• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

R9 380X taktet seit Treiber-Update runter

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin, ich hab eine, mittlerweile etwas ältere R9 380X von Sapphire. Über die Jahre hinweg hab ich stets das Programm ,,ClockBlocker'' verwendet, um bei Spielen und sonstigen 3D-Anwendungen den Turbotakt von 1040 MHz stabil halten zu können. Das hat auch bis jetzt sehr gut funktioniert, nur hatte ich seit August 2020 die Treiber der GraKa nicht mehr aktualisiert. Also hab ich nach fast über einem Jahr die neuesten Treiber installiert ( die alten Treiber wurden gelöscht). Beim Spielen von Fallout 4 hab ich aber sofort gemerkt, dass die Performance zeitweise um einiges schlechter ist, als zuvor. Das Problem, wie man bereits am Titel lesen kann: die 380X springt im Sekundentakt von einen Takt auf den anderen. 1029 MHz, dann 820 MHz, dann 893 MHz, dann mal für ein paar Sekunden 1040 MHz, dann wieder 760 MHz, und so weiter.
ClockBlocker, das ich wie gesagt bis jetzt immer benutzt habe um das zu vermeiden, hab ich gelöscht und wieder neuinstalliert und auch neu eingestellt. Keine Änderung, seit dem Treiber-Update ist das Programm nutzlos.
Auch in den AMD Settings habe ich, mit Ausnahme von Status 1, alle anderen Statusoptionen auf 1040 MHz gestellt. AMD Chill wurde ebenfalls ausgeschaltet. Leistungsgrenze wurde in den AMD Settings auch auf das Maximum (20%) erhöht, was ich vor dem Treiber-Update nicht machen musste.
MSI Afterburner habe ich auch gelöscht und neu raufgehauen, ULSS wurde ebenfalls deaktiviert, keine Änderung.
Die Temperaturen davor waren durchgehend stabil, heißt, auch wenn ich ca. 4 Stunden 7 Days To Die im Turbotakt von 1040 MHz gespielt habe, ist die Temperatur nie über 72 Grad gestiegen.
Natürlich sind die Temperaturen nun dadurch, dass die Grafikkarte so gut wie gar nicht mehr im Turbotakt läuft, etwas besser. 70 Grad wurde bis her nicht erreicht. Ist aber trotzdem irrelevant, weil die Performance in allen Spielen (nicht nur Fallout 4) um einiges schlechter wurde.
Hab echt keine Ahnung, was ich noch machen könnte.

System: Windows 10 Pro
I7-2600
R9 380X von Sapphire
16 GB DDR3 RAM
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Letztens hatten wir hier ein Thema, wo jemand meinte das seine Grafikkarte, nachdem Windows neu installiert wurde nicht mehr über 800 MHz geht. Am ende hat sich herausgestellt das es an der Grafikkarte selbst liegt und es gar nichts mit dem Setup von Windows was zu tun haben konnte. Es kann daher gut sein das deine Grafikkarte zuvor bereits nicht richtig lief und dieses jetzt erst mit dem Treiber auffällt.

Denn nach deiner Fehlerbeschreibung scheint mir was dabei zu heiß zu werden und dann taktet sie sich um sich zu schützen kurzzeitig herunter. Bedenke das es mehrere Temperaturen gibt als dir angezeigt werden. Ich denke da sogar speziell an die Spannungswandler, wo oft dessen Temperaturen nicht mit ausgegeben werden und hier die Grafikkarte auch runter takten kann.

Daher mein Tipp... Grafikkarte zerlegen... Pads ausmessen, neu kaufen und austauschen und WLP auch mit austauschen. Dabei auch mal alles schön sauber machen und dann nochmals austesten.

Ansonsten mal mit dem OSD von Afterburner schauen wie sich CPU-Takt und GPU-Auslastung verhält.
 
Oben Unten