

Generosus

Schraubenverwechsler(in)
Nun dann bin ich wohl einer der Ausnahmen, OK meine RX480 lief Jahre lang absolut stabil, nie Probleme, aber seit dem Upgrade auf eine RX5700XT bin ich kurz vorm Ausrasten, Alt + Tab ist eine Bewegung die man nie benutzen sollte in Spielen, ausserdem ist es wie LOTTO Spielen mit dem Ruhemodus/ Ausschalten, was ich da immer für BlackScreens bekomm ist nicht mehr Gesund für den Rechner. Aber Spitze ist seit Gestern der neue AMD Treiber, installiert und SYSTEM komplett zerschossen, naja Testplatte drann und Windows neuinstalliert, sobald der neu Treiber drauf ist Resultat immer System zerschossen, es geht nichts mehr, zum Schluss den 20.11.1 drauf und alles funktioniert, aber wieder die unerträglichen BlackScreens und ich hab kein Enhanced Sync irgendwo aktiviert
 

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun dann bin ich wohl einer der Ausnahmen, OK meine RX480 lief Jahre lang absolut stabil, nie Probleme, aber seit dem Upgrade auf eine RX5700XT bin ich kurz vorm Ausrasten, Alt + Tab ist eine Bewegung die man nie benutzen sollte in Spielen, ausserdem ist es wie LOTTO Spielen mit dem Ruhemodus/ Ausschalten, was ich da immer für BlackScreens bekomm ist nicht mehr Gesund für den Rechner. Aber Spitze ist seit Gestern der neue AMD Treiber, installiert und SYSTEM komplett zerschossen, naja Testplatte drann und Windows neuinstalliert, sobald der neu Treiber drauf ist Resultat immer System zerschossen, es geht nichts mehr, zum Schluss den 20.11.1 drauf und alles funktioniert, aber wieder die unerträglichen BlackScreens und ich hab kein Enhanced Sync irgendwo aktiviert
Das klingt wirklich schlimm. Aber es ist schon interessant, dass ich solche Probleme gar nicht habe. Das muss wohl an den unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten liegen, die es bei PCs gibt.
Mittlerweile nehme ich auch nicht mehr jede Treiberversion mit, sondern aktualisiere nur noch alle 2-3 Monate, denn so lange alles gut läuft, habe ich keine Motivation, andauernd zu updaten.

Das für mich nervigste ist momentan, dass der Framelimiter (Chill) nicht zuverlässig funktioniert, wenn ich meinen zweiten Bildschirm angeschaltet habe. Dadurch wird dann oft der FreeSync-Bereich meines Monitors überschritten und es wird ruckelig.
 

Neotax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das klingt wirklich schlimm. Aber es ist schon interessant, dass ich solche Probleme gar nicht habe. Das muss wohl an den unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten liegen, die es bei PCs gibt.
Mittlerweile nehme ich auch nicht mehr jede Treiberversion mit, sondern aktualisiere nur noch alle 2-3 Monate, denn so lange alles gut läuft, habe ich keine Motivation, andauernd zu updaten.

Das für mich nervigste ist momentan, dass der Framelimiter (Chill) nicht zuverlässig funktioniert, wenn ich meinen zweiten Bildschirm angeschaltet habe. Dadurch wird dann oft der FreeSync-Bereich meines Monitors überschritten und es wird ruckelig.
Oder bei den Herrn ist das Netzteil zu schlecht/Falsch Angeschlossen an der Grafikkarte oder der Ram nicht stable mit OC ja XMP ist auch OC, oder seine karte ist einfach Kaputt. Was auch sein kann altes Windows was schon 200x upgradet worden ist BIOS Csm kein uefi bios ect.

Aber da er ja anscheinend mit allen Treiber das Problem hat muss es ja am Treiber liegen. *Sarcasm
 

Generosus

Schraubenverwechsler(in)
BeQuiet 1000 W Straight Power 11 Serie, i9 9900k, auf Gigabyte Z390 und MSI MEG z390, mit RAM von Crucial (weiss ich jetzt nicht den Namen), Rest SSD´s von Crucial und .m2 von WD Black un 2 x LG 850 irgendwas Monitore drann, jab ich hab nen instabiles System, die RX480 lief absolut stabil, auch andere Konfigurationen ausprobiert, aber wenn man mal bissel in die Foren schaut, dann weiss der gut informierte Forenbesucher von welchen Problem ich rede, Aber AMD arbeitet ja drann, SEIT Monaten, aber bisher keine Verbesserung. Meine Angst ist, das Problem ist von der "kleinen" Navi" auch in die Big Navi mit übergegangen, da ich tatsächlich plane mir eine zu kaufen. Achja, Linux und Hackintosh laufen stabil, nur eben Windows + Spiele sind eben das Problem.
 

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sicher ist nur, dass das kein generelles Problem ist. Ansonsten müsste ich davon ja auch betroffen sein. Und klar habe ich von den Blackscreens schonmal gelesen, allein schon weil das auch andauernd in den Changelogs beim Treiber stand.
Mich würde mal interessieren, wie groß der Anteil an Usern ist, die wirklich solche Probleme haben, und inwiefern die Treiberupdates das schon gebessert haben. Denn ich gehe mal davon aus, dass die bisherigen Fixes tatsächlich bei einigen Nutzern was gebracht haben.

Übrigens war ich bei meinem System sogar ziemlich nachlässig und habe trotz komplettem Plattformwechsel von Ivy-Bridge auf Zen 2 Windows nicht neuinstalliert. Eigentlich wollte ich das noch nachholen, wenn ich Zeit habe, aber bisher läuft trotzdem alles problemlos. Die 5700XT lief bei mir auch im alten System, also mit einem alten Straight Power E9 580W, ohne Probleme.
 
Oben Unten