• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

R7 5800x EKL Ben Nevis für den Übergang ?

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,
Da gestern alle Teile von meinem neuen PC außer dem PC Kühler (Arctic eSports 34 Duo) geliefert wurden wollte ich fragen ob ich den r7 5800x bis voraussichtlich Dienstag (vllt sogar nur bis morgen) mit meinem alten EKL Ben Nevis betreiben kann. Das sollte gehen oder ? Er wird zwar hoch drehen und der CPU wird vermutlich drosseln aber sonst dürfte nichts passieren oder ? Ich würde außerdem die CPU gerne etwas undervolten. Da spielt es eigentlich auch keine Rolle mit welchem cpu Kühler ich das mache oder ?

Edit:

Das ganze ist in einem Meshify C verbaut.
Vorne blasen 2 Corsair ML140 rein und hinten und pben ziehen die 2 120er Lüfter die beim gehause dabei waren die Luft raus. Ich könnte einen 120er auch durch nen Arctic 140 Lüfter ersetzen falls das Sinn macht ?

Vielen Dank vorab
Zooky
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Er wird zwar hoch drehen und der CPU wird vermutlich drosseln aber sonst dürfte nichts passieren oder ?
Wenn das mal überhaupt passiert, vor allem die Drosselung. :ka:
Maximal Boosten wird die CPU nicht und es wird wohl stellenweise etwas lauter, als mit dem Freezer 34.

Ich würde die 1-2 Tage ja einfach noch warten, auf den doppelten ein-/ausbau Stress hätte ich ja keine Lust :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde die 1-2 Tage ja einfach noch warten, auf den doppelten ein-/ausbau Stress hätte ich ja keine Lust :D
Das wäre bei mir der Hauptgrund, denn mit dem Kühler würde es sicherlich auch Übergangsmäßig gehen.

In einem offenem Versuchsaufbau hatte ich sogar ein Boxed-Kühler eines 4970K auf meinem 9900K darauf. Damit konnte ich zwar den Prozessor nicht richtig auslasten, da er direkt auf 100°C gegangen wäre, aber um eine Funktion mit mittelmäßiger Last austesten zu können reichte es aus. Der Prozessor taktete auch mit 100°C runter, weshalb selbst solch eine hohe kurze Temperatur unbedenklich war.

PS... Aufpassen, solltest du doch den Kühler Übergangsmäßig darauf machen, das du beim Abnehmen den Kühlers den Prozessor nicht aus dem verriegeltem Sockel rausreißt. Die AMD Prozessoren kleben sehr gerne am Kühler so fest dran, das sie beim Abnehmen aus dem Sockel gerissen werden.
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Die Installation beider Kühler ist zum Glück Recht einfach. Ich bin einfach zu ungeduldig :D

Ja das mit dem klebenden cpu hab ich schon gehört. Gibt es Tipps um das zu vermeiden ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich löse den Kühler und dann lässt er sich ein klein wenig nach rechts und links drehen und dabei gebe ich nur leichten Zug darauf.
Geht auch noch besser, wenn du zuvor den Rechner etwas warmlaufen gelassen hast. Zur Not kannst du auch den Kühler etwas mit einem Haarföhn warm machen.

Letztens habe ich auch noch ein Tipp mit einer Zahnseide gehört, soll daher damit auch ganz gut gehen.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Beim Ben Nevis ist das etwas schwierig, weil dieser ins Retention-Modul eingehangen wird. Manchmal „ploppt“ der Prozessor dann einfach mit dem Kühler raus, wenn die Spannung gelöst wird. Daher würde ich auch, wie oben empfohlen zuerst den Prozessor erst etwas warm werden lassen, z.b. mit Prime 95.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Hab jetzt einfach doch abgewartet :D

Ich mache mir gerade "Sorgen" ob der eSports duo überhaupt reicht :O Aber viele alternativen gibt es nicht. Alles was besser kühlt ist riesig und passt vermutlich nicht wegen dem Ram. Eine AiO wird nicht ins meshyfiy C + RTX 3080 Phantom passen :S
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Ja der reicht. Ein 5800X wird immer recht Warm, wärmer als seine Kollegen. Aber die 1XX Watt kühlt ein Freezer weg. Selbst ein NH-D15 bringt dir meist nur eine einstellige Verbesserung
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Alternativen gibt es sogar sehr viele. In das Meshify C passen doch Kühler bis zu einer Höhe von 170 mm. Da hast Du breite Auswahl. Nur mal um die üblichen Verdächtigen zu nennen:

- Alpenföhn Brocken 3 / Eco Advanced
- Scythe Mugen 5 / Fuma 2
- BeQuiet Dark Rock 4 / Pro

Aber ganz ehrlich, der Arctic Freezer 34 eSports Duo ist vollkommen ausreichend. Und wie @Narbennarr schon sagte, vielleicht wird ein größerer Kühler einen ticken leiser sein und vielleicht 3-7 Grad mehr kühlen. Aber wenn Du das Geld für einen anderen Kühler raushauen möchtest, hau raus...
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Die höhe ist kein Problem ich mache mir eher um die Breite und Tiefe sorgen. Vorne ist der Ram hinten und drüber sind die heatsinks vom MSI Gaming Edge Wifi. Gerade der Dark Rock Pro 4 ist riesig (ich denke der normale Dark Rock ist nicht besser als der Arctic)
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Die Brocken 3, Mugen und Fuma lassen die Ram Riegel frei und passen auf jede Board, es sei denn, du hast ein mATX, dass kann schon mal problematisch sein beim Brocken 3.

Der Dark Rock 4 Pro ist sehr groß, passt aber ebenfalls auf jedes ATX Board. Mit dem Ram muss man sich die Höhe anschauen:

master.png

Notfalls kann man ja den vorderen Lüfter etwas höher setzten, aber bei RGB-Ram macht dieser Kügler keinen sinn, weil Du von RGB dann nichts mehr siehst. :-)
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Hab mir die Trident Z neo geholt. Also falls ich mit dem Arctic nicht zufrieden sein sollte dann nehme ich den Brocken, Mugen oder Fuma. Wie ist es mit dem Macho Rev C?
 
Oben Unten