• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

qeldroma

Schraubenverwechsler(in)
Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Hallo zusammen,

ich google mir inzwischen schon 'nen Ast ab, um herauszufinden, welche Lüftersteuerung bis 60€ es ermöglicht, bei der automatischen Regelung Einfluss zu nehmen!

Sehe ich das richtig, das keine das kann?

Hintergrund ist, das die nicht änderbaren Automatiken immer frühestens erst bei über 55° C auf Volldampf schalten, was für meine WaKü definitiv viel zu spät ist!

Ich suche eine Automatik, die z.B. einsteigt bei 35° und bei 45° auf Maximum geht?

Gegooglet habe ich:
- Aerocool Gate-/Power-watch
- Aerocool Modern-V
- Aerocool Touch2000
- Aerocool V12XT
- NZXT Sentry 2
- NZXT Sentry LX
- LianLi TR5
- AXP Thermal Control Panel

Alle haben, so weit ich erkennen kann, wenn überhaupt dann nur Automatismen, die nicht zu beeinflussen sind?

Weiß jemand mehr, oder habe ich mich bei einem der Geräte geirrt?

Gruß, Florian
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Sind zwar etwas über 60 €, aber die kann ich empfehlen::daumen:

mCubed T-Balancer bigNG Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland


  • kann zur Programmierung über USB intern und extern angeschlossen werden
  • Windows-Software zur Programmierung, statische Speicherung in der Steuerung, läuft nach Programmierung ohne Software
  • 4 separat regelbare Lüfter-Kanäle mit Leistung für zwei oder mehr Lüfter (Spannung oder PWM)
  • Kabel Rückleitung des Tachosignals an Mainboard
  • 4 analoge und 2 digitale Sensoren
  • freie Verknüpfung der Sensoren mit den Lüfterkanälen über eine Matrix
  • modulares Konzept, erweiterbar (dig. + analoge Sensoren etc.)
Ich weiß zwar nicht, wie gut sie für eine Wasserkühlung geignet ist, mit der Funktion als Lüftersteuerung bin ich jedoch 100% zufrieden. Auf jeden Fall gibt es beim Hersteller auch ein "Wasserkit":

mCubed Information Technology GmbH

Für etwas weniger Geld mit geringerer Ausstattung gibt's auch das kleine Modell:

mCubed T-Balancer miniNG Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

oder in der gleichen Preisklasse die classic Variante (frag mich jetzt nicht nach dem Unterschied ;)):

mCubed T-Balancer classic Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
 
M

Madz

Guest
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Der T-Balancer wird nicht mehr weiter entwickelt, bzw. dessen Software. Deswegen ist das Aquaero besser.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Der T-Balancer wird nicht mehr weiter entwickelt, bzw. dessen Software. Deswegen ist das Aquaero besser.

War ja nur ein Vorschlag, so wie er ist, muss der T-Balancer auch nicht weiterentwickelt werden. Mit vergleichbarem Sensor-und Kabel-Umfang ist die Aquaero dann wohl auch ein ganzes Ende teurer (spielt ja auch in einer anderen Liga als die von qeldroma genannten Steuerungen).
Ist zwar ein blöder Spruch, aber ich würde trotzdem nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Auf jeden Fall ist der T-Balancer noch neu zu kaufen und der Support nicht abgekündigt. Wo hast Du das eigentlich her, dass er nicht mehr weiterentwickelt wird ?
 
M

Madz

Guest
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Wo hast Du das eigentlich her, dass er nicht mehr weiterentwickelt wird ?
Guck dir mal die Software an! Offiziell wird nur Windows XP unterstützt. Würde sie weiter entwickelt werden, stünde dort Windows Vista oder sogar Windows 7.


Und zu Frage des Preises: Das Aquaero ist ein Gerät, daß man sich einmal kauft und nie wieder hergeben will. Der Support ist super, es kommen öfters mal neue, interessante Zubehörteile und die Software ist auch sehr gut.

Lies doch mal meinen Test: http://www.tech-review.de/include.php?path=content/content.php&contentid=8388
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Aber funktionieren tut's unter Windows 7, man muss nur die aktuellen Treiber für den USB Port installieren. Außerdem laufen Programme, die mit der Windows 32 API von M$ ordentlich entwickelt wurden, auch unter Windows 7 weiter (ohne dass man das explizit dazu schreiben muss). Weiß ich, da ich selbst schon welche geschrieben habe. Und wie schon gesagt, läuft der T-Balancer nach der Programmierung auch ohne die Software. Da die Programmierung über USB erfolgt und sicher nicht jeden Tag geändert wird, kann man das zur Not auch mal in einer virtuellen Maschine erledigen.

Wir sollten sowieso nicht streiten, sondern qeldroma einfach ein paar Alternativen aufzeigen und dazu gehört der T-Balancer, vor allem im Vergleich mit o.g. Lüftersteuerungen, allemal. Entscheiden muss qeldroma dann sowieso alleine.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Eben, Du bist bestimmt Autoverkäufer und verkaufst jemandem eine Porsche, der nur einen Polo haben wollte ;)
Für 'ne Wasserkühlung ist sicher die Aquaero die bessere Wahl.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Na mal schauen, ob sich qeldroma anhand unserer Argumentation eine Meinung bilden kann. Vielleicht gibt's auch noch ganz andere Ideen.
 

Marquis

Software-Overclocker(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Ich würde auch zur Aquaero raten, ohne Display kostet sie auch nur ungefähr 70€ und ist wesentlich praktischer als alle anderen, da sich sehr viele Sachen mit integrieren lassen (DFM, Tempsensor, mit Y Stecker und Powerbooster >10 Lüfter etc.).
 

mattinator

Volt-Modder(in)

Marquis

Software-Overclocker(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Das Problem schein ja am Board zu liegen, bzw. Chipsatz, daher sehe ich da keine große Gewichtung.
 
TE
Q

qeldroma

Schraubenverwechsler(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Aquaero ist definitv zu viel des Guten, mehr als 50 € wollt' ich nciht ausgeben, 60€ sind nur drinn, wenn es ganz besondere Gründe dafür gäbe.

Außerdem reden wir von Linux, da is'es eh Essig mit Aquaero....

Na gut, dann muß ich wohl auf "manuell" gehen, tendiere dann zum Aerocool touch 2000, sieht gut aus und man hat zumindest alle Infos von 4 Lüftern und Temperaturen auf einmal im Blick ;)

Danke und Gruß, Florian
 

Marquis

Software-Overclocker(in)
AW: Quo vadis: Automatsiche Lüftersteuerung

Könntest auf die Aquastream umrüsten, hat ne integrierte Lüftersteuerung.
 
Oben Unten